Diablo 4 oder RTS? Das wünschen sich die Fans vom „neuen Diablo“

Blizzard arbeitet an einem unangekündigten Diablo-Projekt. Aber was soll es werden? Die Wünsche der Fans gehen weit auseinander.

In der Spiele-Schmiede von Blizzard arbeitet man an einem Diablo-Projekt, das noch nicht angekündigt wurde. Bisher wissen wir nur, dass Blizzard Leute sucht, die daran arbeiten. So weit so gut. Aber was wünscht Ihr Euch vom neuen Titel? Wir haben uns in den sozialen Netzwerken umgeschaut und die beliebtesten Wünsche zusammengetragen.

Die Vorstellungen reichen vom Kartenspiel bis zum Mobile-Grinder.

Diablo 4 – Das muss ganz anders werden, oder?

Ein vierter Teil des Diablo-Franchises ist schon lange im Gespräch der Fans. „Hack und Slay auf’s nächste Level heben“ fordern ein paar Spieler. Andere kritisieren: Geht das überhaupt? Wie sollte sich ein vierter Teil von Diablo III abheben. Das Gameplay ist flüssig, ein neuer Teil nur mit neuer Grafik?

Diablo Titel

Vielen Spielern geht bei Diablo 3 gerade die Luft aus. Sie kommen nur noch alle paar Monate mal zum Start einer Season zurück, daddeln ein paar Tage und gehen dann in ein anderes Spiel. Was ein neuer Teil der Diablo-Serie besser machen müsste, um Spieler längerfristig zu unterhalten, ist fraglich. Da muss Blizzard schon mit extremen Veränderungen um die Ecke kommen.

Wird Diablo 4 ein MMO oder ein Spiel wie Destiny 2?

Diablo IV ist auch jetzt beim neuen unangekündigten Teil des Franchises bei den Fans ein heißes Thema.

Ein RTS? Das muss aber besonders werden

Lässt Blizzard mit einem Real-Time-Strategy-Game das Diablo Franchise in neue Bereiche vordringen? Hier vermuten die Fans die Kombination aus verschiedenen Bereichen, nämlich Warcraft und Diablo.

starcraft universe

Die Spekulation um ein neues Echtzeit-Strategiespiel stehen schon lange im Raum. Grund dafür sind interne Umbesetzungen bei Blizzard. Im September 2017 berichteten wir darüber, dass WoW-Chef Tom Chilton, Heroes-of-the-Storm-Guru Dustin Bowder und die StarCraft-2-Ikone David Kim an neuen Projekten bei Blizzard arbeiten. Damals war von einem Mobile-MMO-RTS die Rede.

Klar ist, ein neues Echtzeit-Strategiespiel müsste sich deutlich von den bestehenden abgrenzen, um einen großen Erfolg zu feiern.

Diablo 2 Remaster? Vermutlich nicht

Könnte das neue Projekt eine Remaster-Version von Diablo 2 sein?

Diablo 2 Title

Hier sind die Fans geteilter Meinung:

  • Die einen sagen: Klar, nach der Remaster-Version von Brood War und der Ankündigung von WoW Classic wäre Diablo 2 doch ein logischer Schritt für Blizzard.
  • Auf der anderen Seite heißt es, das unangekündigte Diablo-Projekt wird keine Remaster-Version. Dagegen spricht laut Fans, dass die vielen Stellenanzeigen, die man in Vergangenheit sehen konnte, auf ein größeres Projekt deuten. Eine Neuauflage eines bereits vorhandenen Games könnte Blizzard mit einem kleineren Team bewältigen, schreibt man auf Reddit.
Warcraft 3 und Diablo 2 als Remake? Schlechte Neuigkeiten …

Beim neuen Diablo-Projekt glaubt ein großer Teil der Community nicht an eine Remaster-Version von Diablo 2.

Kartenspiel – Soulstone

Versucht sich Blizzard an einem weiteren Card-Game oder einer Erweiterung für Hearthstone im Diablo-Stil? Diese Möglichkeit wird auf Reddit heiß diskutiert, sogar einen Namen hat man dafür in der Community schon vorgesehen: Soulstone.

So eine Spekulation hält sich schon lange in der Community. Bereits Anfang 2014 stellte Spieler Existor in den Diablo-Foren ein Konzept für ein düsteres Kartenspiel im Diablo-Stil vor:

Diablo Soulstone
Soulstone: Heroes of Pandemonium – Quelle: Deviantart

Die neue Stellenausschreibung beißt sich allerdings mit einem Kartenspiel, denn Blizzard sucht jemanden, der Dungeons designt. Oder ob das auch eine Umschreibung für Kartenspiel-Bretter sein könnte?

Diablo-3-Erweiterung

Neben den vielen neuen Vorschlägen für eigenständige Spiele glauben manche Fans aber auch an eine Erweiterung für Diablo 3.

Diablo 3 Logo groß

Reddit-Nutzer TheFunktupus schreibt „So sehr ich mir auch ein Diablo 4 wünsche, Reaper of Souls war auch ein „unangekündigtes Diablo-Projekt“, bevor es enthüllt wurde.“ Dazu erklärt er, dass er sich Diablo 4 wünscht. Denn „sollte Diablo 3 eine Erweiterung bekommen, muss die schon echt riesig sein, um das Game noch weitere Jahre unterhaltsam zu gestalten“.

Was wünscht Ihr Euch?

Es trudeln viele Möglichkeiten ein, was Blizzard mit diesem unangekündigten Projekt auf die Beine stellen könnte. Was glaubt Ihr oder was wünscht Ihr Euch für eine Umsetzung?

  • Diablo 4?
  • Ein RTS?
  • Die Remaster-Version von Diablo 2?
  • Ein Kartenspiel?
  • Doch ein DLC für Diablo 3?

Schreibt uns doch einen Kommentar, was für ein Konzept Euren Durst nach Diablo stillen würde.

Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

29
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
B3NK5
B3NK5
1 Jahr zuvor

Sauber die „News“ hier… wie bereits bekannt ist, wurde ein weiterer DLC von D III schon eingestampft, weil D III laut den Blizzard Oberen „kein“ Erfolg ist wie gewünscht.
Naja … „News“ halt – also streicht die Erweiterung..
Schätze mal es wird D IV … immerhin kein Jahrzent warten wink

Andi R.
Andi R.
1 Jahr zuvor

Hallo Mein-MMO- Community,
Mein persönliches Ausschlussverfahren :

– Eine Diablo 3 Erweiterung: Langfristig könnte das nicht besonders attraktiv werden. Da muss schon etwas geboten werden, um aktive Spieler halten zu können. Wäre für ein kleineres Projekt ideal, um dort die Spieler nicht zu vernachlässigen.

– Eine Remaster-Version von Diablo 2 : Wäre kein großer Aufwand und hat auch eine sehr große Spielerbasis , auch langfristig könnte man da durchaus sehr gut punkten. War ja auch immer sehr gefragt bzw. gewünscht.

– Ein Kartenspiel: Einfach & kurz, wäre zu Hearthstone nur eine Konkurrenz. Es gibt ja noch andere Kartenspiele die auch noch erscheinen werden.

– Ein RTS: Das ist gar nicht so verkehrt. Bei einem RTS könnte man viele Features einbringen und aber auch noch das OldSchool-Gameplay beibehalten. Es wäre für jeden etwas dabei. Und RTS sind ja von Blizzard heiß gefragt, auch alte RTS-Veteranen und ESportler, wäre das einfach ein Gaumenschmaus.

Es könnte auch ein RTS in einer anderen Variante sein: So eine Mischung aus Taktik, wie in Dawn of War oder ein RTS ohne zu großen Basenbau. Bei einem neuen Diablo 4, setzt man bestimmt auf neue Features, um auch ganz neue Spieler anzulocken und alte Veteranen wieder zurück zu bringen.

RTS: Platz 1
Remaster Diablo 2: Platz 2
Diablo 3 Erweiterung: Platz 3
Diablo Kartenspiel: Platz 4

Es könnten ja auch mehrere Diablo Spiele angekündigt werden, ist mal mein Geheimtipp. Ein Remaster wird dabei sein, da bin ich mir ziemlich sicher.

TheFuuZ
TheFuuZ
1 Jahr zuvor

Diablo hat mit MMORPG nichts zutun. Es soll bleiben wie es ist und fertig. Dunkler ARPG mit eventuel ein paar MMO Elemente quasi wie Lost Ark. Eine mobile App damit du unterwegs immer alles im Auge hast kann ich mir auch gut vorstellen.
Ein Kartenspiel? Nee, davon gibt es genug.
Diablo kann von mir aus, von Iso Perspektive wechseln auf Third Person, aber dann muss das Konzept stimmen.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Über ein Diablo 4 oder eine dicke Erweiterung für D3 würde ich mich sehr freuen. Ein weiteres Kartenspiel braucht diese Welt nun wirklich nicht.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Wie wärs mit Diablo Battle Royale haben ja nicht genug von dem Unfug…

Ich wünsche mir ein Diablo 4 hack & Slay.
Da muss nichts geändert werden, denn genau das wollen wir wenn wir Diablo spielen. Wenn ich ein MMORPG möchte nehme ich WoW…

DDuck
DDuck
1 Jahr zuvor

Oh man…da sind die Möglichkeiten ja quasi unendlich. grin

Was ich mir tatsächlich schlecht bis kaum vorstellen kann, ist ein RTS. Irgendwie sehe ich da bei Diablo nicht die richtige Vorgeschichte und das richtige Universum um da etwas sinnvolles, stimmiges und langlebiges draus zu machen.

Ein Kartenspiel könnte ich mir wiederum ziemlich gut vorstellen. Blizzard hat mit Hearthstone definitiv gezeigt, dass sie so etwas durchaus drauf haben. Jedoch wäre ein Hearthstone mit Diablo-Karten sicherlich der falsche Schritt. Niemand der Hearthstone halbwegs ernsthaft spielt, wird wegen der Diablo-Motive wechseln…und niemand der bisher die Finger von Hearthstone lässt wird wegen der Diablo-Motive damit anfangen. Ich denke das wäre ein Rohrkrepierer.

Ein MMORPG im Diablo-Universum wäre natürlich eine großartige Gelegenheit die geile Story der Spielereihe nochmals ausführlicher zu erzählen und weiterzuentwickeln, wobei hier natürlich der Hack ’n Slay-Gedanke ein Stück weit verloren gehen würde

Eine Neuauflage von Diablo 2 wäre natürlich Fan-Service pur aber sicherlich auch eine coole Sachen. Ich bin gespannt, was im Endeffekt draus wird.

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Ich habe irgendwie ein komisches Bauchgefühl bei der Sache. Ich trau mich ja fast wetten es kommt irgend so ein Mobile-Unsinn…ich hoffe aber natürlich das sie eher back to the roots gehen^^

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Ich würde mir ein Diablo mmorpg wünschen.

Jupp666
Jupp666
1 Jahr zuvor

Ich wünsche mir ein Diablo 2 Remaster wink Aber bitte dann auch so wie es war, sprich für guten Loot mußte man lange Grinden, wenn mann sich verskillt hatte fing man eben nochmals von vorne an.
Ich weiss das wenn es mehr Casual ist verkauft mann mehr Kopien aber mir war das bei Diablo 3 doch zuviel und wie so was enden kann sieht mann aktuell bei Destiny 2.

Bert
Bert
1 Jahr zuvor

Vielleicht kommt ja doch ein Diablo 3 für die switch smile

Van
Van
1 Jahr zuvor

Guten Morgen! Bin neu hier und wollte mich schon vor einiger Zeit mal anmelden, dieser Artikel hat mich dazu gebracht dies auch einmal umzusetzen. Ich habe D3 bei Freunden mal getestet, wollte es mir seit einiger Zeit dann auch mal kaufen, aber andere Games hatten bisher immer den Vorzug bei mir gehabt.

Ich würde mir ein Diablo als MMO wünschen. Kein RTS, kein Cardgame, kein Mobile Game. Ob es am Ende eine Umsetzung wie WoW wird oder eher in Richtung Lost Ark marschiert, ist erst einmal nicht wichtig für mich. Allerdings müssen meine Qualitätsansprüche schon erfüllt werden:

1. Ein deutlich düsterer Grafikstil als bei D3.
2. Alle modernen Komfortfunktionen die andere Spiele bereits bieten sollten da sein.
3. Bitte kein einfaches Targetsystem wie bei WoW, sondern mehr in die Richtung von Black Desert (Ob das jetzt die beste Referenz ist sei mal dahin gestellt).
4. Bitte mit Crafting-System ähnlich wie Teso.
5. Housing wie in Teso oder alternativ wie in FFXIV/Wildstar.
6. Eine große offene Welt wie in WoW ohne Ladezeiten (oder zumindest fast ohne…).
7. Bei Story bzw. Solo-Inhalten bitte definitv wie bei Teso umsetzen (für mich persönlich optimal)
8. Und bitte…Updates ähnlich wie bei FFXIV (also regelmäßig und trotzdem umfangreich!).

PaddyWho
PaddyWho
1 Jahr zuvor

Du möchtest also ziemlich viel wie in MMORPG’s ala TESO? dann spiel sie doch… ist jetzt nicht Böse gemeint aber TESO ist in meinen Augen kein Wirklich Ausgereiftes Spiel… wenn man durch Grinding von Monstern Schneller Leveld als durch Quest ist doch irgend etwas falsch Programmiert… und ein Ausgiebigeres Crafting System ist dahingehend Witz frei, da Diablo ein Hack and Slay Titel ist. Hallo wir spielen Diablo um Loot zu looten um besseren loot zu looten…
Düster Grafik würde ich auch Durch aus Bevorzugen.
Jedoch würden die meisten deiner Ideen Diablo in so eine andere Schiene Schieben, das viele Veterane wahrscheinlich Aufhören würden…

Van
Van
1 Jahr zuvor

Ich spiele bereits Teso und FFXIV im wechsel. Das eine kostenlos und das andere mit Abo. Meine oben genannte Wunschliste bezieht sich nur auf den Fall, wenn Blizz tatsächlich aus Diablo ein MMORPG machen sollte wie damals WoW aus Warcraft hervor gegangen ist.

Warcraft war ja auch eine Strategie-Reihe, also warum sollten Sie bei dem Erfolg von WoW, aus Diablo dann nicht auch diese Richtung gehen?

Ich weis aber was du meinst und ich denke das wenn es ein neues Projekt darstellt, wird es eher etwas wie Lost Ark / Path of Exile. Sollte das so (oder so ähnlich) passieren, dann würde sich auch meine Wunschliste entsprechend ab ändern. Hier würde ich dann mindestens das erwarten was auch Path of Exile bietet.

Cryptic Dawn
1 Jahr zuvor

also wenn so wie teso/ffXIV sein soll… aber diese spiele bereits existieren warum dann sozusagen eine „kopie“ machen?

BTW: ich spiele selber TESO

Van
Van
1 Jahr zuvor

Es soll keine Kopie dabei heraus kommen, sondern schon ein einzigartiges Spiel welches sich gut in die Diablo-Reihe einfügt. Nur sollten eben gewisse Qualitätsansprüche von mir erfüllt werden.

Auch wenn ein Teso und FFXIV bereits existieren, möchte ich aber schon ein schönes neues Diablo mit tollen Multiplayer-Aspekten genießen und das zusammen mit meinen Freunden.

Ich möchte eben gern ein Spiel aus dem Diablo-Universum genießen, genau so weshalb ich Teso UND FFXIV genieße, weil ich auch von diesen Universen ein Fan bin.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Warum sollten Sie den Erfolg von WoW nicht bei Diablo gehen? Ganz einfach: selbe Firma. Wenn sie aus Diablo etwas wie WoW machen würden, holen Sie sich doch eigene Konkurrenz für WoW. Die Spieler wandern dann von WoW zu Diablo ab aber keine neue Spielerschaft kommt dazu. Das aus einem Hack & Slay in dem der Gedanke Looten um zu Looten vorherrscht ein MMORPG werden soll kann ich mir nicht Vorstellen, falls doch war Diablo 3 dann mein letztes Diablo. Das ist so ein Spiel bei dem man sich abends auf die Couch setzt mit ein zwei Kumpels im Voice ist und unbekümmert ohne Anstrengung wild durch die Gegend zu sprayen, keine Mechaniken kein kompliziertes Crafting oder Housing sondern einfach nur Hack & Slay…

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Ich hab die arge befürchtung das es hier richtung mobile gaming geht. auch wenn ichs net will. Wenn überhaupt, bitte ein anständiges Diablo 4

Culus
Culus
1 Jahr zuvor

Diablo RTS bitte nicht! Dann doch lieber Warcraft. Diablo als MMO jaein, jetz nicht wie WoW, aber wie Path of Exil, wo man in Städte auf Spieler treffen kann, aber in aussen Welt alleine ist oder wie GW1 halt.

Kranz
Kranz
1 Jahr zuvor

Diablo mmorpg wer nicht schlecht

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Selbst wenn man die MMO Parts weglässt besteht D3 doch nur aus den aller grundlegendsten Sachen. Wo simple Modernisierungen selbst für Hardcore-Fans eine willkommene Abwechslung wären. Wenn man 2012 ein Spiel rauskloppt mit der Präsentation, der Komplexität und den Mechaniken eines Spiels von … 2005 mit der Begründung man scheut sich vor neuen Sachen dann ist das vekehrt.

Es fühlt sich einfach nicht richtig an wenn Blizzard auf der einen Seite das Gruppenspiel, Bossdesign und so Sachen wie Raids das gesamte Online Gaming revolutioniert … Aber ein Diablo 3 dann 7 Jahre später quasi ALLES ignoriert was die letzten Jahre sinnvolle Bewandnis hatte.

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

„Andere kritisieren: Geht das überhaupt? Wie sollte sich ein vierter Teil von Diablo III abheben.“ Ach kommt schon D3 hat doch selbst zu Release die letzten ~10 Jahre verpennt. Blizzard hat auf der einen Seite mit WoW gezeigt was alles im Multiplayer und Gruppenspiel möglich ist, nebenbei haben sich andere Spiele im Genre stets weiter gepusht und D3 kommt mit Mechaniken daher die vllt verglichen zu einen D2 revolutionär klingen, aber nicht für ein Spiel aus 2012.

Es hat das gesamte MMO Zeitalter verpennt ( damit meine ich nicht einfach nur die Online Komponente, das gesamte Zusammenspiel, Dungeon und Boss Design, Skilldesign etc. ), die gesamten MOBAs, sämtliche Komfortmöglichkeiten die einfach Standard waren fand man in D3 vergebens. +10 Jahre Multiplayer im Gaming sucht man in D3 einfach vergebens. Der gesamte Grundaufbau des Spiels wirkte veraltet, man hätte ein fließenden Onlinesystem einbauen können, oder zumindest das Lobbysystem vom Vorgänger. Die Mechaniken blieben bis auf den Kern Simpel und kommt mir nicht dass ein Diablo stumpf sein muss … Der Vorgänger war von fucking 2000 natürlich sind da diverse Mechaniken noch stumpf … Das heißt aber nicht dass sich der Nachfolger von 2012 im grunde überhaupt nicht weiterentwickeln darf ( stellenweise noch verblödet wurde ).

Sind wir mal ehrlich es wurde gekauft weil es fucking Diablo war, von Blizzard kam und das Genre abseits von PoF später quasi nicht existent war… Aber hat es ~40 Mio. verkaufte Einheiten verdient? Ein Lost Ark macht jetzt nicht sonderlich viel anders was ein Diablo 3 nicht schon 2012 hätte sein können.

Sancho
Sancho
1 Jahr zuvor

Genau so siehst mal aus blizzard will und muss kohle machen und mit dem mobile markt könnten sie kräftig abkassieren!!! D4 ja mal guckn denke eher in 3-5 Jahren kommt da was neues raus und einfach lost ark kopieren das würde blizzard nicht machen die wollen wieder nach oben was aber sehr schwer wird weil der Fokus bei blizzard nicht mehr auf hacknslay liegt sondern schnell money machen und der mobile sektor ist dafür momentan der beste!!!

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Wenn sich ein Spiel mit 40 Mio verkauften Einheiten ( + Auktionshaus für 2 Jahre ) nicht rentiert, dann gäbe es wohl kaum noch Spiele. Mobile und Games as a Service hin oder her wir reden hier von einen Franchise was sich automatisch für die nächsten 20 Jahre auszahlt. Wenn man dann noch mit der Zeit geht und willkürlich Lootboxen anbietet dann nochmal 40 Jahre oben drauf.

Klar ist es rentabler ein Mobile Spiel zu entwickeln, mit der Logik könnte Blizzard aber gleich ihre sämtlichen Marken bis auf Hearthstone schließen weil Mobile rentabler ist. Oder Blizzard als Firma gleich dicht machen weil King um ein vielfaches mehr verdient.

Norm An
Norm An
1 Jahr zuvor

Diablo 4 mmorpg, ähnlich lost ark..

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Weg von Point and Click und Draufsicht. Hin zu 3rd Person und einem aktiveren Kampfsystem. Gerne Mit MMO oder RTS Elementen. PvP waere auch toll.
Ein Diablo 4 oder eine einfache Erweiterung waere das erste Blizzard Spiel das ich nicht kaufen wuerde. Ich kann mich schon seit Season 5 nicht mehr motivieren das Spiel zu installieren.

KingK
1 Jahr zuvor

Diablo 4 mit neuer engine natürlich. Es muss aber zurück zu seinen Wurzeln und ordentlich düster werden. Die bunte Optik und die damals schon sehr veraltete engine hatten mich ziemlich gestört bei D3.

Torres
Torres
1 Jahr zuvor

Ganz klar ein Diablo 4 muss her. Neue story Neue klassen Neue Gebite Neu skills….hammerrrrrrr….und am ende muss man sich halt was einfallen lassen was die spieler langfristig fesselt….season ist boring

Golmoth
Golmoth
1 Jahr zuvor

Ich hoffe auf eine D3-Erweiterung – RoS hat schon gezeigt, dass so ein Add-on da noch einmal viel rausholen kann. Und rein spielmechanisch (also abseits der Content-Flaute) ist D3 für mich immer noch richtig gut. Ein D4 brauch ich da nicht.

Maxim G-Point
Maxim G-Point
1 Jahr zuvor

Diablo 4. Ich will neue Story , neue Gebiete, Besseres Skill System

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.