Hacker attackieren Apex Legends, weil andere Hacker Titanfall unspielbar machen

In Apex Legends gab es durch Hacker-Angriffe einige Probleme mit den Playlists. Außerdem tauchten seltsame Nachrichten im Spiel auf, die offiziell aussahen, es aber nicht sind. Diese haben die Überschrift: “SAVETITANFALL” – Rettet Titanfall. MeinMMO zeigt euch, was hinter dem Vorfall steckt.

Was ist da los? Der Angriff ereignete sich gestern und sorgte für Ärger bei den Apex-Spielern. Diese Angriffe veränderten beispielsweise die Beschreibungen und Titel der Ingame-Playlists des Shooters.

Auch gab es diverse Nachrichten, die Botschaften der Hacker aufploppen ließen. Darin hieß es unter anderem: “TF1 wird angegriffen, also wird es Apex auch”. Darüber wird die Website “SAFETITANFALL” beworben. Der Hacker-Angriff hat also offensichtlich mit Titanfall zu tun.

Teil des Angriffs war wohl auch eine DDoS-Attacke, einige Spieler konnten zeitweise nicht spielen.

Wo ist der Zusammenhang? Titanfall 1 und 2 stammen aus der gleichen Entwicklerschmiede, dem Studio Respawn Entertainment. Der erste Teil erschein 2014, Titanfall 2 wurde 2016 veröffentlicht. Beide Spiele fanden zahlreiche Fans und sie haben außerdem eine weitere Sache mit Apex Legends gemeinsam: Sie spielen im gleichen Universum.

Trotz ihres Alters haben beide Multiplayer-Shooter noch eine Fan-Basis, die online unterwegs ist. Wäre da nicht dieses hartnäckige Hacker-Problem, dass die PC-Version beider Spiele bereits seit einer ganzen Weile hat.

Was bedeutet DDoS-Angriff?
DDoS bedeutet Distributed-Denial-of-Service. Bei einem Angriff werden Server mittels Millionen von Bots mit einem so hohen Datenmüll bombardiert, dass diese ins Stocken kommen oder sogar ganz in die Knie gezwungen werden.

Wollen Hacker Titanfall 1 und 2 zerstören?

Was ist in Titanfall los? Während Titanfall 2 noch nicht ganz so hart von dem Problem betroffen ist, ist die Situtation in Titanfall 1 schon länger ziemlich übel. 2019 wurde bekannt, dass im Multiplayer beider Shooter ein Hacker sein Unwesen treibt. Ob es sich heute um denselben Hacker handelt, oder ob mittlerweile andere am Werk sind, ist nicht bekannt.

Es wird davon ausgegangen, dass es sich um eine Einzelperson handelt. Woher diese Info stammt, ist nicht klar zu sagen. Die verantwortliche Person versaut jedenfalls nach wie vor der verbleibenden Spielerbasis den Spaß und macht die Online-Modi nahezu unspielbar.

  • Der oder die Hacker greifen zu Exploits und Scripts zurück und füllen Sitzungen mit Bots.
  • Somit ist es für zahlreiche Spieler unmöglich, in der Spielersuche eine Sitzung zu finden.
  • Die Hacker verhindern sogar das Erstellen von privaten Sitzungen.
  • Es ist aktuell nicht möglich, eine Multiplayer-Partie zu starten.

Respawn meldete damals als die Probleme bekannt wurden, dass man sich darum kümmern und nach einer Lösung suchen werde. Doch nun, im Jahr 2021, hat sich die Situation offenbar nicht verbessert.

Was ist mit Titanfall 2? Offenbar kommt es hier auch verstärkt zu Problemen und die Angriffe nehmen zu. Vermutlich steckt dahinter auch der gleiche Angreifer, der schon Teil 1 ins Visier nahm. Das meint zumindest YouTuber Upper Echelon Gamers in seinem Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Titanfall 2 ist deutlich populärer als sein Vorgänger, doch der oder die Angreifer haben in den letzten Wochen offenbar populäre Streamer ins Visier genommen und mit DDoS-Angriffen deren Partien sabotiert.

In dem Video vermutet der YouTuber, dass es sich um den oder dieselben Angreifer handelt. Er vermutet zudem, dass es sich wegen der verschiedenen Methoden um einen besonders versierten Hacker handeln muss, der das gesamte Titanfall-Franchise “zerstören” will.

Das Thema wurde in der Community stark diskutiert, Respawn und EA blieben aber inaktiv. Nun folgte der Angriff auf Apex Legends.

Hacker-Aktion in Apex, um auf Situation in Titanfall aufmerksam zu machen

Was will der Apex-Hacker? Die Kritik der Hacker in Apex Legends richtet sich dabei nicht nur gegen den Zustand des Spiels. Ein weiterer Punkt ist, dass die Titanfall-Spiele in den vergangenen zwei Jahren immer wieder in Rabattaktionen zu finden waren. Sie würden ein unspielbares Spiel weiterhin vermarkten.

Kontaktversuche würden häufig abgebrochen oder ignoriert werden, wenn das Thema Titanfall sei. Auf der eingerichteten Website, die durch die Spam-Nachrichten im Spiel verbreitet wurden, schreibt der Urheber des Angriffs:

Respawn und Electronic Arts haben die Ressourcen, diese Probleme zu beheben, tun es aber nicht und verkaufen wissentlich weiterhin ein Spiel, das nicht wie beworben funktioniert und sogar überhaupt nicht funktioniert.

via savetitanfall.com

Auf der Website sind außerdem weitere Artikel verlinkt, die das Thema in den vergangenen Jahren behandelt haben. Dazu gehören etliche Spielewebsites, reddit-Posts und auch Supportanfragen. Außerdem gibt es dort sogar eine genaue Analyse der Methoden, mit denen die Hacker das Spiel angreifen.

Die Aktion hat ihre Wirkung jedenfalls nicht verfehlt, denn in Apex dürfte so ziemlich jeder aktive Spieler davon mitbekommen haben. Auf reddit und Twitter finden sich bereits zahlreiche Reaktionen, sogar ein Mitarbeiter von Destiny-Entwickler Bungie äußerte sich dazu.

Viel Zustimmung für Aktion, aber nicht jeder ist begeistert

So fallen die Reaktionen auf den Hacker-Angriff aus: Man kann gut erkennen, wie frustriert die Community von Titanfall wegen der Situation ist. Die Aktion in Apex Legends bekommt daher sowohl auf Twitter, als auch im Subreddit viel Zuspruch.

  • Kamina tinoudi (via Twitter) – “Ich stimme dieser Person zu, TF1 und TF2 sind grandios und müssen gefixt werden. Nur weil sie alt sind, heißt das nicht, dass sie nicht mehr geschützt werden sollten, weil die Leute immer noch bezahlen.”
  • Dimitrios (via Twitter) – “Wenn ein Spiel unspielbar ist, sollte es nicht verkauft werden. Wenn es verkauft wird, sollte es spielbar sein. Wenn es immer noch zum Verkauf steht und unspielbar ist, sollte es repariert werden. Wenn die Behebung Ewigkeiten (oder buchstäblich Jahre) dauert, ist es absolut moralisch, wenn die Spieler versuchen, Veränderungen auf direktere Art und Weise herbeizuführen.”
  • Caltroop2480 (via reddit) – “Das absolut Unglaubliche an der ganzen Sache ist nicht, dass Titanfall mehrere Monate unspielbar war, sondern dass EA die Entscheidung getroffen hat, das Spiel mehrmals im Sale anzubieten, obwohl sie wussten, dass neue Spieler es gar nicht spielen können.”
  • MichaelBugless (via reddit) – “Auch wenn die Spielerzahl [bei Titanfall 1] lächerlich gering war: Wenn man versucht, sich in die Warteschlange einzureihen, sucht es ewig nach einem Server und da es nur Online-Multiplayer ist, kann es einfach nicht gespielt werden, von Niemandem. Sie sollten wirklich einfach aufhören, es zu verkaufen, wenn man es wirklich nicht spielen kann.”

Doch es gibt auch Kritiker. Zahlreiche Spieler finden es nicht gerechtfertigt, auf die Situation von Titanfall mit den gleichen Methoden aufmerksam zu machen.

  • pegasus (via Twitter) – “Ich kann nicht mal auf den Schießstand, diese Person ruiniert nur das Spiel für andere.”
  • Finn (via Twitter) – “Ich hoffe, Respawn schließt die Server von Titanfall, als Bestrafung. TF2 ist und wird immer mein Lieblingsspiel bleiben, aber wie kannst du ein anderes Spiel angreifen und unspielbar machen, um für ein eigenes Spiel, das gehackt wurde, zu protestieren. Doppelmoral und nur kindisch.”
  • DanOfRivia (via reddit) – “Andere Spieler am Spielen zu hindern, weil sie nicht TF spielen können, ist nicht der richtige Weg, sie bestrafen die Spieler.”
  • jakbutt (via reddit) – “Hat meinen Tag ruiniert. Hatte endlich etwas Zeit zum Spielen und habe nach ein paar Wochen endlich den Abzug gedrückt, um das “ultimative Bundle” zu kaufen, um alle Charaktere freizuschalten. Ich konnte zwei Spiele spielen, bevor ich ausgesperrt wurde.”

Auch dmg04, Community Manager bei Destiny-Entwickler Bungie, äußerte sich auf Twitter zu dem Zwischenfall. In seinem Post bezeichnet er Hacker als Gift und fühlt mit den Entwicklern mit, die viel Zeit damit verbringen müssen, um diese Art von Problemen zu lösen.

Außerdem meint er dazu “Ein Paradebeispiel für toxische Leidenschaft. Wenn ihr Entwickler und Studios angreift, die die Spiele machen, die ihr liebt, werdet ihr niemals euren Standpunkt durchsetzen können.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Der neueste Angriff lässt nun auch zahlreiche Spieler in Sorge, ob Respawn nicht ein generelles Sicherheitsproblem hat. Denn Apex Legends wird ebenfalls immer wieder von Hacker-Angriffen geplagt, schon vor diesem neuesten Beispiel. So wurden vor einigen Monaten zwei der 10 besten Spieler von Apex gebannt, weil diese in Partien selbst DDoS-Angriffe starteten.

Wie sieht es jetzt in Apex Legends aus? Offenbar konnte Respawn die Probleme mittlerweile lösen und die meisten Server sollten wieder laufen. Es dauerte allerdings einige Stunden, bis es wieder weiter ging. (via apexlegendsstatus.com)

Ob die Aktion letztlich zu einer Verbesserung der Situation in den Titanfall-Spielen führt, bleibt abzuwarten. Ein Statement dazu gibt es bisher noch nicht, weder von EA, noch von Respawn. Wir halten euch zu dem Thema auf dem Laufenden.

Aber was haltet ihr von der Debatte? Ist der Hacker-Angriff gerechtfertigt, oder seht ihr dahinter den falschen Weg, um auf solche Probleme aufmerksam zu machen? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

Nicht nur Hacker sorgten zuletzt für Ärger: Cheater ruinieren seit Monaten die Ranglisten in Apex Legends, doch nun gibt es Hoffnung

Quelle(n): kotaku.com, reddit.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kartoffel Salat

Was ja auch mal nett wäre,wäre wenn ihr euch mal mit dem Artikel über die Server meldet. Oder ignoriert ihr die Sache wie Respawn ebenfalls?

Antester

Ach, ein TF3 wäre super!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x