LoL: Was bedeutet OTP und auf wen trifft das zu?

Die Abkürzung OTP hört man oft in Streams zu League of Legends (LoL) und liest es auch im Chat des Spiels. Aber was bedeutet das eigentlich? Wir zeigen euch die Erklärung, was hinter dem “One Trick Pony” in LoL steckt.

Das bedeutet der Begriff: Wenn man in Verbindung mit LoL oder ähnlichen Spielen den Begriff “OTP” hört, dann ist damit in der Regel ein “One Trick Pony” gemeint. Also ein Spieler, der eigentlich immer den gleichen Charakter spielt und keine anderen Champions ausprobiert.

In der Community sorgen solche Spieler immer wieder für hitzige Diskussionen. Erfahrt hier, warum es gut ist, ein One Trick Pony zu sein und welche Nachteile das mit sich bringt.

Die Vorteile der One Trick Ponys in League of Legends

Das machen sie gut: Als OTP spezialisiert man sich auf einen Champion und spielt, mit seltenen Ausnahmen, nur diesen. Der Vorteil daran ist, dass man seinen Champion dadurch sehr gut kennenlernt und beherrscht, ihn meistert. Spielt man immer wieder Yasuo, muss man gegen die verschiedensten Gegner ran und kann diese Matchups ausprobieren und daraus lernen.

Spielt ihr dann nach vielen hunderten Matches euer One Trick Pony, ist die Chance hoch, dass ihr im direkten Duell mit einem gegnerischen Spieler überlegen seid.

Ist euer One Trick Champion auf dem aktuellen Patch-Stand dazu auch noch stark, tragt ihr einen wichtigen Teil zum Sieg des Matches bei. Im Idealfall kennt ihr also alle Tricks und Mechanics eures Helden und wisst, wie ihr gegen die verschiedenen Konter spielt und möglicherweise auch gegen sie gewinnt. Obwohl die Konter euch auf dem Papier überlegen sind.

Wie es aussehen kann, wenn Spieler als “OTP” hart gewinnen, seht ihr in folgendem Video von Synotik. Gezeigt werden irre Kills mit Zed, Riven, Yasuo, Katarina, Jhin und Shaco.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Nachteile der One Trick Ponys

Das machen sie schlecht: Die Spieler setzen meist alles auf eine Karte. Wird ihr Champion in einem Match gebannt, dann müssen sie entweder auf einen anderen Champion ausweichen oder verlassen die Lobby. Das hat den Nachteil, dass andere Spieler dann wieder auf eine neue Lobby warten müssen.

Wechseln die OTPs auf einen anderen Charakter, hat das oft zur Folge, dass sie diesen gar nicht beherrschen. Das kommt ganz auf das ELO an, auf dem die OTPs spielen. Im unteren Bereich der Rangliste macht man sich nicht viel Gedanken über alternative Helden und “nimmt, was da ist”.

Im Zweifelsfall haben die OTPs also gar keine Erfahrung auf anderen Champions und stehen dadurch im direkten Duell auf der Lane deutlich schlechter da als der Gegner.

Wie steht ihr gegenüber One Trick Ponys in LoL? Findet ihr das gut, wenn sich Spieler einfach auf einen Champion konzentrieren und den dann richtig gut können, oder sind die Nachteile zu groß, weil sie sich nicht tief genug mit dem Spielen von anderen Champions beschäftigen?

Schreibt uns eure Meinung dazu doch hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Spielern aus.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DDuck

Meiner Meinung nach sind die Nachteile, die man als OTP hat, mittlerweile größer, als die Vorteile: 1v9 Carry-Situationen sind heutzutage dann doch eher seltener als es noch vor bspw. 5 Jahren der Fall war und es gibt eigentlich keinen Champion mehr der auf seiner Lane oder im Jungle gar kein schlechtes MatchUp hat…von daher ist etwas Flexibilität durchaus ein Vorteil, den man nicht unbedingt wegdiskutieren kann.

Natürlich kann man den eigenen Nachteil, den man durch das schlechte MatchUp auf seiner Lane hat, durch mechanische Skills ausgleichen. Wenn man aber mechanisch so begabt ist, spielt man in einer Elo, in der man ohnehin so viel Game Sense besitzen sollte, dass man die Lane mind. genauso gut mit einem jedem anderen, in dem Moment besseren Champion spielen kann.

Im Endeffekt ist es aber natürlich eine persönliche Entscheidung. Für mich persönlich wäre es nichts. Das Spiel bietet einfach zu viele, interessante Champions um dann wirklich NUR Master Yi zu spielen. Mal abgesehen davon, dass mir dazu auch das Taktieren, das Nutzen unterschiedlicher Builds, Comps, Schadensquellen und Strategien in LoL einfach zu viel Spaß macht um das Ganze für einen Champion aufzugeben, den ich OTPen will. Mich persönlich stören OTPs auch absolut nicht. Solange sie vernünftig picken und spielen oder dodgen, wenn der OTP-Champ gebannt wird oder man auf eine Rolle autofilled wird, auf der er nicht spielbar ist, dann bin ich da absolut fine mit.
Ätzend wird’s nur, wenn sie toxisch werden, sobald sie autofilled sind und keiner tauschen will oder sie bspw. nicht hovern, was sie unbedingt spielen wollen, dieser Champion dann aber gebannt wird. Wenn sie dann anfangen zu flamen oder das Game runterzurennen, nur weil sie nicht das bekommen haben, was sie wollen, ist das halt schon echt nervig. Aber ich glaube Spieler, die so ein Mindset haben und vier anderen Spielern lieber stur das Game zerstören, anstatt einfach zu dodgen oder sich für’s Team etwas zu fügen, können dir auch als Nicht-OTP den Tag versauen. Das kann man nicht unbedingt auf OTPs pauschalisieren.

Ich würde mich selbst als relativ flexiblen und ausgewogenen Spieler beschreiben. Ich spiele ADC-Main, spiele aber auch gerne mal Jungler oder Toplaner und hab auch kein Problem damit Midlane oder Support autofilled zu werden. Wenn ich ADC spiele versuche ich mich auch grundsätzlich immer möglichst gut den Gegebenheiten anzupassen: Welchen Supp habe ich? Welchen Jungler habe ich? Welche Comp spielt die gegnerische Botlane/das gegnerische Team? Trotzdem gibt es bei mir im Account doch recht starke Tendenzen in Richtung bestimmter Champions: Die meisten Mastery Points habe ich auf Kai’sa, Senna und MF. Allerdings habe ich auf Kai’sa 50% mehr Punkte als auf Senna und sogar 100% mehr Punkte als auf MF. Ich denke es wird wohl kaum einer abstreiten können, dass er nicht dazu neigt einen Champion besonders oft zu picken, auf dem er sich aktuell sehr confident fühlt, vor allem wenn man blindpicken muss oder man den direkten Gegner gerade nicht countern kann. Von daher schlummert ja irgendwie, irgendwo ja auch so ein kleiner Light-OTP in so ziemlich jedem von uns 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von DDuck
Gehtdichnixan

Ich finde OTPs solange in Ordnung, solange sie,
A) die richtige Lane, passend zum Champ, spielen. Sprich solange keine Evelynn der Meinung ist midlane zu spielen.??
B) nicht trollen, int feeden (man kann ein Spiel auch sicher runter spielen wenn man den Champ nicht kennt) oder nie teamfighten
C) nicht zu sehr von sich überzeugt sind und es alle wissen lassen, müssen.
Zu guter Letzt sei gesagt das es mittlerweile eh keine 100%igen OTPs mehr gibt, was aus meiner Sicht gut ist da gewisse Champions zu oft gebannt werden um sie zu OTPn.

*Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten*
Grüße Azura

Apo

Bin selber OTP, allerdings nicht in der Form, dass ich dann die Lobby verlasse oder dergleichen wenn ich nicht die Lane spielen kann die mit meinem favorisierten Helden geht. Ich spiele schon auch immer mehr andere Lanes und Helden aber am Liebsten spiele ich halt immer noch Ziggs. Seidem wir inzwischen eh meist als 5er Gruppe spielen richte ich mich meist nach meinem Team und spiele wenn es denn sein muss inzwischen sogar Jungle.

Ich persönlich sehe das unkritisch wenn jemand einen Helden spielt und sich darauf spezialisiert – es sei denn er verlässt dann tatsächlich das Spiel oder versemmelt es absolut für die ganze Gruppe. Dennoch ist es immer ganz gut sich ein Backup zurecht zu legen und zumindest noch einen weiteren Helden und eine weitere Rolle einigermaßen auf dem Kasten zu haben. Wenn man die Blitz App hat wird Einem der Einstieg oder der Switch ja auch deutlich schmackhafter gemacht, da man sich nicht erst im Netz durch das Meta wühlen muss sondern spontan entscheiden kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x