Studio sagt: Viele glauben, MMORPGs sterben aus – Wir denken, sie sind führend!

Viele Spieler sehnen sich derzeit nach einem neuen MMORPG, dass sie über Jahre fesselt. Doch schon länger erschien kein neuer, erfolgreicher Titel mehr. Ein Indie-Studio glaubt jedoch fest an das Genre und hält es sogar für führend im Gaming-Markt.

Was ist das für ein Studio? Artificial Core ist ein kleines Studio und arbeitet derzeit an dem MMORPG Corepunk, das optisch etwas an LoL erinnert.

In einem Interview mit Gamespace verrieten die Entwickler, dass sie große Fans des Genres sind und dass MMORPGs für sie weiterhin eine wichtige Rolle im Gaming spielen:

Es gibt die allgemeine Meinung, dass das MMORPG-Genre im Sterben liegt. Nun, wir stimmen dieser Aussage nicht zu. Tatsächlich glauben wir, dass das MMORPG-Genre eine führende Rolle für alle anderen Genres übernimmt.

Wir sind riesige Fans davon und das war der Hauptgrund, warum wir uns entschieden haben, Corepunk zu erstellen.

Corepunk PvE Screenshot Ingame
Bunt, Steampunk, einfaches Interface – So sieht Corepunk aus.

Warum ist das Besonders? 2014 erschien mit The Elder Scrolls Online das letzte große MMORPGs aus dem Westen. Seitdem werden zwar von kleineren Studios viele aussichtsreiche, neue Titel entwickelt. Doch einen großen Release gab es nicht.

Stattdessen schwappen immer wieder Asia-MMORPGs zu uns rüber. Doch die schaffen den Sprung meist nur mit großer Verzögerung und laufen dann nicht erfolgreich. Eines der größten Negativbeispiele war Bless Online, dass spät zu uns kam und schnell wieder eingestellt wurde. Doch auch Titeln wie Revelation Online oder Astellia blieb der große Erfolg verwehrt.

Corepunk soll das anders machen. Das Spiel bietet schon im ersten Trailer viel Humor und setzt auch auf die ISO-Perspektive, die man sonst aus Hack’n Slays kennt. Doch das Kampfsystem und auch die allgemeinen Inhalte sollen einem klassischen MMORPG gleichen.

Große und offene Welt, die jedoch ständig im Nebel liegt

Wie ist das MMORPG aufgebaut? Corepunk setzt auf eine große und offene Welt, die ihr ohne Ladezeiten erkunden können sollt. Eine Besonderheit ist dabei der Nebel des Krieges, der immer wieder Stellen der Karte bedeckt, die ihr schon besucht habt. So sollt ihr ständig im Erkunder-Modus unterwegs sein.

Das MMORPG bietet euch zudem:

  • 4 einzigartige Rassen: Elaniens, Faidens, Quaddari, and Yorners
  • 12 Helden, die verschiedene Skill-Bäume aufweisen
  • Verschiedene Sammel- und Crafting-Disziplinen
  • Zufällig generierte Dungeons und Raids
  • Gilden
  • Verschiedene Quests und viel Lore
  • PvP in der offenen Welt, dass mit einem Ehre-System das Töten anderer belohnt und durch ein Karma-System schwache Spieler schützen soll

Zudem soll Corepunk den Spielern viele Freiheiten lassen, aber das innerhalb von vorgeschriebenen Grenzen. Die Spieler sollen die Wahl haben, ob sie lieber grinden, questen oder über andere Wege das Level-Cap erreichen. Dabei sollen sie jedoch nicht den schwächeren Spielern den Spielspaß nehmen.

corepunk bomber girl
Die verschiedenen Helden aus dem MMORPG Corepunk.

Wann startet die Beta zu Corepunk? Derzeit gibt es noch keinen festen Zeitraum, in dem die Beta des MMORPGs beginnen soll. Laut den Entwicklern soll Corepunk erst in einem guten Zustand sein, bevor sie Spieler darauf loslassen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vallo

Mit Karma-System oder nicht, wenn es die Möglichkeit gibt in einem MMORPG jeden anzugreifen wann ich es möchte, werde ich es nicht spielen.

TapTrix

„Geplant“ Beta in Q4 2020, ist ja noch viel Zeit, ich hoffe sie Setzen es nicht in den Sand, denn es hat mein Interesse definitiv geweckt.

Namma

ISO Perspektive ist für mich kein mmorpg sondern ein online hack and slay.
Mit ISO Sicht wird man nie so in die Welt eintauchen können wie bei third person oder egosicht 🤷🏻‍♂️

Alzucard

ein hack and slay kann auch ein mmorpg sein.
Lost Ark zum Beispiel.

Namma

Ich freu mich auch auf lost ark, aber ändert nicht mein empfinden, was die Art und Weise des Spielens angeht.
Mögen tu ich beides, mag ja auch hack and slays gerne 😊.

Schuhmann

Wenn du Koreaner wärst, würdest du das anders sehen: Lineage ist da riesig und ein ISO-MMORPGs. Lost Ark ist ja jetzt auch wieder ein ISO-MMORPG.

Runescape/Ultima Online/Albion Online sind/waren ja auch ISO-Spiele. Ich denke das ist einfach eine Gewöhnungssache.

Im Westen sind halt jetzt seit 15 Jahren alle Mainstream-MMOs in anderen Perspektiven, aber das muss ja nicht ewig so bleiben.

Namma

Nicht falsch verstehen 😊 ich freue mich auch über ein ISO-mmorpg.
Aber für mich persönlich sind es zwei Paar Schuhe 🤷🏻‍♂️
Mögen tu ich beides. Das 3d mmorpg zum völlige abtauchen in eine schöne Atmosphäre und entdecken der Welt und Geschichte.
Das ISO mmorpg, monster hacken und looten bis zum umfallen 😁

VValdheim

Ich kann deinen Standpunkt absolut nachvollziehen was das „in eine Welt abtauchen“ angeht, allerdings können auch ISO Spiele eine sehr gute „mittendrin“ Atmo erzeugen, siehe Baldurs Gate, Divinity etc. So etwas ließe sich bestimmt auch in einem MMORPG machen, nur hat das bisher noch kaum jemand ordentlich hinbekommen. Mir fiele da spontan nur UO ein. Vielleicht schafft das Corepunk ja ❓ Freue mich jedenfall sehr auf das Spiel auch wenn es noch in weiter Ferne liegt.

Jona

Du bist nach 2000 geboren, oder ?

Namma

Nein 13 Jahre da vor.
Dennoch, lag es damals nicht unbedingt daran das man es nicht anders machen wollte 😉 und auch Ultima online, diablo oder ragnarok online, bringen nicht ansatzweise das gleich Spiel erlebnis wie ein wow, ff14 oder gw2.
Dennoch sind sie alle spitze 😁

Ein need for speed Spieler sagt ja auch nicht unbedingt, er freut sich auf gta weil er dort Autos fahren kann. Ist es doch einfach ganz anderes gameplay, trotz prallelen 🤷🏻‍♂️

Splitter

Sowohl MMORPGs als auch Hack and Slays haben typische Merkmale/Gameplay-Mechaniken usw. die es als solches definieren. Nur weil sich die Kameraperspektive ändert, wird das eine nicht automatisch zum anderen…
Und außerdem sind das zwei Genres die durchaus auch Hand in Hand gehen können. Genre-Mixes zwischen den beiden gibt es ja schon ein Paar.

N0ma

so seh ichs auch

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x