Die Stählerne Bruderschaft ist das Beste, was Fallout 76 passieren kann

Im nächsten großen Update „Steel Dawn“ von Fallout 76 kommt die Stählerne Bruderschaft zurück nach Appalachia. Für MeinMMO-Autor Benedict Grothaus ist das ein Grund, sich zu freuen, denn für ihn ist es das beste, was dem Spiel passieren kann. Zumindest bis jetzt.

Das Winter-Update für Fallout 76 heißt Stählerne Dämmerung (engl. „Steel Dawn“) und soll im Dezember erscheinen. Damit folgt es dem großen One Wasteland, das sich darauf fokussierte, den Einstieg ins Spiel für neue Spieler und Gruppen besser zu machen.

Wo allerdings One Wasteland vor allem am Gameplay schraubte, fokussiert sich Steel Dawn insbesondere auf die Story. Denn mit dem Update kehrt die Stählerne Bruderschaft zurück nach Appalachia. Oder genauer: Nach dem Tod der ursprünglichen Mitglieder dort will sie erneut Fuß fassen.

Für alle, die wie ich in die Story des Franchise vernarrt sind, ist das eine großartige Nachricht. Denn die Bruderschaft ist eine der bekannteste und möglicherweise sogar wichtigsten Fraktionen der gesamten Story von Fallout.

Ritter, Paladine und Älteste – Ein religiöser Orden im Ödland

Wer ist die Stählerne Bruderschaft? Ursprünglich entstand der Orden kurz nach dem Fall der Bomben, dem schrecklichsten Tag der Geschichte und dem Untergang der Welt. Die Mitglieder sind ehemalige Soldaten, die unter Captain Roger Maxson dienten.

Fallout 4 Elder Arthur Maxson
Arthur ist Roger Maxsons Nachfahre und führt in Fallout 4 die Bruderschaft an. Bildquelle: Fallout Wiki.

Nachdem Maxson jedoch herausgefunden hatte, welche teilweise menschenverachtenden Experimente die US-Regierung so absegnet, sagte er sich von ihr los – Und gründete die Stählerne Bruderschaft.

Dazu orientiert sie sich an einer archaischen Struktur von Rittern, Paladinen, Gelehrten und Ältesten, die nach strikter Hierarchie agieren. Nach Maxsons Tod werden dessen Lehren zu einer Art Credo, einem Kodex, dem die Bruderschaft zum größten Teil gläubig folgt.

Was bedeutet sie für die Story von Fallout? Die Aufgabe der Bruderschaft ist es, das Wissen der Menschheit aufzubewahren und gleichzeitig darauf zu achten, dass sie nicht in falsche Hände gerät. Die Mitglieder wollen verhindern, dass sich ein Atomkrieg wiederholt oder die Technologie der Menschen im großen Stil gegen sie verwendet wird.

fallout 76 nuke
Ein zweiter „Bombs Drop Day“ soll um jeden Preis verhindert werden.

Dazu hat die Bruderschaft überall in den USA einzelne Kapitel mit schwer gerüsteten Mitgliedern und den mitunter besten Waffen und Rüstungen, die es im Nachkriegs-Ödland so gibt. Fast überall agieren die Ritter, um sicherzustellen, dass das Wissen bewahrt wird.

Sie grenzen sich dabei bewusst von der Regierung ab, um zu verhindern, dass ein Politiker aus einem Vault kommt und sofort wieder den Befehl über die Soldaten übernimmt. Sonst könnte eine nukleare Katastrophe zu schnell ein zweites Mal befohlen werden.

Die ganze Story von Fallout – Naja, fast …

Warum ist die Bruderschaft das beste, was passieren kann? Die Bruderschaft ist in jedem Spiel der Reihe vertreten und spielt immer eine mehr oder weniger wichtige Rolle. Stets kann man als Spieler mit ihr interagieren und sich meist sogar auf ihre Seite stellen.

Nachdem in Wastelanders die lang ersehnten NPCs nach Fallout 76 kamen, erscheinen mit der Bruderschaft nun einige der wichtigsten Figuren der ganzen Geschichte. Obwohl die Bruderschaft verhältnismäßig wenige Mitglieder hat, hat sie ein so enormes Wissen und Feuerkraft, dass selbst größere Organisationen sich eher nicht mit ihnen anlegen wollen.

Fallout 76 Wastelanders Powerrüstungen
Die Stählerne Bruderschaft ist bekannt für den Einsatz von Powerrüstungen und schweren Waffen.

Fallout 76 bekommt damit einige der wichtigsten NPCs, die man sich vorstellen kann. Über sie könnt ihr erfahren, wie die Vergangenheit der Bruderschaft aussieht, bevor sie in den vorher erschienenen Teilen überhaupt so mächtig wurde.

Das alles verleiht dem Spiel noch mehr Tiefe und ich persönlich freue mich wahnsinnig darauf. Ich bin jemand, der sich gerne in der Story von Spielen verliert und Fallout bietet da mehr, als Fallout 76 bisher ausgeschöpft hat. Die Bruderschaft ist der beste Schritt tiefer in diese unerforschte Materie.

Was bedeutet die Bruderschaft für Fallout 76? Fallout 76 spielt vor allen anderen Fallout-Teilen. Das bedeutet, dass wir hier die Ursprünge der Reihe erforschen und möglicherweise sogar fehlende Verbindungen in der Story herstellen können.

Im Falle der Bruderschaft heißt das, dass wir erster Hand miterleben können, wie eine der wichtigsten Fraktionen des ganzen Spiels zu seiner Macht kommt. Möglicherweise helfen wir sogar dabei, schließlich haben wir zuvor schon im ATLAS-Event dafür gesorgt, dass die ankommenden Ritter und Paladine einen befestigten Stützpunkt vorfinden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Der „Recruitment“-Trailer von Steel Dawn.

Als Ruf-Fraktion wie die Siedler und Raider werden sie vorerst zwar nicht kommen, dafür als prominente NPCs, die Story-Quests und Belohnungen anbieten.

Steel Dawn und die Zukunft von Fallout 76

Was steckt alles in Steel Dawn? Das kommende Update bringt nicht nur die Bruderschaft an sich, sondern auch etliche weitere Features und Inhalte. Bekannt sind bereits:

Fallout 76 Steel Dawn

Im Interview mit Project Lead Jeff Gardiner und Lead Quest Designer Brianna Schneider habe ich ein wenig mehr über den aktuellen Zustand von Fallout 76 und die Zukunft erfahren. Die Rückkehr der Bruderschaft ist noch längst nicht alles und es gibt schon Pläne für 2021/22. Hier findet ihr das vollständige Interview zu One Wasteland und Steel Dawn:

Chef verspricht: Fallout 76 wird ab jetzt immer besser – So soll’s funktionieren

Warum ist das Update so wichtig? Wie schon das Vorbild One Tamriel aus The Elder Scrolls Online könnte das aktuelle Update One Wasteland der Wendepunkt für Fallout 76 werden. Die Chancen stehen gut und Steel Dawn ist mit Sicherheit ein Schritt in die richtige Richtung.

In unserem MeinMMO-Podcast spreche ich zusammen mit Redakteurin Leya Jankowski und Michael Graf, dem Head of GameStar Plus, unter anderem genau über die Bruderschaft und den Status von Fallout 76. Der Podcast erscheint am 4. November und ihr findet ihn auf Spotify, iTunes und als News auf unserer Podcast-Seite hier auf MeinMMO.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nicolas

Also hat es nur 2 Jahre gedauert die wohl wichtigste Gruppe in Fallout ins Spiel zu implementieren…. Ich weiß ja nicht. Wenn ich ein Spiel kaufe möchte ich gleich die fertige Version haben… Und nicht erst Stück für Stück. Sonst hätten sie 76 als alpha verkaufen sollen.

Weiß nicht warum sie das Spiel immernoch retten wollen statt sich endlich auf ein neues Fallout zu konzentrieren.

Belpherus

Bethesda hatt seine Fans echt nicht verdient. Für die freu ich mich, weil die bekommen was sie verdienen endlich.

Bodicore

Ich ab kein Problem damit wenn F76 immer besser wird 😉

Technisch eine Katastrophe aber spielerisch habe ich nie bereut es zu Release gekauft zu haben.

diesel

so technisch verhunzt ist es nicht mehr. Jedenfalls nicht mehr als Skyrim oder Fallout 4 die heute noch ohne Fanpatches eine einzige Bugparade sind. Ich hab zb. noch nie so viele fehlerhafte Quests in Spielen wie in FO4 gehabt. Ich musste nicht nur 1x die Konsole öffnen um den QuestStage zu korrigieren. Da läuft FO76 für mich vergleichsweise rund

Luripu

Seit meinem ersten Fallout,Fallout 2,mag ich die Powerrüstung.
Dort konnte man nach Navarro spazieren und sich eine unter den Nagel reissen.^^
Als das benutzen in FO4 dann Fusionskerne vorschrieb,lief ich lieber ohne rum.
Ich hab was gegen begrenzte Ressourcen.

Paladin war meine Lieblingsklasse in diversen D&D Spielen wie BG1+2.
Da liegt es nahe,das es für mich die interessanteste Fraktion in Fallout ist,
auch wenn ihre Ziele/Methoden nicht in jedem Fallout mit meinen konform gingen.

Steel Dawn werde ich mir auf jeden Fall anschauen.
4 Charaktere die ich durch Wasterlanders geprügelt habe,
warten auf ihren Einsatz.

Holzhaut

Solange ich mein Zeug nicht in meinem Vault ausstellen kann, ist der eigene Vault für mich leider uninteressant.

Ohne meine Teddybären Sammlung – ohne mich.

Wrubbel

Joa, mit den neuen Vaults bin ich auch nicht zu frieden. Bin aber auch nicht der großartige Campbauer.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x