Eigentlich müsste ich mich für mein erstes Spiel auf der Next-Gen-Xbox schämen

MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski holte sich pünktlich zum Konsolen-Release die Xbox Series S. Dazu kam noch der Xbox Game Pass, mit einem großen Katalog an neuen und alten Spielen. Ihr erstes Next-Gen-Spiel war jedoch kein hochmodernes, grafisches Meisterwerk. Es brachte sie in ihre Kindheit zurück.

Next-Gen – das bedeutet mehr Power mit 4K, Raytracing, kürzere Ladezeiten, hochauflösende Spitzenqualität bei modernsten Spielen. Seit ich meine Next-Gen-Xbox besitze, halte ich mit meinem Controller diese Power in meinen Händen!

Als die neue Xbox eingerichtet war, wühlte ich mich durch den Xbox Game Pass mit seinen über 200 Spielen. Ihr könnt euch den Xbox Game Pass wie ein „Netflix für Gamer“ vorstellen. Ihr schließt mit ihm ein Abo für eine große Auswahl an Spielen ab. Darunter sind richtig schicke und moderne Titel, die grafisch was hermachen. Spiele, bei denen ich die Next-Gen spüren kann.

Dann sah ich ihn …

Plötzlich stoppte ich beim Scrollen durch den Pass, als mir ein brauner Bär tief in die Augen blickte: Banjo. Direkt neben ihm die freche Vogeldame Kazooie, die immer einen sarkastischen Spruch auf Lager hat. Mein Herz hüpfte fröhlich zur Titel-Melodie des Intro-Trailers vor sich hin:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Alleine das Intro von Banjo-Kazooie verbreitet gute Laune.

Banjo-Kazooie erschien 1998 für den N64, als ich gerade mal 8 Jahre alt war. Meine Geschwister und ich haben das Jump ’n’ Run von Rare geliebt. Um voranzuschreiten, muss man Puzzlestücke und Noten einsammeln, durch die man neue Welten öffnet und letztendlich zur Oberschurkin Hexe Gruntilda gelangt.

Gemeinsam versammelten wir uns damals um den kleinen, quadratischen Fernseher und lösten die Rätsel des Spiels. Der Controller wurde dabei hin und her gereicht. Wenn wir zusammen eins der Rätsel des Spiels lösten, jauchzten wir gemeinsam. Wenn wir immer wieder an einer bestimmten Stelle verreckten, fluchten wir im Chor.

Ich ging so oft mit Banjo und der frechen Vogeldame Kazooie auf Abenteuerreise, dass ich das Spiel heute blind und mit einem Arm auf den Rücken gebunden auf 100% durchspielen kann. Ich kenne wirklich jedes einzelne Rätsel in- und auswendig. Das hielt mich nicht davon ab, unmittelbar den Download zu starten!

Dazu sei noch gesagt, dass diese Version von Banzo-Kazooie nicht einfach eine Emulation ist. Das Spiel ist optimiert für 4K Ultra HD und sieht auf modernen Bildschirmen gut aus. Ein bisschen Next-Gen ist es also doch.

Mein erstes Spiel offenbart eine Schwäche der Xbox Series X|S

Banjoo-Kazooie habe ich mittlerweile schon wieder halb durchgespielt und jede Sekunde ist ein Genuss. Dass ich mich gerade auf ein altes N64-Spiel stürze, zeigt aber auch, dass es direkt zum Launch keine großen Kracher für die neue Xbox-Generation gibt. Ursprünglich hätte das der First-Person-Shooter Halo Infinite werden sollen. Der Release wurde jedoch auf 2021 verschoben.

Schiele ich rüber zur PlayStation 5 gibt es dort immerhin einen großen Launch-Titel: Marvel’s Spider-Man: Miles Morales (der Link führt zum Test unserer Schwesternseite GamePro). Das Action-Adventure hat größtenteils positive Bewertungen bekommen und ist bildgewaltig. Mein Twitter-Feed ist voll mit malerischen Screenshots des Spiels und Begeisterung.

Dieser Screenshot zeigt mein erstes Next-Gen-Erlebnis.

Bei der Xbox Series X|S gibt es keinen Hype-Titel. Die Frage ist, ob ein solcher überhaupt nötig ist.

Denn was gleichzeitig eine Schwäche offenbart, führt mir wieder stark etwas anderes vor Augen. Ich habe mir die Xbox Series S hauptsächlich geholt, um vom breiten und günstigen Angebot des Xbox Game Passes profitieren zu können und dabei gemütlich auf der Couch zu zocken. 13 Euro im Monat für über 200 Spiele sind immer noch ein verdammt günstiges Angebot. Banjo-Kazooie ist bei der Auswahl eine freudige Überraschung darunter.

Die Sache mit der Scham …

Eigentlich müsste ich mich schämen, für was ich die Next-Gen-Xbox als erstes nutze. Gerade in meinem Berufsfeld im Gaming-Journalismus müsste ich mir ein eigenes Bild von der Leistungsfähigkeit der Konsole machen. Mitten beim Spielen vom alten Nintendo-Klassiker, muss ich anfangen über mich selbst zu lachen. Ich bin mir der Ironie bewusst. Aber alles zu seiner Zeit.

2020 ist ein verrücktes und manchmal bedrückendes Jahr. Das Stückchen Kindheit, das ich mir gerade mit der „Past-Gen“ auf der Xbox Series S zurückhole, streichelt mir die Seele.

In dem Sinne, egal in welche Welt ihr euch momentan so hineinflüchtet und egal, auf welcher Plattform ihr das tut: Frohes zocken.

Die 15 besten Multiplayer-Spiele für PS5 und Xbox Series im Jahr 2020

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
34
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Herr Zett

Ich besitze seit Release nun auch eine xBox, die dunklere, und auch ich habe mir diesen Gamepass dazugehört… mhmm… Also wie Netflix zum zocken ist das mal nicht, zumal ja auch immer wieder Titel raus fliegen, damit neue hinzukommen. Es ist auf jeden Fall für jeden Typ Zocker/in was dabei… Ob ich mir nun den ULTIMATE auch noch dazuhole weiß ich noch nicht…
Das macht Sinn für Leute die alleine leben, keine Familie haben, keine Kinder, keine Partner, keine Arbeit, ansonsten ist das einfach zuviel… Und dann gleich alle GEARS Titel auf einmal, wirklich!??? 🤔 Genauso mit FORZA… Von der Konsole bin ich begeistert, vom Angebot enttäuscht, von daher sare ich jetzt auf ne PS5, und wenn die wieder ganz regulär erhältlich ist, dann bestimmt auch (endlich!) in schwarz und ohne Kinderkrankheiten.
So, genug gemault und geheult, euch allen noch viel Freude mit den neuen Spielsachen, Spaß beim zocken und probieren.

Alitsch

Schöne Artikel, wenn das nicht Herz einer Gamerin.
Bei meine vorbestellte PS5 mache Ich mir mehr Gedanken wegen meiner Bibliothek welchen Nostalgiker hole Ich rüber.

Nightred

Ich habe eine Xbox Series X und das erste Spiel das ich spielte war Star Wars Racer. Ist zwar auf 4k hochgerendert, aber trotzdem mit Texturen aus 1999. Macht trotzdem mega fun. ^^

Die PS5 Spiele reizen mich momentan nicht. Und das was mich interessieren könnte wie Spider Man und Horizon Zero Dawn wird es auch für meine PS4 Pro geben. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Nightred
Marc

Die Spielesammlung „Rare Replay“ gibt es immer wieder für 15 € im Angebot und sie enthält nicht nur das Spiel, sondern auch 29 andere. Und im Pass gibt es das Spiel auch schon seit über 10 Jahren. Also ja schäm dich, dass du dafür eine Next Gen Konsole gekauft hast ^^

V

Ist doch sau geil die alten Klassiker nochmal auf der XSX/S zu erleben.. das ist ein großer Pluspunkt für die MS Konsole.
Ich hab die auch hier stehen und hab direkt mal Bad Company 2 angeschmissen und ausprobiert, mehr aber nicht. Ich denke ich werde die wieder verkaufen bzw. zurück geben.

Gamepass scheint echt cool zu sein, aber eher für casual-gamer. Den da ist kaum was neues dabei was rauskommt und eher alte Schinken (UFC 3, Destiny 2, Spiele von 2019 usw.).

Auf der PS5 wird dann wohl Demon Souls hart gesuchtet (93 auf Metacritic) und Spidey (85 auf Metacritic), Astro Playroom soll auch krass sein und vor allem der DualSense der schon bei mir hier rumliegt, will getestet werden.. Donnerstag kann nicht schnell genug kommen.

Cameltoetem

Ach was, man soll das spielen auf das man Lust hat. Aber um ehrlich zu sein, das hättest du auch ohne One S auf dem PC spielen können oder?
Die S ist doch im Grunde nur ne kleine Gamepass Spiele Box(für Leute die keinen PC haben). So richtig Nextgen ist das Zeug nicht. Und der Gamepass ist cool aber eine Schwäche des Dings ist ja das es keine richtig aktuellen Spiele dort gibt. Da sind dennoch ein paar coole Games dabei. Aber wer brandneue Games mag wird dort nicht fündig. Und da ist klar. Bei den PS Exclusives wirst du nun nur noch zuschauen können bis du dir ne PS5 kaufst. Aber was erzähle ich. Das wusstest du ja alles schon. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Cameltoetem
Maledicus

Wie wärs mit AC Valhalla oder Gear of War Tactics? Beides Nextgen Titel auf Xbox 4k 60fps. Gut Destiny bekommt im Dezember sein Nextgen-Update. Gibt noch andere Spiele die schon ein Nextgen-Update haben.

Gruß.

Maledicus

Irgendwie hab ich gerade so ein Bild vor Augen — Kamin, Controller, dicke Decke, draußen schnee, Kerzen und dann gamen 😀

Hoffentlich wirds so 🙂

Gruß.

Cameltoetem

Dafür wären mir 300 Euro nur um im Winterurlaub Cyberpunk zu zocken echt zu viel. Aber das musst du definitiv selber entscheiden. 🙂

Maledicus

Ich will nur ungern Wasser in den Wein schütten, aber die Series S is nich wirklich so richtig Nextgen. Sie kann kein 4k und ist damit schwächer als die Xbox One X ( bei Spielen wo man bei der XOX zwischen Leistung & Grafik wählen konnte hat man mit der XSS keine Auswahl mehr ), nur das sie ne SSD verbaut hat ist bei den Ladezeiten natürlich ein Vorteil. Erwarte von dieser Konsole keine Nextgen-Titel mir Nextgen-Grafik.

Deswegen spiel ruhig die ollen Titel .. sind auch gut 😉

Gruß.

Atain

Wie ist es denn, seine Unwissenheit so offen zu Schau zustellen?“kann kein 4k und ist daher schwächer als die OneX“. Was ist das denn für eine tolle Metrik, um next-gen zu definieren?
CPU ist auf einem top niveau, I/O System identisch zur „großen“ Xbox und eine GPU, die sämtliche aktellen Features (inklusive RT) unterstützt. Nur auf eine geringere Auflösung ausgerichtet.

MaSc

Mein Game auf der Series X ist gerade Tetris. Wie damals in grauer Vorzeit beim GameBoy Classic.

Dunarii

Hauptsache man hat Spaß mit den Games die man spielt. Egal wie alt die Games sind.

kriZzPi

Es gibt Gears tactic wird immer vergessen ..

Shin Malphur

Mein erstes Next-Gen Erlebnis war Destiny 2 Beyond Light, nahtlos rüber hüpfen zu Valhalla und noch schnell einen Raid durchführen und zurück zu Destiny. Dann mal etwas ruhiger angehen lassen und die bildgewaltige Story von Gears Tactics angefangen. Und seit Freitag immer wieder in CoD rein schauen.

Es geht schon auch deutlich mehr „Next-Gen“, vor Allem die Zwischensequenzen in Gears Tactics sehen unglaublich gut aus! Und im Spiel selbst muss es sich vor der Shooter-Konkurrenz auch nicht verstecken.

Klar, soooo viele Spiele sind noch nicht raus gekommen und wir hätten alle gern noch viel mehr Launch Titel, aber die ersten Monate lassen sich sehr gut ertragen.

Bei der PS5 hätte ich aktuell sogar ein Spiel weniger, da ich die Souls-like Spiele nicht mag (ist mir zu frustig) und mit Plattformrumgehüpfe kann ich seit der Generation Xbox360/PS3 nicht mehr viel anfangen.

Zu deinem ersten „Next-Gen“ Spiel: Schämen musst du dich sowieso für nichts, was du spielst. In erster Linie soll es unterhalten und eine schöne Zeit bereiten. Wer dagegen mit pseudoelitärem Geblubber und Erwartungen daher kommt, was jetzt Next-Gen zu sein hat jnd was nicht, hat den Sinn von Spielen nicht verstanden und sollte sich ohnehin erstmal einen Stock aus einem gewissen Körperteil entfernen lassen 🙂

Zuko

Immer lustig wenn jemand denkt, wenn er viel schreibt, dass er dadurch irgendwie mehr Recht hätte.

Um es kurz zu machen. Selbst Digital Foundry hat in ihrem Test die Series S leistungstechnisch zwischen One S und One X angesiedelt.

Aber schön, dass du uns soviel blabla nun mitteilen musstest. Denn auch mit wenig Technikverständnis weiß man das eh. Und hat nix mit den ständigen TFs zu tun.

Der Prozessor ist der einzige Grund, warum sie sich vor der One S ansiedelt.

Die GPU von der One X ist klar besser. DF hat etliche Games gegen getestet.

Aber ich hoffe es tat dir gut uns allen jetzt zu zeigen, was du alles für fachliche Dinge im Hardware Bereich kennst… 😉

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Zuko
Atain

Du scheinst die DF Videos nicht wirklich verstanden zu haben, oder? Aber kann mal passieren, dafür hast du ja auch „viel Text“ geschrieben 😉

Zuko

Stimmt, den direkten Wortlaut „damit hat die series S sich zwischen One S und One X leistungstechnisch angesiedelt“ kann man echt total falsch verstehen. Vielleicht solltest du Englisch nochmal etwas lernen, wenn man selbst so simple Sätze nicht versteht.

Aber wie sagt man immer so gern „wenn man keine Ahnung hat,…“

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Zuko
Ron

Das Spiel ist halt Kult!

K-ax85

Mit der Series S wird sich leider auch kein Next-Gen Erlebnis einstellen, sie ist deutlich weniger leistungsfähig als die 3 Jahre alte X-Box One X

diesel

so ein Quatsch ^^

K-ax85

Leider kein Quatsch.

Maledicus

Nein leider nicht, mir ist schleierhaft wieso MS diese Konsole zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt in der Form anbietet. Man kann nur jedem raten, wenn die Entscheidung ansteht, sich die Xbox Series X zuzulegen, außer der/diejenige hat einen für sich trifftigen Grund zur Series S zu greifen und ist sich bewußt über die Leistungsfähigkeit.

Und wieso K-ax85 für seine wahrheitsgemäße Aussage downvotes bekommt is mir ebenfalls schleierhaft.

Es geht nicht darum jemand den Spielspaß zu verderben, vielmehr um realistische Erwartungen an die Series S.

Gruß.

K-ax85

Auch wenn es absolut albern klingt – ich vermute die meisten Downvotes kommen von „Groupies“, die die Kaufentscheidung Ihrer Lieblingsredakteurin aus irgendeinem Grund verteidigen wollen/müssen.

(Es klingt nach Aluhut, anders kann ich es mir aber nicht erklären, technisches Hintergrundwissen kann zumindest nicht der Grund sein)

Meine (polemische) Aussage habe ich ja weiter unten auch technisch & mit Beispiel weiter ausgeführt.

CandyAndyDE

Selten so einen Blödsinn gelesen. Prozessor, Grafikkarte und SSD sind bei der Series S leistungsfähiger.

Allerdings hätte ich ihr geraten zur besseren Series X zugreifen.

K-ax85

Nein, die Grafikkarte ist definitv weniger Leistungsfähig und die Series S damit untermotorisiert.

Shin Malphur

Ja genau, mit den lächerlichen 200PS eines Porsche Boxster aktueller Generation kann man eh nicht mit dem Transporter von 1990 mithalten, der 250PS mitbringt! Find ich sowieso dumm, warum nicht jeder beim Autorennen mit den Ausgrabungsbaggern antritt, die haben ja viel mehr PS!!11!!1!

Auf die Gefahr hin, dass du mein Kommentar nicht verstehst, hier nochmal in überdeutlich und ohne Sarkasmus: Die „TFLOPs Zahl“ gibt dir NUR UND AUSSCHLIESSLICH an, wieviele Fließkommaberechnungen ein Chip pro Sekunde schafft. Diese Berechnungen waren früher vielleicht mal die Rundlage für Grafikberechnungen, sind es aber seit einem Jahrzehnt schon lange nicht mehr. Wir haben heute in den Chips viele verschiedene Rechenkerne im Einsatz. Davon können nur noch wenige eine Fließkommaberechnung durchführen, weil es einfach nicht mehr so häufig nötig ist. Ein Raytracing-/Shaderkern macht seinen Job super, ohne bei dieser Zahl etwas beizutragen. Genauso wie ein guter Reifen die Kraft vom Motor über die Welle auf die Straße trabsportiert, ohne deine PS-Zahl zu erhöhen. Dagegen ist ein platter Reifen (trotz gleicher PS-Zahl beim Auto) ein massiver Leistungsverlust.

Die Xbox One X kann zwar toll mit 6TFLOPs glänzen, allerdings taugen sie nicht so effizient für Grafikberechnungen, wie der Chip der Series S/X.

Und falls du bis hierhin gelesen hast und es verstanden hast, hier noch ein weiteres Detail, warum die neue Architektur deutlich effizienter arbeitet:
Bei einem Chip ist der Takt allein auch nicht das Maß aller Dinge. Mehr GHz bedeuten nicht automatisch mehr Leistung. GHz sagen ja nur an, wieviele Berechnungszyklen pro Sekunde ablaufen. Wenn ich aber 10GHz habe, aber nur einen Berechnugnsschritt pro Zyklus durchlaufen lassen kann, ist das viel weniger performant als 20 Berechnungsschritte pro Zyklus (Instructions per Cycle, IPC) bei 2GHz. Bei dem 10GHz Beispiel schaffen wir nur 10 Milliarden Rechenschritte pro Sekunde, während beim 2GHz Beispiel ganze 40 Milliarden Rechenschritte pro Sekunde erledigt werden. Beim Chip der Series S haben wir eine höhere IPC und einen höheren Takt. Die Konsole ist viel leistungsfähiger als eine One X.

Wenn du die Leistung vergleichen willst, ist die TFLOPs Zahl spätestens seit diesem Jahr absolut unbrauchbar. Selbst bei den Nvidia GraKas der RTX3000 Generation sagt die Zahl nichts mehr aus, da die ganzen Rechenkerne, die diese Floatingpointoperationen durchführen können, nie alle gleichzeitig genutzt werden können. Auf dem Papier haben sie also 24TFLOPs und können in Realität vielleicht ein wenig mehr als die Hälfte nutzen, wenn noch Shader, Raytracing und Physikberechnungen zB durchgeführt werden müssen.

-> deswegen ist deine Aussage (entschuldige den Ausdruck) einfach dumm. Und daher auch die Minusse.

K-ax85

Sorry, du redest Bullshit. Es geht nicht um die Tflops, auch wenn die trotz deines leider falschen Geschwafels ein guter Indikator für Roh-Leistung eines Systems sind.

Einfach mal angucken: https://youtu.be/O1DTE-KHhQ4

Es ist nur ein Beispiel von vielen, die noch Folgen werden. Microsoft hat selbst bestätigt, dass über Jahre Titel auch auf der One X erscheinen werden, da die Leistung ausreichend ist um mindestens Series S Niveau zu erreichen.

Und das sagte ich dir als Software-Entwickler. In der Series S steckt ein Budget-Prozessor mit Budget-Apu.

Die negativen Votes sind mir herzlich egal, kann mir schon denken warum die meine Aussage negativ gewertet haben.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von K-ax85
K-ax85

Um noch mal ins Detail zu gehen: Der einzige Vorteil der Series S ist die SSD.

Die RDNA 2 GPU ist so stark beschnitten, dass Microsoft selbst nur mit 1440p/1080p wirbt, bei der CPU wird es nicht anders sein, selbst wenn doch, was bringt ein guter Zen 3 8-Kerner mit so einer GPU?

Sie hat weniger Arbeitsspeicher, der zwar schneller Taktet, aber eine deutlich geringere Bandbreite im Vergleich zur One X mitbringt.

Raytracing in guter Qualität wird die Series S nur auf dem Papier schaffen. In dem Video oben siehst du, dass sie bei AC Valhalla im Schnitt eine geringere Auflösung, geringere Renderdistanz und eine gleichwertige FPS Zahl im Vergleich zur One X auffährt. Wie soll diese Konsole einen grafisch wirklich anspruchsvollen Titel mit Raytracing stemmen?

Sie ist am Ende eine gute 1080p Konsole zu einem fairen Preis, für einen Enthusiasten ist sie nix und wenn jemand eine One X hat macht der Wechsel zu der Series S null Sinn.

MaSc

Ich stimme dir völlig zu. Könnte man bei der Xbox One X die interne Platte gegen eine SSD austauschen, gäbe es praktisch gar keinen Grund, von einer One X auf eine Series S umzusteigen. Die zu kleine Platte in der Series S ist noch ein weiteres Problem. Denn wenn man dann noch die Speichererweiterung dazu nimmt, kommt man schon beim Preis der Series X raus.

Für den gelegenheits Fifa Spieler, die noch ne alte One haben, ist das ein guter Deal, sonst aber für Hardcore Gamer ist das nix.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von MaSc
Alexander

Heutzutage hat doch eh jeder eine SSD als externe Platte an seiner Konsole angeschlossen… wozu den überteuerten Speicher den MS selbst anbietet! Und ich rede hier nicht von normalen SSDs sondern von den USB-Lösungen wo man eine M.2 drüber betreiben kann! Da pfeif ich auf Sonys uns Microsofts Teile.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x