Diese neue Magier-Karte aus Hearthstone werdet ihr hassen lernen

Weitere Hearthstone-Karten wurden in den letzten Tagen veröffentlicht. Wir zeigen Euch die neusten Highlights aus Retter von Uldum.

In wenigen Tagen ist es in Hearthstone endlich wieder soweit und die nächste Erweiterung wird veröffentlicht. Mit „Retter von Uldum“ kommen wieder 135 neue Karten in das Spiel, die neue Taktiken ermöglichen und das bisherige Meta ordentlich durchschütteln dürfen. In den vergangenen Tagen wurden neue Karten mit spannenden Effekten enthüllt, deren Highlights wir Euch hier kurz vorstellen wollen.

Die Beschworene Illusion ist ein neuer, neutraler Diener mit ziemlich starken Werten. Für nur 4 Mana bringt der Diener Attribute von 3/10 auf das Schlachtfeld und ist auch noch mit Spott versehen. Allerdings hat die Illusion einen großen Makel: Zu Beginn des Zuges des Spielers wird die Karte zurück ins Deck gemischt. Sie ist also ein günstiger Spott, der aber nur bis zum nächsten Zug bleibt.

Paladine erhalten einen mächtigen Zauber, eine verstärkte Variante des Segens der Könige. Der Segen des Pharaos kostet 6 Mana und verleiht einem Diener +4/+4 und darüber hinaus noch Gottesschild und Spott. Das macht selbst aus den schwächlichsten Dienern eine richtige Bedrohung und ein störendes Hindernis.

Priester freuen sich über den günstigen Zauber Einbalsamierung. Für 1 Mana können sie damit einem Diener ihrer Wahl Wiederkehr verpassen. Wiederkehr ist das neue Schlagwort aus Retter von Uldum und sorgt dafür, dass Diener nach dem Tod einmalig mit einem verbleibendem Lebenspunkt wiederbelebt werden.

Auf Krieger wartet der Grabeswächter. Dieser Diener kostet 8 Mana und hat dafür nur schwache Werte von 3/6 und Spott. Allerdings wird per Kampfschrei eine direkte Kopie dieses Dieners herbeigerufen. Wenn man ihn also schon auf der Hand verstärkt, dann wird er auch auf dem Spielfeld einen größeren Nutzen entfalten.

Magier bekommen ein neues Geheimnis, also einen Zauber. Für 3 Mana kann die Flammenfalle ausgespielt werden. Sobald ein Diener das nächste Mal den Helden des Magiers angegriffen hat (also nachdem er Schaden erlitten hat), wird die Falle ausgelöst und verursacht 3 Schaden an allen feindlichen Dienern. Das dürfte ein sehr effektiver Schutz gegen viele kleine „Rush“-Decks sein, aber auch ansonsten oft vor tödlichem Schaden bewahren.

Für Schurken wurde ein interessanter Zauber enthüllt. Für 4 Mana kann der Schatten des Todes gewirkt werden. Hierbei wählt der Schurke einen Diener seiner Wahl und mischt anschließend 3 Schatten in das eigene Deck. Wenn einer der Schatten gezogen wird, dann wird direkt eine Kopie des angewählten Dieners herbeigerufen.

Diese schwere Hearthstone-Kombo ist nur etwas für Sadisten

Ein neuer Diener für Schurken, der zugleich ein Wildtier ist, wird die Pharaonenmieze sein. Diese einbalsamierte Katze kostet 1 Mana und hat dafür Werte von 1/2. Als Kampfschrei hat sie allerdings einen interessanten Effekt, denn der Schurke erhält einen zufälligen Diener mit Wiederkehr auf die Hand. Das können auch Diener anderer Klassen sein, sodass daraus coole Kombos entstehen können.

In die Reihe der „großen Diener, die wenig kosten aber einen Nachteil haben“ reiht sich die Mumifiziermaschine ein. Für nur 5 Mana bringt dieser Mech satte Werte von 8/8 aufs Spielfeld, hat aber eine gefährliche Mechanik. Wann immer der Gegner einen Diener ausspielt, dann wird diesem Diener „Wiederkehr“ verliehen. Man sollte also gut abwägen, ob man die Mumifiziermaschine wirklich auf dem Schlachtfeld haben will.

Ein neues, neutrales Legendary ist der Diener Siamat. Dieser Elementar dürfte in vielen Decks einen Platz finden, denn er ist quasi eine „Wünsch dir was“-Karte mit wechselnden Effekte. Für 7 Mana hat er zwar nur Werte von 6/6, erhält per Kampfschrei aber 2 der folgenden 4 Schlagworte, die der Spieler frei aussuchen kann: Eifer, Spott, Gottesschild oder Windzorn. So kann man Siamat nach den eigenen Wünschen anpassen und auf viele Situationen reagieren.

Was haltet ihr von diesen Hearthstone-Karten? Gefallen sie Euch und habt ihr schon Ideen, wie ihr sie verwenden werdet?

Diese legendären Diener werden Euch in Hearthstone bald die Nerven rauben
Quelle(n): playhearthstone.com/de-de/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Riordian123

Schatten des Todes kostet 4 Mana nicht 3.

Cortyn

Korrigiert, danke.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x