Fallout 76 wird auf Metacritic mit fiesen User-Wertungen bombardiert

Dass Fallout 76 ein kontroverses Spiel werden würde, zeichnete sich schon bei der Ankündigung auf der Spielemesse E3 ab. Nun bombardieren wütende Fans der Spiele-Reihe Metacritic mit schlechten Reviews und richtig fiesen Wertungen.

Wie machen Spieler Ihrem Ärger im Internet Luft? Sie strafen das Spiel mit schlechten Bewertungen und Reviews ab. Und genau das passiert momentan Fallout 76.

Ein heftig kritisiertes Spiel

Warum wird Fallout 76 so kritisiert? Einige Fallout-Fans hatten sich ein Single-Player-Spiel gewünscht, also ein Fallout 5. Paradoxerweise wünschen sich die Fans aber seit langer Zeit die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden Abenteuer in der Endzeit-Welt erleben zu können.

Das offene PvP und der Verzicht auf NPCs stört ebenfalls manche Fans. Darüber hinaus hat sich auch eine gewisse Sättigung im Bereich der Survivalgames breit gemacht und Fallout 76 schlägt etwas in diese Kerbe.fallout 76 faultier

 

Review-Bombing auf Metacritic

Was ist passiert? Viele wütende Fallout-Fans lassen derzeit ihrem Ärger über das Onlinespiel freien Lauf und überschwemmen Metacritic geradezu mit schlechten Reviews und 0-Punkte-Bewertungen. Dabei geht es aber nicht immer fair zu.

Hier einige Auszüge, die zeigen, dass viele Fans einfach nur aufgrund Ihrer Enttäuschung über das Spiel herziehen, weil es ein Onlinegame ist:

  • idikov meint auf Metacritic: „Ruhe in Frieden, Fallout und Schande über euch, Bethesda! Fallout 76 zeigt, wie Fanatismus und die Gier eines Unternehmens eine Marke zerstören.“
  • KayZen schreibt: „Wollt ihr mich verarschen? Was soll diese Scheiße? Das ist das sinnloseste und ekelerregendste Spiel, das ihr je entwickelt habt!“
  • Gregnator erklärt: „Als ein Hardcore-Fallout-Fan kann ich nur sagen, dass dieses Spiel grauenhaft ist. Aus der Perspektive von Fallout gesehen ist das alles aber kein Fallout-Spiel.“

fallout 76 screen 11

Derzeit sehen die Wertungen des Spiels auf Metacritic folgendermaßen aus:

Warum ist Metacritic Ziel der Review-Bombs? Man kennt dieses Phänomen des „Review-Bombings“ eigentlich von Steam. Passiert dort etwas mit einem Spiel, das den Fans nicht gefällt, dann hagelt es schlechte Reviews, welche die Bewertung nach unten ziehen.

Fallout 76 ist aber nicht über Steam erschienen, sondern auf PC nur über den Bethesda Launcher spielbar. Entsprechend suchen die frustrierten Spieler nach einer anderen Möglichkeit, ihrem Ärger Luft zu machen. Und das Ventil heißt nun Metacritic.

Mehr zum Thema
Alles, was Ihr zu Story und Gameplay in Fallout 76 wissen müsst

fallout 76 screen 4

Ein Aufwärtstrend ist zu sehen

Es geht langsam bergauf: Wenn man sich durch die Kommentare und Reviews der enttäuschten Fallout-Fans wühlt, dann kristallisiert sich aber heraus, dass es auch Spieler gibt, die sich fair mit Fallout 76 auseinandersetzen. Ja, es gibt berechtigte Kritikpunkte und Bethesda arbeitet schon an Patches, doch das Spiel scheint vielen Spaß zu machen.

Während am gestrigen 14. November die Wertungen auf Metacritic noch schlechter aussahen – mit 2.0 von 10 für die PC-Version, 1.7 von 10 für die PS4-Fassung und 1.4 von 10 für die Xbox-One-Variante – steigen die Zahlen langsam. Dennoch wird das Review-Bombing immer die Wertung von Fallout 76 auf Metacritic beeinflussen.

Mehr zum Thema
Fallout 76: Wir schreiben den Test mit Euch - Macht mit!
Autor(in)
Quelle(n): VG247Screenrant
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (120)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.