Das ist MapleStory 2, das im Moment größte MMORPG auf Steam

Am 10. Oktober startete das Anime-MMORPG MapleStory 2 offiziell. Spieler zeigen sich begeistert, weswegen wir euch das Onlinespiel heute etwas näher vorstellen.

Großer Erfolg: Wenige Tage nach dem Release ist MapleStory 2 eine große Nummer auf Steam. 38.360 Spieler hatte es in einer ersten Spitze. Bei SteamCharts liegt es am Sonntagmorgen gerade auf Platz 12 und damit deutlich vor dem nächsten MMORPG The Elder Scrolls Online. Grund genug für uns, einmal näher auf das neue MMORPG aus Korea zu schauen.

Was ist MapleStory 2 und was genau hat es mit dem extrem erfolgreichen Vorgänger zu tun? Wir geben euch einen Überblick.

Die 7 besten Anime-MMORPG im Jahr 2019

Ein moderner Nachfolger

Was ist MapleStory 2? Das Sequel zum 2003 erschienen Anime-MMO sollte ursprünglich eine Art Prequel mit modernen Features und einer 3D-Grafik werden. So ganz genau nimmt man es mit dem Prequel nun aber doch nicht und stellt den Spielspaß in Vordergrund. Auch wenn dies bedeutet, dass die Story nicht mehr zu 100 Prozent zu der des Vorgänger passt.

MapleStory 2 Charakter

Das ist das neue MMORPG Maple Story 2:

  • MapleStory 2 bietet eine knuffige Anime-Grafik
  • Anstatt euch wie im Vorgänger seitlich scrollend durch 2D-Levels zu bewegen, versetzt euch MapleStory 2 in eine 3D-Landschaft, die aber ähnlich wie Minecraft aus Blöcken besteht
  • Ihr erschafft euren Helden aus den Klassen Runeblade, Archer, Assassin, Berserker, Heavy Gunner, Knight, Priest, Thief und Wizard – weitere Klassen sind geplant
  • Jeden Charakter dürft ihr individuell entwickeln und gestalten
  • Euren Charakter levelt ihr hauptsächlich durch Quests auf
  • Grinding ist nicht mehr ganz so präsent wie im Vorgänger
  • Während eurer Abenteuer erkundet ihr viele Gegenden und könnt dort versteckte Orte und Events finden
  • Ihr bekämpft jede Menge Feinde und stellt euch in Gruppen auch Bossmonstern
  • Ihr nehmt an jeder Menge Mini-Spielen teil
MapleStory 2 Minispiele

Taktik ist wichtig

Nutzt eure Umgebung: MapleStory 2 bietet euch die Möglichkeit, die Landschaft in einem gewissen Rahmen zu manipulieren.

  • Ihr fällt Bäume
  • Blöcke, aus denen die Landschaft besteht, können teilweise bewegt werden
  • Ihr nutzt Objekte in der Landschaft in den Kämpfen
  • Ihr baut euch im Rahmen des Housing-Systems eigene Städte nach euren Vorstellungen

So laufen die Kämpfe ab: Wer MapleStory 1 kennt, der wird sich in den Kämpfen von Teil 2 direkt heimisch fühlen, auch, wenn die 3D-Umgebung nun mehr taktische Möglichkeiten bietet.

  • Ihr nutzt die Fähigkeiten eures Helden strategisch, weswegen ihr auch immer darauf achten müsst, wie ihr euren Charakter weiterentwickelt
  • Die Kämpfe laufen schnell und actionreich ab
  • Ihr müsst immer ein Auge auf euer „Spiritlevel“ haben, was so eine Art Mana darstellt. Jeder Skill verbraucht Spirit, weswegen ihr in den Kämpfen taktisch überlegen müsst, welche Skills ihr einsetzt
  • Es ist nötig, aktiv den Angriffen von Feinden auszuweichen
  • Gruppenspiel ist wichtig
  • Bosskämpfe finden auf großen Maps statt, deren Umgebung ihr zu eurem Vorteil nutzt
MapleStory 2 Housing

Tobt euch kreativ aus

Erschafft eigene Mini-Spiele und mehr: Eine große Besonderheit von MapleStory 2 ist, dass das Spiel eurer Kreativität freien Lauf lässt.

  • Ihr nehmt nicht nur an Minispielen teil, ihr dürft diese sogar selbst erschaffen
  • Über einen Editor baut ihr eigene Maps
  • Es ist sogar möglich, komplette Dungeons zu bauen und diese mit Fallen und Monstern zu bestücken
  • Ihr baut eure Häuser komplett Block für Block nach euren Vorstellungen auf und dekoriert sie, wie ihr wollt
  • Mittels des Editors könnt ihr eigene Minispiele erschaffen, wie etwa eine Rennbahn bauen, um euch dort mit anderen Spielern heiße Rennen zu liefern
  • Ihr erschafft sogar eigene Kostüme und Outfits, die ihr an andere Spieler gebt

So läuft PvP ab: PvP spielt in MapleStory 2 auch eine Rolle. Es gibt sogar einen Battle-Royale-Modus!

  • In speziellen Gebieten bekämpft ihr euch frei untereinander
  • In der Arena finden Duelle statt
  • Es gibt spezielle PvP-Minispiele
  • Der Mushin-Royale-Modus ist im Prinzip Battle Royale: 50 Spieler bekämpfen sich auf einer Map, auf welcher Sie mit einem Ballon landen. Die Map wird mit der Zeit kleiner. Überall findet ihr Kisten mit Beute, die aber von Monstern bewacht werden. Am Ende bleibt nur ein Spieler übrig.
Die 13 besten Free-to-play-MMORPGs im Vergleich

Was bietet der Ingame Shop? MapleStory 2 könnt ihr kostenlos spielen, beispielsweise über Steam. Es ist möglich, eine Premiummitgliedschaft abzuschließen, die euch mehr EXP und einige kleinere Boni gewährt. Daneben gibt es noch Ingame-Shops:

  • Premium-Shop: Verkauf verschiedener Kosmetik- und Bequemlichkeits-Artikel
  • Design Shop: Verkauf von kosmetischen Items, die Spieler erstellen
  • Style Crate: In diesen „Lootboxen“ findet ihr zufällige Outfits

Bezahlt wird mit der Premiumwährung Merets. Merets könnt ihr euch erspielen oder gegen Echtgeld kaufen. Die Entwickler geben an, dass keine Pay2Win-Items zum Verkauf stehen.

Obwohl MapleStory 2 bei den Spielern auf Steam derzeit recht gut ankommt, gibt es mit den Gold-Spammern derzeit ein großes Problem. Die Entwickler arbeiten derzeit an einem neuen System, das Spam effektiver erkennt und die zugehörigen Accounts direkt sperrt.

MapleStory 2: Das koreanischste MMORPG aller Zeiten startet mit diesem Trailer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

18
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dahoo
Dahoo
1 Jahr zuvor

Bin mit sehr gemischten Gefühlen an dieses Spiel gegangen. Muss dazu sagen ich habe Ragnarök gehasst. Noch dazu habe ich wohl als Kind nicht genug mit Puppen gespielt um die geballte macht an Niedlichkeit die eim hier kredenzt wird locker wegzustecken ^^

Aber huch!!
Es macht Spaß und das Gameplay (Bei der Steuerung mit Maus fast wie Diablo,Poe etc. nur man muss sich recht schwerfällig ausrichten muss) geht gut von der Hand.
Die Welt und die Dungeons sind für die einfachen Mittel einer Mindcraft ähnlichen Welt sehr kreativ gestaltet und die Story kann sich auch sehen lassen.

Ich bin erst recht kurz dabei ( lvl 25 ) , kann daher wenig über Endgame oder Langzeitmotivation sagen. Aber in der momentan so Quälenden Arpg Flaute kann es den leeren Magen durchaus erstmal füllen.

Der größte Pluspunkt, der mich sofort angesprochen hat. Die Finanzierung als Free2play
im Stile eines PoE nur über Skins hat immer den Daumen hoch verdient und da ich weiß das solche Perlen selten sind möchte ich hier auf jeden Fall ein positives Feedback hinterlassen. Das kann man gut Spielen, ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Nico
Nico
1 Jahr zuvor

Erinnert vom Grafikstil und Möglichkeiten sehr an Trove, auch wenn dieses den Anime Stil nicht beherbergt. Den Pixellook benutzen natürlich noch mehr als diese beiden. Im Vergleich dazu stellt es aber viele Mittel direkt im Spiel wie z.B. Items Designen und Dungeons bauen. Also ähnliche Spiele gibt es viele, jedoch nicht mit so einer Möglichkeitenvielfalt. Freue mich schon es anzuspielen^^
Das es in den Steam Charts weit vor ESO ist wundert mich nicht, da es schon mal F2P ist. (wenn ich mich verlesen habe sry, kann mit dem Handy aber nicht hochscrollen xD) Ob es die Spielerschaft halten wird und zum dauerhaften spielen animiert zeigt sich wohl noch.

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Wenn die Steuerung nicht so bescheiden wäre und man mit der Maus Diablo Like spielen könnte. Wäre es top aber naja. Leider wurde da kaum dran gearbeitet. Eventuell bald mal.

Ansonsten echt lustiges Spiel, eher was zum blöde Sachen machen, als es Serious zu spielen smile

So ein Spiel hat lange gefehlt Mal wieder.

Bam Vom Bahnhof
Bam Vom Bahnhof
1 Jahr zuvor

Möglicherweise ist dieser Kommentar hier etwas fehl am Platz aber ich weiss erlich gesagt nicht, bei welchem Artikel ich ihn sonst hinzufügen soll. Und zwar gibt es ein Thema, von dem ich mir seit längerem einen Artikel wünsche: Der Private Bdo server Gamezbd, der momentan, unter anderem aufgrund des realeses von eu-freshstart servern letzten Freitag, täglich hunderte Spieler gewinnt, stand jetzt sind über 6.5k online und im Laufe des Tages werden ed wahrscheinlich noch 7k werden. Der server ist in vielerlei Hinsicht das bdo, welches sich viele Wünschen: viel weniger p2w, extrem viele Gratis Perlen, schnellerer Fortschritt, viele angenehme Mechanismen wie eine extreme Zuahme der Spawnrstes von bossen, was boss hunting anstatt Grinden ermöglicht, einer Schadensanzeige uvm.
Ich würde diesbezüglich auch gerne einen Gastbeitrag schreiben, allerdings weiss ich erlich gesagt nicht wo ich diesen einreichen sollte…
(Ich bin keiner der Betreiber des Servers, och würde ihn nur gerne wachsen sehen)

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Privat-Server, die öffentlich beworben und diskutiert werden, laden die Betreiber der richtigen Server in der Regel dazu ein, dagegen juristisch vorzugehen.

Bam Vom Bahnhof
Bam Vom Bahnhof
1 Jahr zuvor

Nun, die devs von bdo wissen schon lange von Gamezbd: sie bannen leute auf reddit für Erwähnung, versuchem ytube videos zu striken, versuchen die Existenz des servers zu vertuschen. Allerdings haben sie es in einem Jahr nicht geschafft den server offline zu nehmen, was darauf hindeutet, dass die Betreiber einen Weg gefunden haben, den server legal zu betreiben. Von den selben Betreibern stammt auch ein aion ps, der schon seit Jahren erfolgreich läuft.

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
1 Jahr zuvor

Ich denke eher, dass die Betreiber des privaten Servers sich gut in einem Osteuropäischen Land verstecken, wohin die Entwickler gar nicht mit ihren Anwälten und anderen Mitteln hinkommen.
Legal ist das ganz sicher nicht.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Also „legal“ ist das sicher nicht. Das Spiel gehört denen ja nicht, das sie da vertreiben. smile

Es gibt ja sowas wie Urheberrechte.

Wir berichten in Ausnahmefälle über Privat-Server, wenn das „Offizielle „Spiel eingestellt ist – oder im Fall von „WoW Classic“, eine Version bietet, die es seit Jahren nicht mehr gibt.

Aber Privatserver von Black Desert Online … dem wollen wir kein großes Forum einräumen, denke ich.

Gastbeiträge nehmen wir sonst echt gerne – einfach an info@mein-mmo.de oder über das Kontaktformular. Aber hier in dem speziellen Fall würden wir es wohl nicht veröffentlichen. Müsste man dann offiziell in der Redaktion diskutieren. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Mehrheit findet.

Bam Vom Bahnhof
Bam Vom Bahnhof
1 Jahr zuvor

Ich verstehe. Dachte nur, da ihr alle möglichen mmo Neuigkeiten bringt, seid ihr möglicherweise interessiert, kann die Entscheidung aber natürlich nachvollziehen:)

Zaborg
Zaborg
1 Jahr zuvor

Sieht interessant aus, Danke!

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Top Spiel bis jetzt. Hab da kaum was auszusetzen. Die einzigen Punkte wären da die Limitierung von 30 Dungeons pro Woche für Loot und das Bot Problem in Dungeons. Habe jetzt so häufig Bots gemeldet, sowas hätte ich in keinem Spiel bis jetzt (zumindest innerhalb von Dungeons). Ansonsten schön abwechslungsreich das Spiel.

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

das limit kann man ganz leicht mit twinks umgehen smile

Robert Meier
Robert Meier
1 Jahr zuvor

2D wäre mir irgendwie lieber gwesen…

Sevenghost
Sevenghost
1 Jahr zuvor

Jo mir auch. Diese Knuffige Anime Grafik ist mir zu viel.

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Und die knufflige 2D Anime-Grafik nicht?

Sevenghost
Sevenghost
1 Jahr zuvor

Für mich nicht. In 2D wirkte das gar nicht so Knuffig, es hatte sein Charme, es musst so sein. In 3D ist das zu viel^^.
Vielleicht bin ich einfach zu Alt für sowas.

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

2d oder 3d ändert doch nichts an knuffig xD

Sevenghost
Sevenghost
1 Jahr zuvor

Ja gut wen man mein Persönliches empfinden nicht einbezieht, hast du schon recht. Trotzdem finde ich die 2D irgendwie besser. Es ist nun mal mein Empfinden^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.