Destiny 2 verlost tolle Preise und Loot, wenn Ihr kranken Kindern helft

Bungie und Destiny 2 starten das Wohltätigkeits-Event Game2Give (zu Deutsch: Spiele, um zu geben). In diesem werden Hüter dazu aufgerufen, für einen guten Zweck zu spenden und zu streamen. Dafür winken sogar tolle Belohnungen.

Das ist das Event „Game2Give“: Vom 24. Oktober bis zum 10. November läuft das „Game2Give“. Dieses wird 2019 zum ersten Mal stattfinden, nachdem sich Bungie bereits zuvor für wohltätige Zwecke eingesetzt hat, etwa mit:

  • iPads for Kids
  • oder dem Children’s Miracle Network

„Game2Give“ richtet sich dabei sowohl an Spieler als auch an Streamer. Bungie ruft dazu auf, möglichst viel Geld zu spenden oder durch Streams zu sammeln, um damit die Behandlung und Therapie kranker Kinder zu finanzieren.

Für Spender und Teilnehmer winken dabei sogar einige teils hochkarätige Belohnugen als Dank für die Spenden.

Physische Gewinne und Reisen zu gewinnen

Was sind die Preise für Hüter? Ein großer Teil der Dankes-Preise besteht aus speziellen Inhalten für Destiny 2. Wer etwa 10$ spendet, erhält ein „Mist Blossom“-Emblem. Für 50$ gibt es dazu noch die exklusive, exotische Geist-Hülle „Gilded Shell“.

Destiny 2 Gilded Shell Ghost

Wer sogar 100$ spendet, der hat die Chance auf tolle Sachpreise, unter anderem:

  • Action-Figuren von Hütern (ca. 32 cm groß), vermutlich ähnlich wie die Sammelfiguren von Destiny
  • Ein Destiny-Schachspiel als Sammelobjekt
  • Volume 2 des Destiny-Grimoires
  • Die Musik von Destiny als Vinyl-Platte
  • Die Collector’s Editions von Shadowkeep
  • und mehr.
Destiny 2 Titan FIgur
Diese Figuren gibt es bereits im Bungie-Store. Die Preise werden wohl ähnlich aussehen.

Es gibt sogar noch mehr Gewinne, wenn ihr Euch dazu entscheidet, Destiny 2 zu streamen und dabei Spenden zu sammeln. Ab 1.000$ gibt es hier etwa eine physische Version des „Gilded Shell“-Geistes und bei noch mehr gesammeltem Geld die Chance auf weitere Gewinne (werden unter Teilnehmern verlost):

  • Palladium-Stiefel (ab 2.500$)
  • Tour durch die Bungie Studios inklusive Flug, Hotel und Treffen mit dem Team (ab 5.000$)
Destiny 2 Palladium Stiefel

Weitere Gewinne und Preise für Streamer findet Ihr auf der offiziellen Seite und die Liste der Verlosung für Spieler findet Ihr bei den offiziellen Teilnahmebedingungen.

Wie mache ich mit? Wenn Ihr beim Event mitmachen wollt, meldet Euch einfach auf der offiziellen Seite von „Game2Give“ an. Hier habt Ihr die Option, als Streamer teilzunehmen oder einfach für den Zweck zu spenden.

Auf der Seite findet Ihr auch ein Toolkit fürs Streamen, um Euch etwa ein Overlay für den Stream oder Video-Assets zu besorgen. Wer sich generell fürs Streamen interessiert, findet mehr dazu in unserem Einstiegs-Guide zum Streaming auf Twitch.

Wie findet Ihr die Belohnungen? Würdet Ihr dafür mitmachen oder wollt Ihr einfach helfen? Werdet Ihr spenden oder sogar selbst streamen?

Destiny ist so erfolgreich, dass es unwissende Spieler verblüfft
Quelle(n): gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

69
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Logra
Logra
7 Monate zuvor

Hier wird ja richtig emotional Diskutiert.
Erstmal wer für was Spendet, ist jedem sein. Zweitens Tiere vor Kinder zu stellen, sagt eine Menge über jemanden aus.
Ich selber Spende für gar nichts, es sei den ich kenne den Veranstalter oder den Vorsitzenden des Vereins.
Da ich gerne Laufe, spende ich hauptsächlich über die Anmeldegebühr und über die gelaufenen Kilometer. Und meist sind das Kinder Hospize die das Geld brauchen.

BruderHein
BruderHein
7 Monate zuvor

Funktioniert der Link zur Spendenseite nur bei mir nicht? hmmm

Andreas Berr
Andreas Berr
7 Monate zuvor

bei mir auch nicht , keine Verbindung möglich!

nucro
nucro
7 Monate zuvor

Warum macht man die Lücke zwischen 10 und 50 Euro so groß. Da fehlt definitiv noch 20 25 und 35 . Dann würde es auch mehr Spenden geben. 10 Euro ist echt mager, 50 ist mit persönlich aber schon wieder zu viel.

Shin Malphur
Shin Malphur
7 Monate zuvor

Niemand hindert dich daran 25€ zu spenden wink Nur eben ab 50€ gibts den Geist.

press o,o to evade
press o,o to evade
7 Monate zuvor

Geiles Emblem, der Geist ist auch mega nice.
Aber 60$ dafür hinlegen, boah…

Obwohl, am 28. ist Zahltag, YOLO. Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

…hast du denn keinen Gehaltsstaub angespart?

Hm, also Enblem werde ich ggf. holen.

Geister allerdings haben bei mir schon seit langer Zeit nur noch ihre Berechtigung, wenn sie perfekte Perks haben. Und da ich für alle Planeten 10%/Ressourcen/Truhe und Telemtriedaten bzw. Tempodämon besitzen, sehe ich da keinen echten Bedarf. Das soll natürlich deine Bereitschaft zu einer Spende nicht schmälern.

Aber ich finde eben auch, dass Bungie nicht schlecht an uns verdient an sich. Natürlich ist dann so ein karitativer Ansatz erst mal toll; toller wäre allerdings, seitens Bungie ohne groß TamTam einfach mal eine Charge Tablets zu spenden! Das sollte bei dem Jahresumsatz/Gewinn nämlich locker drin sein!

Und das wäre vlt. weniger marketingrelevant…

Loki
Loki
7 Monate zuvor

Durch das große Tamtam kriegt aber Bungie viel mehr Kohle für den guten Zweck raus bzw. ist der Anreiz einfach zu spenden viel Höher.

Am Ende wird sicherlich eine 6 stellige Summe dabei rauskommen, wovon man einige Kinder glücklich machen kann.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Dein Glas ist aber auch wieder halbvoll, gelle? ????

Ich negiere dies ja auch nicht, aber eine 6 stellige Summe halte ich durchaus locker auch so machbar seitens Bungie.

Für mich waren und sind Spender, welche sich lieber bedeckter halten, irgendwie immer angenehmer. Siehe Bill Gates & Co. Wobei dies natürliches ein extremes Beispiel ist. Es gibt viele Unternehmen/Privatiers, die unglaublich viel Gutes tun. Die registriert man nur selten und Informationen darüber muss man sich erst einmal suchen.

Aber wie gesagt, das soll die Aktion seitens Bungie nicht schmälern. Ich gehe davon aus (?!), dass sie von sich aus eine ebenso große Summe (die der Community) noch mal drauflegen. Das gehört sich so.

Loki
Loki
7 Monate zuvor

Na bei der Aktion darf sich dann jeder auf die Schulter klopfen was für eine tolle Community man zusammen ist. Bungie als Initiator, die Streamer als Helfer für den guten Zweck, und die Spieler das Gefühl was gutes getan zu haben und kriegne zusätzlich halt noch Schnick Schnack. Vermutlich legt am Ende noch was drauf, dass das vermutlich alles steuerlich absetzbar ist, vergessen wir einfach mal ;).

Bei solchen Aktionen sehe ich lieber das Glas halbvoll. Es ist einfach erstaunlich was für Summen bei solchen Aktionen dabei rauskommen können. Bei der Games Done Quick kamen ein paar Millionen zusammen. Nur weil man dabei zuschaut wie einer Super Mario in 30 Minuten durchspielt ;).

Faith in humanity temporarily restored for 10 minutes

press o,o to evade
press o,o to evade
7 Monate zuvor

ja wenn der geist public defender, guiding light, speed demon und treasure hunter auf einmal hat, dann kauf ich den. nein es ist zu teuer. nein ich mache das nicht…

WooTheHoo
WooTheHoo
7 Monate zuvor

Also mein RL-Glimmer ist immer eine Woche vor Zahltag schon alle. Nix mit Sparen. Leben/Familie/laufende Kosten fressen Glimmer auf. Naja, und das neue Fahrrad natürlich. ^^ Aber die 10 Euro spende ich gerne. tut wirklich niemandem weh. smile Ich gehe auch fest davon aus, dass Bungie hinter den Kulissen mehr spendet bzw. andere Hilfsprogramme unterstützt.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Also der Geist war willig (wie treffend gerade….), aber der Körper zu schwach.

Konkret: Ich würde ja gerne mal einen Obulus da lassen, aber die Seite lässt sich nicht aufrufen. Zeitüberschreitung…ist wohl volle Hütte…

btw., spiel mal weniger Schmelztiegel, dann wäre ich gestern spontan zu deiner Party gestossen. Wobei, wer fängt denn um 20:30 Uhr erst an zu spielen, da muss ich schon fast wieder ins Bett ????

WooTheHoo
WooTheHoo
7 Monate zuvor

Ich spiele gerade so viel Schmelztiegel, weil ich eifrig am Wurfmesser „arbeite“. Und dabei fällt mir doch eines auf: Wo sind denn die viel besagten Frischhüter? Alle auf dem PC unterwegs? XD Die ehem. Schnellspiel-Liste ist schwitzig wie in der letzten Saison auch schon. Was ich da mit meinen Scout-Skills mitunter einstecken muss, grenzt fast an Masochismus. Und der Fortschritt ist, für meine Verhältnisse, extrem zäh. Für jemanden, der jeden Tag spielen kann, sicherlich kein Problem – von den elendig verendeten Nerven mal abgesehen. Aber ich begann gestern irgendwann an meiner Zurechnungsfähigkeit zu zweifeln und war nur noch am Meckern. Es ist ja schon bezeichnend, wenn ich mich auf den Kompetitiv-Teil freue, um endlich das QP ne Weile verlassen zu können. XD Auf PvE habe ich halt momentan gar keine Lust. Da locken mich auch die Exotics nicht. Vielleicht wieder, wenn der Dungeon online geht oder das Vextor öffnet – aber da wirds dann am Powerlevel mangeln. wink Meine Verbindungsqualität tut ihr Übriges. Ich dachte ja, das Problem sei gelöst aber Pustekuchen. Nach drei angeblich behobenen Störungen, vier Telefonaten und einem Eingeständnis des Anbieters muss ich wohl bis Anfang November damit leben, dass meine Leitung abends einbricht – und zwar so richtig. Ich hab stellenweise nur 1,5 Mbit im Download und manchmal geht selbst der Upload in den einstelligen Kbit-Bereich (Tiefstwert lag tatsächlich bei 1 Kbit…ohne Worte). Das schwankt wie der Hintern einer besoffenen Kuh. Und das ist mies im PvP, da ich mitunter heftig glitche, keinen Schaden mache oder dieser zu spät gezählt wird, ich immer nur mit ein oder zwei Leuten in der Party reden kann, der Rest mich nicht und/oder ich ihn nicht verstehe und manchmal selbst der FaceTime-Anruf bei den apple-affinen Großeltern kaum funktioniert…das drückt die Laune noch viel mehr. -.- Zeitlich kann ich meist leider nicht früher. Bevor Junior nicht im Bett ist, bleibt die Glotze aus. Da bin ich konsequent. Aber ab dem 6. November wird alles besser! grin

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Besser oder anders?

Aber schon ok, ich hatte mir schon gedacht, dass der Lütte erst einmal ins Bett gebracht werden muss. Da ich selber seit ca. 17:30 Uhr gespielt hatte, war dann später etwas die Luft raus.

Artefekat liegt nun bei 100, Etappenziel erreicht. Jäger ist zwar noch nicht 950 (961 jetzt mit 13 Powerups Artefakt) aber wen interessierts. Niemanden. Jetzt ziehe ich so nebenbei (aber wirklich absolut tiefenentspannt) ggf. Titan und vlt. Warlock so mit.

War sowieso im Sherlock-Holmes-Agenten-Modus unterwegs (als offline angezeigt). Wer mich kennt, weiß, dass dies suggeriert: „Geh mir bloß keiner auf den Keks…ich bin ungesellig!“

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Hätte ich fast überlesen…bester Kommentar des Morgens

Chriz Zle
Chriz Zle
7 Monate zuvor

Solche Spendenaktionen find ich immer ne gute Sache, sind wir mal ehrlich haben wir alle genug Geld….wenn man mal seine ganzen Luxusbedürfnisse ausklammert ist da viel Geld vorhanden.

Allerdings der Name „IPad for Kids“ lässt mich grübeln……bedeutet das nun wirklich das durch die Spende organisiert wird, das Kinder ein IPad bekommen?!
Scheint wohl so das soetwas als wichtig angesehen wird, das Kinder mit nem Tablet rumspielen anstatt mit richtigem Spielzeug.
Denke ich bin da noch zu sehr Kind aus den 90ern und hab für Kinder in Verbindung mit Smartphone/Tablet kein Verständis.

Loki
Loki
7 Monate zuvor

Du siehst die iPads zu sehr als Unterhaltungsmedium. Ein Bekannter ist Lehrer welche digitale Medien ziemlich tief in seinen Unterricht einbindet. Die Noten seiner Schüler/innen sind besser als bei anderen.

Bei kleinen Kindern kannst du denen auf spielerische Weise Wissen beibringen, wenn die Wissensspiele gut gemacht sind. So lange die Kinder nicht vor die Tablets gesetzt werden zum „das Kind schaut sich den ganzen Mittag eine Kinderserie an, dann hält es endlich die Schnauze“. Schlussendlich liegt es an den Eltern ob die Kinder zu Digitalidioten erzogen werden, oder ob Tablt/Smartphone nur ab und zu eine Ergänzung ist.

Chriz Zle
Chriz Zle
7 Monate zuvor

Ja auch in Bezug auf die Schule bin ich da immer skeptisch, in der 2. Klasse beginnt bereits der PC Unterricht. Sie lernen damit umzugehen etc.
Dagegen werden bspw. so Themen wie Uhrzeiten, Tageszeiten, Stunde, Minute etc. erst später beigebracht.
Wie gesagt ich bin da sehr konservativ eingestellt und sehe persönlich den Tagesablauf und das verstehen des Tages und der Monate als wichtiger gegenüber der Bedienung eines Rechners smile

Loki
Loki
7 Monate zuvor

Beides kann man doch wunderbar verbinden, gerade solche Themen kann man wunderbar per Technik bzw.Software rüberbringen.

Aus meiner persönlichen Erfahrung halte ich es für sinnvoll, dass Kinder relativ früh an die IT rangeführt werden inkl. sicherer Umgang. Leider muss man sagen, dass viele Eltern einen scheiss draufgeben was die Kleinen am Rechner machen. Von Winni Pooh zu Winni frisst Poo beim Gang Bang können es nur ein paar Klicks sein. Oder wie Pädos Jagd auf Kinder in Youtube Kommentaren auf Kindervideos machen etc. etc.

Das man die restlichen Basics natürlich nicht vernachlässigen sollte, das ist auch klar. wink

Frau Holle 1
Frau Holle 1
7 Monate zuvor

dazu kann ich nur sagen,dass unsere Nachbarskind erst mit 15 rausgefunden hat das es Annanas nicht nur in Dosen gibt……
Und nein… das war kein Witz………

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Mit 15 das ist schon echt hart.

Frau Holle 1
Frau Holle 1
7 Monate zuvor

naja… wenn man bedenkt das sie auch nicht wusste was eine Zucchini ist geschweige den was man damit macht relativiert sich das ganze….. smile
Übrigens haben wir beide einen Garten ums Haus……

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Zucchini ist der übrig gebliebene Keulenknüppel mit denen unsere Vorfahren doch vor Jahren ihre Frauen in die Höhle gelockt haben, nicht?

Ich bin für sowas immer dankbar, doch in einer anderen Zeit groß geworden zu sein. Verurteile auch eher selten wenn man mal bedenkt wie unser Bildungssystem aufgebaut ist oder was so für eine Scheiße im TV angeboten wird aber das brauche ich dir ja nicht sagen smile

Frau Holle 1
Frau Holle 1
7 Monate zuvor

hängt natürlich auch von der Erziehung bzw. dem allgemeinen Umgang ab.
Ich hab zwei Töchter die sind vom „Glauben abgefallen“ als sie das gehört haben.
und haben gesagt : Nein, Essiggurken werden nicht im Glas gezogen…. wink
Allerdings haben meine die Sonne immer gesehen….. und wenn ich sie rausschmeissen musste……
Für mich sind das Basics…. Iphones kann man halt nicht essen……

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Ist auch so. Meine Mutter hat mir immer gesagt: Ich bestrafe mich selbst wenn ich dir Stubenarrest gebe. Hab da lange für gebraucht. Recht hatte sie

Frau Holle 1
Frau Holle 1
7 Monate zuvor

isso.. wink

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Echt? Nicht essbar? Wirklich nicht? Und warum sehe ich in Restaurants dann immer genug Bekloppte mit ihren Smartphones am Tisch rumfummeln? Die werden doch nicht etwa ihr Essen fotografieren?

Also das wäre ja wirklich an Idiotie nicht zu überbieten. Nein, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

/sarcasm off

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Signed!

Ein vertrauensvoller Umgang mit digitalen Medien/Technik muss auch erlernt werden. In der heutigen Zeit ist die Digitalisierung eben ein Must-Have (auch wenn man dies pragmatisch sehen mag…es ist nicht wegzudenken), ein Heranführen in jungen Jahren sinnvoll.

Das mag albern klingen, aber ich kenne noch Rechenschieber aus dem Matheunterricht. Irgendwann kamen dann Taschenrechner. Es war ein logischer Schritt, sich damit zu beschäftigen. Dann die ersten Schulcomputer (Das waren noch Zeiten…Basic-AG). Auch hier hat man sich herangetastet; und geschadet hat es mir nicht.

Nicht mißzuverstehen mit diesem Geparke vor der Glotze oder Tablet/Handy/PC. Aber dosiert und in kleinen verantwortungsvollen Schritten werden die Kids und vor allem die Eltern sich damit auseinandersetzen müssen. Diese Uhr lässt sich nicht mehr zurückdrehen.

Es sei denn, es fällt uns allen die globale EMP-Bombe auf den Kopf. Aber dann haben wir ganz andere Sorgen als ein nicht funktionierendes Handy…

TheDivine
TheDivine
7 Monate zuvor

Prinzipiell ja aber dazu muss es nicht unbedingt ein Ipad sein, ein 0815 Tablet tuts auch. ????

Loki
Loki
7 Monate zuvor

Ja ein 0815 Tablet tuts auch, ist aber sicherheitstechnisch einfach fürn Arsch. Entweder sind die Kisten schon Hardware und softwaremäßig veraltet, oder sie erhalten kaum Updates was zu einem riesigen Sicherheitsproblem führen kann z.B. könnte die Kamera abgegriffen werden und die Kinder dabei gefilmt werden. Wir gehen mal vom Worst Case Scenario aus.

Alleine die Updates sind schon ein dickes Plus für die iOS Geräte, zusätzlich kann man iOS relativ einfach beschränken bzw. zentral managen. Könnte man prinzipiell mit Android auch, aber durch die verschiedensten Versionen kann der Aufwand einfach höher sein.

Ich gehe auch mal davon aus, dass Apple die Kisten vergünstigt verkauft.

Takumidoragon
Takumidoragon
7 Monate zuvor

Ich hatte da jetzt mal mitgekriegt das die iPads hauptsächlich von Kindern zur Unterhaltung in Krankenhäusern dienen. Damit wird ja das Kind vor der OP oder so wenigstens ein bisschen abgelenkt

????ørყ ♦♠
????ørყ ♦♠
7 Monate zuvor

Warum müssen es Kinder sein?
Würde das Geld lieber dem Tierschutz zur Arterhaltung spenden. Menschen gibts genug.

Paulo De Jesus
Paulo De Jesus
7 Monate zuvor

Anschein hast du keine Kinder? ???? naja ist deine Meinung aber persönlich ein Tier vor ein Kind vorzuziehen finde ich daneben.

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Warum? Es wird soviel für Kind und Menschen getan. Ich möchte nicht wissen wie viel Geld seit den 70er für Afrika gespendet wurde. Mit der Kohle müsste es Afrika mittlerweile gut gehen. Ich würde niemals bei irgendeiner Hotline spenden sondern immer vor Ort dann weiß ich da kommt es auf jeden Fall an. Hab ein bisschen mehr Verständnis für Tiere. Für Kinder tut man soviel und Tiere sind auch Lebewesen und wichtig. Den Menschen braucht man im Ökosystem nicht. Die Tiere schon.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Ach ja? Da erlebe ich aber in Deutschland Tierfreundland ganz andere Dinge.

Allerdings möchte ich die Diskussion nicht ausufern lassen, aber wer sich mal mit KITA-Plätzen, gesunkenen Verständnis innerhalb der Bevölkerung für Nachwuchs +1, Bildungssystem, was den Namen mittlerweile nicht wert ist und anderen Dingen ernsthaft auseinandergesetzt hat (bzw. als Elternteil muss), der sieht das deutlich anders.

Aber Haupsache Wastl und Fiffi geht es gut.

Niicht missverstehen, ich bin selber ein großer Tierfreund (mit 2 Dobermännern im Haushalt aufgewachsen und immer noch sehr Hunde-affin), aber manchmal schüttel ich nur noch den Kopf über den jeweiligen Stellenwert.

Und mal so nebenbei; anzunehmen, eine Spende an irgendwelche dubiosen Gesellschaften in den 70ern hätte auch nur ansatzweise etwas bewirken können, wäre naiv. Solange ein Großteil des Kontinents von korrumpierten Strukturen durchzogen ist (einfach mal nachlesen, es gibt da sehr umfassende und seriöse Artikel/Bücher zu), ist eigentlich alles nur ein Tropfen auf dem heissen Stein. Von Nachwirkungen des europäischen Kolonialismus bis in die heutige Zeit (Ressourcenraubbau, etc.) will ich besser erst gar nicht anfangen. Daran laboriert Afrika heute noch.

Ich könnt immer kotzen, wenn ich sehe, dass Leute alle naslang neue Handys oder Elektronikartikel kaufen („ja bitte! Mein Handy ist ja auch schon 3 Monate alt und ich brauch eine 50 MB Kamera, damit ich jeden noch so uninteressanten Sch**** fotografiere. Am besten meine hohle Birne“), ohne zu bedenken, wo die seltenen Erden herkommen, und sich dann hinstellen und das arme Afrika bedauern wo man „doch nun mal was tun müsse“.

Erstaunliche Ansichten von dir…

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Hast du mein Post überhaupt gelesen?
Mit all dem gehe ich voll und ganz auf deiner Linie. Keine ahnung warum du meinst meine Ansichten seien erstaunlich.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Gegenfrage: Habe ich bis dato irgendwann mal den Eindruck vermittelt, ich würde mir Posts nicht genau durchlesen bzw. wüsste nicht, was ich so von mir gebe?

Wenn ich dies richtig interpretiere, dann hinterfragst du eher mein Verständnis für den von dir geposteteten Inhalt. Dazu habe ich in Abstrichen eine dezidierte Meinung.

Aber ich schrieb bereits weiter oben (als Ergänzung zu Frek), zielfördernder Austausch sollte eher real statt virtuell stattfinden. Hier reden wir uns nur die Köpfe heiss; dazu noch in einem unpassenden Medium.

Insofern (s.o.); back to Weltraumballermänner.

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Ja ich habe das tatsächlich dann falsch aufgefasst! Es nützt mir aber nix mich mit Leuten zu unterhalten die dieses Verständnis schon haben auch wenn es hier hauptsächlich um Weltraumballermänner geht. Unter „Vier Augen“ erreiche ich nicht viel wenn wir auf einer Wellenlänge sind. Man muss die Leute erreichen die das Verständnis nicht haben. Das ich spielen kann verdanke ich den von dir schon angeschnittenen Ressourcen Abbau. Es ist mir im Übrigen auch so Furzpiep egal ob ich für mein Offtopic ein Bann kassiere oder sonst was. Es betrifft uns alle auch die Gamersektion und darüber zu reden ist wichtig. Ob nun real oder virtuell

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Ich bin ja bei dir. Und was ich ebenfalls teile: ob nun offtopic oder nicht, ist mir gleichgültig.

Insofern erhitzen sich bei uns beiden nur klitzekleine Gemüterdifferenzen. Denn im Kern der Sache sind wir ähnlich denkend; offene Türen einrennen ist dann natürlich eher nicht zielfördernd. Die von dir angesprochenen gegensätzlichen Denkenden müssen ggf. sachlich und via unstrittigen Fakten überzeugt werden. In Zeiten eines Donald Trump, der z.B. Klimaveränderungen einfach rigoros verneint, ein sehr mühseliges Unterfangen.

Also, alles gut mein Großer.

Zumindest im Kleinen, das große Ganze lösen wir zwar hier nicht, aber darüber kontrovers streiten/reden (und das sehe ich genauso) ist manchmal sehr befriedigend. Auch wenn ich einige nicht ändere, zumindest zeigt es mir, aus welchem gedanklichen Holz sie geschnitzt sind.

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Da bin ich auch voll bei dir und mir persönlich reicht es wenn ich mindestens einen zum Nachdenken anregen kann ????????

Paulo De Jesus
Paulo De Jesus
7 Monate zuvor

Für mich geht Mensch bzw. Kinder vor Tiere. Ich liebe Tiere vorallem Hunden hatte selber. Aber meine Kinder sind mein und alles Fleisch und Blut. Ich unterstütze auch. Nur nach Afrika weniger da Korruption und und. Ich hab aber das Gefühl das heute Tiere wichtiger sind als Menschen. Leider

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Das ist auch so. Warum schlagen denn so viele Wissenschaftler Alarm? Korallen sterben aus die für das Ökosystem der Fische wichtig sind. Fische werden im Übermaß gefangen wodurch es viel zu viele Quallen gibt die das Plankton anderer Tierarten weg nehmen. Hummer und Austern haben keine Nährstoffe aber genau die Tiere sind wichtig um das Wasser filtern zu können. Bienen sind für das bestäuben der Bäume wichtig. Der Bestand hat sich etwas verbessert. Und dennoch. Wenn nur eine der wichtigen Arten fehlt „kann“ das ganze Ökosystem kippen. Das hat nicht nur Einfluss auf die Natur sondern auch auf die Art wie „Wir“ leben können und wollen. Lieb deine Kinder. Sei dankbar für sie. Sei aber auch dankbar dafür das es Tiere gibt und du auf diesem tollen Planeten leben darfst. ????????

DerFrek
DerFrek
7 Monate zuvor

Ich breche das mal darauf runter, dass man das ganz anders sieht, wenn man Kinder hat wink

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Da fehlt generell Bewusstsein.

DerFrek
DerFrek
7 Monate zuvor

Ich habe auch auf den falschen Kommentar geantwortet ^^

Ja, mit dem generellen Bewusstsein gebe ich dir recht. Andererseits sehe ich das persönlich auch sehr kritisch was einige Naturschutz-Organisationen tun um „Arterhaltung“ zu betreiben, wo dann ohne Weit- und Umsicht Maßnahmen ergriffen werden, die unter dem Strich viel mehr Schaden anrichten. Also einfach Geld spenden für Tiererhalt ist auch immer nicht so einfach ^^

Aber das ist auch alles ganz schön Offtopic hier am frühen Morgen ^^

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Und doch wichtig, Offtopic hin oder her. Man braucht das Bewusstsein. Ich sagte weiter oben ja auch nicht an solche Organisationen zu spenden. Es gibt bessere und effizientere Arten den Tieren zu helfen sie zu unterstützen.

DerFrek
DerFrek
7 Monate zuvor

Klar ist es wichtig, ich mache auch ne Menge dafür ^^
Aber ich glaube nicht, dass wir hier das richtige Gehör finden grin

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Das weiß man aber auch nicht wenn man es nicht versucht.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Wohl wahr…aber es zeigt auf, dass wir nicht alle gedankenlose Vollpfosten sind, deren Bewusstsein sich nur um irgendwelche virtuellen Weltraumballermänner dreht…

DerFrek
DerFrek
7 Monate zuvor

Tatsächlich bin ich aber größtenteils hier um über virtuelle Weltraumballermänner zu reden ^^

Nicht falsch verstehen, ich bin ja daccord mit Mr. Tool. Aber ich habe eine gewisse Abneigung dagegen, anderen im Internet anonymisiert zu erzählen, wie man die Welt verbessern kann. Bei nem Bier und unter 4 Augen tritt man da bei mir offene Türen ein und wir können Jahre diskutieren… Aber hier, auf dieser Seite, bin ich meistens für Weltraumballermänner ^^

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Gut..dann weiter mit Weltraumballermännern. ????

Ich fahre auch grad gedanklich runter; konstruktiver und zielfördernder Austausch, und da teile ich deine Meinung, ist deutlich sinnvoller von Angesicht zu Angesicht oder eben mit den richtigen Leuten zu richtigen Stelle und zur richtigen Zeit. Real.

Wobei ich das nun so unpassend nicht fand; man gewinnt zumindest eine Art von Einblick in fremde Gedankengalaxien…unendliche Welten.

Wo waren wir? Ach ja. Exo-Bogen ist scheisse (Stichwort Weltraum-Ballermann, siehe entsprechender Thread), das Emblem gefällt, Geister habe ich schon genug und die Treter sehen aus wie meine Boots in den 80ern, als ich mit silberner Lackfarbe meine Doc Martens verschönert habe.

Paulo De Jesus
Paulo De Jesus
7 Monate zuvor

Ich bin dankbar für alles. ????

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Ich glaube, hier muss man differenzieren. Damit wir alle mal wieder auch ein wenig die morgendlichen Gemüter beruhigen…

Unstrittig! Die von dir beschriebenen Dinge, welche mittlerweile die Zeiger der Weltuhr von 5 vor auf eigentlich gefühlt 12 Uhr haben stellen lassen, sind beängstigend (bsp. China, wo die mit der Hand (!!!!) ganzen Obstplantagen bestäuben…ist nur keine Lösung). Eigentlich bin ich sogar der Meinung, dass die nicht in der Öffentlichkeit wahrgenommenen Arten, welche aussterben (ein hoher Anteil von Insekten), noch viel schlimmer sind.

Was leider oftmals bei den Deutschen lediglich unter Tierwohl verstanden wird, ist der treudoofe Bello oder die Mieze von nebenan. Und da könnte ich schon durchdrehen, wenn man so manche Auswüchse in der Gesellschaft sieht. Hunde als Handtaschen-Accessoires! Gehts noch?!! Was ist denn bei dir im Kopf schiefgelaufen?!

Mir fehlt es da oftmals an dem Blick auf das Gesamte.

Bedauerlicherweise ist der Mensch komplett simpel gestrickt, d.h. erst wenn er gewaltig auf die Nase bekommt, reagiert er. Allen Appellen in der heutigen Zeit (ist ja auch gerade en vogue, über Klima zu diskutieren, um so Wählerstimmen zu generieren) oder zornigen 16-jährigen skandinavischen Teenagern zum Trotz. Und das macht mir am meisten Angst…glücklicherweise oder hoffentlich (?) werde ich diese globale Total-Versagen nicht mehr erleben.

Vielleicht kann ich dann aber auch nicht erleben, dass ich mich geirrt habe.

*Mannomann..und das alles vor dem zweiten Morgenkaffee…*

Alex
Alex
7 Monate zuvor

Du dir dürfen deine Kinder auch wichtig sein, sollten es auch, aber die Menschheit als gesammte ist das Krebsgeschwür dieses Planeten, wenn dir deine Kinder wichtig sind solltest du gerade dann dafür kämpfen das die Menschheit endlich Natur und Tier gleicher Maßen wie sich selbst respektiert, sonst haben deine Kinder oder zumindest deine zukünftigen Enkel, eine sehr trostloose welt vor sich. Menschen sind das Problem und das müssen sie endlich verstehen, ansonsten wird es noch richtig übel.

Nexxos Zero
Nexxos Zero
7 Monate zuvor

Ich selber habe keine Kinder gebe ich zu. Möchte aber irgenwann welche haben.
Allerdings muss auch ich sagen, dass ich lieber für mein örtliches Tiergheim spende als für Hilfswerke, bei denen man nicht mal weiss, wieviel der Kohle auch tatsächlich ankommt. Vor allem seit einer der Organisatoren einer nametlichen Hilforgansiation sich mal bei einem Gespräch mit mir etwas verplappert hat, traue ich dem Braten nicht mehr so wirklich.

Ausserdem sind viele Menschen mittlerweile recht desenibilisiert, das es zum einen vor allem um die feiertage zu penetrant wird und zum anderen man halt immer dasselbe sieht und hört, sodass Mittleid mit der Zeit einfach nur noch zu Genervtheit wird….

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Einmal das von dir beschriebene und die Tatsache das es um die Feiertage so verstärkt auffällt hat einen psychologischen Effekt. Durch die Konsumgesellschaft, in der wir Leben, versuchen solche Organisatoren an unser „schlechtes Gewissen“ zu appellieren.

Frau Holle 1
Frau Holle 1
7 Monate zuvor

es muss beides geben.

Max
Max
7 Monate zuvor

Kann man so sehen und kann man so sehen.

Fakt ist wir haben zu viele Menschen auf der Welt und Fakt ist auch dass der Mensch das schlimmste ist was diesem Planeten passiert ist in den letzten paar tausend Jahren.

Natürlich jetzt nur als großes Ganzes betrachtet, Einzelschicksale außen vor.

So oder so finde Ich die Diskussion wofür wer spendet aber sinnlos, denn jeder hat ein anderes Weltbild. Und ja, ich bin Vater. Trotzdem kann man sachlich und emotional anders argumentieren.

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Ich bin da anderer Meinung. Die Art und Weise wie wir unsere Ressourcen verwenden kann man mal überdenken. Zuviele Menschen glaube ich nicht. Nur in dem Bezug auf deinen Text mit den Menschen

Alex
Alex
7 Monate zuvor

Hat weder mit Menge der Menschen noch mit dem Umgang mit den Ressourcen zu tun. Der Mensch ist einfach das unnatürlichste Lebenwesen auf diesen Planeten, er ist gierig, nicht rational und viel zu leicht zu manipulieren, ich bin der festen Überzeugung das es dieser Welt besser ginge ohne uns Menschen. Deswegen kann ich z.b. den Kommentar eröffner nur zustimmen, jedes Tier, sogar jede Pflanze ist wertvoller als ein Mensch, denn das fügt sich wenigstens in die Natur ein. Der Mensch ist nicht mehr wert als ein Parasit. Gehört eine Gewisse Portion Selbsthass dazu um das zu akzeptieren, aber es ist leider die Realität. Von Spenden halte ich sowieso nichts, selbst tun ist die dewiese, deswegen bin ich Pflegefachkraft geworden trotz Abi, weil ich wirklich helfen möchte.
Gut mittlerweile weis ich das war auch nur Naiv, aber nunja, das ist eine andere Geschichte.

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Wenn du wirklich was für Tiere tun möchtest dann schau dich in deiner Nähe um. Helf einem Tierheim. Brauchst noch nichtmal Geld spenden. Tierheime sind schon froh wenn man auch einfach mal mit den dort anwesenden Tieren/ Hunden gassi geht/spielt. ????????

Frau Holle 1
Frau Holle 1
7 Monate zuvor

oder Futter bringt weil meine verwöhnte Töle das Zeug mal wieder nich mag…. wink

Frau Holle 1
Frau Holle 1
7 Monate zuvor

Kinder Ja. Bitte nicht böse sein… aber ich spende wenn dann für Europäische ( bzw. deutsche) Kinder, da gibt es denke ich genug Elend.

Shin Malphur
Shin Malphur
7 Monate zuvor

Aber Bungie reagiert wenigstens und nerft den König. Der darf sich jetzt nur noch vorwärts bewegen.

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Vergiss das Feature der kleinen und großen Rochade nicht.

vv4k3
vv4k3
7 Monate zuvor

Das Destinyschachspiel klingt sehr interessant.

Gute Sache ????

Dat Tool
Dat Tool
7 Monate zuvor

Ich finde die Schuhe fett.

press o,o to evade
press o,o to evade
7 Monate zuvor

ich auch!!

Astronauts of China, sau geil!!
Die Geist Projektion….sabber!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.