Der mächtigste Mann im US-LoL soll ein ziemlicher Mistkerl sein, der Spieler fertig macht

Bei League of Legends ist der Besitzer und Chef des größten LoL-Teams Team SoloMid gerade schwer in der Kritik. Andy „Reginald“ Dinh (29) leitet die Geschicke von TSM seit 2009 und machte das Team zu einer Wirtschafts-Macht. Aber jetzt kommt Kritik an seinen Führungsmethoden auf.

Das ist die Karriere von Reginald:

  • 2009 gründete Reginald zusammen mit seinem Bruder die Webseite Solomid.net zu Leage of Legends: Hier gab es schon in der Früh-Phase von LoL erste Guides.
  • Ab 2011 formierte sich ein Profi-Team um die Seite. Das hieß dann Team SoloMid (TSM). Reginald selbst spielte in der Midlane des Teams.
  • Bereits 2013 beendete Reginald seine Karriere als Profi und konzentrierte sich aufs Geschäft: Innerhalb von wenigen Jahren holte TSM 7 Titel in den USA, verpflichtete europäische LoL-Spieler, wie den Dänen Bjergsen und machte sie zu Stars. Außerdem baute man eine riesige Präsenz auf Social Media und eine veritable Infrastruktur samt Merchandise auf. Mittlerweile ist TSM die wertvollste und größte E-Sport-Organisation in LoL.
LoL Doublelift Titel
Doublelift äußerte jetzt harte Kritik an Reginald.

Profi äußert Kritik an Reginald, wird gefeuert, legt nach

Wie kommt es jetzt zu der Kritik an Reginald? Auslöser für die Kritik an Reginald ist ein öffentlich ausgetragener Streit mit dem früheren Profi-Spieler und Streamer für TSM, Doublelift. Der gilt als einer der prägendsten Spieler im US-amerikanischen League of Legends überhaupt. Er wurde 8-Mal Meister der LCS, 4-Mal davon mit TSM.

Doublelift hatte in einem Stream gesagt, er hasse TSM, vor allem wegen Reginald. Er fühlte sich von Reginald offenbar schlecht behandelt und ausgebootet.

Reginald hat daraufhin selbst Kritik an Doublelift geäußert. Der sei zwar ein großartiger Spieler, aber menschlich schwierig. Er könne sich nie entscheiden, kaum wer arbeite gern mit ihm zusammen und Doublelift würde ständig öffentlich Leute flamen, wenn ihm was nicht passt. Daher werde man ihn auch entlassen.

Chef eines LoL-Teams bekommt 5.000 $ Strafe, wegen eines üblen Tweets

Doublelift nennt Reginald einen „Bully“, der seine Spieler ständig tyrannisiert

Das sagte Doublelift zu Reginald: Nach seiner Entlassung legte Doublelift dann so richtig los. Doublelift nannte Reginald einen „Bully“, einen Schulhof-Schläger, der Schwächere unterdrückt:

„Die Leute mögen es nicht, mit ihm zu arbeiten. Er ist wie ein Bully, der damit durchkommt, ein schlechter Mensch zu sein, weil er mächtig ist, weil Leute Angst haben, sich mit ihm anzulegen, und davon hab ich echt die Schnauze voll.“

Doublelift

Doublelift sagt, Reginald mangele es an Anstand und Respekt vor anderen Menschen. Im Laufe seiner Zeit habe er eine Menge LoL-Profis, die bei TSM waren, zum Weinen gebracht.

„Ihr wärt verdammt überrascht, wenn ihr wüsstet, wie viele eurer Lieblings-Spieler in der LCS wirklich einen Zusammenbruch hatten, weil sie so übel fertig gemacht wurden – wie schlimm, die verbal angegriffen wurden.“

Doublelift

Laut Doublelift würden deshalb gerade auch alle von TSM abhauen. Sie hätten Reginald einfach satt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Spieler finden uralte Beweise für die Vorwürfe von Doublelift

So wurde die Kritik aufgenommen? Die Community hat sich intensiv mit den Vorwürfen von Doublelift beschäftigt und hat einige Video-Clips gefunden, in denen Reginald einen Spieler derart fertig gemacht hat, dass es auf die Beschreibung von Doublelift zutrifft.

Die zwei bekanntesten Clips sind aber bereits 8 Jahre alt:

  • So gibt es eine Szene aus 2013, in denen Reginald den damaligen Top-Laner von TSM, Dyrus, so lange nervt und provoziert, bis der ausrastet (via youtube).
  • In einer weiteren Szene aus 2013 sieht man, wie TSM von einer Niederlage im Auto nach Hause fährt. Reginald wirkt da so, als gibt er dem Spieler Wildturtle die Schuld an der Niederlage. Mit dem spricht Reginald aber gar nicht, sondern er wendet sich an den Fahrer, während neben ihm WildTurtle wortlos alles einstecken muss (via youtube).
  • In einem aktuelleren Beispiel aus 2020 erklärt der Jungler Akaadian, er habe ein „posttraumatisches Stress-Syndrom“ von seiner Zeit bei TSM zurückbehalten, weil Reginald so harte Kritik an ihm geäußert hatte, dass es sein Selbstvertrauen erschütterte. Akaadian spielte 2019 für den Club (via youtube).
LoL Reginald TSM
Es gibt gerade viel Kritik an Reginald für Dinge, die er 2013 getan hat.

So wird das diskutiert: Auf reddit ist das ein großes Thema. Nutzer sagen, sie sehen zwar auch Doublelift kritisch, aber schließen sich der Kritik an Reginald an. Der sei schon in der Frühphase von LoL immer schwierig gewesen – über die Jahre habe er aber gelernt, das besser zu verbergen. Irgendwann habe man dann vergessen, wie schlimm der früher war – aber offenbar habe er sich kein bisschen geändert.

Es wird da viel und zum Teil hässliche Kritik an Reginald geübt:

  • Es heißt, als Spieler sei er schon mies gewesen. Der schlechteste Profi, den LoL je hatte.
  • Man sei kein Fan von Reginald, sondern man sei Fan von TSM trotz Reginald.
  • Vor allem das Dyrus-Video beschäftigt viele, gilt doch Dyrus als einer der beliebtesten und nettesten LoL-Spieler aller Zeiten.

Ausgerechnet die “Opfer” verteidigen ihn

Gibt’s auch Leute, die Reginald verteidigen? Erstaunlicherweise sprechen sich gerade die Leute für Reginald aus, die in den Videos vor 8 Jahren auftauchten.

Wildturtle sagt etwa, er habe Reginald nie als einen solchen “verbalen Misshandler” empfunden, sondern als einen leidenschaftlichen Besitzer, der möchte, dass seine Spieler Leistung liefern. Reginald habe sich bei ihm entschuldigt und Wildturtle betrachte ihn heute als guten Freund.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Auch Dyrus hat gesagt, Reginald sei extrem ehrgeizig und die Grenze zwischen Privatem und Beruflichem sei öfter mal verschwommen. Aber es gab nur wenige Aussetzer, wie eben das Video vor 8 Jahren mit dem Keyboard.

Viele der frühen E-Sport-Teams seien gescheitert, weil sie die Spieler furchtbar behandelten und bezahlten. Reginald sei immer anders gewesen und habe dafür alles getan.

Heute sei man befreundet (via twitter). Dyrus fordert die Leute auf, Leute nicht nur nach ihren schlimmsten Momenten zu beurteilt.

Wer das gar nicht gut aufnimmt, ist einmal mehr Doublelift. Der nennt es “abscheulich”; dass ehemalige Spieler jetzt ihren Chef in Schutz nehmen. Da müsse man sich nicht wundern, wenn nur weniger was gegen die Leute sagen, die sie missbrauchen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Reginald ist extrem erfolgreich in LoL und hat über die Jahre eine tolle Organisation aufgebaut. Sein Fall erinnert an den koreanischen Coach cvMax: Auch der hat unglaublich erfolgreich in LoL gearbeitet und aus dem Nichts zwei Teams geformt, die es zu den Worlds schafft.

Aber auch cvMax soll überehrgeizig sein und Menschen, die für ihn arbeiten, schlecht behandelt haben, wenn sie nicht die erwartete Leistung bringen:

Der faszinierende Fall des LoL-Coachs, der einen Spieler gewürgt haben soll

Quelle(n): reddit, dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CharlieTango

Hier jemanden öffentlich in der Überschrift als Mistkerl bezeichnen,wenn sowas aber hier User in Beiträge machen,werden die sofort gelöscht,weil sie gegen die Verhaltensregeln verstoßen würden.🙄

Temeraire

Die überschrift steht eindeutig im Konjunktiv. Es ist klar erkennbar, dass die Meinung Anderer bzw. Hörensagen wiedergegeben wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x