Fortnite-Star Ninja verrät Sub-Rekord auf Twitch: „Werde ich nie mehr erreichen“

Der Fortnite-Streamer Ninja hat in einem Stream nun verraten, was sein Abonnenten-Rekord auf Twitch war. Gleichzeitig sagte er aber auch, dass er diese hohen Subscriber-Zahlen nicht mehr erreichen wird.

Was war sein Sub-Rekord? Bei einem Stream, zusammen mit dem Franzosen Gotaga, erzählt Tyler „Ninja“ Blevins von seinem Sub-Rekord. In einem Monat hatten ihn 269.000 Menschen abonniert, die ihn mit ihrem Abo auch finanziell unterstützt haben.

Gleichzeitig sagt der Streamer aber , dass er diese hohe Abonnentenzahl nie wieder erreichen würde und begründet diese Aussagen gleich.

269.000 zahlende Abonnenten auf Twitch

Das sagte Ninja zu seinem Erfolg: Diese hohe Anzahl an Subs erreichte Ninja zu seiner Hochzeit und auch der Hochzeit von Fortnite im Frühling 2018.

Zu der Zeit seien zwei Twitch-Prime-Packs für Fortnite hintereinander gekommen:

  • das 1. Twitch-Prime-Pack zu Fortnite startete am 28. Februar 2018
  • das 2. Twitch-Prime-Paket am 9. Mai 2018

Auf ein 3. Paket mit Fortnite warten Streamer aber bislang vergebens.

Mit einem Twitch-Prime-Pack können Spieler einem Streamer ein Abo spendieren. Die Spieler erhalten das dadurch, dass sie eine Mitgliedschaft bei Twitch Prime oder Amazon Prime eingehen.

Reiche Gamer werden nicht mehr unterstützt

So begründet Ninja seine Aussage: Nachdem der Streamer seine hohen Sub-Zahlen preis gibt, sagt er gleich anschließend: „Aber nie wieder – ich werde nie wieder so hoch kommen.

Wenn ein Gamer Geld verdient, ist es wie: „Oh, sie verdienen zu viel. Sie sind reich – lass jeden anderen unterstützen, aber nicht sie.“

Ninja berichtet dann noch, er habe 2018 über 5000 Stunden gespielt. Er könne an 2 Händen abzählen, wie viele Date-Abende er mit seiner Frau im letzten Jahr hatte. Für ihn wird die harte Arbeit, die hinter dem Gaming steht, zu klein geredet.

Diese Aussage deckt sich mit seiner Meinung aus dem Januar. Dort erklärte er, dass er 2018 kaum gelebt, sondern dauerhaft gearbeitet habe.

Wie viel hat er mit Twitch verdient? Ein Abonnement auf Twitch kostet 4,99€ pro Monat – davon bekommt der Streamer ungefähr die Hälfte. Wenn er also in einem Monat 269.000 Subs hatte, dann hat er damit wohl ordentlich verdient. Und der Hype um Fortnite-Prime erstreckte sich über einige Monate.

Er selbst spricht von einer „cold Mill“, einer coolen Millionen: Ob er damit seinen Anteil meint oder den Gesamt-Wert der Abos in einem Monat, ist aber nicht klar.

Super Bowl Werbung Ninja
Selbst bei einer Super-Bowl-Werbung machte Ninja mit

Dazu kommen dann noch Werbungen, wie zum Super Bowl, oder Kooperationen. Wie viel Geld er insgesamt 2018 machte, gab er ebenfalls im Januar bekannt.

2018 beendete der Streamer mit einer großen Party auf dem Time Square:

Mehr zum Thema
Fortnite: Ninja fordert 1 Million zum Tanz auf, scheitert brutal
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.