Destiny 2: Neue Roadmap zeigt Bungies Pläne gegen lahmen Sommer

Bungie bringt eine aktualisierte Roadmap und präzisiert die Pläne für den Sommer in Destiny 2. So geht es nach dem Kriegsgeist-DLC weiter.

Viele Spieler fragen sich was ihnen Destiny 2 nach dem Warmind-DLC noch bieten wird. Eine Antwort lieferte Bungie nun mit einem erneuten Update der Sommer-Roadmap. Und es sind durchaus einige Features dabei, die den Fans das Warten auf die große Herbsterweiterung etwas verkürzen könnten.

So sieht der Sommer in Destiny 2 aus

Wie bereits abzusehen war, wird der größte Umbruch im September stattfinden. Dann werden die ersten wirklich tiefgreifenden Änderungen bei Destiny 2 erwartet. Doch auch bis zum Herbst können sich die Spieler auf einige interessante Neuerungen freuen.Destiny 2 dev_roadmap_Mai18DE

Die Änderungen im Mai – Update 1.2.1

Die nächsten Änderungen erwarten die Hüter bereits am 29. Mai. Dann werden folgende Features integriert:

  • Schmelztiegel-Labore: Mit den PvP-Labs sollen die Spieler Zugang zu experimentellem PvP-Content erhalten. Daraus ergibt sich für Bungie die Chance, das Feedback der Hüter als Anhalt für die weiteren Entscheidungen im Schmelztiegel zu nutzen. Mehr Infos soll es noch vor dem Launch des Features geben.
  • Verbesserungen an den Gruppenkämpfen: Nach einer längeren Pause kehren im Mai auch die Gruppenkämpfe wieder zurück. Zwar ist noch nichts über die kommenden Änderungen bekannt, doch wurden in den Destiny-2-Datenbanken bereits Hinweise auf mögliche exotische Belohnungen und Katalysatoren für exotische Waffen entdeckt, die an die einzelnen Fraktionen geknüpft sein könnten.
  • Sandbox-Änderungen bei exotischen Rüstungen: Die Sandbox-Änderungen an den exotischen Waffen, die mit DLC II ins Spiel kamen, wurden sehr positiv von der Community aufgenommen. Wenn die kommenden Anpassungen der Rüstungen dieselbe Richtung einschlagen, können sich die Spieler auf weitere spannende Exotics freuen, die ihrer Bezeichnung endlich gerecht werden.destiny-2-argos-main

Die Änderungen im Juli

Im Juli soll dann der nächste Schub von Neuerungen erfolgen. Das erwartet die Spieler zur Sommermitte:

  • Saisonales Event „Sonnenwende der Helden“: Noch ist nicht viel über das Event bekannt. Spieler sollen hier ihre Errungenschaften und Leistungen feiern können und dabei neue Belohnungen verdienen. Vermutlich wird das Event ähnlich gestaltet sein wie die Scharlach-Woche oder das Anbruch-Event.
  • Beutezüge: Ob die Beutezüge in ihrer aus Destiny 1 bekannten Form zurückkommen oder ob Bungie sich etwas neues hat einfallen lassen, ist bisher nicht bekannt.
  • Prestige-Modus für die beiden Raid-Trakte: Darauf haben sehr viele Spieler gewartet. Dem ein oder anderen Fan wird dieser Modus die Wartezeit sicherlich etwas versöhnlicher gestalten.
  • Clan-Text-Chat auf dem PC: Auf dieses Feature warten die PC-Spieler seit Langem.
  • Jahr 1 Triumphe: Wie dieses Feature gestaltet sein wird, ist noch nicht bekannt. Denkbar ist jedoch, dass Bungie sein System „Zeitalter des Triumphs“ aus Destiny 1 konsequent fortführt. Dort galt es für Spieler, bestimmte Meilensteine zu erreichen. Diese wurden in einem Urkundenbuch festgehalten. Für das Erfüllen verschiedener Aufgaben wurde man dabei belohnt.
  • Weitere Sandbox-Änderungen bei exotischen Rüstungen: Hier werden vermutlich die letzen exotischen Rüstungsteile in überarbeiteter Form ins Spiel integriert.

Wenn das alles so kommt, wäre es wahrscheinlich der erste Sommer in der Geschichte von Destiny, in dem die Hüter wirklich was zu tun haben. Normalerweise waren die Sommer-Monate in Destiny lahm und Bungie beschränkte sich darauf, den großen Herbst-Release (2015: TTK, 2016: RoI, 2017: Destiny 2) zu bewerben.

destiny-2-hüter-waffen

Die Änderungen im September

Im September wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit eine große Erweiterung im Stile von „König der Besessenen“ erscheinen. Dann stehen auch die ersten großen Änderungen an Kern-Mechaniken von Destiny 2 an. Unter anderem gibt es zum Herbstbeginn folgende Features:

  • Ausrüstungssammlungen: Bungie hatte bereits angekündigt, dass die jüngste Tresor-Erweiterung nur eine temporäre Lösung ist. Hier könnten die aus Destiny 1 bekannten Kiosks ihren Weg ins Spiel finden.
  • Urkunden: Ob hier die Urkundenbücher aus dem Vorgänger zurückkehren werden oder ob es sich dabei um ein von Grund auf neues System handelt, ist noch nicht ersichtlich.
  • Änderungen an Waffenslots: Auch zu diesem spannenden Feature ist noch nicht viel bekannt. Bungie versprach jedoch weitere Infos für den Sommer. Ob Destiny 2 zum alten Waffen-System zurückkehrt?
  • Zufalls-Rolls bei Waffen: Dabei handelt es sich um eines der meistgefragten Features seitens der Fans. Vermutlich wird nicht komplett das gleiche Random-Roll-System kommen, wie es in Destiny 1 verwendet wurde. Bungie verspricht jedoch sogar etwas noch besseres. Auch die Überarbeitung des Mod-Systems soll ein integraler Bestandteil der Zufalls-Rolls bei Waffen werden.
  • Neue Gameplay-Modi: Vor Kurzem hat Activision einen revolutionären Modus angeteased. Es wurden zwar keine Details verraten, doch soll es einen solchen Modus bisher nicht in der Destiny-Reihe oder generell anderen Shootern geben.

Abschließend kündigte Bungie an, dass noch mehr Sachen bis zum Herbst enthüllt werden sollen.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Die Zufalls-Rolls kommen zurück - wird jetzt alles wie früher?

Was haltet Ihr von diesem Sommer-Fahrplan? Werden Euch die Änderungen bis zum Herbst bei Laune halten können?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (21) Kommentieren (339)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.