LoL: Das beste Team Europas fordert das stärkste Team der Welt in brillantem Video heraus

LoL: Das beste Team Europas fordert das stärkste Team der Welt in brillantem Video heraus

In League of Legends ist G2 Esports das beste Team Europas. Doch das koreanische LoL-Team T1 hat noch eine Rechnung mit ihnen offen: Die Koreaner um Superstar Faker gelten aktuell als das stärkste LoL-Team der Welt. Sie sind Favorit, das Turnier MSI 2022 zu gewinnen. Die Herausforderung spricht G2 jetzt in einem kultigen Clip aus: Es dreht sich um den deutschen Top-Laner Broken Blade, den Topfather.

Was ist da mit G2 und T1 los?

  • Es gibt nur wenige Anlässe, in denen Teams aus verschiedenen Regionen in LoL gegeneinander spielen: Entweder bei den Worlds oder beim MSI, dem „Mid-Season“-Turnier.
  • G2 Esports ist es 2019 als eigentlicher Außenseiter gelungen, T1 im Halbfinale aus dem so wichtigen Worlds-Turnier zu kegeln. Denn sie spielten lange einen chaotischen „Aufs Maul“-Stil, mit dem die planvoll agierenden Koreaner nicht klarkamen. Seitdem hat vor allem Faker eine Rechnung mit G2 offen und will sich die Veteranen, Jungler Jankos und Midlaner Caps, vorknöpfen – Was er bei jeder Gelegenheit erwähnt.
  • G2 wiederum genießen ihren Ruf als „Korea-Schreck“ und freuen sich bereits auf das anstehende Turnier MSI 2022. Denn da könnten sie wieder auf T1 treffen. Nach einer längeren Pause von der internationalen Bühne und glanzlosen Monaten ist das MSI ein Highlight für G2. Und das Social-Media-Team läuft einmal mehr zur Hochform auf.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Video um den „Topfather“ soll die Fans aufs MSI heiß machen

Das ist jetzt das Video: In einem Video über dreieinhalb Minuten zelebriert G2 eine Parodie auf den Film „Der Pate“: Der Mafia-Klassiker heißt auf Englisch „The Godfahter“, also wird aus dem Deutsch-Türken Broken Blade plötzlich der „Topfather“.

Seine Teamkameraden treten als Bittsteller und Killer zu ihm. Vor allem Jankos brilliert da in seiner Rolle – der hat offenbar mal wieder seinen Speer mit Nidalee verpasst, druckst herum und muss nun die Konsequenz tragen.

Nidalee ist eine Junglerin in LoL: Es ist knifflig, mit ihrem Speerwurf zu treffen. Das ist aber entscheidend für den Erfolg. Jankos ist bekannt dafür, extrem stark mit Nidalee zu carrien, wenn er die Speere trifft, und völlig unterzugehen, wenn er mit den Speeren verfehlt. Das ist eine Caps/Craps-Situation.

Im Video ist unter anderem ein Seitenhieb auf „Evil Geniuses“ versteckt, die waren in den USA überraschend Meister geworden und hatten es gewagt, G2 herauszufordern: Mit diesen großmäuligen Genies, die nach einem einzigen Erfolg gleich das Maul aufreißen, werde man kurzen Prozess machen, kündigt der Topfather an, als er sich mit einer Ente unterhält.

Letztlich erscheint auch Teamchef Ocelote, der eine Bitte an den „Topfather“ richtet, er solle doch dafür sorgen, dass G2 das Turnier gewinnt.

Das könne er nicht machen, heißt es vom Topfather. Aber T1 aus dem Turnier kegeln, das sei schon drin.

LoL: Ein 19-jähriger ist der beste Spieler Koreas – Dabei spielt er die undankbarste Rolle

Chaotische Außenseiter gegen junges Team um den größten aller Zeiten

Wie gut sind beide Teams denn? Auf dem Papier hat T1 die wohl dominanteste Saison eines Teams in LoL überhaupt gespielt. T1 hat in Korea einfach nie verloren, sondern alles gewonnen.

T1 hat seinen Star Faker, den „unsterblichen Dämonenkönig“, jetzt mit herausragenden jungen Talenten umgeben, wie dem Supporter Keria und seinem genialen Botlane-Partner Gumayusi. Nach einigen schwachen Jahren wirkt das erfolgshungrige T1 im Jahr 2022 richtig stark. Faker ist heiß drauf, sich nach 2013, 2015 und 2016 endlich die vierte Weltmeisterschaft zu holen.

2022 könnte nach vielen Jahren Dürre wieder das Jahr von T1 und Faker werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Jungler Jankos hat Spaß.

G2 hingegen galt eigentlich seit Jahren als formschwach, das Team brach vor 2022 sogar auseinander und musste sich neu aufstellen. Letztlich konnte sich G2 nach einer mäßigen Saison aber in Form spielen und dann doch mal wieder die Meisterschaft der LEC gewinnen.

Auf dem Papier hat G2 eigentlich keine große Chance, das MSI zu gewinnen, und T1 gilt als hoher Favorit. Buchmacher sehen:

  • T1 bei 1:1.57
  • Royal Never Give Up bei 1:2.75
  • G2 Esports aber bei 1:8

Allerdings haben miese Chance G2 noch nie gestört. Der Topfather wird’s schon richten.

Wie wichtig T1 und vor allem Faker in Südkorea sind, erkennt man etwa an solchen Meldungen:

Politiker will Gesetz ändern, damit Faker weiter LoL spielen kann

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oh Long Johnson

Remember the backdoor, der Klassiker 😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x