EA äußert sich jetzt offiziell zu der Katastrophe, die Battlefield 2042 darstellt – Das sagen sie

EA äußert sich jetzt offiziell zu der Katastrophe, die Battlefield 2042 darstellt – Das sagen sie

In der neusten Konferenz zu den Quartalergebnissen sprach EA über den schwierigen Release des neuen Battlefield 2042. Offenbar bliebt diese bei Fans wie Publisher selbst hinter den Erwartungen zurück. Der CEO Andrew Wilson erklärt, woran das Spiel scheiterte.

Das sagt EA: nach den Gerüchten, dass Battlefield 2042 Free2Play werden soll, gibt es nun offizielle Aussagen zum Zustand des Spiels. Wilson sprach in der Konferenz davon, dass Battlefield 2042 „nicht den Erwartungen entsprach“.

Man habe gedacht, dass das Spiel fertig sei. Aber die Pandemie-Jahre, in welchen die Entwickler von zu Hause aus arbeiten mussten, seien „herausfordernd“ gewesen. Battlefield 2042 sei ein ambitioniertes Spiel, aber das hat anscheinend nicht gereicht. Wilson sagt:

Wir starteten mit einer starken Stabilität. Aber als mehr Spieler ins Spiel eintauchten, wurde klar, dass wir unerwartete Leistungs-Probleme hatten, die wir uns ansehen müssen. Einige der Design-Entscheidungen kamen nicht gut bei jedem in der Community an.

Bugs, Verbindungsabbrüche und ungeliebte neue Features

Was war das Problem mit Battlefield 2042? Die von Wilson angesprochenen Probleme sind seit Release im Spiel zu finden. Spieler haben etwa Probleme, überhaupt in Runden zu kommen oder finden schwere Bugs, die das Spielen unmöglich machen.

Dazu kamen etliche Fehler mit Gadgets, durch welche diese etwa unbrauchbar wurden oder lästiges „rubberbanding.“ Eure Spielfigur wurde teilweise wegen schlechter Verbindung quer durch die Welt gezogen, ohne, dass ihr das kontrollieren könntet.

Der technische Zustand war zuweilen so schlecht, dass selbst Cheat-Anbieter einen Rückzug gemacht haben. Ihre Cheats könnten so einfach nicht funktionieren. Wir haben bei MeinMMO den technischen Zustand bereits in unserem Test bemängelt:

Battlefield 2042 hat alles für ein richtig gutes Battlefield, ist aber technisch eine Katastrophe

Bei den neuen Features entschied man sich etwa dazu, die gewohnten Klassen in Battlefield 2042 durch Operator mit besonderen Fähigkeiten zu ersetzen – was jedoch nicht gut ankam. Außerdem kritisierten Spieler etwa Entscheidungen wie die Entfernung von klassischen Scoreboards.

Alles, was ihr zu dem neuen Battlefield 2042 wissen müsst – in 2 Minuten

Wie geht es nun weiter? Trotz des schwierigen Starts will EA weiter ins Franchise investieren. Wilson sagt dazu in der Konferenz: „Wir verpflichten uns dazu, das volle Potential dieses Spiel auszuschöpfen und wir verpflichten uns unseren Battlefield-Fans. Wir haben bereits eine Reihe von großen Updates ins Spiel gebracht und es gibt noch mehr zu tun.“

Es soll „bedeutungsschwere Updates“ in den kommenden Wochen geben. Wir wissen hier schon, dass Battlefield 2042 die erste Season bekommet. Diese verschiebt sich allerdings erst einmal:

Battlefield 2042 verschiebt 1. Season auf den Sommer, verrät Details zum nächsten Update

Quelle(n): IGN, Motley Fool (Transcript)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mendokusaay

Jeder neuer Titel von Dice bringt doch die selben Probleme mit
Die Situation ist dann aber die, daß die Spieler diese Probleme mit jeden neuen Teil vergessen

Das ist eine Zirkulation im Kreislauf eines Verrückten der denkt, dass im neuen Teil alles besser wird ^^“

Das mag ja irgendwo Stimmen aber nicht für Dice
Ärgerlich für die Spieler, die dafür Geld ausgegeben haben

Aya

War das nicht das Spiel wo die Entwickler Morddrohungen bekommen haben weil sie den Release verschieben wollten?

Azzgara

Einige der Design-Entscheidungen kamen nicht gut bei jedem in der Community an.

Ich würde sagen sie kam bei vielen nicht gut an. Darüber hinaus wusste man doch schon vorher das es keine gute Idee war. Wenn ich mich richtig erinnere wurde z.B. das 64v64 schon bei BF3 getestet und für schlecht befunden genau aus den Gründen welche grade BF2042 z.T. unspielbar machen. Nur weil es geht heißt es nicht das man es tun sollte. Mit den Operator wusste man in den geschlossenen Tests das sie nicht gut Ankamen. Also kann man mir nicht erzählen das die Pandemie an diesen Dingen schuld ist. Serverstruktur ect. pp. gerne aber nicht solche essentiell wichtigen Gameentscheidungen.

Und ja es ist schön zu Hören das sie es nicht Fallen lassen.

Drahn

Na, wo sind jetzt die ganzen Fanboys, die BF2042 seit der Beta verteidigt haben?

Thorben

Hatte mich so gefreut auf den Neuen Teil….. Aber sowas von Low Grafik das sich einfach nicht Richtig lohnt…. Und ihm Sommer wenn dann die neue Sesong anfängt spielen das eh wenige weil es ist Sommer da ist man am meisten Draußen also Dace macht es gesund Patchen und macht es free to play….. Meine Persönliche Meinung weil das Kind ist ihn den Brunnen gefallen .

Grinsekatze

Season. Nicht Sesong.

Ansonsten würde eh alles gesagt, das Ding ist tot.

Robin7713

„Man habe gedacht, dass das Spiel fertig sei.“ Made my Day.
Wieder ein weiterer Beweis, das das Game nie vernünftig getestet worden ist.

E.A. Endlich aufgewacht

Also wer heute noch Corona als ausrede nimmt hat ja mal richtig versagt. Ea Spiele werden einfach nicht mehr gekauft.

David

Boykottiert ea genauso wie ihr es bei cdpr gemacht habt und wahrt eure Integrität als Spieler 😆 So einen Schwachsinn liest man leider viel zu häufig, erinnert mich an die Zeiten wo der nachbarshund die Hausaufgaben gefressen hat, nur dass es dabei nicht um Kohle ging 😉

TheGardener

Typisches PR blabla.
ICH wusste dass das Spiel nicht fertig war, jeder der es gesehen hat und nicht die rosarote Brille aufhatte wusste spätestens bei der Beta das es nicht fertig war und home office werden sie jetzt bestimmt mehr haben als in der Pandemie.

Der einzig richtige Weg jetzt:
BF2042 f2p machen, versuchen die bugs usw wenigstens zu beheben dass das Spiel „läuft“ und mit vollem Budget ein RICHTIGES BF machen. Egal ob BFBC3 ein Reboot oder ein echtes richtiges AAA Remake von BF2. Kein Spezialisten gedöns, keine grappling hooks usw. einfach ein schönes sauberes gutaussehendes BF mit den beliebtesten modes und ausreichend Zerstörung!

T.M.P.

Hast du dir BF2042 gekauft?
Willst du wirklich die ganzen F2P Spinner dabei haben?
Ich war heut für 5 Minuten im StarCraft 2 Chat, hab 3 Trolle gemeldet die einen auf Querdenker machen und dann erkannt das es ja eh sinnlos ist, weil die sicherlich 12 Accounts haben..
Free2Play ist fürn Arsch^^

BuschieUschi

Vielleicht warst/bist ja du der Querdenker und die anderen die „Normaldenker“??
Aber das kann ja gar nicht sein gel, weil man weiß ja von sich selber das man sowieso immer recht hat und die anderen sind eh Spinner.

T.M.P.

Ist das ein Selbstgespräch, oder darf ich einsteigen?

Ich wollte nicht politisch werden, das waren wirklich Trolle.
Kommen teilweise mit Sachen wie: „Ich hab 100 Leute auf der Intensivstation gefragt, die hatten alle kein Corona!“

Hast du noch was zum Thema Free2Play?
Ansonsten darfst du gern wieder Spazieren gehen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von T.M.P.
TheGardener

Und du weisst dass das nicht sein kann woher?
Nicht jeder in der intensivstation hat covid und nicht jeder auf der intensivstation mit covid ist dort wegen covid.
Wenn es ein großes Krankenhaus ist kann das doch easy sein.

Und zu deiner Frage, natürlich habe ich mir nicht BF 2042 gekauft, ich hab die Beta gespielt, die trailer gesehen und gewusst das es müll wird.
Mit f2p würden sie wenigstens ein paar Spieler bekommen, was juckt dich was die denken/sagen?

T.M.P.

Klar, versuch mal als Besucher auf die Intensiv zu kommen um dann durch die ganze Abteilung zu rennen und Leute zu befragen.

Naja, wenn ich im Chat immer durch 90% spam waten muss stört mich das schon n bissl =)
Aber geht ja nicht nur um den Chat.
Smurfs, Trolle, Cheater.. in F2P unstoppbar weil se einfach neue Accounts machen.
Da bin ich einfach kein Fan von =)

TheGardener

Ja, WIE er an die Info kam ist definitiv bs, aber viele sagen das einfach so weil sie denken sie klingen dann vertrauenswürdiger oder weil sie „angeben wollen“ das sie die Info aus eigener Hand haben obwohl sie es nur gelesen haben. Führt natürlich zum Gegenteil, keine Frage.

Und ja, da hast du vollkommen recht, aber das Spiel ist halt eh verloren und die Server sterben. Für die die es zocken halt auch dumm wenn es niemand mehr gibt mit/gegen den sie spielen können.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von TheGardener
Materno

Ich weiss nicht, was man da retten soll. Das Ding ist visuell in allen Belangen schlechter, als BF1 und BF5, die Zerstörung ist noch weiter runtergefahren, die Menge an Content ist geringer und Mechanisch ist es fundamental kaputt oder am Thema vorbei.
Wenn sie es richtig machen wollen, lassen sie das Ding f2p laufen ohne Support und kümmern sich um einen neuen Teil. Dieses Mal richtig.

Cabaal

Irgendwie hoffe ich innerlich das dieses Spiel einfach nur untergeht. Man ist so dermaßen enttäuscht. Ich mein, man spricht immer nur von schlechten maps, bugs oder operator die irgendwie fehl am Platz sind. Aber was ist mit der Liebe zum Detail den dieser teil einfach null hat. Wenig Zerstörung, fehlende Interaktion der Char Modelle mit der Umgebung, schlechtes Schdensmodell und und und. Man konnte ewig so weiter machen. Es gibt da ein tolles Video auf Youtube unter dem Begriff Battlefield 2042 downgrade. Danach wünscht man sich dieses miese, schlechte Spiel einfach nur weg. Das war reine Abzocke, nicht mehr und nicht weniger.

BK

Jede einzelne Silbe richtig. Dazu kommt, Teamwork ist tot und unnütz, jeder macht sein eigenes Ding, weil jeder alles sein kann…und das ist es, was BF schlichtweg ausgemacht hat, Maps, die sich durch die Zerstörung so ändern, dass während dem Spiel neue Taktiken möglich werden und alte sterben, dass je nach Map gut zusammengestellte Teams mit guter Mischung der Fähigkeiten, Vorteile haben und so weiter und so fort.
Insgesamt macht es Spaß, naja, für kurze SItzungen zwischendurch.
Und Portal ist ein reiner Blender.

lIIIllIIlllIIlII

Ich hatte mit meiner Freundin gut Spaß, die Luft war aber schnell raus. Und ganz objektiv betrachtet ist es in Relation zu alten BF ein deutliches Downgrade in so gut wie allen Belangen. Seien es die Animationen, der Zerstörungslevel, das Waffenhandling etc etc

Irina Moritz

Bin mal gespannt, ob das dieselbe Art von „Wir wollen weiter investieren“ sein wird, wie es bei Anthem der Fall war.

Paulo (Mr Kermit001)

Das gleiche habe ich mir gedacht. Ich denke nicht das die die kurve bekommen. Aber es liegt nicht nur an EA in letzte Zeit kommen nur ungefertige spiele raus.

Mike

So wie bei Anthem wird es nicht laufen, allein schon um die Marke BF nicht weiter zu beschädigen. Anthem war ja daegegen eine neue IP. Die werden schon in den nächsten Monaten die technische Basis stabilisieren. Bugs fixen. Die Designentscheidungen werden allerdings bleiben. Also Ausbau z.B. der Spezialisten, ist auf der Roadmap fürs erste Update und irgendwie die Cashcow Idee von der man nicht lassen will. Meine Vorraussicht ist, dass es ein solides Spiel wird, allerdings kein Battlefield, da zu viel verändert wurde.
Allein durch den Verkauf dieser Ultimate/Gold Versionen sind sie ja gezwungen wenigstens 1 Jahr lang Content zu liefern. Je nachdem wie dieses Jahr dann läuft, ob z.B. genug Spieler zurückkommen, wird dann entschieden ob Sparflamme und fallen lassen oder weiterer Ausbau.

Paulo (Mr Kermit001)

Momentan sind alles nur Spekulationen aber eins ist sicher wenn die nicht liefern sehe ich schwarz für EA da hilft fifa nicht

BinAnders

Ich würde EA Spiele nur noch mit der „heissen Nadel“ anfassen. Was auch immer bei denen passiert ist, die kriegen es nicht mehr hin.
„Isch ouver“

Amyfromtheblock

Jaja Corona ist schuld . Ein Stückchen Wahrheit steckt drin will ich nicht abstreiten. Aber laut Insider waren die interne Testspieler nicht begeistert. Als die Open Beta war waren viele nicht begeistert aber zu verschieben und zu sagen okey wir haben scheiße gebaut nein das war keine Option. Immer hin muss das Weihnachtsgeschäft mit genommen werden . Nun sind wieder die Spieler die Tester und müssen warten bis das Produkt halbwegs gut ist ….

Caliino

Das wäre doch nur ein Eingeständnis für ihre Unfähig und würde die Investoren für die nächsten Projekte vergraulen…

Und Ihr Ziel haben die ja dennoch erreicht:
Genug „Idioten“/Spieler haben es blindlinks vorbestellt/gekauft, EA hat die Entwicklungskosten vermutlich wieder rein bekommen – damit also sogar Gewinn gemacht – und hinter denen die Sinnflut….

Wieso sollte man sich also wirklich Mühe geben wenn es eh auch so Gewinn einbringt?

Die großen Entwickler müssen ruhig mal richtig auf die Schnauze fallen und einsehen, dass der Turm auf dem sie sitzen (Fanbase) sehr schnell zusammen brechen kann…

Bestes Gegenbeispiel dafür sind viele Early Access-Entwickler die tatsächlich auf die Spieler eingehen und ganz langsam kommt das auch bei den großen an…

Kev

Weisst doch, Corona ist heutzutage Ausrede für alles… 🙄

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x