So abgedreht wurde noch kein Raid-Boss in Destiny 2 besiegt

Der Redeem-Clan macht wieder mal durch eine sehenswerte Aktion bei Destiny 2 von sich reden. Diesmal besiegte ein Team rund um den Ausnahme-Spieler Gladd den Raid-Boss Calus auf eine wirklich sehr kreative und abgedrehte Art und Weise. 

Sobald man alle vom Spiel gestellten Herausforderungen gemeistert hat, suchen sich zahlreiche Hüter in Destiny 2 oftmals eigene Challenges. Einige versuchen sich am schnellsten Durchlauf des Raids, andere am schnellsten Boss-Kill. Wiederum andere probieren, den Endgegner auf eine möglichst kreative Art und Weise ins virtuelle Jenseits zu befördern. Genau dafür hat sich nun ein Team aus dem Redeem-Clan etwas ganz Abgedrehtes einfallen lassen.destiny-2-raid-hüter

Hüter legen Calus mit Telesto – Doch ganz anders, als man denkt

Redeem ist für Außergewöhliches bekannt: Der Redeem-Clan probiert regelmäßig verschiedene kuriose Strategien und Waffen-Kombinationen in den Raids von Destiny 2 aus. So hat man zum Beispiel im Sternenschleuse-Raid-Trakt den Kabal-Anführer Val Ca‘ our komplett ohne den Einsatz von Waffen besiegt. Aber auch den World First Raid Clear in der Sternenschleuse konnte man für sich beanspruchen.

Calus mal anders: Diese Woche gingen Mitglieder des berühmten Clans der Frage auf den Grund, ob Telesto-Explosionen den Endboss des Leviathan-Raids in die Knie zwingen können. Doch einfach nur mit dem exotischen Fusionsgewehr auf Imperator Calus zu schiessen, wäre viel zu einfach für diese Top-Spieler. Deshalb hat Redeem diesmal eine ganz ungewöhnliche Methode ausprobiert.Telesto-Destiny

Die Strategie: Um der Aufgabe eine besondere Note zu verleihen, entschied man sich diesmal für eine Art menschlichen Telesto-Sprengsatz. Das Team feuerte dazu während der Schadensphase mit der Telesto auf eines seiner Mitglieder. Die verschossenen Telesto-Kugeln blieben dabei am Körper des Spielers kleben.

Dieser Hüter sprang dann als lebende Bombe zu Calus hoch und löste beim Kontakt mit dem Imperator die Explosionen der an ihm haftenden Telesto-Geschosse aus. Zusätzlich nutze man den Schadens-Buff des stärkenden Rifts.

Es funktioniert! Und es hat tatsächlich geklappt! Es bedarf zwar eines hohen Maßes an Koordination und Kommunikation, aber es ist durchaus möglich, Calus auch auf eine solch abgedrehte Art und Weise in die Schranken zu weisen. Im folgenden Video könnt Ihr Euch die ganze Aktion nochmal in voller Länge anschauen:

Ein Fun Fact am Rande: Offenbar bedarf es zusätzlich noch eines sehr leistungsstarken PCs. Denn der menschliche Telesto-Sprengsatz musste nebenbei noch dafür sorgen, dass sein PC aufgrund der zahlreichen Explosionseffekte nicht überhitzt oder abstürzt.

Zunächst haben sich sogar noch die übrigen Team-Mitglieder von den Explosionen abgewendet, bis sie merkten, dass die Effekte ihre PCs nicht all zu sehr beanspruchten.

Was haltet Ihr von dieser Aktion? Habt Ihr auch schon ähnlich verrückte Sachen in Destiny 1 oder 2 ausprobiert?

Autor(in)
Quelle(n): GameRant
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (27)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.