Warum 2019 das 1. Jahr ohne ein Destiny im September werden könnte

Die Marke Destiny bringt jeden Herbst eine neue große Erweiterung oder gar ein frisches Spiel. Doch Destiny 2 könnte den September 2019 anders gestalten und sich den Release verkneifen, meint unser Autor Schuhmann.

So war es die ganze Zeit: Im September ist traditionell der Release-Monat für einen neuen Destiny-Titel oder eine große Erweiterung. Das stand schon so im Masterplan von Activision.

  • 2014 – Destiny
  • 2015 – Der König der Besessenen
  • 2016 – Das Erwachen der Eisernen Lords (aka Rise of Iron)
  • 2017 – Destiny 2
  • 2018 – Forsaken
  • 2019 – Borderlands 3

Irgendwas stimmt in der Kette nicht.

penumbra
Das ist die mysteriöse Sommer-Erweiterung von Destiny 2: Penumbra

Was macht Destiny dieses Jahr? Wir wissen es nicht. Der Content-Plan für Destiny geht bis in den Sommer 2019, aber nicht darüber hinaus.

Mit Penumbra soll noch ein DLC kommen, der Jahr 2 von Destiny 2 beschließt – wie das Jahr 3 aussehen wird, wissen wir nicht:

Diese 4 Optionen gibt es für Destiny 2 Jahr 3:

  • Bei Destiny 1 kam es im Jahr 3 zur Notfall-Erweiterung „Rise of Iron“, dem kleinsten September-Release bisher. Der wurde Juni 2016 angekündigt und kam dann im September. Für diese Lösung hätte Bungie also noch Zeit. Es könnte sein, dass Penumbra eine solche „kleine Erweiterung“ vorbereitet und Bungie an der seit Monaten arbeitet.
destiny-rise-of-iron
Rise of Iron war der 2016er-Release von Destiny und galt als „Notnagel“, weil Destiny 2 verschoben wurde.
  • Fast ausgeschlossen scheint es zu sein, dass Destiny 3 noch im September 2019 erscheint. Da deutet vieles daraufhin, dass es erst 2020 soweit ist – vielleicht sogar erst zum Release der neuen Konsolen-Generation am Ende des Jahrs 2020.
  • Ob Bungie die Idee mit dem Season-Pass fortsetzen möchte, scheint eher unwahrscheinlich zu sein. Denn der reißt die Spielerschaft auseinander. Es fällt Destiny 2 mit diesem Modell zusehends schwererer, außerhalb des harten Kerns relevant zu bleiben
  • die 4. Option ist ein „Kostenloses Update“ wie man es zwischen November 2015 und September 2017 die meiste Zeit gemacht hat – sich irgendwie im Live-Betrieb mit Events bis zum nächsten Release hangeln
Mehr zum Thema
Destiny 2 ist jetzt in einer neuen Situation

Was spricht dafür, dass gar nichts kommt? Was man so hörte, steckte hinter der Trennung von Activision ein gewisser Frust darüber, dass Activision jährliche Releases von Bungie forderte.

Bei Bungie soll man es gefeiert haben, als Activision und damit der Zeitdruck weggebrochen seien, hieß es damals aus „gut unterrichtetem Kreis.“

„Jährlicher Zeitplan“ soll das Joch gewesen sein, unter dem die Mitarbeiter ächzten.

Es wäre möglich, dass der Trennungswille bei Activision daher rührte, dass Bungie 2019 eben nicht liefern könnte.

Dafür spricht eine Aussage von Activision zur Trennung: Man erwartete von Bungie keine signifikanten Umsätze im Jahr 2019.

Zudem scheint sich jetzt Borderlands 3 mit seinem Release-Termin eindeutig auf den Platz von Destiny gesetzt zu haben – Bungie hätte es 2019 schwer, im September durchzudringen, gerade mit einem „kleineren großen Release.“

Borderlands 3 Ellie
Hat sich mit dickem Hintern auf den Stammplatz von Destiny gesetzt: Borderlands 3.

Wann erfahren wir mehr? Sollte Bungie wirklich planen, einen Release 2019 durchzuziehen, dürften wir im Juni um die E3 genaueres erfahren.

Aber man sollte nicht überrascht sein, wenn die Release-Strähne 2019 reißt.

Man hat so das Gefühl: Der 1. Wurf nach der Trennung von Activision muss sitzen und eine klare Richtung vorgeben. Neue Features, neue Welten, neue Gegner und neue Ideen wären wichtig, um einen Aufbruch zu signalisieren.

Es scheint fraglich, ob dieser Wurf bis September 2019 fertig wird. Eine Pause wäre auch nicht schlecht, um eine Ermüdung „Jedes Jahr dasselbe“ zu vermeiden.

Bungie ist 2019 mit Destiny 2 ohnehin in einer neuen Situation, was die eigene Ausgangslage angeht. Doch auch das Umfeld hat in den letzten 5 Jahren erheblich verändert. Vielleicht braucht man da ein Jahr Pause, um sich neu aufzustellen und zu orientieren.

Mehr zum Thema
Der Aufstieg von Fortnite und der Fall von Destiny 2
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (86)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.