Waffen-Crafting ist das nächste große Feature in Destiny 2 – Das wissen wir

In Destiny 2 werdet ihr bald zum Start von Witch Queen selbst Waffen schmieden können. Das neue System soll sich aber komplett von anderen Crafting-Systemen abheben. Wir von MeinMMO zeigen euch, was ihr dazu wissen solltet.

Was wird das Waffencrafting in Destiny 2? Bungie verkündete im Vorfeld schon Einzelheiten zu einem neuen System in Destiny. Mit diesem seid ihr dazu in der Lage, eigene Waffen dank Ressourcen zu schmieden und auf eure Bedürfnisse anzupassen.

Dabei könnt ihr eure eigenen God-Rolls erstellen und müsst nicht unnötig eine Aktivität rauf und runter spielen, bis ihr euren besagten Roll endlich ergattert habt.

Jedoch soll sich das Crafting von anderen MMOs unterscheiden. Ihr werdet also nicht eure Waffe sofort aufs Maximum pushen können, sondern ihr müsst zuerst Erfahrung mit ihr sammeln.

Waffen auf euren Spielstil angepasst

Wie sind die Waffen momentan angefertigt? In Destiny 1 und 2 waren Waffen schon immer vorgefertigt. Man erhielt sie als Belohnungen aus Aktivitäten und konnte sie nur aufwerten. Das soll sich aber bei Witch Queen ändern. Ihr werdet die Möglichkeit haben, der Meister eures eigenen God-Rolls zu sein.

So wird der Altar für eure God-Rolls aussehen, auf dem ihr schmieden werdet

Viele Spielzeuge der Hüter konnten gesammelt werden und besaßen keinen eigenen Charakter. Doch bei einer geschmiedeten Waffe soll sich das ändern.

Wichtige Infos, die es zu wissen gibt:

  • Das Crafting lässt euch Waffen anpassen
  • Gewünschte Perks können hinzugefügt oder ersetzt werden
  • Waffen müssen durch “Erfahrung” aufgelevelt werden
  • Neue Ressourcen werden zum Bauen benötigt
  • Neue Waffengatung – Glefe wird baubar sein

So wird die Schmiede funktionieren: Wie die Schmiede funktionieren wird, ist noch unklar, doch einige Informationen bezüglich der gebauten Waffen und den Materialien sind bekannt.

Schustert ihr eine Waffe zusammen, muss diese auch mit nötigen Erfahrungspunkten gefüttert werden. Diese werden in Form von häufiger Benutzung eurer Waffe gutgeschrieben. Dadurch wird man euch ansehen, dass ihr ein Experte mit eurer ausgewählte Knarre seid.

Ihr könnt also nicht einfach mit einer Waffe im God-Roll loslegen, sondern müsst euch Stück für Stück zum Experten durchballern. Habt ihr das jedoch erreicht, könnt ihr jeden verfügbaren Perk austauschen und nach Belieben eure Waffe formen.

Dabei wird auch Wert gelegt, dass neue Spieler dieselben Chancen haben, solche Waffen zu bauen, wie Hardcore-Spieler. Vorhandene Ressourcenansammlungen von Hütern werden nicht berücksichtigt und können in der Schmiede nicht benutzt werden.

Was haltet ihr vom kommenden Waffencrafting? Findet ihr auch, das wird das Highlight von Witch Queen? Oder ist das nichts für euch und ihr haltet euch eher an den Random-Rolls aus den Aktivitäten? Lasst es uns wissen!

Quelle(n): polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mc Fly

“In Destiny 1 und 2 waren Waffen schon immer vorgefertigt. Man erhielt sie als Belohnungen aus Aktivitäten und konnte sie nur aufwerten. Das soll sich aber bei Witch Queen ändern. Ihr werdet die Möglichkeit haben, der Meister eures eigenen God-Rolls zu sein.”

Hm, dann hab ich wohl ein anderes Spiel gespielt.
In “meinem” Destiny konnte man eine Zeitlang seine Waffen bei Banshee rollen. So lange bis man den (anscheinend) “perfekten Roll” hatte. Es brauchte nur Waffenmeistermaterialien, Geduld und Zeit. Komisch das ihr das vergessen habt.
Aber vielleicht lag es ja daran:
Natürlich schob man dem ganzen nach einiger Zeit wieder einen Riegel vor, da dann zu starke Perkkombinationen aufkamen und zu viele mit den identischen Waffen rum liefen…….🤷

Marki Wolle

Zum Ende hin brauchte man ja nur noch Lichtpartikel, die man ohnehin einfach so bekam🤷‍♂️ fand ich jedenfalls mega gut, man muss ja nicht immer alle Sachen an nervigen Grind koppeln🤷‍♂️

Nolando

Ich glaube mit “vorgefertigt” ist eher gemeint, du musst nehmen was du bekommst.
Das spiel hat die Perk kombi zusammengewürfelt und dir ausgespuckt.

Die änderung jetzt ist aber du bekommst, theoretisch, eine nackte waffe ohne perks und du fertigst dir die perks wie du sie haben möchtest.

Mc Fly

Das Endergebnis ist das gleiche. Man erhielt eine Perkkombi genau so wie man es wollte.
Das ergab die spätere Konsequenz, in der Bungie feststellte das die geschmiedeten Waffen zu mächtig waren, die Kombis das Spiel dominierten und alles wieder einstampfte 😉

Bon A Parte

Ich bin mal sehr gespannt wie das Waffencrafting am Ende dann aussehen wird. Bestimmte Perk Kombinationen zu forcieren wird da als Verkaufsargument nicht reichen, denn das gibt es in grober Form ja schon mit den Umbral Engrammen und auch die Menagerie hatte damals ein ähnliches System.

Ich bin absolute bereit stundenlang für eine einzige Waffe zu grinden, wenn diese dann eben auch genau die Alleinstellungsmerkmale hat die ich will.

Millerntorian

Na schauen wir mal, welcher Art bzw. wie groß der Aufwand sein wird, mit denen die dann kommenden neuen Ressourcen den Waffenbau gestalten. Liest man sich den kompletten TWAB durch, dann soll die Intention ja nicht die sein, dass man alle paar Stunden so locker flockig seine Waffe umbastelt. Da könnte man hineininterpretieren, dass es doch sehr….äh…grindlastig wird. Aber schlauer bin ich erst Ende Februar.

Hoffen wir (wie ich weiter unten schon gelesen habe), dass die Performance des Spiels mit ähnlichem Elan in Angriff genommen wird. Momentan sind die Menü-Ladezeiten gefühlt noch langsamer geworden. Trotz Hotfixes und Updates. Schlimm.

Ach ja…einige hatten ja gefragt…gestern mal im PVP (Kontrolle) rum geeumelt. Ich sag nur ein bekanntes Zitat aus “Steel Buddies” (DMAX): Katastrophe! Ich bin nun lange nicht in dem Modus gewesen und dolle bin ich schon mal gar nicht. Aber das war nicht lustig…seit wann ist das Matchmaking denn so ein Glückspiel? PVP-Flaschen gegen Schwitzer? Irgendwann hab ich nur noch resignierend vor mich hin gelacht und bin zum “Runterkommen” (und bevor der Controller geflogen wäre) ins Gambit gehüpft. Das war nach langer Abstinenz wirklich spaßig (Dienstvergehen regelt…)…und ich hab eh noch ein paar Glanzstaub-Herausforderungen im Gambit offen. Passt ja dann.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Millerntorian
Motzi

Das nächst große Ding sollte mal die Serverperformance bzw die Spielperformance im Allgemeinen sein. Von Update zu Update verschlechtert sich diese deutlich. Egal ob im PvP oder dem PvE.
Neustes Ärgernis neben den Lags und langen Ladezeiten ist, dass man im PvP teilweise mit leeren Energiewaffen startet und erstmal nachladen muss, wenn man auf diese wechselt.

Ralf

Bei mir ist die Kinetikwaffe beim Start immer leer im PVP 😅

Marki Wolle

🤭🤭 Ein System was es sehr ähnlich schon in D1 gab mit dem Waffenmeister und den Perk Rolls🤭🤭

Schön daß man eingesehen hat, das das doch etwas cooles ist, hat mir jedenfalls damals echt Spaß gemacht Mal ne Stunde am Stück Waffen durchzurollen

Macht einem immer wieder bewusst wie gut D1 damals schon war, bevor Shop und Kommerz Einzug hielten, war 2014 echt seiner Zeit voraus 😌

Justicerain398

Also ich finde es richtig cool . Hat was von The Division 2 mit ihrer Perk- Bibliothek. Freue mich schon sehr , mit den resourcen wird es sich zeigen..Destiny 2 ist immer noch ein Grind Game würden die Leute alles sofort bekommen dann wäre das Geheule auf der anderen Seite auch wieder groß. Also freut euch über die neuen knarren, Orte, lore Kleidung , resourcen usw . Das wird gut.

Todesklinge

Wird Zeit den guten alten “Waffenruhestand” aus der Mottenkiste zu holen. Weil das wäre ja doof wenn man die stärkste Waffe bauen könnte… na ihr wisst schon wie das gemeint ist.

Der Grind muss doch immer weitergehen!

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Todesklinge
Don77

Find ich voll uninteressant, da ich immer nur mit den 3 gleichen Waffen spiele, hab nicht Mal andere auf Bank, genau wie Rüstung nur eine immer an

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Don77
smiles

Da zählst du mit deinem Spielstil mit Sicherheit zur Minderheit.

Darth sindar

Seh ich auch als Problem. Für einen Gelegenheitsspieler wird es schwer sich ja im PvP zu behaupten.Ist schon jetzt schwer im PvP bzw unspielbar.

DarkTenno

“Stück für Stück zum Experten durchballern”
Dafür muss ich PvP & Gambit Aktivitäten spielen auf die ich garkein Bock habe.Ich könnte wetten das man wieder dazu genötigt wird.

jolux

Muss nicht sein. Vielleicht geht das ja so wie Bungie das gerade bei den Kleidungsornamenten eingeführt hat. Da kann man sich bei Ada ja auch aussuchen, ob man lieber Strikes, Erkundungen, PvP, Gambit oder was anderes macht. Da kann jeder nach seinen Vorlieben leveln.

Das Prinzip “Leveln durch Erfahrung und Benutzen” klingt auch gut. Ich mochte das früher auch bei MMORPGs wie ESO. Wenn du z.B. viel mit Bogen spielst, dann steigt halt dein Bogen-Skill/Level. Man levelt also das, was einem sowieso am meisten Spaß macht.

Snake

Das mit dem Skill Wachstum durch Nutzung war aber schon immer in der Elder Scrolls Reihe.

jolux

Ja, und das ist gut so 😉

Snake

Find ich auch. Bei Oblivion habe ich durch den TGM cheat direkt meine Schwert, Bogen und Rüstungsskills maximiert und das direkt am Anfang beim Ausbruch xD

Snake

Wenn ich das richtig verstehe kann man also letzten Endes nur die Perks verändern aber nicht das aussehen der Waffe?

EsmaraldV

Ja, ich glaube auch, dass es ums Aussehen der Waffe nie ging.

WooDaHoo

Wenn im TWAB gesagt wird, man müsse ins Waffencrafting hart verdiente Upgradematerialien investieren, ergibt die Aussage, dass man alte Ressourcen nicht nutzen könne nicht so Recht Sinn. Oder meinen Sie damit, dass Verbesserungskerne, Bruchstücke und Prismen mit Witchqueen bei Waffen keine Rolle mehr spielen? Es wird ja definitiv neue Ressourcen fürs Crafting geben. Ich finde das irgendwie verwirrend.

Mac31

Neue Materialien und Waffe mit Erfahrung leveln. Seien wir realistisch, das Waffencrafting ist das neue Farming-Hamsterrad. Kann durchaus Spaß machen und motivieren, solange man es Abwechslungsreich gestaltet. 😉

DarkTenno

Is so ähnlich wie in Warframe.Da kommen ständig neue Upgradematerialien ins Spiel um Waffen oder Frames bauen zu können.Das gleiche Spiel macht jetzt Bungie.Denke Kerne,Bruchstücke ect. bleiben bestehen nur wird es zusätzlich neue Ressourcen geben die man farmen muss.

Patsipat

Jetzt rennst halt nicht mehr Waffe xy hinterher sondern den Materialien. Bin ja mal gespannt wie mächtig die Waffen am Ende sind. Ich hoffe zumindest das sie in der oberen Liga mitspielen wenn sie komplett gelevelt sind. Müssen jetzt nicht die Spitze der Nahrungskette sein aber doch genug Schlagkraft haben um den Aufwand auch zu rechtfertigen.

smiles

Ich gehe davon aus, dass sobald die ersten Hüter ihre bevorzugten Kategorien maximiert haben, die Waffen dann zu Op sind und dann alles wieder zu tode generft wird 🤷‍♂️

King86Gamer

Bin echt gespannt was das wird. Ich hoffe nur das der Grind für die Waffen erträglich wird und sich nicht Ewigkeiten ziehen wird.

DarkTenno

Wird eh so kommen das am Ende alle die selben Waffen bauen weil die ja so gut im PvP sind.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x