ESO: Update 19 bringt kleines, aber heiß erwartetes Feature und neue Werwölfe

Elder Scrolls Online erhält mit Update 19 Wolfhunter nicht nur neue Spielinhalte, sondern auch ein paar Änderungen an den Spielsystemen. Besonders die Möglichkeit, Skillpunkte einzeln zurücksetzen zu können, sorgt bei den Fans für Vorfreude. Darüber hinaus erhält der Werwolf eine kleine Überarbreitung und PvP-Spieler können sich über eine neue PvP-Arena und Änderungen in Cyrodiil freuen.

Endlich Skillpunkte einzeln zurücksetzen

Umskillen ist umständlich. In ESO wird den Spielern viel Freiheit bei der Erschaffung Ihrer Klasse gelassen. Spieler können aus einer Vielzahl an Fähigkeiten wählen. Doch wenn sie mit Fähigkeiten experimentieren wollen, müssen Spieler aktuell alle verteilten Skillpunkte auf einmal zurücksetzen und im Anschluss neu verteilen. Auch kleine Änderungen kosten viel Zeit.

Umskillen wird einfacher. Mit Update 19, das für alle Spieler kostenlos sein wird, haben die Spieler die Möglichkeit, Skillpunkte einzeln zurückzusetzen. Statt Tabula Rasa, können Spieler so mal schnell vor einem Dungeon-Run einen Fähigkeitsmorph verändern oder eine neue Fähigkeit skillen. Wahrscheinlich wird Zenimax am Prozess des Umskillens nichts ändern. Um Euch umskillen zu können, müsst Ihr zu einem speziellen Schrein gehen und etwas Gold bezahlen.

ESO Sommersend Inseln

Spieler finden’s toll, geben Feedback: Die Spieler auf Reddit finden die Änderungen an dem Umskillsystem sehr positiv und schlagen weitere Änderungen vor.

Diese Änderungen würden sie begrüßen:

  • Spieler sollen von überall aus umskillen können. Sie müssen nicht mehr zu einem Schrein reisen, sondern können einfach in der offenen Welt Ihre Skillpunkte umverteilen.
  • Spieler sollen beide Fähigkeitsvarianten gegen einen zusätzlichen Skillpunkt freischalten und dann einfach zwischen ihnen wechseln können.

Werwölfe werden überarbeitet

Neue Werwölfe. Teil des Updates ist auch eine Überarbeitung der Werwolfskillinie im Spiel. Ziel der Überarbeitung ist es, die Wildheit und das Momentum der Werwölfe zu erhöhen.

ESO-Werwolf03

Einige Änderungen sind:

  • Die passive Fähigkeit Blutrausch verlängert die Dauer der Verwandlung nicht mehr, wenn Ihr Schäden erleidet, sondern wenn Ihr ihn verursacht. Aggressives Spielen wird belohnt.
  • Die aktive Fähigkeiten „Brüllen“ setzen Spieler jetzt sofort ein.

Stürmt den Istirus-Außenposten

Asymmetrisches Schlachtfeld. Mit dem Istirus-Außenposten erscheint das erste asymmetrische Schlachtfeld in ESO. Die Karte ist nicht ganz symmetrisch aufgebaut, weshalb Spieler je nach Team unterschiedliche Wege zu ihren Zielen finden müssen. Ihr müsst kreativ und flexibel agieren.

ESO Schlachtfeld

Im Schlachtfeld könnt Ihr deswegen Euer treues Reittier zur Hilfe rufen, was Euch dabei hilft, durch die Karte zu manövrieren.

Open PvP in Cyrodiil wird überarbeitet: Darüber hinaus werden Burgrückrufsteine hinzugefügt. Spieler spekulieren, dass Ihr Euch damit wahrscheinlich zu einer bestimmten Burg teleportieren könnt, selbst wenn diese angegriffen wird.

Passend dazu erhalten Burgen und die sie umgebenden Betriebe gemeinsame Stufen. Dadurch soll das Erobern und Halten von Betrieben wichtiger werden. So können auch kleine Gruppen einen wichtigen Beitrag zum PvP leisten.

Mehr zum Thema
The Elder Scrolls 6 möglicherweise mit Multiplayer - Was könnte das bedeuten?
Autor(in)
Quelle(n): Elder Scrolls OnlineElder Scrolls Online ForumReddit
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.