Die Macher von Lost Ark zeigen erstmals ihr neues MMORPG, Spieler befürchten Schlimmes

Die Macher von Lost Ark zeigen erstmals ihr neues MMORPG, Spieler befürchten Schlimmes

Die Entwickler von Lost Ark haben mit einem Teaser-Trailer ihr neues MMORPG vorgestellt. Allzu viele Infos dürft ihr durch die Erstankündigung nicht erwarten. Bereits im Juni soll es jedoch Nachschub geben.

Was ist das für ein MMORPG? Das neue Projekt der Lost-Ark-Entwickler hört auf den Namen Lord Nine und entführt euch in eine Fantasy-Welt. Der Trailer zeigt große Heere, knappe Outfits, feurige Drachen, mobile Bogenschützen und den Hinweis, dass am 4. Juni 2024 weitere Infos folgen sollen.

Laut der Webseite MMORPG.org.pl könnte es sich bei dem MMORPG um das Projekt „The Lord“ handeln, über das MeinMMO bereits im Juni 2023 berichtet hat. Hinweise auf den Entwickler NX3 lassen sich aber weder im Trailer noch auf der frisch veröffentlichten Webseite finden.

The Lord sollte ein MMORPG für PC und Mobile-Geräte werden, das Realm-vs-Realm-Schlachten mit bis zu 600 Spielern ermöglicht und bei dem man aus acht Waffentypen und 200 Fähigkeiten wählt.

Hier seht ihr den Teaser-Trailer von Lord Nine:

Kein Name für Jubelarien

Wer steckt hinter dem Projekt? Smilegate ist ein südkoreanischer Entwickler und Publisher, der 2002 gegründet wurde und seitdem eine ganze Reihe Spiele veröffentlicht hat. Zu den erfolgreichsten Titeln gehören der Online-Shooter Crossfire aus 2007 und das MMORPG Lost Ark, das bei uns im Februar 2020 erschienen ist.

Wie reagiert die Community auf die Ankündigung? Unter der eben verlinkten polnischen News zeigen sich die Kommentatoren skeptisch. Man befürchtet das nächste MMORPG aus Korea mit generischem Fantasy-Setting und Pay2Win-Elementen beziehungsweise harter Monetarisierung.

Zudem vermuten Spieler, dass es sich bei Lord Nine um ein neues „Next-Gen-MMORPG für Smartphones“ handeln wird – mit Auto-Tracker und anderen Mobile-Features.

Wie bewertet MMORPG-Experte Karsten Scholz die Ankündigung? Der Teaser-Trailer ist so kurz, dass sich noch keine Rückschlüsse auf die Qualität des neuen Projekts von Smilegate ziehen lassen. In den Kommentaren der Spieler kommt mir der südkoreanische Publisher jedoch zu schlecht weg.

Lost Ark mag seine Probleme mit Ingame-Shop, Bots und Grind-Faktor im Endgame haben. Dennoch haben die Entwickler ein starkes MMORPG auf die Beine gestellt, das enorm viel spaßigen Inhalt für wenig Geld bietet. Daher behalten wir den 4. Juni mit Spannung im Blick und euch hier auf MeinMMO auf dem Laufenden. Apropos Smartphones: Die 10 besten Mobile-MMORPGs 2024 für iOS und Android

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andy
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Nico

wie kann man sich MMO Experte nennen und dann sagen das man da keine Rückschlüsse ziehen kann? Das Spiel sieht ja schon im Trailer 0815 in Sachen Charactere, Klassen usw aus? Alles extrem generisch.

Slayen

“Lost Ark mag seine Probleme mit Ingame-Shop, Bots und Grind-Faktor im Endgame haben.”

Aber genau das sind doch signifikante Probleme, die schon seit Jahren bestehen, ob im Westen oder im Osten, meiner Meinung nach, kommt das Unternehmen in den Kommentaren noch zu gut weg.

Wenn man die Zahlen betrachtet, mag das MMORPG gut wegkommen, dass wars dann aber auch. Ansonsten ist der Rest meiner Meinung nach Geschmacksache und die geht zur Zeit nur in eine Richtung, wenn man die Situation betrachtet.

Und diese “Probleme” werden mit rüber getragen, denn “behoben/entschärft” haben Sie die bisher nicht. Auch wenn einige PR-Phrasen auf den Tisch kleckert wurden, die hat man aber anscheinend wieder schnell aufgewischt.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Slayen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx