Goldman Sachs rechnet mit Diablo 4 & Overwatch 2, wittert Profit

Goldman Sachs glauben an Activision Blizzard und sprechen eine Kaufempfehlung aus. Die bezieht sich auf noch nicht angekündigte Titel wie ein neues Diablo oder Overwatch 2. Allein das treibt den Kurs von Activision Blizzard hoch.

Eine der Top-Firmen in der Wall Street hat jetzt eine Empfehlung für Aktien von Activision Blizzard ausgesprochen. Die Goldman Sachs Group hat die Einschätzung von „Neutral“ zu „Kaufen“ geändert. Man glaubt, Activision Blizzard wird 2019 und 2020 höhere Profite einfahren als eigentlich erwartet.

Kaufempfehlung für Activision Blizzard

In einem Statement sagt Goldman Sachs, die Schwächen bei Video-Spielen in letzter Zeit lägen an technischen Faktoren wie der Steuer-Reform. Grundsätzlich sei mit dem Geschäft aber alles in Ordnung. Da habe sich nichts geändert. Man hält es jetzt für einen günstigen Zeitpunkt, um in die Videospiel-Industrie zu investieren und hier insbesondere in Activision Blizzard.

Overwatch Tracer full small

Release von Overwatch 2 für 2020 erwartet – Diablo 4 in 2019

Goldman Sachs hat die Profit-Erwartungen für 2019 und 2020 erhöht, weil man mit einem starken Spiele-Aufgebot rechnet, das momentan noch nicht in die Bewertung mit einfließt. Vor allem an drei Titeln macht man das fest:

  • Man rechnet mit einem neuen Diablo in 2019, das mindestens 15 Millionen Einheiten verkaufen soll
  • Und mit einem Overwatch 2 in 2020, das im ersten Jahr 20 Millionen Einheiten absetzen soll
  • außerdem glaubt man an ein Blizzard-Mobile-Spiel

Diese Einschätzungen hält man für „konservativ“, man ist sich also sicher, dass Activision Blizzard in 2019 und 2020 funktionieren wird. Um das zu untermauern, führt man Vergleichswerte von Overwatch und Diablo 3 an.

Nach der Einschätzung von Goldman Sachs ist der Kurs von Activision Blizzard bereits um 1% gestiegen.

Warcraft Orcs & Humans

Einschätzung deckt sich mit Gaming-News der letzten Monate

Die Vermutungen von Goldman Sachs decken sich mit vielen News zu Geheimprojekten bei Blizzard. Hier hat man in letzter Zeit einige wichtige Personen von laufenden Spielen abgezogen, um sie an neuen Projekten arbeiten zu lassen, die aber noch nicht angekündigt sind. Neben solchen Meldungen sind es vor allem Jobanzeigen von Blizzard, die Hinweise auf künftige Spiele geben.

  • Von einem Action-Spiel im Diablo-Universum, das mehr in Richtung “MMO” geht, hört man seit Monaten
  • ein Mobile-Spiel im Bereich “Strategie” ist durch Job-Anzeigen auch schon in greifbare Nähe gerutscht
  • einzig das mit Overwatch 2 hört man nun zum ersten Mal – es scheint aber naheliegend zu sein, dass Blizzard hier mehr mit der attraktiven IP machen möchte.

Mehr zum Thema:

Wird Diablo 4 ein MMO oder ein Spiel wie Destiny 2?

Quelle(n): CNBC
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kilruna

An ein overwatch 2 glaube ich weniger aber sie werden das Franchise bestimmt weiter ausbauen.

Sunface

Ich hoffe das stimmt so. Ein einfacher D3 Clon würde mir keine müde Münze aus der Tasche locken. Hab das Spiel auch seit Monaten nicht mehr angerührt.
Ein Overwatch MMO fänd ich ja extrem cool. Wird aber wohl eher ein Singleplayer. Auch geil.

Plague1992

Irgendeine Bombe werden sie sich ja für die nächste Blizzcon aufbewahren. Nächstes Jahr gibt’s kein WoW Addon, Starcraft ist zuende und macht aller vorraussicht erstmal ne Pause und die restlichen Marken werden wohl kein Highlight werden mit “Hier eine neue Map und da ein neuer Champion …”.

Ein Diablo 4 wäre da noch am denkbarsten, oder halt wieder ne neue IP. Vielleicht wirklich ein Warcraft reboot, aber der RTS Markt schwächelt, die goldenen Zeiten eines Starcrafts 2 waren längst vorbei und andere große Titel wie Total War oder Dawn of War bilden ja immernoch eine gewisse Nische. Ich könnte mir auch vorstellen dass sie irgendwie versuchen Overwatch auszuschlachten … Wie Hearthstone sich quasi an Warcraft bedient, könnte man mit Overwatch vllt auch ein “Subgenre” mit einen deutlichen kleineren ( aber profitableren ) Titel bilden. Waren sie nicht auch einer Overwatch Kampagne nicht abgeneigt?

N0ma

selbsterfüllende Prophezeiung ist auch ne Strategie 😉

Marjan

War Goldman Sachs nicht einer der tollen Vereine die Verantwortlich für die letzte große Finanzkrise waren. Auf deren Gelaber geb ich zur Sicherheit mal nichts und lass die Pferde im Stall stehen 🙂

daniel vahtaric

Goldman and sachs und Activison… grund genug Destiny und andere Activision Spiele zu boykottieren

McGee

Overwatch 2 ist genauso schwachsinnig wie World of Warcraft 2. Wieso sollte Blizzard ein Online PvP Spiel, welches dauerhaft erweitert wird, durch ein anderes ersetzen? Ich werde nie verstehen wie Leute auf solche Schnapsideen kommen.

Ein anderes Spiel im Overwatch Universum könnte gut möglich sein, wäre aber mit Sicherheit nicht Overwatch 2.

Diablo 4 hingegen ist sehr wohl denkbar, aber ob und wann es erscheint ist da eine ganz andere Frage.

Gerd Schuhmann

Overwatch 2 ist genauso schwachsinnig wie World of Warcraft 2. Wieso sollte Blizzard ein Online PvP Spiel, welches dauerhaft erweitert wird, durch ein anderes ersetzen? Ich werde nie verstehen wie Leute auf solche Schnapsideen kommen.
——
Weil Overwatch 60€ Verkaufspreis hatte -> Deshalb kommen Leute auf solche Gedanken.

Bei LoL oder World of Tanks oder anderen Spielen ohne Grundkosten, würde ich dir zustimmen. Aber da Overwatch 60€ Verkaufspreis hatte, ist das schon eine seltsame Situation und es ist gut vorstellbar, dass Activision Blizzard da noch mal einen Schluck aus der Pulle trinken will.

Guest

Wobei Overwatch doch immer noch durch Skins sehr gutes Geld abwirft oder hat sich daran etwas verändert? Also ich sehe das ähnlich, glaube auch nicht an ein Overwatch 2, weil ich mir das sehr schwer vorstellen kann. Welche Charaktere werden dann übernommen, welche nicht? Egal wofür man sich entscheidet, ich glaube der Aufschrei der Fans wird groß.
Diablo 4, das vermute ich schon eher. Wobei ich mir auch sehr gut vorstellen kann, dass man auch langsam über ein Warcraft 4 nachdenkt. Wäre für mich der nächstgrößere Schritt, da man vermutlich mit Starcraft aktuell auch nicht mehr so viel Geld verdient.

John Wayne Cleaver

“Overwatch 2 ist genauso schwachsinnig wie World of Warcraft 2. Wieso sollte Blizzard ein Online PvP Spiel, welches dauerhaft erweitert wird, durch ein anderes ersetzen? Ich werde nie verstehen wie Leute auf solche Schnapsideen kommen”

——————————

Das es auch schon einige “Experten” gab die für den gleichen Zeitraum eine neue Konsolengeneration vorausgesagt haben ist das gar nicht mal so eine “Schnapsidee”.
Zudem hat WoW ein Abo-Modell was eine ganz andere Geldquelle darstellt. So ein Teil 2 für Overwatch wäre dann wohl noch mal eine enorme Finanzspritze.

Koronus

Also Overwatch als Singleplayer Spiel mit guter Kampagne könnte durchaus möglich sein.

Namma

Siehe Destiny, warum sollte das nicht bei Overwatch passieren?
Battlfield, CoD usw bekomme doch alle Naselang neue Teile.

Kilruna

Das habe ich sowieso nicht kapiert. Als ich die Ankündigung von d2 gesehen habe dachte ich nur. “Well done bungie, so splittet man eine Playerbase” die haben das Motto never change a running system nicht ganz verstanden.

hCxFu.Dennis

Klingt schon nach einer Relativierung des Lootbox Modell. Inkl p2w.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x