Das muss Fallout 76 tun, um das Ruder noch rumzureißen

Fallout 76 ist eines der wohl derzeit umstrittensten Spiele. Frustrierte Fallout-Fans überhäufen den Titel mit schlechten Reviews und sogar die Wertungen von Fachmagazinen fallen nicht sonderlich positiv aus.

Doch andere Spiele haben schon gezeigt, dass sie trotz ähnlicher Situationen noch erfolgreich sein können. Kann Fallout 76 dies auch schaffen?

Fallout 76 ist vom Start weg kein Erfolg für Bethesda

Darum hagelt es mittelmäßige Wertungen: Die Gamestar gab 60 Prozent, genau wie PC Gamer. IGN vergab sogar nur 50 Prozent für Bethesdas Onlinespiel Fallout 76. Der vorherrschende Tenor ist, dass Fallout 76 derzeit von Bugs geplagt wird und die Entwickler zu viel wollten. Sie hofften, sowohl Single-Player-Fans als auch Onlinespieler erreichen zu können. Doch gerade im Single-Player-Bereich enttäuscht der Titel.

fallout 76 screen 17

Eine Wende ist möglich: Ein Onlinespiel entwickelt sich stetig weiter. Updates bringen zum Teil große Veränderungen mit sich. Wie schon Warframe und The Elder Scrolls Online zeigen, kann aus einem anfänglich mittelmäßig bewerteten Spiel mit der Zeit ein Erfolg werden. Dazu sind aber einige Dinge zu beachten:

  • Das Entwicklerstudio braucht Geduld – selbst dann, wenn Kritik auf sie einprasselt und die Einnahmen zu wünschen übrig lassen
  • Es muss auf das Feedback der Spieler gehört werden
  • Die Entwickler dürfen keine Angst davor haben, von ihrer eigentlichen Vision abzuweichen und größere Änderungen vorzunehmen
Fallout 76 hat einen entscheidenden Fehler gemacht, der sich jetzt rächt

Das Potenzial muss genutzt werden

Warum wird es schwierig? Der Ersteindruck eines Spiels ist immer maßgeblich dafür entscheidend, ob Spieler langfristig dabei bleiben oder nicht. Wertungen von Magazinen beeinflussen heute noch immer die Kaufentscheidung vieler Gamer. Daher ist der Release eines Spiels nach wie vor sehr wichtig und kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Ein so großes Studio wie Bethesda sollte gerade mit einem Onlinespiel wie Fallout 76 aber davon abrücken, den Erfolg nach den anfänglichen Verkaufszahlen eines Titels zu beurteilen. Hier ist Bethesda etwas von Skyrim und Fallout 4 verwöhnt, die vom Start weg Millionen von Exemplaren verkauften und hohe Wertungen bekamen.

Bethesda hat die finanziellen Mittel, um bei Fallout 76 langfristig am Ball zu bleiben, das Spiel zu verbessern und vielleicht sogar zu verändern. Nur muss der Wille vorhanden sein, dies durchzuziehen.

fallout 76 wp powerarmors

So kann Fallout 76 zu einem genialen Multiplayer-Spiel werden

Das Potenzial ist vorhanden: Liest man sich die Tests von Fallout 76 durch, so bringen diese jede Menge Kritik an, vieles davon berechtigt. Doch man liest ebenso davon, dass einiges an Potenzial in Fallout 76 steckt. Und dieses Potenzial muss nun genutzt werden. Dazu ist es nötig, dass sich Bethesda auf die Dinge konzentriert, die Spieler gut finden und diese konsequent ausbaut. Dazu gehören:

Die Gruppen-Events: Bethesda sollte mehr und abwechslungsreiche Gruppen-Inhalte einführen, in denen Teamwork gefragt ist. Gerade diese Events bringen Abwechlsung ins Spiel. Sie tauchen unvermittelt auf und führen dazu, dass sich die Spieler zusammenschließen müssen, um gemeinsam das Ziel zu erreichen. Das ist ein sehr spaßiges Spiel-Element, das ausgebaut werden sollte.

Das generelle Gruppenspiel: Gemeinsam mit Freunden durch die Welt zu ziehen, sollte im Vordergrund stehen und belohnt werden. Mit einem oder mehreren anderen Spielern durch die Endzeit-Welt zu streifen, fördert kooperatives Vorgehen. Der soziale Aspekt rückt in den Vordergrund und es macht Spaß, nur mit anderen Mitspielern abzuhängen.

Das Erkunden der Spielwelt: Das Erforschen des Spielgebiets sollte nicht nur spannend inszeniert sein, sondern muss Belohnungen mit sich bringen. Fallout lebt schon immer von der Erkundung der Welt und der Dinge, die man währenddessen erleben konnte. Auch in Fallout 76 gibt es sehr viel zu entdecken. Hier sollte Bethesda noch mehr bieten.

Das Crafting: Neue und mächtigere Items, die Spieler selber craften können, sind etwas, das in den meisten Onlinespielen wichtig ist. Man möchte das Gefühl haben, durch harte Arbeit eine wirklich gute Waffe oder Rüstung zu bekommen. Fallout 76 macht hier schon viel richtig und sollte sich noch mehr darauf konzentrieren.

fallout 76 screen 9

Erweiterter Basenbau: Auch wenn der Bau von Basen noch zu wenig bietet, ist dies etwas, das Spaß macht und ausgebaut werden sollte. Gemeinsam eine große Basis zu verwalten, diese auszubauen und zu verteidigen, macht Spaß. Da steckt Fallout 76 noch am Beginn seiner Möglichkeiten. Doch dieser Aspekt kann zu interessanten Situationen führen, wie etwa Belagerungen.

PvP: Das PvP kommt in der aktuellen Version nicht gut an. Hier sollte Bethesda mehr Möglichkeiten für Gefechte bieten und auch die Belohnungen erhöhen. Eine Unterteilung in PvP- und PvE-Server wäre ebenfalls eine Überlegung wert. Aber generell sollte man mehr Anreize schaffen, die Spieler dazu bringen, sich am PvP zu beteiligen. Momentan wirkt das System zu zahm und „sinnlos“.

Eine gute Community: Die Community, die für ihre Hilfsbereitschaft gelobt wird, muss gefördert werden. Belohnungen für gutes Gruppenspiel und für die Hilfe anderer Spieler sind wichtig. Es gibt viele Möglichkeiten, die Community zu unterstützen. Eine für Fallout interessante Option ist die Einführung von Mods. Diese sollen zwar kommen, doch Bethesda sollte sich nicht zu viel Zeit damit lassen.

An diesen Punkten sollte Bethesda ansetzen und sich drauf konzentrieren, die Dinge auszubauen, an denen Spieler aktuell Spaß haben. Das könnte bedeuten, dass sich Fallout 76 wandelt. Weg von Single-Player-Quests und Inhalten, die man auch alleine machen kann und mehr hin zu einer Art MMO. Vielleicht wäre es dazu nötig, die Spielerzahl pro Server zu erhöhen.

Fallout-76-maske

Wenn Bethesda es baut, werden sie kommen!

Darum sollte Bethesda auf die Kritik hören: Kritik kann weh tun. Sie ist aber auch immer eine Chance, alles besser zu machen. Daher ist es für Bethesda nun wichtig, das Feedback der Spieler und die Kritik in den Tests zu Fallout 76 zu lesen.

Anschließend sollten die Entwickler das Spiel bauen, das die meisten Fans spielen wollen. Sollte sich dadurch die Meinung an Fallout 76 ändern, dann kommen bestimmt wieder diejenigen zurück, die frustriert aufgehört haben. Bei anderen Spielen hat dies auch geklappt.

Wie man an The Elder Scrolls Online sehen kann, sind Erfolge selbst dann noch möglich, wenn der Launch in die Hose ging. Dazu ist es wichtig, das Potenzial eines Spiel zu erkennen und es auszuschöpfen, um am Ende das Spiel zu entwickeln, das diejenigen spielen wollen, die dieses Potenzial erkannt haben. Wird das leicht? Nein, aber es ist machbar.

Was meint Ihr? Was muss Fallout 76 bieten, um bessere Wertungen zu bekommen? Diskutiert in unserer Fallout-Gruppe und informiert Euch auch auf Facebook zu News rund um Fallout 76.

Fallout 76: Bethesda behebt endlich 10 Jahre altes FPS-Problem
Autor(in)
Deine Meinung?
16
Gefällt mir!

57
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
airpro
airpro
1 Jahr zuvor

Er so „Ey guck Dir Fortnite an, die Fahren Alle Porsche, wir machen MP“
Ich „Nee laß ma, unsere Marke ist doch gut, wir machen Prima Geschichten mit ner tollen Serie“
Er „Komm Mann laß Porsche fahrn!“

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

Da kann Bethesda nix mehr tun, die können den angerichteten Schaden nicht mehr fixen. Das Spiel kam viel viel viel zu früh raus, es ist in einem Status so schlecht dass andere Spiele im Alpha Status schon besser Spielbar waren.
Wenn sie was ändern wollen dann muss die scheiß Creation Engine weg.

Jabba
Jabba
1 Jahr zuvor

55% Metascore, eine sehr kritische Spieleseite (die mit einer 4) gibt nur 39%, das ist ein Armutszeugnis für Bethesda. Man kann nur hoffen dass das Spiel nicht fallengelassen und weiter ausgebaut wird. Wenn ich von den Bugs lese wird mir echt schlecht.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Das mit „4p ist sehr kritisch“ ist ein Mythos. Die sind bei Metacritic „2.4 Punkte“ unter dem internationalen Schnitt. Bei 100 Punkten insgesamt ist das keine wahnsinnig große Abweichung. Die liegen im unteren Mittelfeld damit.https://www.metacritic.com/… „Sooo“ kritisch ist das nicht. Was 4p gerne macht, ist bei „kontroversen“ Spielen im Test richtig reinzuhauen und dann nach unten zu gehen. Bei so „Prestige-Titeln.“ Diese kritischen Tests bei kontroversen Titeln gehört zum Markenkern von 4p. Ich hab das damals verfolgt mit dem „Kritischen Herbst“, was die da gemacht haben. Das ist schon spannend. Was damals der böse „Manager vom Publisher“ da gemacht hat,… Weiterlesen »

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

49 auf PS4 und 48 auf Xbox One. grin

David
David
1 Jahr zuvor

Ich hab es mir grad im Sale geholt 30€ kannste nix falsch machen.
Ich bin gespannt was dran ist an Fallout …. die Meinungen gehen weit auseinander.

Jabba
Jabba
1 Jahr zuvor

Ist ja grad im Angebot für 30 Euro, hier im Saturn laufen die Regale über mit Fallout 76 aber selbst für 30 Euro wird es scheinbar kaum gekauft. Ist wie mit dem letzten Gran Tourismo, schnell noch billiger raushauen bevor es zum Ladenhüter wird.

Die Erstkäufer müssen sich schwer veräppelt vorkommen es für 60 Euro gekauft zu haben.

RedCat
RedCat
10 Monate zuvor

Und wie veräppelt die Erstkäufer sich vorkommen, das glaub mir mal.

Bin einer der Irren mit zuviel Vertrauensvorschuss für Bethesda.

Hatte FO76 via Preorder gekauft, da haben 60€ nicht mal ganz gereicht.

sparrow
sparrow
1 Jahr zuvor

„Auch wenn der Bau von Basen noch zu wenig bietet, ist dies etwas, das Spaß macht und ausgebaut werden sollte. Gemeinsam eine große Basis zu verwalten, diese auszubauen und zu verteidigen, macht Spaß.“ Das klingt natürlich hervorragend. Aber es ist so von Bethesda nicht gedacht und wird sich auch nicht umsetzen lassen. Die Basis (die übrigens nur ein Camp ist), ist ja nur an einen Charakter gebunden. Nicht an eine Gruppe. Anders funktioniert das auch nicht, weil sie sie zusammen mit dem Charakter den Server wechselt. Etwas anzugreifen, das verschwindet, sobald sich der Spieler ausloggt, macht keinen Sinn. Etwas zu… Weiterlesen »

Balmung
1 Jahr zuvor

Keine Ahnung was dieses Rumgehate soll. Mal von ein paar Problemen abgesehen, die teils harmlos sind und teils dringend verbessert gehören (das Bausystem z.B.), aber meist umgangen werden können, hab ich so weit null Probleme mit dem Spiel. Hier geht es wieder nur darum, dass Leute erwarten, dass das Spiel gefälligst so ist wie sie es sich vorstellen… also genauso wie andere Spiele nur im Fallout Setting… nein danke! Ich hab einfach, so wie ich an jedes Spiel rangehe, erst mal nichts weiter erwartet und habe mich einfach auf das Spiel eingelassen. Schon in der Beta hatte ich genug Spaß… Weiterlesen »

sparrow
sparrow
1 Jahr zuvor

Ich finde interessant, wie viel du darüber schreibst, dass das Spiel nicht schlecht ist – und gar nicht darüber, dass es gut ist.
Und wenn das, was du dir wünscht, „weiterer Solo und CoOp Content“ ist, während du „nur“ in den 20ern rumlevelst, mus sich mich fragen, wie wenig Content in dem Spiel stecken muss, dass er dir jetzt schon ausgeht.

Balmung
1 Jahr zuvor

Es ist gut, aber für sehr gut ist noch etwas Luft. Wenn man sich ansieht was sie die nächsten 2 Wochen zu patchen planen, sind sie aber auf einem guten Weg. Wenn das alles so klappt wie geplant, hab ich noch viel weniger Grund für Kritik, denn diese Dinge gehören mit zu meinen Kritikpunkten. Primär vor allem Dinge was die Engine betreffen. Und du hast mich da falsch verstanden, mir geht rein gar nicht der Content aus, ich hab jetzt vielleicht gerade mal 1/4 der Map gesehen und dementsprechend vielen Content noch gar nicht gespielt. Mir ging es lediglich darum,… Weiterlesen »

OnkelWu
OnkelWu
1 Jahr zuvor

Total verbuggt, bescheidene Grafik, chronisch langweilig. Das Game ist doch einfach nur Müll. Da ist nichts mehr zu retten. Am besten sie stampfen es direkt ein und machen ein anständiges Fallout 5.

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

Nö. Aber gut das es nicht nach dir geht

toto
toto
1 Jahr zuvor

Also hast du es gekauft und 20 Stunden gespeiltr um das beurteilen zu können?

Aber ja du hast recht, Fallout 5 ist ja auch so schnell entwickelt. Lieber kein Survival MP Titel im Fallout universum zur überbrückung. Man stellt euch doch mal alle an, dass spiel ist echt gut und hat macken aber die werden beseitigt und in einem halben jahr spielen es alle. Gut das ich dann schon lv. 150 bin und euch alle umschießen kann^^ See ya in da Wasteland

Hazor123
Hazor123
1 Jahr zuvor

Das ist schon echt peinlich wie du hier mehrfach in den Kommentaren das Spiel verteidigst, nur damit du für dich selbst rechtfertigen kannst und nicht eingestehen musst, dass du Geld für den Müll ausgegeben hast.

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Morgen im Sale für 29 Euro auf allen Konsolen. Mehr muss man nicht sagen so kurz nach Release grin

Letalis Insania
Letalis Insania
1 Jahr zuvor

viel sagt das nicht, Black Ops 4 ist auch überall für 34,99 im Sale^^

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Black Ops ist aber schon 4 Wochen länger auf dem Markt als Fallout und immernoch teurer razz

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Du weißt schon das morgen /heute black friday holiday sale in den USA ist. Da das Spiel als live service mehr geld durch aktive Spieler als durch initiale Verkäufe macht, ist es nur klug, es möglichst schnell weit zu verteilen. Daher gehen gerade auch alle neuen Spiele (auch rdr2) in den sale. Mehr Kundschaft bedeutet mehr live service gewinne.

OnkelWu
OnkelWu
1 Jahr zuvor

Selbst 29 Euro sind dafür noch viel zu viel.

toto
toto
1 Jahr zuvor

Und das weißt du weil du es wie lange gespielt hast?

toto
toto
1 Jahr zuvor

Genau gut das Black Fryday ist, mehr muss man nicht sagen. Manm man man. Erst denken dann schreiben.

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

Grade das macht es zum eigentlich echten Fallout. Besonders nach so einer kurzen Zeitspanne wollen andere da ganze Städte und Siedlungen wo es allen bestens geht? DAS wäre dann weit unglaubwürdiger

Hodor
Hodor
1 Jahr zuvor

Ich will nur mal anmerken, dass das Spiel nach nur einer Woche auf der Xbox bereits im Sale für 33% ist.

Sebastian Kahlcke
Sebastian Kahlcke
1 Jahr zuvor

Bei Saturn gibt es das Spiel sogar für über fünfzig Prozent reduziert.

Nebukader
Nebukader
1 Jahr zuvor

Das ist ziemlich normal jedes Jahr um die Zeit gehen die meisten spiele ob neu oder alt zum Black Friday in den Sale das sagt aktuell rein garnichts.

Sebastian Kahlcke
Sebastian Kahlcke
1 Jahr zuvor

Ja – mit vllt. 25 % Rabatt – der Titel wird zu Weihnachten für 20 Euro angeboten sage ich – das Spiel ist gefloppt. Zu Recht.

Erna Jedermann
Erna Jedermann
1 Jahr zuvor

Also wenn die Single Player ausgeschlossen werden sollen, wird das dem Game auch nicht Helfen…..denn lvl/Gear/weapon grinder gibt es viele, und einige sogar „kostenlos“ mit pay_for_win shop.Und wenn der PVP genau wie in allen Games wird, werden viele Missionen unspielbar da dann es genug „Ein hand“ Gamer geben wird,die den Spass verderben…z.b. Parkour in Charleston unspielbar wegen Sniper….Mir macht es schon auch allein Spass…nur stört mich halt das wegen Multiplayer die Mainquest sinnlos ist, da kein Ende…und halt auf vollen Servern bei den Missionpoints zu viele rum hüpfen. Aber ich hoffe Bethesda macht das mit den Privatservern wahr…dann kann jeder… Weiterlesen »

toto
toto
1 Jahr zuvor

smile Es ist ein MP Survival Titel. Wäre das gleiche als wenn du aufs Männer WC gfehst und dich ausgeschlossen fühlst. Merkste was? Todd hat genau das angekündigt.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Das Fallout76 kein Erfolg wird war lange vor der Beta klar und dies war auch Bethesta bewusst die panischen Aussagen und Beschwichtigungsartikel zeigten dies gut.

ABER: F76 ist kein schlechtes Spiel wenn Bethesta No Man Sky zum Vorbild nimmt Patcht und am Spiel arbeitet ist warscheinlich kein Erfolg, aber eine solide Spielerbase absolut drin.

Ich persönlich werde bis auf weiteres im Spiel bleiben mir gefällt es super, ich geniesse es total mal absolut keinen Stress zu haben in einem Multiplayerspiel.

Alzucard
1 Jahr zuvor

nms ist ein gutes game

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Natürlich ist es ein gutes Game aber das war nicht immer so.
Es ist auch mies gestartet und wurde von Hello wieder aus dem Sumpf gezogen. Dafür hast das Studio meinen Respekt.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Online,MP,PvP,alte Engine,
dass alles war mir recht egal.
Als aber klar war,das es keine lebenden NPCs geben wird,
war ich raus.
Ich war nie und werde nie ein Explorer sein.
Wenn mir etwas interessantes unterwegs begegnet,schaue ich es mir an.
Ansonsten grase ich immer schön meine Questpunkte ab.
Was es am Horizont noch zu endecken gibt,juckt mich nicht.
Daher brauch ich Quests die mich motivieren,das Ödland zu durchstreifen
und das können keine Toten,Terminals,Robos.

Macht es so so ähnlich wie DrPIMP es vorschlägt
und ich schaue gerne mal rein.

Erna Jedermann
Erna Jedermann
1 Jahr zuvor

Naja die Mainquest funktioniert schon…und wenn das ganze Koop/K.I. Squad wäre würde das ganze Sinn und echt Spass machen….

toto
toto
1 Jahr zuvor

Dieses nachgequatsche mit den NPC ist herrlich. Kaufen spielen eigene Meinung bilden. Aber es ist ja so dass alle nur noch nach dem Internet gehen und wie löemminge die allgemeine meinung vertreten. lächerlich. Fallout 76 funktioniert wunderbar mit der Art der Questgeber.

sparrow
sparrow
1 Jahr zuvor

Ich finde das unterhaltsam, wie du verzweifelst versuchst, das Spiel gut zu reden Das mit der Art der „Questgeber“ funktioniert aber nur, wenn man alleine spielt. Eigentlich steckt dahinter ja ein riesiger Aufwand. Diese ganzen Tonaufnahmen und die Holotapes – das musste ja alles mal eingesprochen werden.Dummerweise nimmt das sämtlichen Fluss aus dem Spiel. Gerade wenn man mit anderen in einer Gruppe spielt, ist man in der Regel über einen Voicechat verbunden (und hoffentlich nicht mit dem aus dem Spiel, weil der wirklich grausam – und ich behaupte bei 99% der Spieler deaktiviert – ist). Wenn ich aber mit anderen… Weiterlesen »

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Ist ingame tatsächlich kein Problem, hätte ich vorher auch nicht gedacht.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Drm schliesse ich mich an.

Erna Jedermann
Erna Jedermann
1 Jahr zuvor

Ich finde es funktioniert..
nur als SP mit Auswirkungen würde es super in die Fallout Geschichte passen….ich denke sogar das die Mainquest besser ist als die von Fallout 4…nur wegen Multiplayer halt sinnlos da es immer offen bleiben muss, damit Andre auch noch die Missionen… spätestens nach dem respawn …machen können…

DeSa
DeSa
1 Jahr zuvor

Was mich persönlich am meisten nervt, ist das Platzproblem!
Ich will sammeln und nicht die ganze Zeit aber echt IMMER überladen durch die Gegend schleichen.
Das ist der einzige Grund, warum ich gerade keine Lust mehr auf das Spiel habe, der Rest ist eigentlich ganz ok bisher.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Meiner Meinung nach muss Bethesda nichts ändern um das Ruder rumzureissen. F76 ist top. Bitte über die Jahre weiter versorgen (game as a service) und bug fixing betreiben.

toto
toto
1 Jahr zuvor

Jup sehe ich auch so, aber für die leute die das spiel jetzt mögen ist es nur gut, dass alle so eskalieren. Da kommt dann schneller was neues auch für uns. Hoffe nur das sie das Ödland öde lassen, denn das macht den reiz ja aus. Aber ein gutes MMO Craft System fände ich klasse. Level grad wie ein Weltmeister damit ich schon 150 bin wenn alle anderen zurück kommen ^^

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

Exakt. Nur weiter ausbauen am bisherigen Konzept und weiter feinschliff natürlich

Vincenation
Vincenation
1 Jahr zuvor

Off Topic. Seit 2 Tagen ist eure Seite über Handy kaum noch lesbar! Ihr habt irgend eine aggresive Werbung geschaltet die auf eine andere seite verbindet und sich nicht wegklicken lässt,

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Hallo, haben wir bereits gemeldet.

Wir bezahlen relativ viel Geld dafür, dass sowas nicht passiert. Ärgerlich.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ihr bezahlt Geld damit ihr selbst keine Werbung schaltet, die euch nicht gefällt?… Ich hab mich eindeutig für die falsche Branche entschieden.

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Jetzt weißt, warum man mit den Seiten so wenig verdient heutzutage razz

DrPIMP
DrPIMP
1 Jahr zuvor

Ich hätte auch ein Tipp:
Ein Szenario indem Leute aus einem anderen Vault kommen und die Welt bevölkern mit spannenden Quests und Boom, wir haben wieder Geld in den Kassen und ich bin nicht mal Entwickler, treffe aber doppelt so gute Designentscheidungen.

Dominik Wagner
Dominik Wagner
1 Jahr zuvor

Diese Idee würde mir tatsächlich auch extrem zusagen. Vor allem könnte man ein tolles Szenario schaffen indem man diesen Leuten hilft und dadurch eine Stadt mit verstreichen der Zeit oder durch Quest Progress aufbaut.

Und dadurch dann Anfängt die Welt wirklich zu beleben.

Mit sowas könnten Sie meiner Meinung nach das Spiel extrem aufwerten.

DrPIMP
DrPIMP
1 Jahr zuvor

Das ist sehr gut weitergedacht! Gefällt mir, dann würde ich auch zuschlagen!

Skjarbrand
Skjarbrand
1 Jahr zuvor

Und wie funktionieren diese quests in der Gruppe? Stehen dann alle dumm rum, während ich 10 min mit dem NPC rede? Und müssen dann alle die gleichen Entscheidungen treffen um zusammen zu spielen? Oder sind Entscheidungen bedeutungslos (wie so oft im MP) und daher nur augenwischerei? Brauche ich dann wirklich menschliche npcs, wenn die auch nichts weiter sind als Holotapes oder die npcs die jetzt schon im spiel sind (den ja, die reden auch mit einem und geben quests)?Von mir aus sollen sie einen vault offenen als npc hub. Da kann man dann mit den vault dwellern reden und quests… Weiterlesen »

sparrow
sparrow
1 Jahr zuvor

„In der Welt braucht ich keine npcs, die den spielfluss stören.“
Die würden ja überhaupt erst Spielfluss in die Welt bringen.

„Stehen dann alle dumm rum, während ich 10 min mit dem NPC rede?“
So wie jetzt alle anderen dumm rumstehen, während man selbst dem 10 Minuten Monolog vom Holoband zuhört?

DerDon
DerDon
1 Jahr zuvor

Ich denke gerade an Fallout sieht man eben diese „RaidfinderWoWGeschichte“ sehr start, ich bin oft alleine unterwegs und sobald ich jemanden treffe kommt noch nicht einmal eine Begrüßung oder ähnliches, HALLO? Wir sind die letzten überlebenden und können nicht reden oder was???

Mir wird jetzt schon Angst vor den WoW Classic Servern wo man kommunizieren muss in der Gruppe / Suchenchat ohne Raidfinder oder Schnellports

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Keinerlei Chatfunktion ins Game einzubaun war halt auch ein riesen Fehler.
Es gibt sehr viele, die beim zocken eben nicht in ein Mikrofon quatschen wollen.

Mich lenkt das gequatsche auch immer zu sehr vom Spiel ab, eine kurze Textkommunikation reicht in den meisten Situationen ja auch völlig aus.

Ganz besonders fehlt dem Game ein globaler Chat um sich mit anderen auf dem Server austauschen und organisieren zu können. Lokaler Voicechat alleine ist völliger Bullshit.

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

Meiner Meinung nach kann das aber auch gut in die Hose gehen wenn man zu sehr auf die „Fan“-Wünsche hört. Dann wird es weder Fisch noch Fleisch weil jeder andere Vorstellungen hat. Der eine möchte A, der andere möchte B und wieder ein anderer C und nicht immer passt alles zusammen. Zudem haben manche „Fans“ völlig obskure Vorstellungen eines Spiels. Was jetzt auf keinen Fall passieren darf da einen Battle Royal Modus reinzuquetschen nur weil das der (primitive) Zeitgeist ist, sowas möchte ich in einem Fallout nicht sehen. Eigentlich bin ich ganz zufrieden , hier und da Feinschliff natürlich. Diese… Weiterlesen »

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Fallout 76 ist weder ein Singlerplayer noch ein MMO. Genauso schwachsinnig, wie in Overwatch nach Singlerplayer Kampagne zufragen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.