The Elder Scrolls 6 möglicherweise mit Multiplayer – Was könnte das bedeuten?

Auf der E3 wurde endlich The Elder Scrolls 6 angekündigt. Auch, wenn es sich dabei um ein Single-Player-Rollenspiel handelt, könnte es laut Bethesda eine soziale Multiplayer-Komponente erhalten.

Fokus liegt auf Singleplayer

Fans wünschen sich Singleplayer. The Elder Scrolls Online richtet sich nicht nur an Fans von MMORPGs, sondern auch an Fans von Single-Player-Spielen. Es ist durchaus möglich, TESO sehr gut alleine zu spielen.

Welche MMORPGs machen auch alleine Spaß? Die 5 besten Solo-MMOs

Und dennoch rufen Fans der RPG-Reihe schon seit vielen Jahren nach einem neuen Single-Player-Teil. Dieser Wunsch wird ihnen mit dem auf der E3 2018 angekündigten The Elder Scrolls 6 erfüllt.

Skyrim Special Edition

Was ist TES 6? Viel ist über The Elder Scrolls 6 bisher noch nicht bekannt. Es wurde nur ein kurzer Teaser gezeigt, in dem eine Landschaft zu sehen ist. Laut Todd Howard von Bethesda gibt diese Szene aber einen Hinweis darauf, wo TES 6 angesiedelt sein wird. Die Spekulationen der Fans reichen von Schwarzmarsch über Hammerfell und Hochfels bis zum Kontinent Akavir.

Fest steht:

  • The Elder Scrolls 6 wird ein Single-Player-Rollenspiel
  • Es soll sich um ein “Next Gen”-Spiel handeln
  • Der Fokus liegt auf Story und Quests
  • Es gibt ein neues Spielgebiet zu erkunden
elder-scrolls-online-kronen-kisten-2

Singleplayer mit Multiplayer-Komponente?

Eine soziale Multiplayer-Komponente könnte kommen. Todd Howard erklärt, dass der Fokus bei TES 6 auf der Single-Player-Erfahrung liegt. Allerdings hält er sich auch eine kleine Hintertür für Multiplayer offen. Denn er meinte: “Vielleicht haben sie (TES 6 und Fallout 5, Anm. der Redaktion) auch einen sozialen Aspekt, den wir aber noch nicht designt haben.”

Was könnte das bedeuten?

  • Es ist eigentlich auszuschließen, dass sich TES 6 online wie ein MMORPG spielen wird. Das würden viele Fans Bethesda sicherlich übel nehmen. Außerdem will sich das Unternehmen nicht selbst Konkurrenz zu The Elder Scrolls Online schaffen.
  • Ein Koop-Modus wäre durchaus eine Möglichkeit. Denn so etwas wünschen sich die Fans schon seit The Elder Scrolls 3: Morrowind. Eine Art Opt-In-System wäre denkbar, bei dem man Freunde aus der Freundesliste in sein Spiel einlädt, um gemeinsam Quests zu erledigen.
  • Ein sozialer Hub ist ebenfalls denkbar. Vielleicht könnte es eine Art Taverne geben, in welcher sich andere Spieler aufhalten. Mit diesen tauscht man sich aus und spielt ein kleines Minispiel, vielleicht Karten oder Würfeln. Vielleicht musiziert man auch gemeinsam.
  • Eventuell bekommen wir ein System ähnlich wie in Dark Souls oder Bloodborne, bei dem wir “Geistern” anderer Spieler dabei zusehen, wie diese bestimmte Situationen im Spiel handhaben und wir können Nachrichten mit Tipps oder Fallen hinterlassen und lesen.
  • Vielleicht gibt es eine Art Aufbau-Part wie im kommenden Mobile Game The Elder Scrolls: Blades. Wir errichten eine Burg oder eine Stadt, bauen diese aus und besuchen auch die Städte und Festungen anderer Spieler.

Fest steht: Bethesda denkt über eine soziale Multiplayer-Komponente für The Elder Scrolls 6 nach. Wie diese aussieht – das ist noch unklar. Denn das Spiel befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium. Bis zum Release kann sich noch so einiges tun. Irgendwann wird Bethesda mehr zu TES 6 verraten und dann bestimmt auch über eine eventuelle soziale Komponente sprechen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): Gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Neil Schröter

Es wäre cool wenn es eine möglichkeit geben könnte mit einem oder mehreren Freunden max. 4 würde ich mal sagen zusammen ein spiel zu starten einer ist der Hauptcharakter der Geschichte welcher das Spiel sozusagen Hostet und die Anderen soetwas wie Begleiter (Kameraden, Gefährten etc.) mit denen man von der Charaktererstellung bis zum Quest erledigen und sei es auch eine Stadt oder Burg errichten zusammen machen kann

Nareshh

Und??? 😉
Gebe dir ja Recht, aber mir war es gerade bei Gebieten aufgefallen, die man schon kannte. Und dafür, dass es eh nur einen Server gibt, wäre es von der Größe machbar gewesen.

Summerset habe ich noch nicht gespielt. Aber bei Morrowind habe ich mir echt gedacht: hier war doch ein Dungeon…?

Deshalb wäre ich vollkommen zufrieden mit einem Koop Modus. Lassen wir uns mal überraschen. Gehyped bin ich eh nicht mehr. Zu wenig positives in den letzten Jahren…

Jedox

Alles…nur hoffentlich kein TES 76.

N0ma

das heisst TES 6 wird eine Kopie von Fallout 76 ;-))

Silberling

Release am 20.02.2020
velleicht wird es ja wie für skyrim weitergeführt ^^ 11.11.11

Jedox

realistischer ist (leider) 22.02.2022

Nareshh

Gar keine Frage. Aber ich finde die Einzelspieler Spiele lebendiger und größer. Ich finde es immer lächerlich, wenn die Charaktere so tun, als wenn die “große Stadt” so weit weg wäre, man aber eigentlich nur ne Minute gehen oder reiten muss, wenn überhaupt. Und das hat man bei den Einzelspieler Spielen von TES gar nicht, finde ich. Bei Morrowind damals schon festgestellt und das hat sich über Oblivion zuSkyrim hingezogen. Und das finde ich auch gut. Wenn ich das dann nach mit Freunden im Koop spielen kann, umso besser.. 😉

Thorim

Ich habe da auf den Verkauf von Mods angespielt, nicht auf den Verkauf von DLCs.
Wobei… wie war es bei Fallout 4? Es gab nen Season Pass. Der sollte doch alle DLCs abdecken? Tat er dann nicht, denn manche DLCs sind im Creations Club gelandet, oder?
Zumindest ist es das, was man dazu gelesen hat, ich selbst habe Fallout 4 bislang nicht gespielt. Sollte ich mich irren, tut es mir leid. Mir geht es hier auch nicht um einen Kreuzzug gegen Bethesda. Ich wollte nur meine Bedenken bezüglich einiger Entscheidungen kundtun, aber wie ich oben schon schrieb, diese Bedenken muss natürlich niemand teilen. 🙂

Septimus

Ich hoffe ja immer noch auf ein exotisch-orientalisches Setting, das gab es so noch nicht und wäre mal dran. Elswyer oder Schwarzmarsch wär schon cool, obwohl der Trailer leider garnicht danach ausschaut, eher nach typischer Mittelalter-Fantasy.

Micro_Cuts

Sie suchen halt nen Grund damit man ein Ingame Shop einbauen kann.

Septimus

Laber nicht rum! Sowas hat Bethesda gewiss nicht nötig, die haben auch so genug mit TES verdient weil sie gute Spiele machen! Viele wünschen sich einen MP um einfach mit Freunden auch mal zusammen spielen zu können. Genau sowas könnte TES6 auch bekommen, ein MMORPG mit Shop wird es sicher nicht, es gibt ja auch schon TESO!

Domenik Heimes

“Ein Koop-Modus wäre durchaus eine Möglichkeit. Denn so etwas wünschen
sich die Fans schon seit The Elder Scrolls 3: Morrowind. Eine Art
Opt-In-System wäre denkbar, bei dem man Freunde aus der Freundesliste in
sein Spiel einlädt, um gemeinsam Quests zu erledigen.”

Ich denke das dieser Punkt am wahrscheinlichsten wird und ich hoffe auch darauf 🙂

vanillapaul

Schade. Hab mich schon auf ein Tes Survival mit offenem PvP gefreut, nachdem sie bei Fallout 76 schon so inkonsequent waren…

Gotteshand

Fest steht:

The Elder Scrolls 6 wird ein Single-Player-Rollenspiel
Es soll sich um ein „Next Gen“-Spiel handeln
Der Fokus liegt auf Story und Quests
Es gibt ein neues Spielgebiet zu erkunden

Ist das Euer ernst ?

Thorim

So gerne ich auch einige von Bethesdas Spielen gespielt habe, mir missfallen da einige Methoden, wie sie an unser Geld kommen wollen. Von daher werde ich nun mal abwarten, wie sie die Monetarisierung mit Fallout 76 weiterführen werden.

Ich befürchte ja, dass wir im nächsten Single-Player-Titel (der TES VI sein könnte) Mods dann ausschließlich über ihren kostenpflichtigen Creation-Club bekommen. Ob ich mir den Skyrim-Nachfolger dann zulege, werde ich davon abhängig machen.

Einen Koop-Modus, um solch ein umfangreiches Rollenspiel zu zweit spielen zu können, würde ich begrüßen und das wäre dann auch etwas, das mich trotz meiner Skepsis schwach werden lassen könnte. Und nein, Elder Scrolls Online ist keine Alternative zu einem ausgereiften Koop-Rollenspielerlebnis.

doc

Wenn du auf die versuche mit dem Modding Geld zu verdienen anspielst, da sind sie selber stark zurückgerudert, und ich bezweifel, dass sie es wieder so einführen werden.
Wenn man für das Modding von privaten Modder zwingend bezahlen muss wird es eben nicht mehr benutzt und das wäre halbwegs Fatal für ElderScrolls. Skyrims größte Werbung war ja immer das Modding, was alles möglich ist etc. Viele haben es sich ja gekauft unter dem Vorwand “dann modde ich das komplett hoch”.

Bethesda ist da ja zum Glück noch relative klar im Kopf. 🙂

Thorim

Nun ja… zunächst versuchte man, durch Mods auf Steam Geld zu machen. Da war der Aufschrei groß und man ruderte zurück. Dann kamen Fallout 4 und die Skyrim Legendary Edition mit Creation-Club. Und das sieht/sah für mich eben nicht so aus, als hätte man die Pläne, durch Mods (und damit verbunden: durch die Kreativität anderer!) Geld zu verdienen, aufgegeben.

Für mich – und da rede ich nur für mich persönlich, das muss niemand teilen – ist da ein Trend zu erkennen. Und bevor ich mich von Bethesda-Ankündigungen hypen lasse, warte ich erstmal vorsichtig ab.
Mir ist klar, dass sie Geld verdienen möchten und dies sei ihnen gegönnt. Aber mir schmeckt so einiges nicht, wie manche Firmen mit ihren Spielen Geld verdienen wollen. Ich jedenfalls mache da nicht alles mit. Aber dies soll jeder mit sich selbst ausmachen.

Keupi

Ich würde es richtig gut finden. Hatte ich mir immer schon gewünscht.

Bodicore

Was das Bedeutet ? WAS DAS BEDEUTET ? Ich bekomm eine Multiplayerkoller,,, Das bedeutet es..

N0ma

endlich PvP :-))

DocPi

Will keiner, braucht keiner. Wozu gibt es TESO? Da stellt sich dann aber sofort die Frage, ob die so verfahren wollen wie bei Fallout76. Also mit wenig Mitteln, was anders ist das weglassen von Story und NPCs ja nicht, viel Gewinn einzufahren. Story und NPCs werden dann durch PvP und redende Steine ersetzt. Noch steht ja alles in den Sternen. Aber ich denke auch hier gilt das man besser mal nicht vorbestellt. Lieber abwarten wie die Kritiken nach dem Release sind und dann kaufen oder auch nicht.

Irgendwie gefällt mir diese Entwicklung überhaupt nicht, scheinbar frisst die Gier da Gehirne.

Nareshh

“Will keiner, braucht keiner. Wozu gibt es TESO?”
Mit dem ersten Teil stellst du aber nicht alle Spieler dar. Ich kenne einige, welche TES im Koop spielen wollen und dafür bisher nur “mittelmäßige” Mods nutzen konnten.
Mit dem zweiten Teil zeigst du, dass du den Unterschied zwischen einem guten 2 Spieler Koop und einem MMO nicht einsehen möchtest ( oder zugeben möchtest). TESO ist ein gutes Spiel, aber von der Map eben auch “nur” als MMO ausgelegt. Die Welt von Skyrim ist ja schon fast so groß wie halb Tamriel. Und auch wenn Cyrodill ziemlich groß ausfällt ist genau dieser Bereich eben Open PvP.

Ich würde mich über ein TES 6 mit gutem Koop für 2 Spieler freuen.

Corbenian

„Ein Koop-Modus wäre durchaus eine Möglichkeit […] um gemeinsam Quests zu erledigen.
Ein sozialer Hub ist ebenfalls denkbar. […] eine Art Taverne […], in welcher sich andere Spieler aufhalten. Mit diesen tauscht man sich aus und spielt ein kleines Minispiel, vielleicht Karten oder Würfeln.“

Das wäre genial! Aber mehr sollte es auch nicht werden. Koop und Tavernen als Social Hub ist genug und wäre auch bei einem Einzelspieler-Titel wie TES in meinen Augen sogar förderlich für die Authentizität der Spielwelt.

Nareshh

Dem stimme ich zu. Vor allem, wenn das Spiel für maximal 2 Spieler im Koop ausgelegt wäre und dieser Sozial Hub mehr Gadget als MMO wird.

Will schon seit Morrowind ein ordentliches TES mit Freunden spielen. Und TESO ist nun mal nicht mit Morrowind, Oblivion oder Skyrim zu vergleichen. Wer was anderes behauptet, der glaubt auch, dass Deutschland in 30 Minuten mit dem Auto zu durchqueren ist…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x