Genshin Impact: So schließt ihr die Quest „Der Fluss des stillen Wassers“ ab

Mit dem Update 2.4 von Genshin Impact kam das neue Gebiet Enkanomiya ins Spiel. Um es freizuschalten, müsst ihr vorher aber eine Quest abschließen. In diesem Guide verraten wir euch, was ihr tun müsst.

Das sind die Voraussetzungen: Für diese Quest müsst ihr nicht erst zu einem NPC rennen, sondern sie wird automatisch freigeschaltet und erscheint in eurem Log, sofern ihr folgende Bedingungen erfüllt habt:

  • Ihr müsst mindestens Abenteuerstufe 30 erreicht haben
  • Das Kapitel II, Akt 3 “Allgegenwart unter den Menschen“ der Archontenauträge muss abgeschlossen sein
  • Der Weltauftrag “Die mondbeschienene Tiefe” auf der Insel Watatsumi muss abgeschlossen sein

Die Quest “Der Fluss des stillen Wassers” ist der Folgeauftrag von “Die mondbeschienene Tiefe” und wird euch erneut nach Watatsumi zur Schreinjungfer Tsuyuko führen.

So löst ihr die Quest: Ihr findet Tsuyuko beim Sangonomiya-Schrein. Nach dem ersten Gespräch wird sie sich dann in den Südosten bewegen und beim Altar stehen. Für den nächsten Schritt der Quest müsst ihr zwei Schlüsselmuster finden, die auf eurer Karte verzeichnet sind.

Bei dem Muster im Norden solltet ihr keine Probleme haben, es ist leicht zu finden. Es wird von drei Ruinenmaschinen bewacht, die ihr aber nicht zwingend bekämpfen müsst, wenn ihr nicht wollt. Es reicht, wenn ihr das Schlüsselmuster anklickt.

Das östliche Muster ist aber etwas knackiger. Es befindet sich in einer Unterwasserhöhle und der Eingang zu der Höhle befindet sich nicht exakt auf der Markierung auf der Karte.

genshin impact schlüsselmuster fundort
Der Eingang in die Unterwasserhöhle befindet sich auf dieser kleinen Insel

Ihr müsst stattdessen etwas links davon am großen Wasserfall entlang laufen. Teleportiert euch zum Watatsumi Teleportationspunkt, geht nach Norden und gleitet an der unten markierten Stelle runter. Der Eingang in die Höhle befindet sich auf dem halben Weg nach unten.

Drin erwarten euch drei Fatui-Gegner, die aber ebenfalls keine Pflicht sind. Ihr könnt wieder das Muster anklicken und das Weite suchen.

So geht’s weiter: Sobald ihr beide Muster eingesammelt habt, müsst ihr zwei Altäre aktivieren. Sie sind ebenfalls auf eurer Map verzeichnet und leicht zu finden.

Vor den Altären findet ihr Symbole auf den Felsen, mit denen ihr interagieren könnt. Klickt sie jeweils an, um die Altäre zu aktivieren.

Danach könnt ihr zum Sangonomiya-Schrein zurückkehren und erneut mit Tsuyuko reden. Sie wird ein Ritual durchführen und das Portal nach Enkanomiya öffnen, das direkt in dem großen Strudel neben euch erscheint.

Springt hinein und ihr landet in dem neuen Gebiet, das ihr ausgiebig erkunden könnt. Als Belohnung für den Abschluss der Quest gibt’s:

  • 30x Urgestein
  • 20.000 Mora
  • 2x Eines Helden Weisheit
  • Errungenschaft “Wie viele Meilen unter dem Meer?”

Habt ihr Enkanomiya schon erkundet? Wie findet ihr das neue Gebiet? Schreibt es uns in die Kommentare.

Der Patch 2.4 ist seit dem 5. Januar aktiv, alle Infos dazu findet ihr hier:

Genshin Impact: Alles zu Patch 2.4 – Leaks, Release, Banner, Charaktere

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andreas Straub

Ekonomiya ist ein ausgesprochen schönes Gebiet mit sehr vielen neuen und wirklich interessanten Quests! Es begeistert mich immer wieder, wieviele neue Ideen in Genshin Impact wandern – einfach eine super Spiel! 😍

Phoesias

Für weniger und qualitativ minderwertigeren Content nehmen andere Entwickler 20 € und mehr. Genshin haut das einfach so raus.

Wenn man bedenkt das in den vergangenen Monaten völlig kostenfrei Inazuma ergänzt wurde, welches allein schon mehr Content biete als Vollpreistitel und das ohne einen einzelnen Bug in bisher 250 Std. – dann kann man davor nur seinen Hut ziehen.

Genshin ergänzt in 7 Monaten mehr Content als Bungie seit 3 Jahren in Destiny geschafft hat.

Die verdienen sich ne goldene Nase und das einzig allein durch die Liebe der Fans zum Game, denn die Charaktere im Banner braucht man nicht und auch sonst ist jeder Inhalt frei zugänglich und bespielbar. Ich finde es unglaublich wie gut dieses Game ist

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Phoesias
Andreas Straub

Enkanomiya macht auf mich bisher einen richtig guten Eindruck. Als ich die Haupthöhle das erste Mal sah, ist mir schon leicht die Kinnlade nach unten gefallen 🙂 Die Stimmung, die sich zudem noch durch den Lichtwechsel ändern lässt ist schon sehr interessant. Die Architektur ist etwas ganz Neues und auch die neuen Gegner machen Spass! Bis das alles erkundet ist werden wohl noch etliche Tage vergehen …. sehr gut so!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x