Fans ärgern sich über kommende Nerfs, The Division 2 sagt: Wartet ab

Kürzlich haben die Entwickler einen genaueren Blick auf Inhalte des Title Update 3.0 gewährt, die im Mai Einzug bei The Division 2 halten sollen. Dabei ernteten einige Änderungen harsche Kritik von den Fans. Doch Massive sagt: testet es erstmal.

Um diese Änderungen geht’s: Wie die Entwickler in der aktuellen Ausgabe von „State of the Game“ verrieten, kommen mit dem nächsten großen Title Update 3.0 umfangreiche Änderungen auf The Division 2 zu. Diese erstrecken sich auf so gut wie alle Bereiche des Spiels.

Doch in einem speziellen Bereich sorgen die anstehenden Anpassungen für besonders großen Unmut unter den Fans. Es geht um zahlreiche Talente von Waffen und Ausrüstungsteilen.

Das Title Update 3.0 wurde übrigens mit dem ersten Raid auf den Mai verschoben: Agenten freuten sich auf 1. Raid gleich nach Ostern – Aber daraus wird nix

division-agentin-waffe

Das wird besonders stark kritisiert: Während einige Talente gestärkt oder leicht umfunktioniert werden, wird ein Großteil dieser Eigenschaften bald generft, also abgeschwächt. Besonders zahlreiche Schadens-orientierte Talente sind davon betroffen.

Spieler beschweren sich massenweise, die Entwickler würden nun gnadenlos den ultimativen Nerf-Hammer schwingen und alles in Grund und Boden nerfen, was irgendwie Spaß macht oder Sinn ergibt.

Dem entgegnen die Entwickler und versuchen, ihren Standpunkt zu erklären.

Nach dem letzten Patch gibt es in The Division 2 ein großes Thema: Die Balance

Das sagen die Entwickler zu den anstehenden Nerfs: Die Entwickler betonen, dass es sich bei The Division 2 um ein äußerst komplexes Spiel handelt und die Balance nie einfach sein wird. Doch alles einfach nur buffen – das würde auf Dauer nie funktionieren. Bei der Balance würde man so sehr schnell auf Grenzen stoßen.

Würden alle Waffen und Ausrüstung stärker und der Schadens-Output einfach immer höher werden, so müsste man auch die Gegner mit immer mehr Lebenspunkten und Rüstung ausstatten, wodurch diese sich wiederum für „nicht optimal ausgerüstete“ Agenten immer mehr wie ein Kugelschwamm anfühlen würden. Das wäre nur eines der vielen Probleme, die damit einhergehen, und würde für viele andere das Spiel ungenießbar machen.

division-2-schild-skill

Mit den kommenden Änderungen versuche man nun, die Vielfalt der wirklich genutzten Talente zu erhöhen und nicht den Spielern ihren Spaß zu rauben. So sollen durch die bevorstehenden Buffs und Nerfs möglichst viele Talente auf ein Level gebracht werden.

Denn es soll nicht nur einige wenige Eigenschaften geben, bei denen sich die Spieler fast schon dazu verpflichtet fühlen, danach zu grinden und sie auszurüsten – besonders, wenn es um Schadens-Output geht.

Es soll mehr attraktive Möglichkeiten geben, die sich alle möglichst gleichwertig – eben wie eine richtige Alternative – und nicht wie ein absolutes Must-Have anfühlen und spielen sollen.

Zudem sehen die Nerfs auf dem Papier und rein für sich herausgestellt schlimmer aus, als sie eigentlich ausfallen. Denn parallel zu diesen Nerfs und Buffs werden noch so viele weitere Faktoren angepasst und verändert, dass die Abschwächungen sich nicht so bemerkbar machen werden, wie es so manch ein Fan befürchtet.

The-Division-2-Invasion

Dazu gab man folgendes Beispiel: So werden unter anderem die Lebenspunkte und die Panzerung der NPCs reduziert. Dadurch werden die Schadens-Talente selbst in ihrer abgeschwächten Form immer noch relevant bleiben. Gleichzeitig wird es aber eine Menge weitere Eigenschaften geben, die durch diese Änderung nun interessant werden.

Übrigens: Die Entwickler betonen, dass viele Faktoren für das PvE, PvP und die Dark Zones getrennt ausbalanciert werden – so sollten alle Spieler in ihrem Lieblings-Bereich die bestmögliche Erfahrung geboten bekommen.

Das raten die Entwickler alles Skeptikern: Die Änderungen sollten also in ihrem Gesamtbild als ein großes Ganzes betrachtet und nicht isoliert als reine Zahlen auf dem Papier beurteilt werden.

The Division 2 Kampf Screenshot

Die Entwickler fordern die Fans dabei auf, erstmal abzuwarten, diese Änderungen zunächst selbst auszuprobieren und zu sehen, wie sie sich live spielen. Danach sei man immer noch offen für weiteres Feedback und könnte Änderungen vornehmen.

Die ersten dieser Änderungen können bereits auf den PC-exklusiven PTR-Servern ausprobiert werden. Dort können sich die Spieler ein eignes Bild davon machen, wie die ersten überarbeiteten Talente nun funktionieren und ihr Feedback dazu abgeben.

The Division 2: Für das beste Zeug müsst Ihr wohl doch nicht in die Dark Zone


Autor(in)
Quelle(n): RedditUbisoft ForenMassive - State of the GameReddit
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (138)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.