Kontroverser Publisher verliert MMORPG nach 15 Jahren, bettelt bei dessen Fans – „Kommt doch zu RIFT, wir haben Geschenke“

Kontroverser Publisher verliert MMORPG nach 15 Jahren, bettelt bei dessen Fans – „Kommt doch zu RIFT, wir haben Geschenke“

Das lange Zeit beliebte MMORPG Last Chaos verlässt den deutschen und scharf diskutierten Publisher Gamigo. Noch Ende Februar ist das Game nicht bei Gamigo erreichbar. Doch der entwickelt einen genialen Plan, um Spieler zu halten – Geschenke in RIFT.

Was passiert mit Last Chaos? Das MMORPG Last Chaos ist ein echtes Gamigo-Urgestein. Seit 2007 hat der deutsche Publisher das Spiel unter seinen Fittichen. Doch diese Zeit hat nun ein Ende, denn Publisher Fawkes Games übernimmt Last Chaos noch Ende Februar.

Spieldaten von bisherigen Accounts bleiben dabei erhalten, allerdings nur, wenn die Accounts entsprechend umgezogen werden. Auch Echtgeldwährung, die noch auf den Konten der Nutzer ist, sollte vorher ausgegeben werden.

Damit endet eine Ära für das MMORPG bei Gamigo. Doch statt zu trauern, versucht der Publisher, die Spieler von Last Chaos nicht gehen zu lassen. An gleich mehreren Stellen wirbt Gamigo dafür, den Account erst gar nicht zu übertragen. Und stattdessen einfach RIFT zu spielen.

Was versucht Gamigo genau? Bereits in der ersten News von Gamigo zur Schließung von Last Chaos, lässt sich ein gewisser Unterton herauslesen. So beschreibt der Publisher hier den weiteren Vorgang und erklärt, wie man Accounts an den neuen Partner Fawkes Games übertragen kann.

Der Artikel endet allerdings damit, dass Gamigo noch gewisse “Einsteigerangebote” bewirbt. Diese kann man wohl abstauben, wenn man sich dazu entscheidet, seinen Account eben nicht zu transferieren und Last Chaos somit dann auch einfach nicht mehr zu spielen (via gamigo.com).

RIFT sollte einmal ein “WoW-Killer” sein, genau wie 4 weitere Titel:

5 MMORPGs, die WoW-Killer sein sollten, aber gescheitert sind

Gamigo reißt sich um Last-Chaos-Fans, wirbt mit Geschenken

Was macht Gamigo noch? Per E-Mail geht der Publisher dann sogar noch weiter. Dort gibt es für Spieler von Last Chaos eine interessante E-Mail, mit der großen Überschrift “Kommt doch zu RIFT, wir haben Geschenke”. In dieser wird das Ende von Last Chaos dann bloß noch mit dem ersten Satz erwähnt. Danach dann das MMORPG RIFT angepriesen, das nach wie vor unter Gamigo läuft.

Außerdem verspricht der Publisher einen Haufen Geschenke, wenn man noch im Februar anfängt, RIFT zu spielen. Es wirkt also so, als wolle man zwar Last Chaos loswerden, die Spieler aber unbedingt bei sich behalten.

Die Mail von Gamigo

Wie kommt das an? Selbst bei RIFT-Spielern ist die Aktion umstritten. Die sind sowieso nicht ganz begeistert von Gamigo als Publisher, und lassen sich auch keine Möglichkeit entgehen, dies kundzutun. In einem reddit-Post, in dem die besagte E-Mail diskutiert wird, ist das nicht anders.

Dort reichen die Kommentare von “Naja, immerhin ist es Werbung?” bis hin zu “Stell dir vor, dein Spiel verlässt endlich Gamigo und du verlässt es, um weiter bei Gamigo zu bleiben. Das ist wie, als würdest du endlich aus dem Gefängnis entlassen werden, aber probierst vorher noch eine andere Zelle aus.”

Mit die meisten Upvotes erhält BrundleBee für den Kommentar: “Sie wollen Spieler von einem Game weglocken, das sie getötet haben, zu einem Spiel, das sie gerade töten.”

Gamigo steht in der Kritik für den Umgang mit RIFT – “Es war ein tolles Spiel, das ist es aber nicht mehr.”

Was ist bei RIFT los? Selbst das MMORPG RIFT, in das Gamigo die Fans von Last Chaos bringen möchte, steht aktuell hart in der Kritik. Genauer genommen jedoch der Publisher und nicht das Spiel selbst.

Kernpunkt dieser Kritiken ist es, dass das MMORPG in einer Art “Wartungsmodus” läuft, seit Gamigo es bei sich laufen hat. Das bedeutet, er erscheinen kaum noch inhaltliche Updates. Von den Fans wird daher stark bemängelt, dass Gamigo das Spiel einfach auslaufen lassen würde, solange es sich eben noch lohnt.

Das ist eine Meinung, die auch in den Steamreviews von RIFT deutlich wird. Die sind über alle Rezensionen verteilt zwar 74 % positiv, doch schaut man auf die kürzlichen Bewertungen, geben nur noch 65 % der Leute einen Daumen nach oben, und selbst die meinen es nicht immer gut.

Was sagen die Fans? Die äußern sich selbst in positiven Kommentaren eher negativ. Wenn man sich die Steam-Seite von RIFT anschaut, wird also schnell ein Bild deutlich:

  • So schreibt Endless nach 759 Stunden im Spiel zwar eine positive Review, aber mit dem kurzen und doch ausdrucksstarken Kommentar: “RIFT ist gut, Gamigo ist nicht gut.”
  • BeyondFubar kann das MMORPG nach 3.473 Stunden nicht empfehlen und sagt: “Ich habe kein Spiel, in dem ich mehr Stunde verbracht habe. Es war besser als WoW und sogar das Endgame war richtig gut, doch irgendwann ging es den Bach runter. Sie haben ungefähr 80 % des Spiels kaputt gemacht und dann einfach aufgehört, es zu versuchen. Es wird langsam aber sicher eine Geisterstadt.”
  • Auch TrumpWon sagt nach fast 30 Stunden: “Gamigo ist, wo Spiele sterben. Das war einmal ein großartiges Game, das ist es aber nicht mehr.”
  • BcJazz empfiehlt RIFT nach 334 Stunden: “Ich mag das Game, aber es hat zwei große Probleme. Zu wenig Spieler und Gamigo. Wirklich, wäre RIFT in den Händen eines Publishers, der ein oder zwei Jahre niedrigere Einnahmen akzeptiert, regelmäßige Updates und neue Inhalte bringt, würde das MMORPG florieren. Aber unter Gamigo wird es eines Tages zugrunde gehen.”

Spielt ihr noch RIFT? Wenn ja, was haltet ihr von Gamigo und der aktuellen Lage? Habt ihr Last Chaos gespielt? Wenn ja, wie verfahrt ihr mit eurem Account? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

Für MeinMMO-Autor Mark Sellner war Last Chaos sein erstes MMORPG, aber als er es nach 15 Jahren wieder probiert hat, hat er das sofort bereut.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Überlege auch immer mal wieder, ob ich noch mal reinschaue. Aber da wird es mir am Ende wie in vielen anderen MMORPGs gehen. Man hängt schon früh im Level Content fest, da man Mitspieler braucht und keine findet.
Leider habe ich darauf keine Lust und muss mich immer wieder überreden, es doch nicht nochmal zu installieren.

Myuu79

Ich denke es wird das nächste große MMORPG das sterben wird. Hatte mir das letztens noch mal installiert, aber da ist echt tote Hose. Kein Wunder wenn nichts mehr kommt.

Eigentlich Schade um das Spiel. Hatte eigentlich viele gute Aspekte. Das Klassensystem bzw. Seelensystem. Housing war auch sehr gut. Artefakte sammeln war auch lustig. Klettere auf den höchsten Berg und kriege ein Erfolg samt Loot – Kiste etc. Schade das sich um das Spiel nicht mehr bemüht wird 🙁

Leyaa

Jetzt könnte man Last Chaos ja vielleicht sogar wieder ein Chance geben. Ist im Falle von gamigo ein gutes Zeichen, wenn sich der Entwickler von diesem grausigen Publisher trennt.

ThisIsThaWay

Ich verbinde meine Zeit mit RIFT tendenziell eher Negativ.

Das war zu der Zeit in der ich “keine Lust mehr auf WoW” hatte. Meine damalige Freundin kam dann zu mir und meinte sie hätte ein neues cooles MMO gefunden was so ähnlich sein sollte wie WoW. Rift.

Also installiert, kurz einen Charakter erstellt und mal ausgetestet – kost ja nix.

Das Problem, an jeder Ecke und jedem Ende wurde ich damals mit Werbung überschüttet. Kauf doch dies, kauf doch das, hier ein geiles Paket, guter Preis, (übertreibung incoming) 80€ für Warenwert 70€!

Die Grundidee mit den verschiedenen Klassen und den Abstufungen fand ich cool und interessant. Ein Heiler der durch Schaden die Gruppe heilt? Klingt frisch, kannte ich noch nicht. Leider war das Balancing ein wenig… schwierig sag ich mal. Der Schaden den man ausgeteilt hat war lachhaft, die Heilung ohne Starke Gegner die auch mal ein paar Schläge ausgehalten haben war mit 0 gleich zu setzen. Die Instanzen waren… etwas besser als die Quests, aber haben mich auch nicht abgeholt.

Letztendlich ging ich zurück zu WoW – auch mit aus dem Grund das die Grafik mich damals nicht abholen konnte.

Ich weiß nicht wie viele Stunden ich das Spiel gespielt hab. Ich weiß nur ich hatte mir in einem Anflug von Euphorie sogar noch ein paar Zusatzpakete über Steam gekauft – Asche auf mein Haupt, aber ich bleib dabei – auch Free 2 Play Spiele haben Server und Mitarbeiterkosten die gedeckt werden müssen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von ThisIsThaWay
Ascy

Rift vor dem F2P war wirklich gut, leider hast du die Zeit verpasst.

Die Inis waren schon interessant….die Raids einfach angenehm anders.

Das ganze Seelensystem hat halt viele möglichkeiten geboten und wie gehabt der Chloro als MageHeal oder auch ein Schurkentank waren einfach mal was anderes.

Ist halt schade drum das es mit F2P so untergegangen ist.

ThisIsThaWay

Oh – dann hab ich wohl wirklich die Goldene Zeit von Rift verpasst. Echt schade. Da war ich wohl zur falschen Zeit im falschen Spiel.

N0ma

Heiler der durch Schaden die Gruppe heilt – WoW Disci ? Spielt sich allerdings nicht so gut wie in Rift.
Denke das Balancing kann man nicht nach 3 h einschätzen.

ThisIsThaWay

Zu der Zeit als ich es ausprobiert hatte war der Diszi noch kein DD Healer – das kam ja erst mit späteren Patches. Zu meiner Zeit war das mit Sühne auf den Tank, Schmerzunterdrückung und so weiter (Ich kann die Rota leider nicht mehr wiedergeben – ist mir aus dem Gedächtnis geflogen)

Das waren auf jeden Fall mehr als 3 Stunden 😄 ich kann nur davon ausgehen was meine damalige Freundin gespielt hat, was ich gespielt hab und was die Leute mit denen ich zu tun hatte gespielt haben und dies gegenüberstellen. Ich hab ja auch mehrere Sachen ausprobiert usw. vielleicht habe ich mit dem Wort “Balancing” auch auf etwas falsches verwiesen, aber mir fiel kein anderer Begriff ein und der kam mir am ehesten dran.

N0ma

Ok dann muss es schon länger her sein, evtl Wotlk, in MoPandaria ist er zumindest schon DD Heiler.

Zu Rift, hab damals Progress gespielt, u.a. auch mit allen Klassen die es gab geheilt. (Alle Klassen hatten alle Rollen btw Tank/Heiler/DD, teilweise mehrfach.) Kann mich an keine echten Balancing Probleme erinnern.

“Spielt sich allerdings nicht so gut wie in Rift.” Muss mich etwas korrigieren, in Pandaria spielt der sich noch fluffig. Hat man wahrscheinlich erst mit Legion vermurkst, mit der Einführung von Abbitte.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von N0ma
Ascy

Ich meine der Disc wurde mit Cata umgebastelt so das er über Schaden dann auch heilen konnte.

Da gab es den Chloro in Rift schon lange 🙂

Was aber in Rift noch genial war war die Supporter Klasse…..Barde z.b.

N0ma

Ja Chloro war nice
Kleriker 5 komplett verschiedene Healbuilds …

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx