In Destiny 2 sind die Hitboxen so unverschämt, dass ihr nicht mal einen Gegner treffen müsst

Destiny 2 bietet viele Aktivitäten an, doch eine ist dank unfairer Hitboxen so nervenzerreißend, dass Spieler sich nicht mehr dorthin trauen. Die Rede ist vom Schmelztiegel. Wir von MeinMMO zeigen euch, was dran ist.

Was sind Hitboxen? Hitboxen beschreibt einen unsichtbaren Bereich auf einer Spielfigur, die dazu dient Kollisions- oder Trefferabfragen besser berechnen zu können. Ohne diese unsichtbaren Bereiche könntet ihr keinen Schaden auf eure Gegner bewirken.

Jeder Körperteil an eurem Hüter ist mit einer Box ausgestattet. Landet ihr also einen Schuss, registriert Destiny 2 diese Anfrage und verteilt somit den Schaden, der für diesen Treffer mit der ausgewählten Waffe hinterlegt wurde aus.

Jedoch kann es vorkommen, dass Hitboxen einen Schaden registrieren, welcher gar nicht hätte stattfinden können.

Schüsse treffen euch nicht, aber töten euch trotzdem

Um zu verdeutlichen, wie unfair manchmal diese Schüsse im PvP registriert werden, postete der reddit-User Parzival-IX einen Clip:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Der Gegner des reddit-Users benutzt als Waffe Lorentzantrieb, ein Linear-Fusionsgewehr. Da die Waffe schon am Anfang der 15. Season als broken galt, genießt sie keinen guten Ruf. Viele Spieler nutzen beim Linear-Fusionsgewehr den übertriebenen Aim-Assist und die nicht ganz so optimalen Aimboxen, um schnell Kills abzustauben. Dabei entstehen häufig absurde Momente, wie diese im Video.

Liegt das wirklich nur an den Hitboxen? Ein Grund wären definitiv die Hitboxen doch dabei spielen weitere Faktoren auch eine Rolle wie:

  • Aim-Assist der Waffe
  • Latenz eures Bildschirms
  • Internetverbindung

Vor allem die Internetverbindung, die in Destiny 2 manchmal jeden in die Knie zwingt, sorgt für solche Momente. Ihr könnt auf eurem Bildschirm schon ausgewichen sein, doch es braucht eine Zeit bis diese Aktion erst erfasst wurde. In dieser Zeit hat euer Gegner die Möglichkeit euch ins virtuelle Jenseits zu befördern. Die Treffer eurer Gegner fühlen sich im Gegenzug deswegen auch manchmal nicht korrekt an.

Das ist aber nicht nur beim Lorentzantrieb so. Schrotflinten, Handfeuerwaffen und sogar Sniper verlangen manchmal kein besonderes und antrainiertes Aim. Blindes umherschießen kann völlig ausreichen um einen „Glückstreffer“ zu ergattern.

Was sagt die Community dazu? Spieler in reddit empfinden manche Situationen, die in Verbindung mit dieser Waffe entstanden sind für lächerlich. Da kommen Kommentare auf wie:

Ich fülle dich, ich habe schon Schüsse gesehen, die trafen meinen Körper, doch galten als Kopfschüsse und wieder ein nerviger Mist.

Meinte reddit-User Rapture_RoseO66

Ein anderer User verweist aber auch auf das Ausweichmanöver selber:

Es ist nicht die Waffe, die Kopf-HitBox bleibt dort, wo du beim Ausweichen warst.

Erwähnte reddit-User superblahmanofdoom

Dabei wird klar, dass bei solch einem Ergebnis viele Faktoren mitspielen. Man kann das nicht nur auf die Hitbox schieben. Bungie könnte entweder den Aim-Assist herunterschrauben oder die Hitboxen anpassen. Da aber Bungie sich bislang nicht dazu geäußert hat, müsst ihr vorerst damit klarkommen.

Was haltet ihr von solchen „Glückstreffern“, die Kopfschütteln hervorrufen? Profitiert ihr auch davon oder seid ihr in solchen Fällen meist das Opfer? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tomas Stefani

PvP Hitbox 2×2 Meter.
PvE Hitbox 1×1 Millimeter.

Letztes im pvp, ich Lorenzantrieb. Schieße dem gegner in die Füße zack Kopfschuss.
Beim nächsten ging der Schuss in die brust zack Kopfschuss.
Mit der schrotze will ich garnicht anfangen, da kannst auch in die entgegengesetzte richtung Schießen und der gegner stirbt.
Im PvE sieht die sache dann wieder anders aus da sind die ads wie stickman mit einem stecknatel crit. point.
Aber am schlimsten finde ich Geländer oder wenn man durch etwas durchschiessen muss da ist wieder die PvP hitbox am gange.

Missed Opportunity

Bei einem Shooter mit P2P-Protokoll sollte immer der Rechner des Spielers, der potentiell getroffen wird, entscheiden, ob und wo ein Treffer auf den Spieler erzielt wurde. Dann hat man u.U. den Effekt, dass der Schütze einen Treffer sieht, der nicht registriert wird, aber das halte ich für das kleinere Uebel.

Dass Konsolenspieler gegenüber PC-Spielern benachteiligt seien, weil sie mit einem Gamepad statt mit der Maus zielen müssen, halte ich für eine völlige Fehleinschätzung. Ein guter Konsolenspieler hat so eine Feinkontrolle, dass er genauso gut trifft wie ein Mausspieler. Dazu hat er den Vorteil, dass er seine Spielfigur kontinuierlich drehen kann, während der Mausspieler irgendwann die Maus umsetzen muss. Außerdem sind die Sticks (pseudo-) analog, d.h. er kann die Drehgeschwindigkeit mittels des Stickausschlags steuern. Wenn man sich ansieht, was für Aktionen und Treffer Konsolenspieler landen, dann kann man nur zu dem Schluss kommen, dass der Gedanke, man müsse Konsolenspielern gegen PC-Spieler im Crossplay helfen, absurd ist.

Ich habe Destiny 1 auf einer XBOX mit einer XIM4 mit Maus+Tastatur gespielt, und da konnte man die Maussteuerung besser einstellen als auf dem PC (variable Sensitivität in X- und Y-Richtung z.B., da ist das Mausinterface von Destiny sowieso ein Trauerspiel dagegen), und ich konnte gerade mal so mithalten. Dabei hatte die XIM4 sogar eine Funktion, instant um 180 Grad zu drehen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Missed Opportunity
Tony Gradius

Dass Konsolenspieler gegenüber PC-Spielern benachteiligt seien, weil sie mit einem Gamepad statt mit der Maus zielen müssen, halte ich für eine völlige Fehleinschätzung.

Ich habe Destiny 1 auf einer XBOX mit einer XIM4 mit Maus+Tastatur gespielt

😂 quod erat demonstrandum

Todesklinge

Die Hitbox des Pustolenprojektil ist rund 10x größer als bei allen anderen Waffen, weshalb man zu 90% den Kopf trifft. Die Leuchtspur ist gigantisch und nimmz ca. 20% des Bildschirms ein.

Normalerweise müsste das schießen mit Pistoleb am schwersten sein, aber hier in Destiny 2 ist die Pistole die einfachste Waffe.

Lionel der Boss

Das ist Pikass, das kleine Langstreckenraketen abfeuert.

Millerntorian

Bungie könnte entweder den Aim-Assist herunterschrauben…

Sehe ich kritisch. Denn der sog. Aim-Assist dient vielfach ja auch dazu, die “benachteiligten” Konsolen (vs. PC bzw. MK-Nutzern) anzugleichen. Solange es es also ein Crossplay bei Destiny gibt, so lange sehe ich wohl wenig Handlungswunsch seitens Bungie.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Wrubbel

Da sagst du was. Die Sleeper, Königinnenbrecherbogen, Arbalest und diverse andere lin. Fusis haben alle Nerfs auf den Aimassist erhalten. Auf Grund von Pvp/Gambit und sind dann zumindest auf Konsolen gänzlich verschwunden gewesen. Das nerfen/buffen vom Aimassist ist daher wirklich ein zweischneidiges Schwert. Geht meistens zu Lasten eines Modi. Wünsche mir daher seit langem ein Trennung der Sandbox zwischen PVE-Gegnern und Hütern.

Chris

Man sollte halt nur Bullet-Magnetism anpassen (Der ist fast 1:1 auch auf M&K vorhanden). Die Zielhilfe per se ist in Destiny eig. gar nicht so stark. Außer du bist auf dem Kopf mit ner Sniper und ein anderer Gegner hüpft durch das Visier, dann verzieht es dein Visier um 230° 😀
Ne aber Bullet-Magnetism ist hier das eigentliche Problem, man muss halt kaum treffen mit einigen Waffen. Bei der Chapi kann der Punkt auch komplett neben dem Kopf sein und es ist trz ein Headshot.

Zudem ist Crossplay mit PC nur auf Spielerwunsch hin. Du musst mit einem PC Spieler im Team sein um in PC Lobbys zu kommen. Wird grade im PvP von kaum einem Konsolen Spieler genutzt.

KingK

Genau so ist es. Das ist ja im Endeffekt die zu große Hitbox. Beim Snipen hat man da wirklich eine nicht so verzeihliche Hitbox, wie es eine Chappy oder diese HCs haben…

Chris

Es geht. Selbst Sniper haben das zwischendurch sehr spürbar. War öfters schon gut daneben und es zählt trz. als Headshot. 🙈

Rykker

Im PVE hab ich mich schon einige Male über genau das Gegenteil geärgert, wenn ich mit einem Raketenwerfer mal wieder genau durch die Beine eines Gegners geschoßen habe 😅

ImInHornyJail

Ich war auf beiden Seiten.
Es ist einfach bekloppt. Man sieht dass der Schuss daneben geht und stirbt trotzdem. Andersherum rutsche ich am Gegner vorbei, schieße mit meiner Schrotflinte ins Leere aber treffe den Gegner.
Ich habe eine gute internetverbindung, eine ps5 und einen guten Monitor also daran kanns nicht scheitern.

Mc Fly

“..rutsche ich am Gegner vorbei, schieße mit meiner Schrotflinte..”
Das weckt bei vielen hier freudige Emotionen und gaaaaanz viel Liebe 🤣

ImInHornyJail

Ich passe mich nur an meine Gegner an. Feuer bekämpft man mit Feuer.

ChrisP1986

Dieses Video zeigt nur, dass die Animation vom Jäger falsch dargestellt wird…
Schlimmer ist es, das diese Mistwaffe dir in die Füße schießen kann, oder 1m neben dem Kopf und Headshot dranstehen hast…
Bei allem was mich an der Arbalest (im original) schon aufgeregt hat, setzt dieses Mistding nochmal gewaltig was auf die Schippe…
Wenn man bedenkt, dass sie noch etwas dümmeres als Arbalest ins Game bringen, hätte ich niemals gedacht…
Ein typischer Bungie Move 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️😂😂😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x