ESO: Was ist direkter Schaden?

Im MMORPG The Elder Scrolls Online gibt es verschiedene Arten von Schaden. In diesem Artikel erklären wir von MeinMMO, was genau hinter direktem Schaden steckt.

Was ist direkter Schaden? Im Grunde handelt es sich dabei um den Schaden, den ihr mit einer Fähigkeit direkt zufügt, beispielsweise durch einen Angriff, Schlag oder einen Zauber. Dazu zählen auch der leichte und der Schwere Angriff.

Der direkte Schaden unterscheidet sich damit vom Schaden über Zeit, auch als DoT (Damage over Time) bezeichnet. Dieser wird nicht direkt, sondern eben nach und nach zugefügt. Zu diesen Effekten zählen beispielsweise Flüche oder Blutungen.

Direkter Schaden oder Schaden über Zeit sind unabhängig von Magicka und Ausdauer, physikalischem oder magischen Schaden. Auch beim AoE-Angriffen gibt es Fähigkeiten, die direkten Schaden, aber auch Schaden über Zeit hinzufügen.

Interessanterweise gilt oftmals der erste Schaden, der durch einen DoT ausgelöst wird, ebenfalls als direkter Schaden.

ESO selbst erklärt das Schadenssystem schlecht

Wo sehe ich genau, was für welche Fähigkeit gilt? Bis heute haben die Entwickler von ZeniMax keine genaue Übersicht angefertigt, welche Eigenschaft für welche Fähigkeit zählt.

Ingame gibt es die Unterteilung in Schaden in weißer Schrift (direkter Schaden) und oranger Schrift (Schaden über Zeit). Allerdings gibt es immer wieder Kritik, weil die Unterteilung Ingame nicht korrekt ist oder den Fakt übergeht, dass der erste Schaden eines DoTs doch als direkter Schaden zählt.

Der Spieler Solinur aus Europa hat eine Liste aller Fähigkeiten in Google Docs zusammengestellt. Diese ist allerdings schon etwas älter. Trotzdem gibt sie eine gute Übersicht:

  • Fähigkeiten, die mit “Master-at-Arms” skallieren, fügen direkten Schaden zu
  • Fähigkeiten, die mit Thaumaturge skallieren, fügen Schaden über Zeit zu.

Im Forum empfehlen die Spieler zudem, das Nerien’eth-Set zu tragen, um absolut sicher zu sein, wie eine Fähigkeit funktioniert. Dieses Set erzeugt einen Lichtkristall, wann immer ihr direkten Schaden zufügt.

Die Schadensarten von ESO in der Übersicht

Neben dem direkten Schaden und dem Schaden über Zeit gibt es in ESO weitere Einteilungen:

  • Area of Effect: Schaden, der eine größere Fläche und damit mehrere Ziele betrifft
  • Critical Damage: Schaden, der durch kritische Treffer ausgelöst wird
  • Disease Damage: Eine bestimmte Art von Schaden über Zeit
  • Physical Damage: Schaden, der durch Einhand- und Zweihandwaffen, sowie den Bogen zugefügt wird. Auch Fallschaden zählt als Physical Damage
  • Fire Damage: Schaden, der durch Feuer-Fähigkeiten zugefügt wird
  • Frost Damage: Schaden, der durch Eis-Fähigkeiten zugefügt wird
  • Shock Damage: Schaden, der durch Schock-Fähigkeiten zugefügt wird
  • Spell Damage: Schaden, der durch Zauber und Stäbe zugefügt wird. Dieser Schaden steht mit Magicka in Verbindung
  • Weapon Damage: Schaden, der durch Waffen zugefügt wird, die nicht Stäbe sind. Dieser Schaden steht mit Ausdauer in Verbindung

Sucht ihr neben Tipps zum Schaden auch direkt passende Builds dazu? Dann schaut euch diese 3 Solo-Builds an, mit denen ihr in ESO alles auf eigene Faust schafft.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Horteo

Das ist mehr oder weniger klar, beim Unterschied von Waffenkraft und Waffenschaden blicke ich allerdings auch nicht mehr durch :/

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x