So will Euch Fallout 76 stärker in die Entwicklung einbeziehen

Bethesda hat in einem neuen „Aus dem Vault“ Pläne für die Zukunft von Fallout 76 veröffentlicht. Diese beziehen Euch als Spieler deutlich mehr in die Entwicklung des Spiels ein. Das ist gut, könnte einigen aber auch sauer aufstoßen.

Was ist passiert? Am 17. Januar hat Bethesda ein neues „Aus dem Vault“ gepostet. In diesem heißt es, dass in der kommenden Zeit etliche Änderungen bevorstehen. Besonders aktive Spieler sollen mehr Einfluss auf das haben, was kommt. Ich denke, dass das genau das Richtige ist.

Fallout 76 Hochzeit Twitter Titel

Die Zukunft von Fallout 76 ist Eure

Was könnt Ihr entscheiden? Bethesda hat gleich mehrere Sachen angesprochen, die in Zukunft mit Eurer Zusammenarbeit geschehen werden. Konkret nennen die Entwickler dabei drei Dinge:

  • Vorgehen gegen Cheater und Exploiter
  • Feedback zu Patches
  • Design von Events

Bereits in vergangener Zeit sind Spieler selbst gegen Exploiter vorgegangen und Bethesda hat Maßnahmen gegen Leute ergriffen, die verbotene Mittel genutzt oder Dinge verbreitet haben. Nun wird dazu aufgerufen, schummelnde Spieler zu melden und zu berichten, wenn Ihr auf Exploits stoßt, statt sie auszunutzen.

Außerdem werdet Ihr dazu aufgefordert, in Foren oder auf Reddit mitzuteilen, welche Events Euch besonders gut gefallen, wie Ihr sie spielt und welche Belohnungen Euch besonders reizen. Generell soll die Übersicht über Events verbessert werden, sodass sofort ersichtlich ist, wie lange es noch dauert.

Des Weiteren sei das Feedback zu Patches wichtig. Im letzten Patch vom 10. Januar wurden über 150 in Fallout 76 Fehler behoben und 6 dieser Änderungen waren sogar besonders gut. Das Feedback zu diesen Änderungen soll dabei helfen, die kommenden Patches noch weiter zu verbessern. Das nächste Update soll Ende Januar erscheinen.

Fallout 76

Darum ist das gut: Der Plan, das Feedback von Spielern stärker einzubeziehen, ist meiner Meinung nach ein guter und wichtiger Schritt. Diese Art und Weise, Fallout 76 weiterzuentwickeln, hat Bethesda vor Veröffentlichung des Spiels gefehlt und es hat sich bitter gerächt.

Fallout 76 erschien nicht in einem Zustand, den sich Spieler gewünscht haben und wurde auf Metacritic regelrecht gehasst. Trotzdem ist und bleibt es ein Online-Game, das sich stets weiterentwickelt. Und nur mit dem Feedback von Spielern kann es auch im Sinne der Community verändert werden.

Durch die Mithilfe der Spieler kann Fallout 76 nun das werden, was es schon von Anfang an sein wollte: Ein Fallout-Erlebnis im Multiplayer. Ohne das Feedback der Spieler und dessen Umsetzung könnte ein Mehrspieler-Erlebnis auch kaum „gut“ werden, da das eine subjektive Ansicht ist.

Euch danach zu fragen, was Euch gefällt und was besser gemacht werden kann, ist dabei ein großer Schritt in Richtung Comeback für Fallout 76 im Jahr 2019.

Fallout 76 Gitarrensolo Titel

Darum ist das Futter für die Kritiker: Die Entscheidung hat allerdings auch eine Schattenseite. Bereits jetzt rufen viele Kritiker, dass Bethesda zu viel Arbeit auf die Spieler abwälzt und selbst nichts ändert.

Der Schritt, aktiv nach Feedback zu fragen, wird diese Kritik nur noch weiter anfeuern. Er wird einigen Trollen sogar noch eine bessere Grundlage liefern, mit dem Finger auf Fallout 76 zu zeigen und wegen der vermeintlichen Unfähigkeit der Entwickler zu lachen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass diese Kritik in dem positiven Feedback untergeht und weniger Gehör findet. Denn ohne Rückmeldung und Umsetzung der Eindrücke ist Fallout 76 zum Stillstand verdammt.

Fallout 76 Skelette auf Sofa Titel

Weitere Änderungen: Zuletzt spricht Bethesda noch über einige konkrete Änderungen, die Euch in Zukunft erwarten können. Zum einen werden „Doppelschuss“-Affixe für Waffen generft. Diese sollen nur noch einen Schadensbonus für 25% erhalten. Außerdem werden Waffen-Mods nicht länger bei Reparaturen automatisch verwertet.

Zum anderen wird es Änderungen am PvP geben. Bereits zuvor wurde eine Art PvP-Modus für Fallout 76 versprochen. In diesem soll sich das Spiel genau so spielen wie bisher, nur mit entfernten PvP-Regeln für mehr Konflikte. Mehr zu dem Thema soll nächste Woche, also um den 24. Januar herum kommen.

Was haltet Ihr von der Entscheidung?

Nicht nur die Community hat Feedback für Bethesda. Auch der führende ESO-Entwickler gibt Fallout 76 Ratschläge:

Mehr zum Thema
Führender ESO-Entwickler rät Fallout 76: „Lernt, wie ihr Prügel einsteckt“
Autor(in)
Quelle(n): Fallout
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.