Großes Update zu Albion Online kommt – So steht’s um das MMORPG 3 Jahre nach Release

Die Entwickler des Sandbox-MMORPGs Albion Online haben ein neues, umfangreiches Update angekündigt. Das bringt jede Menge Änderungen. Wir schauen deshalb, wie es dem Online-RPG über drei Jahre nach Release geht.

Was steckt im neuen Update? Mit „Call to Arms“ werden vor allem die Fraktionskriege komplett überarbeitet. Ihr dürft mit dem neuen System nicht mehr nur Außenposten übernehmen, sondern ganze Regionen der Spielwelt erobern.

Es kommt mit Caerleon eine neue, spielbare Fraktion hinzu, die eigene Handelsmissionen, ein neues Stadtherz und den Caerleon-Grauwolf als Reittier mit sich bringt.

Ihr erhaltet als Mitglied einer Fraktion außerdem eine einzigartige Fähigkeit und der Royale Kontinent wurde vergrößert. Dort gibt es nach dem Update rote Zonen, in denen immer wieder Banditen angreifen.

Zusätzlich kommt eine Überarbeitung der Höllentore ins Spiel. Sie bekommen ein neues Layout mit neuen Gegnern und ihr dürft die Tore miteinander verketten. Außerdem steigt Lava in den Gebieten an. Neue 10-vs-10-Höllentore kommen ebenfalls dazu.

Es gibt neue Möglichkeiten, einen Build zusammenzustellen und die Grafik des Sandbox-MMORPGs wird durch animierte Vegetation verbessert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Im neuen Trailer wird euch die 6. Fraktion von Albion Online vorgestellt.

Wann kommt das Update? „Call to Arms“ wird am 17. März aufgespielt. Wer auf den Testservern unterwegs ist, der kann das Update aber jetzt schon ausprobieren.

Ein MMORPG im stetigen Wandel

Wie hat sich das MMORPG entwickelt? Albion Online startete im Juli 2017 als Buy2Play-Spiel mit optionalem Abo. Die Umstellung auf Free2Play erfolgte im April 2019. Seitdem ist es nicht mehr nötig, das Spiel zu kaufen, eine Premium-Mitgliedschaft gibt es aber weiterhin.

Umfangreiche Updates in den vergangenen Jahren brachten größere Änderungen und Neuerungen mit sich. Darunter:

  • Mai 2018: Der Steam-Launch des MMORPGs
  • März 2019: Zufällige Dungeons für 5 Spieler und ein neues Tutorial
  • Juli 2019: Solo-Dungeons, neue Monster, Skills und Indvididualisierungs-Optionen des Charakters
  • Januar 2020: Die komplette Überarbeitung der Outlands, in denen Spieler um die wertvollsten Ressourcen kämpfen mit Territorial-Kriegen und dem Ausbau eines Unterschlupfs
  • August 2020: Korrumpierte Dungeons, die Wildnis von Avalon als neues Gebiet und die Straßen von Avalon als neue Transportmethode

Der Release der großen Updates ging meist mit einer Steigerung der Spielerzahlen einher, wie auf Steamcharts zu sehen ist.

Was bietet die Premium-Mitgliedschaft? Eine Premium-Mitgliedschaft soll das Spielen des MMORPGs erleichtern aber keine unfairen Vorteile bieten.

Für 11,95 US-Dollar im Monat erhaltet ihr:

  • 20 Lernpunkte pro Tag
  • +50% Ruhmbonus
  • +50% Ressourcenertrag
  • +100% Nutztierwachstum
  • 10.000 Fokuspunkte pro Tag
  • +50% Silber und Beute von Mobs
  • +100% Ernteertrag
  • 50% Reduzierte Marktsteuer

Wie geht es weiter? Neben dem großen Update „Call to Arms“, das am 17. März erscheint, arbeitet das Team aktuell an der finalen Mobile-Version von Albion Online. Diese ist zwar schon in einer Beta verfügbar, erfährt aber in diesem Jahr eine starke Überarbeitung und den offiziellen Release.

Albion Online Mobile
Noch 2021 soll die finale Mobile-Version von Albion Online starten.

So steht es aktuell um das MMORPG Albion Online

Wie geht es Albion Online derzeit? Die Bewertung auf Steam der vergangenen 30 Tage liegt bei 81 %. Die Gesamtwertung mit 29.547 Stimmen beträgt 78 %. Stand 1. März um 9:30 Uhr.

Die Spielerzahlen steigen nach einem kleinen Tief Ende 2020 derzeit laut Steamcharts wieder an. Sie lagen in den vergangenen 30 Tagen bei rund 8.000 Spielern und der Peak belief sich in diesem Zeitraum auf 12.394 Spieler. Das sind aber nur diejenigen, die über Steam spielen. Albion Online besitzt noch einen eigenen Client.

Was sagen die Spieler? Call to Arms kommt bei den Testern recht gut an, die über einige Balancing-Probleme sprechen, welche bis zum Release noch behoben werden sollen. Ganze Territorien einzunehmen, ist aber etwas, auf das sich die Community freut. Auch generell kommt Albion Online gut an.

  • Cookies? erklärt auf Steam: „Wenn ihr ein gutes MMORPG, Open-World-Spiel wollt, dann schaut euch Albion Online an. Ich habe für drei Tage gespielt und ich bin schon besessen. Genau das, wonach ich gesucht habe.“
  • TTV_HITM Rusty man (via Steam): „Ich liebe dieses Spiel. Als es rauskam, war es noch nicht so gut, aber die Entwickler haben extrem viel verbessert und die Community ist richtig gut.“
  • Chrisplays hat schon viel gespielt (via Steam): „Ich habe das Spiel jetzt über 500 Stunden gespielt. Es könnte euch gefallen, wenn ihr Grinding und ein MOBA-ähnliches Kampfsystem mögt.“
  • Gawain mag das PvP nicht so (via Steam): „Man wird zum PvP gezwungen, um voranzukommen. Ich mag zwar PvP aber hier fühlt es sich eher wie Getrolle als nach Spieler-gegen-Spieler-Kämpfen an. Es gibt keine Ehre und Einsteiger werden abgeschlachtet.“

Spielt ihr Albion Online? Gefällt es euch und freut ihr euch auf das neue Update?

Das MMORPG Albion Online gehört zu 7 guten MMORPGs, die ihr auf einem Mac und MacBook spielen könnt.

Quelle(n): Website von Albion Online, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Triky313

„Man wird zum PvP gezwungen, um voranzukommen. Ich mag zwar PvP aber hier fühlt es sich eher wie Getrolle als nach Spieler-gegen-Spieler-Kämpfen an. Es gibt keine Ehre und Einsteiger werden abgeschlachtet.“

Das ist absolut nicht so. Ich weiß nicht wann oder welches Spiel der Herr spielt, aber Albion kann es nicht sein. Als Neuling bist du in sicheren Zonen und auch wenn man mit PvP anfangen will, kann man in den Yellow-Zonen üben und nicht sterben.

Noru

SBi macht wieder alles richtig.
Habe auch ca. 4000 stunden auf dem Tacho.

Wer auf PvP steht und MMORPGs mit Moba steuerung der hat hier ein zu hause.

Mann muss aber auch gut zeit reinstecken 🙂

Für mich ist es das beste MMO momentan auf dem Markt.

chips

Cooles Spiel. Hat ne Weile echt Spass gemacht. Bis ich dem PvP und Full Loot nicht mehr aus dem Weg gehen konnte. Vielleicht kommt ja doch mal eine PvE Server Variante, auch wenn mit bewusst ist, dass dadurch ein wichtiger Teil des Spiels fehlen würde. Und wenn nicht, dann gibt es ja genug Alternativen.

Triky313

Es wird natürlich KEINE reine PvE-Variante kommen. Darauf baut das Spiel auf. Ohne PvP funktioniert die Wirtschaft und das ganze Spiel nicht mehr.

MeisterSchildkröte

ich müsst jetzt bei ca 3000 std in dem Spiel sein (spiele seit 2017). habe mich noch nie so über neuen content gefreut wie hier.
richtig viele, gute neuerungen.
für neulinge sind die faction warfares übrigens in den gelben und blauen zonen auch spielbar ohne die gefahr seine ausrüstung zu verlieren, das ist neu. so kann man in ZvZ reinschnuppern ohne den frust des gearverlusts.
jetzt wünsch ich mir nur noch neue waffen und spezialisierungen für den rest des jahres.. mal gucken 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x