Fortnite-Star Ninja verrät Sub-Rekord auf Twitch: „Werde ich nie mehr erreichen“

Der Fortnite-Streamer Ninja hat in einem Stream nun verraten, was sein Abonnenten-Rekord auf Twitch war. Gleichzeitig sagte er aber auch, dass er diese hohen Subscriber-Zahlen nicht mehr erreichen wird.

Was war sein Sub-Rekord? Bei einem Stream, zusammen mit dem Franzosen Gotaga, erzählt Tyler „Ninja“ Blevins von seinem Sub-Rekord. In einem Monat hatten ihn 269.000 Menschen abonniert, die ihn mit ihrem Abo auch finanziell unterstützt haben.

Gleichzeitig sagt der Streamer aber , dass er diese hohe Abonnentenzahl nie wieder erreichen würde und begründet diese Aussagen gleich.

269.000 zahlende Abonnenten auf Twitch

Das sagte Ninja zu seinem Erfolg: Diese hohe Anzahl an Subs erreichte Ninja zu seiner Hochzeit und auch der Hochzeit von Fortnite im Frühling 2018.

Zu der Zeit seien zwei Twitch-Prime-Packs für Fortnite hintereinander gekommen:

  • das 1. Twitch-Prime-Pack zu Fortnite startete am 28. Februar 2018
  • das 2. Twitch-Prime-Paket am 9. Mai 2018

Auf ein 3. Paket mit Fortnite warten Streamer aber bislang vergebens.

Mit einem Twitch-Prime-Pack können Spieler einem Streamer ein Abo spendieren. Die Spieler erhalten das dadurch, dass sie eine Mitgliedschaft bei Twitch Prime oder Amazon Prime eingehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Reiche Gamer werden nicht mehr unterstützt

So begründet Ninja seine Aussage: Nachdem der Streamer seine hohen Sub-Zahlen preis gibt, sagt er gleich anschließend: „Aber nie wieder – ich werde nie wieder so hoch kommen.

Wenn ein Gamer Geld verdient, ist es wie: „Oh, sie verdienen zu viel. Sie sind reich – lass jeden anderen unterstützen, aber nicht sie.“

Ninja berichtet dann noch, er habe 2018 über 5000 Stunden gespielt. Er könne an 2 Händen abzählen, wie viele Date-Abende er mit seiner Frau im letzten Jahr hatte. Für ihn wird die harte Arbeit, die hinter dem Gaming steht, zu klein geredet.

Diese Aussage deckt sich mit seiner Meinung aus dem Januar. Dort erklärte er, dass er 2018 kaum gelebt, sondern dauerhaft gearbeitet habe.

Wie viel hat er mit Twitch verdient? Ein Abonnement auf Twitch kostet 4,99€ pro Monat – davon bekommt der Streamer ungefähr die Hälfte. Wenn er also in einem Monat 269.000 Subs hatte, dann hat er damit wohl ordentlich verdient. Und der Hype um Fortnite-Prime erstreckte sich über einige Monate.

Er selbst spricht von einer „cold Mill“, einer coolen Millionen: Ob er damit seinen Anteil meint oder den Gesamt-Wert der Abos in einem Monat, ist aber nicht klar.

Super Bowl Werbung Ninja
Selbst bei einer Super-Bowl-Werbung machte Ninja mit

Dazu kommen dann noch Werbungen, wie zum Super Bowl, oder Kooperationen. Wie viel Geld er insgesamt 2018 machte, gab er ebenfalls im Januar bekannt.

2018 beendete der Streamer mit einer großen Party auf dem Time Square:

Fortnite: Ninja fordert 1 Million zum Tanz auf, scheitert brutal
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skyzi

Ninja ist einer der Leute der am Ende kein Geld mehr haben wird, weil er den Hals nicht voll kriegt.

Bjb

Naja ich sehe das anderes kenne viele jobs die anstrengender sind als zocken und umgerrechnet hat er damit millionen verdient und schon für die zukunft aus gesorgt…..zum Beispiel als koch hat man auch wenig zeit mit der Familie durch die vielen arbeitsstunden und arbeitszeiten….sowie feiertage und man verdient nicht viel und es ist noch körplich anstreng würde sofort mit ninja tauschen versteh das geheule nicht….

Psycheater

Immerhin sieht er es ein; Ninja ist halt der kalkulierendste Business Man unter den Streamern

Surtain

Zitat: „Er könne an 2 Händen abzählen, wie viele Date-Abende er mit seiner Frau im letzten Jahr hatte“

Muss er halt Prioritäten setzen. Er ist ja kein Arzt der immer auf Bereitschaft sein muss. Ja, „Profi“ Gamer sein ist sicherlich nicht so leicht wie man denkt. Ich für mein Teil hätte darauf keine Lust. Aber ist ja auch nicht so das er das für einen Hungerlohn tun „musste“

pvpforlife

Wunderts wen? Der Typ hat doch eh nur ne Show abgezogen, gut die meisten tun es, bei ihm war es aber ziemlich nervig und total offensichtlich. Ausserdem gibts ja heute deutlich besserer Spieler als ihn, sogar welche die Streamen. Gut verdient hat er ja, aber vllt wird er ja zu einem dieser Drogenstars die mit ihrem schnellen Aufstieg und Fall nicht klargekommen sind, ich bin gepsannt auf den Artikel 2029 „Was macht eigentlich Ninja heute 10 Jahre später nach Fortnite“.

LooTerror

Ich finde du / oder auch andere tuen ihm da ein bisschen unrecht.. Ja evt hat er ab und zu bisschen gespielt und übertrieben. Aber er Probierte halt aus seinem Jahr möglichst viel rauszuholen, da er wusste das in einem Jahr wahrscheinlich seine grösste Zeit schon wieder vorbei ist.. Ich habe nie negatives zu seinem Privatleben gesehen oder gehört. Bei anderen sieht man auf Youtube immer wieder mal Vlogs wo sie ihr Reichtum in form von Villas, Autos oder Partys präsentieren… Also ich persönlich verstehe der hass auf Ninja echt nicht, Ja er hat ein junges Publikum und aus diesem Grund muss er ab und zu ein bisschen übertreiben.. Ein Kino Film wird auch auf eine Zielgruppe zugeschnitten. Ich glaube da spielt bei manchen einfach grosser Neid mit..

Surtain

Ich kann das auch nicht so wirklich verstehen. Man kann jemanden unsympathisch finden, aber was man teilweise so liest geht echt zu weit.

Das Ding ist, auch wenn das Publikum jung ist, sollte man immer authentisch sein. Kann das bei ihm nicht beurteilen da ich nicht zu seinen Zuschauern gehöre.

Spere Aude

Naja, man muss Ninja nicht mögen, aber das Spiel beherrscht er schon. Er hat modusübergreifend mit Abstand die beste K/D.
Die war vor kurzem bei 10,7. Der zweitbeste hatte zu dem Zeitpunkt 9,0.
Und irgendwie ist es auch widerlich, wenn man sich den sozialen Abstieg eines anderen Menschen geradezu wünscht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x