Destiny 2 beendet die Schreckensherrschaft der Schrotflinten und macht Exotics zu Monstern

Destiny 2 beendet die Schreckensherrschaft der Schrotflinten und macht Exotics zu Monstern

Destiny 2 hat im aktuellen „This Week at Bungie“-Blog einen Ausblick auf die Season 16 und die Veränderungen am legendären Waffen-Pool gewährt. Neben alten Schmiede-Schätze kommen auch „Ursprungsmerkmale“ ins Spiel. MeinMMO zeigt die neue saisonale Ritualwaffe und was sich bei Waffen und Exotics zum Start der neuen Season 16 alles ändern wird.

Diese Woche ist der neue Blogpost (TWaB) von Bungie ein wenig umfangreicher ausgefallen, hat dafür aber auch eine Menge neuer Details zur kommenden Season 16 und auch zur neuen Erweiterung Witch Queen offenbart. Dazu gehörte auch der Ausblick auf die saisonale Ritualwaffe, auf neue Waffen und die neuen Ursprungsmerkmale auf Waffen.

Waffen erhalten Ursprungsmerkmale: Spieler erhalten mit der neuen Erweiterung 42 neue legendäre und zurückkehrende Trials, Eisenbanner- sowie Dämmerungs-Waffen. Jede dieser Waffen erhält ein sogenanntes Ursprungsmerkmal. Diese neuen „Merkmal-Perks“ werden von ihrer Quelle in einer dritten Perkspalte bestimmt.

Es wird insgesamt 14 Ursprungsmerkmale in Season 16 geben, was darauf hindeutet, dass Bungie mehr als nur die Kernaktivitäten anvisiert. So werdet ihr wahrscheinlich Merkmale sehen, die aus neuen saisonalen Inhalten, den neuen Dungeons und wahrscheinlich auch aus Raids kommen. Es wird also in zukünftigen Saisons für die Waffen der Hüter viel Spielraum zum Erweitern und Experimentieren geben wird.

Hier ein paar Beispiele solcher Merkmale und Ihre Quellen:

  • Waffen aus den Prüfungen von Osiris erhalten das Merkmal: „Gelassenheit“.
    Erhalte mehr Nachladung, Stabilität, Zielunterstützung und Reichweite, wenn du das letzte lebende Mitglied deines Feuerteams bist oder alleine läufst.
  • Waffen aus Dämmerungen erhalten das Merkmal: „Atemberaubende Erholung“
    Die Betäubung eines Champions füllt dein Magazin teilweise auf, löst eine Gesundheitsregeneration aus und verbessert die Regeneration für kurze Zeit.
  • Waffen aus dem Schmelztiegel erhalten das Merkmal: „Ein ruhiger Moment“.
    Gewährt eine erhöhte Nachladegeschwindigkeit, wenn man 4 Sekunden keinen Schaden ausgeteilt oder erhalten hat.
destiny2-team-pvp-schmelztiegel

Merkmale können auch ausgewählt werden

Wenn es aufgrund ihrer Quellaktivität sinnvoll ist, können die Hüter auch mehrere solcher Ursprungsmerkmale auf ihrer Waffe erhalten. Diese können dann, je nach Bedarf, ausgewählt werden.

  • Dämmerungs-Waffen können zwischen Dämmerung- und Vorhut-Eigenschaften wählen.
  • Trials-Waffen können zwischen Trials- und Schmelztiegel-Eigenschaften wählen.
  • Die Ritualwaffe einer Season kann zwischen den Eigenschaften Gambit, Vorhut und Schmelztiegel wählen, da sie aus jeder dieser Aktivitäten erworben werden kann. 

Waffen-Sunsetting in der Lightversion: Leider gelten die Merkmale nur für neue Waffen-Drops und werden nicht auf bereits erspielte Waffen angewendet. Ihr könnt also nicht auf euren vollen Tresor zurückgreifen.

Genau genommen fühlt sich diese Anpassung von Bungie wie Waffen-Sunsetting in der Lightversion an. Für Hüter wird damit eine Dämmerungs-Waffe, die sie sich in der nächsten Season 16 erspielen, somit mehr Nutzen haben, als eine, die sie vor Witch Queen erspielt haben. Im Grunde sind alle Godrolls, welche die Spieler seit über einem Jahr verwenden, nicht mehr zukunftsfähig. Ihr werdet neue Waffen in der Enklave schmieden und damit euer altes Arsenal nach und nach ersetzen.

Jede Season bringt weitere Merkmale ins Spiel: Zudem plant Bungie nach Saison 16 jede weitere Season etwa drei neue davon ins Spiel zu bringen. Zum Beispiel einen für Season 17, einen für den Raid oder den Dungeon und einen für das jeweilige saisonale Event.

Chaperon bald kein Schrecken mehr im PvP

Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt, werden zu Witch Queen auch ein paar Exotics überarbeitet. Darunter die exotischen Schrotflinten „Chaperon“ und „Dualität“. Bungie hofft ihre „Schreckensherrschaft“ im PvP damit zu beenden. Auch das Hüftfeuer von „Erzählung eines Toten“ war dem Entwickler noch etwas zu dominant.

Es gibt allerdings auch Verbesserungen und das wird so einige Exotics zu Witch Queen absurd stark machen.

Destiny 2 chaperon

Das sind die Anpassungen bei den exotischen Waffen im Detail:

  • Exotische Waffen, die Primärmunition verwenden und Spurgewehre bekommen einen Buff. Sie erhalten satte 40 % erhöhten Schaden im PvE gegen alle Gegner mit rotem Lebensbalken.

Mit dieser Änderung werden also die exotischen Vertreter der Primärwaffen im Kinetik-Slot zu starken Optionen. Waffen wie beispielsweise die „Huckleberry“, die „Graviton-Lanze“, „Arbeitstier“ oder „Le Monarque“ sollten definitiv davon profitieren können. Diese Waffen sind auch in Season 16 stark gegen Champions. Aber auch „Dorn“ oder „Pikass“ wird dadurch gegen den Mob im PvE megastark sein.

destiny-2-forsaken-exotic-pikass
Auch Pikass profitiert vom Buff im PvE

Wird die Vex-Mythoclast damit also auch zum Biest? Wer sich jetzt aber schon gefreut hat, dass damit auch das Raid-Exotic „Vex Mythoclast“ ebenfalls stärker ist, wird enttäuscht. Wie Bungies Community-Manager dmg04 auf Twitter mitteilte, ist speziell diese Waffe davon ausgeschlossen, weil sie den Buff bereits in Season 14 bekommen hat und Bungie ihn deswegen nicht verdoppeln wird.

Trotzdem finden die Spieler die Änderungen großartig. Der Spieler swagyp36 schreibt

Das sind die Änderungen an den exotischen Schrotflinten:

  • Mit der Schroftflinte „Chaperon“ kann man ab Season 16 nicht mehr aus der Ferne grüßen. Der passive Reichweiten-Buff des Exotics wird von 2 m auf 0,5 m gesenkt.
  • Ähnlich ergeht es der „Dualität“. Hier wird die passive Reichweite im Slug-Modus von 1,25 m auf 0,5 m gesenkt. Kleines Trostpflaster: Der Schadensbuff von „Auf schwarzen Schwingen“ beim Nachladen nicht mehr entfernt.

Ansonsten passt Bungie noch diese Exotics mit Witch Queen an:

  • Der Fortschritt des Perks „Gieriges Biest“ vom ehemaligen Raid-Exotics „Tarrabah“ wird beim Waffenwechseln nicht mehr komplett zurückgesetzt, sondern nur noch halbiert. Zusätzlich wird ihr Perk „Ein Fass ohne Boden“ leicht erhöht.
  • „Verfallenes Abbild“ erhält eine Wiedergutmachung. Der Schaden von Transmutationskugeln wird um 66 % im PvE sowie um 30 % gegen Spieler erhöht. Zudem zählen Kills mit den Transmutationskugeln auch für Rüstungsmod zur Sphärenerzeugung.
  • Auch die „Lumina“ kommt viel zu selten zum Einsatz. Deswegen passt Bungie die Reichweite (von 44 auf 59) und die Basisstabilität (von 46 auf 56) der exotischen Handfeuerwaffe an.
  • Das aktuelle Exotic der Season 15 „Agers Zepter“ war anscheinend noch nicht so ausgereift wie erhofft. Die Probleme in Aktivitäten wurden behoben. Der Effekt kann jetzt nicht mehr genutzt werden, wenn man unterdrückt oder in Stasis eingeschlossen ist. Außerdem wird die Super-Regeneration nicht aktiviert, solange man den Effekt durch den Katalysator der Waffe noch nutzt.
  • Das exotische Scoutgewehr „Erzählung eines Toten“ bekommt eine reduzierte Hüftfeuerrate des Katalysators von 150 auf 130.
Ein Nerf aus der Hüfte für „Erzählung eines Toten“
  • Die beiden Linear-Fusionsgewehre „Arbalest“ und „Lorentzantrieb“ erhalten beim Abfeuern erhöhtes Zucken.
  • Die exotische Pistole „Wegbereiter“ aus den „Mutproben der Ewigkeit“ bekommt beim Aufsammeln von Spezialmunition mehr. Von zwei auf drei und von vier auf fünf mit einem Plünderer-Mod.

Neuer Weltpool für Waffen belebt alte Schmiede-Schätze

Für den alten Waffen-Weltpool stehen auch große Änderungen bevor. Bungie wird in Season 16 insgesamt 12 neue Waffen im Stil der Jahr-1-Waffenschmieden rausbringen. Dabei wird es sich jedoch um alte Schmieden handeln und nicht um die Waffen der Schwarzen Waffenkammer.

Zurückkehren werden jeweils drei Waffen aus den Schmieden Suros, Omolon, Häkke und Veist.

Eine kleine Auswahl dieser Schmiedewaffen hat Bungie bereits gezeigt.

  • Suros „Maestro-46“ – Leere-Scharfschützengewehr
  • Suros „Alljährliches Schlittschuhfahren“ – Solar-Handfeuerwaffe
  • Veist „Valakadyn“ – Solar-Automatikgewehr
  • Omolon „Agrona“ – Leere Automatikgewehr
  • Häkke „Somerled-D“ – Solar-Schrotflinte
  • Häkke „Grenzland-Gerichtkeit“ oder „Telemachos-C“- Kinetic-Scoutgewehr
Ein paar Beispiele für Schmiedewaffen aus legendären Engrammen

Jede Schmiede wird zudem eine einzigartige Identität und auch ein Ursprungsmerkmal besitzen, das die Besonderheit dieser Schmiede widerspiegelt.

  • Suros steht für Konsistenz
    Ursprungsmerkmal:„Suros Synergie“: Nachladen gewährt dieser Waffe Bonus-Handling und reduziert eingehendes Zucken für kurze Zeit.
  • Häkke steht für großen Schaden
    Urspungsmerkmal: „Häkke Breach Armaments“: Diese Waffe verursacht erhöhten Schaden gegen Fahrzeuge, Geschütztürme (auch Stasis-Geschütztürme), Barrikaden und Stasis-Kristalle.
  • Omolon steht für eine Menge „seltsames Zeugs“
    Ursprungsmerkmal: „Omolon Fluid Dynamics“:
    Diese Waffe erhöht die Nachladegeschwindigkeit und Stabilität für die obere Hälfte des Magazins.
  • Veist steht für fast unendliches Durchfeuern
    Ursprungsmerkmal: „Veist Stinger“
    Chance auf Schaden, um das Magazin dieser Waffe teilweise wieder aufzufüllen.

Das Schmiedewaffen-Arsenal soll stetig erweitert werden: Da nicht alle Waffen gleichzeitig zur Verfügung stehen, will Bungie jede Season im Witch Queen Jahr neue Schmiedewaffen ergänzen. Ob dazu auch die Waffen der Schwarzen Waffenkammer gehören ist möglich, aber erstmal nicht sehr wahrscheinlich.

Außerdem wird es noch je eine Waffe für die Vorhut, Gambit und den Schmelztiegel geben.

  • Vorhut-Schrotflinte
  • Gambit Häkke High-Impact Automatikgewehr (Herod-C)
  • Schmelztiegel-Handfeuerwaffe
Vorhut-Schrotflinte, Schmelztiegel-Handfeuerwaffe und Gambit-Automatikgewehr

Das ist die neue Ritualwaffe aus Season 16

Auch die saisonale Ritualwaffe hat Bungie bereits gezeigt. Es handelt sich dabei um eine Schrotflinte „The Reckless Endangerment“. Diese Waffe kommt zur Saison 16 ins Spiel und führt den neuen Perk „Steady Hands“ ein, der für einen massiven Handhabungs-Boost sorgen wird.

Die Ritualwaffe aus Season 16: „The Reckless Endangerment“ – Schrotflinte

Ritualwaffen bleiben multifunktional und solide: Bungie hat im Blogpost auch nochmals erklärt, warum die ehemaligen Spitzenwaffen zu stark waren. Die „Einsiedlerspinne“ oder „Der Gipfel“ waren Waffen, die in ihrem Bereich fast immer Meta waren. Dafür mussten sie aber auch hart ergrinded werden.

So wurde zum Beispiel die Einsiedlerspinne eine Pflichtwaffe im PvE. Andere Spitzenwaffen, wie beispielsweise der „Der Gipfel“ und „Nicht vergessen“ wurden im PvP so stark, dass keine andere Waffe in dieser Klasse mit ihnen konkurrieren konnte. Das führte am Ende dazu, dass jeder nur noch diese Waffen spielte.

Die Ritualwaffen dagegen sind nun schon seit Season 12 bereits solide Waffen, die ohne großen Aufwand erspielt werden können. Die Spieler können sie im PvE und im PvP nutzen, weil Bungie entsprechende Perk-Optionen zum Wechseln integriert hat. Das macht sie zu idealen Starter-Waffen, ohne dass sie die legendären Waffen aus den Spitzenaktivitäten übertreffen.

Insgesamt kommt bei den Spielern die Ritualwaffen gut an und Bungie will das auch in Zukunft so beibehalten.

Globale Waffenanpassungen

Es wird auch, mit dem Start der neuen „Witch Queen“-Erweiterung, ein paar globale Anpassungen geben. Darunter Anpassungen der Spezial-Munition im Schmelztiegel und ein „Glitch-Fix“.

  • Der Killtracker ist auf allen legendären Waffen verfügbar. Es ist nicht mehr nötig, eine Waffe dafür zum Meisterwerk zu machen.
  • Waffenmodifikatoren, wie beispielsweise Backup-Magazin oder Major-Spezifikation können ebenfalls kostenlos eingesetzt werden.
  • Im Schmelztiegel bekommt ihr bald weniger Spezialmunition von getöteten Gegnern (nur noch einen Schuss). Es spielt auch keine Rolle wie viel Munition der Gegner geladen hatte, solange er nicht über gar keine Spezialmunition verfügte.
  • Auch den „Quick-Swap-Glitch“, bei dem Spieler sprinten, ihre Waffe tauschen und zielen, um dadurch den Perk „Fixer Zug“ zu simulieren, wird Bungie angehen. Dieser Animationsabbruch wird mit dem Start der Season 16 nicht mehr möglich sein.
destiny-2-lumina-1
Die Handfeuerwaffe „Lumina“ braucht mehr Aufmerksamkeit

Das ändert sich bei den Waffen-Archetypen:

  • Der Schaden von High-Impact-Fusionsgewehren bekommt im PvE einen Buff.
  • Der Schaden von Blend- und Erschütterungsgranaten wird um 25 % reduziert.
  • Impulsgewehre machen bald 10 % mehr Schaden gegen Feinde mit rotem Lebensbalken.
  • Die Zielhilfe bei Scharfschützengewehren wird angepasst.

Nachdem die neuen Waffen im letzten Trailer bereits Thema der Community waren, gibt der TWaB definitiv erneut viel Diskussionsstoff für die Hüter her. Natürlich wollen wir daher von euch wissen, was ihr zu den Änderungen, Anpassungen und Neuerungen sagt? Seid ihr mit der Rückkehr der alten Schmiede-Waffen zufrieden? Was findet ihr am besten und was ärgert euch am meisten?

Diese Woche hat Bungies Creativ Director zudem in einem Interview bereits Details zur neuen Kampagne von Witch Queen verraten, die Lust auf mehr machen:

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
EsmaraldV

Frage wegen der spezialmuni im pvp: wenn man nur noch maximal einen Schuss von Gegnern bekommen kann, macht dann der plünderer-mod noch Sinn oder bedeutet das, dass man ohne mod gar keine Munition mehr erhält?

no12playwith2k3

Ich sach ma so:

Liest sich ganz gut. Ich mochte es, Pumpenspieler im Schmelztiegel mit der Pistole zu outgunnen. Das ist aktuell gegen die Slugger kaum möglich.

Nun wünsche ich mir noch, dass die teils abnormale Zielgenauigkeit von Fusionsgewehren auf kurze Distanz kaum noch gegeben ist. Fusionsgewehrspieler sind aktuell einfach auf viel zu breiter Reichweite stark.

P3CO

Bin gespannt ob dieses System besser ist, kein Plan ich bin erstmal einw enig skeptisch.. Abwarten, und dann schauen wir mal…
Schade das die Vexi den Buff nicht bekommt 😂 naaa, scherz – die ist ja jetzt schon echt gut so wie sie ist, wäre trotzdem sehr schön gewesen 😋

DoubleYouRandyBe

Warum genau ist jetzt die Schreckensherrschaft von Schrottflinten vorüber?
weil man weniger muni kriegt?

KingK

Felwinter kriegt auch einen Nerf: +15% Streuung 😉

DoubleYouRandyBe

Ah ok, ja der titel suggerierte für mich, dass eine allg. Anpassung für Schrotflinten kommt. Aber jetzt hab ichs verstandne-Danke 🙂

berndguggi

Schade dass die Vex nicht inkludiert ist. Wäre ein dauerhaft eingebauter Particle Deconstruction gewesen.

Ich bin ein Fan von OP Waffen. Das Beste an der Xur Begegnung ist die unendliche Munition für die Gjallarhorn. Eine Rakete für dich, eine Rakete für dich, eine Rakete für alle 🙂

Der_Frek

Warum sollten alte Waffen jetzt nicht mehr zukunftsfähig sein? Ist ja nicht so, dass ich keine Chance mehr in Neuem Content habe, wenn ich die nutze. Wenn man so argumentiert, müsste man jedes Mal, wenn eine neue bessere Waffe oder ein Perk ins Spiel kommt von „Sunsetting-Light“ sprechen.

Ich finde unter dem Strich ist diese Zukunftsaussicht auch in jedem Fall besser, als wenn es wieder „Leere-Automatikgewehr X“ als Belohnung gibt, welches ich nicht brauche, weil mein altes eine bessere Perkkombination hatte. Da ist es doch besser, wenn der neue Loot wirklich Anreiz zum erspielen hat.

WooDaHoo

Sehe ich ähnlich. Die alten Waffen werden ja nicht über Nacht schlechter oder nicht mehr infundierbar. Es wird lediglich ein Anreiz geschaffen, diese nach und nach zu ersetzen. Ich bin gespannt auf das neue System und vor allem auf´s Crafting.

Der_Frek

Das ist doch aber eine gute Sache oder nicht? Wie ich schon meinte, der Loot muss auch erstrebenswert sein. Und plötzlich haben ganz viele wieder eine neue Lieblingswaffe…

KingK

Die Ankündigungen zum Crafting klingen erst einmal sehr nice. Ich hoffe nur weiterhin, dass am Ende nicht jeder ganz einfach einen Meta Godroll bauen kann. Das wäre dann ähnlich wie damals in D1, wo jeder eine derbe Matador im Gepäck hatte. Ich gehe aber erst einmal nicht davon aus.
Interessant sind auch die Mementos. Fashion Game ist eben das echte Endgame. Aber dazu bringt ihr sicher einen separaten Artikel.

Was mir bei den Sandbox Änderungen zusagt: Sniper mit geringem Zoom werden in punkto Aim Assist auf Reichweite an die Vertreter mit hohem Zoom angepasst. Und diese Vertreter bekommen dafür einen leichten Nerf in dieser Hinsicht. Finde ich gut. Hätte mMn auch gereicht, nur die andere Seite zu nerfen, aber hey, was soll ich mich als 90er Fan beklagen?

Chaperone bleibt weiterhin ein Problem. Neben der abnormen Range auch ohne Perk Buff hat die eine Hitbox, die genau wie bei Bögen und den Linear Fusis jenseits von gut und böse ist. Das stört mich am meisten an dem Ding, bzw. an Slugs.

Talking about Linear Fusis: danke, ich hoffe der Flinch ist dann wirklich stark genug, dass man wie jetzt eingehenden Beschuss nicht mehr zu 100% ignorieren kann. Ich verstehe beim besten Willen auch niemanden, der mir erzählen will die Dinger wären nicht broken. Aber so ziemlich jeder, der cheesy loadouts spielt weiß sich ja immer bestens zu verteidigen (Bogen+HC Fans sind da ähnlich toxisch) und beleidigt die sich Beschwerenden als „Whiner“ etc. Also, gib Gas Bungie und zeig ihnen was ein Flinch ist!

Obwohl ich HCs nicht gerne spiele, interessiert mich der Lumina Buff, der mehr als nötig war. Eigentlich so eine schöne und coole HC, aber die base stats waren für PvP einfach zu schlecht. Ghost bullets en masse. Also sehr cool.

Das PvE Gedöns klingt auch gut. Der dmg buff der Primär-Exos wird interessant. Kann man auch mal mit einem Arbeitstier durchholzen und hat einfach noch mehr Optionen, mal wieder die ein oder andere Knifte auszupacken. Daumen hoch 👍

So, langt jetzt auch.

Halt doch nicht. Das mit der Spezialmunition im PvP finde ich auch gut. Gibt viel zu viele, die mal lernen müssen auch mit einer Primärwaffe ein Duell zu gewinnen 🙊

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von KingK
WooDaHoo

Meine liebste „Spezialwaffe“ ist und bleibt wohl die Einsam-Sidearm. Zumal ich dann den pösen Purchen und Purchinnen im Gegnerteam keine Spezialmuni schenken kann. 😂

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von WooDaHoo
KingK

Ich finde das durchaus sehr cool, wenn Leute doppel Primär spielen, damit super klar kommen und eben keinem Spezialmuni hinterlassen, wenn sie drauf gehen. Ich selbst mache das nie, aber meine Anerkennung hat das definitiv 👍

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von KingK
WooDaHoo

Ich ziehe natürlich gegen Fusis oder Schrotzen auch gern mal den Kürzeren, wenn ich den taktischen Rückzug verk***e oder überrascht werde. Aber im Grunde ist ne gute Sidearm äußerst solide und sehr stark. Sobald bei mir Kill-Clip triggert, finde ich sie manchmal sogar übertrieben stark für eine Nicht-Spezialwaffe. ^^ Am liebsten kombiniere ich Sidearms mit ner 360er AR oder nem schnellfeuernden Scout. Ansonsten packe ich momentan gern eine Chromatin-Rausch (720er AR) ein und kombiniere die dann aber doch mit nem Fusi.

Nächste Saison fange ich dann vielleicht endlich wieder mit dem Snipern an. Das schiebe ich schon ewig vor mir her. Hab extran noch eine UZUME mit Snapshot erspielt. Außerdem ist mir gestern ne Twilight Oat mit „Erster Schuss“, „Schnappschuss“ und Range-MW gedropt. Wenn der AA kommende Saison wieder höher wird, könnte die sehr nett werden. :3

KingK

Klingt nicht schlecht das Sniper. Hat aber glaube ich 50er Zoom, wo ich schon einen Bogen herum mache. Aber grundsätzlich ist das nicht schlechter als eine 45er.
Chromatin Rausch ist ein Monster, zumindest mit Kill Clip. Wechsle meist zwischen ihr und der Abgenutzten Spitze. Die gehen mir beide einfach perfekt von der Hand und man sieht sie erstaunlich selten im PvP. Ich liebe es off-meta zu spielen 😁
Ich bin übrigens immer noch bei meiner Verehrt. Meine Lieblings Primärwaffen sind allesamt im Kinetikslot. Habe jetzt zwar auch einen guten Leeren Blick, aber mir gefällt das Scope nicht. Das Rechteck ist viel zu dick und lenkt mich nur ab. Das ist bei der Sol viel besser gelöst, da weniger auffällig und filigraner gestaltet. Und bei der Verehrt ist das Scope komplett offen. Mag ich am meisten 🤷🏻‍♂️

PS: die Abgenutzte Spitze verlässt zu WQ den Pool… Ich habe bis heute nicht meinen Godroll bekommen 😔

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von KingK
WooDaHoo

Hör mir auf mit God Rolls. Gibt´s das Auge von Sol überhaupt mit Snapshot? 😂 Was wäre denn dein „Spitzenroll“ für die Spitze? ^^ Für mich bietet ja aktuell die neue Full-Auto-Mod ungeahnte Möglichkeiten. Hast du schonmal nen Desperado-Boten damit gespielt? Das ist echt heftig.

KingK

Ich hab noch ne alte Sol mit Snapshot und Erster Schuss 😋
Einmal hatte ich halt mal derbes Glück.
Bei der Spitze wäre mein roll: Rotpunkt Mikro / Großkalibergeschosse / Unter Druck, Bewegliche Zielscheibe oder Fressrausch / Eisengriff / Reichweite Meisterwerk.

Meiner ist da nahe dran, hat aber Auskommen und Eisengriff. Auskommen ist im PvP nicht der Hit. Meisterwerk Handhabung. Okay, aber es geht eben besser^^

Desperado Bote habe ich im Tresor. Da habe ich halt den Godroll als Meister Version. Desperado und Aufheizen. Ich mag allerdings ausschließlich die 540er. Die drehen auf Nah- bis Mitteldistanz richtig auf und können sogar auf Range ausreichend Ärger machen. Und ich spiele die echt am liebsten ohne Fullauto. Bei der Spitze muss eh Gegengewicht-Schaft drauf.

Alternative ist der Rastersprenger. Auch sehr stark und da habe ich nen roll mit mehr Reichweite. ABER: Großkaliber gibt es nicht und mir gefällt das Visier überhaupt nicht 😅

Edit: stimmt nicht ganz, kann doch mit Großkaliber rollen!

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von KingK
Tim

Der Godroll würde mich auch interessieren. Ich spiele auch gerne 540er Impuls – kann mir aber gar nicht vorstellen, dass es da ne bessere als meine Dunkelheit voran gibt.. aber ich bin offen für neues:)

KingK

Habs oben geschrieben. Dunkelheit Voran ist für mich verhext. Ich kriege beim Prophecy Boss eigentlich nur Helme etc, aber kaum das Impuls. Dabei sieht das von allen 540ern mit Abstand am besten aus!

Habe eben nochmal den Sprenger gecheckt. Würde ich mit ausreichend Stabi und Mörderischer Wind+Adrenalin Junkie nehmen.

Stabi sollte mindestens bei 70 liegen, dann spielen sich die 540er sehr sehr stark. Habe einen Kollegen, der da sogar noch mehr Stabi bevorzugt. Ist natürlich je nach Feeling.

Tim

thx. So ne Spitze habe ich leider nicht im Tresor. Ich teste die trotzdem mal.
Den Sprenger hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Probiere ich auch mal.

Ich bevorzuge auch mehr Stabi… Meine Dunkelheit voran hat 89 Stabi(Void Fokus) und RangeMW. Das spielt sich schon sehr angenehm.

KingK

Stark! Elementarkoppler wäre bei der auch mein to go perk. Der Rest ist bei der Waffe nicht so arg entscheidend. Sie hat den schlechtesten PvP Perkpool, aber sieht halt mit Abstand am schönsten aus 😉
Rastersprenger habe ich die Tage nochmal ausgepackt und wieder weggelegt. Das Visier verdeckt mir zuviel Sicht drumherum. Gefällt mir einfach nicht^^

Chris

Finde die meisten Änderungen Per Se gut. Was zudem zum Schmiedesystem bekannt wurde ist einfach Hammer.
Aber mal schauen, was da noch nächste Woche kommt.

greywulf74

Was wir denken, weiß ich nicht. Was ICH dachte war nur:,, Schon wieder ne bes…..ene Schrotze als Ritualwaffe!?“

kotstulle7

Warum schonn wieder? War doch bisher nur python (reine pve-Shotti)aus gambit die einzige oder irre ich mich?

greywulf74

Fellwinter, Windrose, riiswandler ( EB ). Nur als Beispiel.

kotstulle7

Sind doch keine Ritualwaffen gewesen? Keine einzige davon

WooDaHoo

Du musst dir mal den TWAB durchlesen. Bungie hat sehr interessante Ansichten zur Zukunft der Ritualwaffen, welche ich sehr gut nachvollziehen kann. Diese sollen keine „Uberwaffen“ mehr sein, sondern nur sehr gute Vertreter in Ihrer Kategorie. Darüber hinaus soll es auch immer andere legendäre Optionen geben, welche noch besser sind. Somit sollten zukünftig Ritualwaffen als solide, leicht erspielbare Basis gesehen werden, wobei es stets lohnend sein soll, sich eine „bessere“ Waffe zu erspielen.

Tim

Guten Morgen…
Weniger Spezialmunition finde ich sehr gut.
Warum man an der Lorentz nicht was an der Hitbox ändert, versteh ich allerdings nicht. Das Teil nervt mich persönlich im PvP am meisten. Na ja.. vielleicht bringen ja die beiden Änderungen dahingehend schon was.

Chris

Geht mir gleich. Nur den Flinch zu reduzieren reicht da nicht. Arbalest hat ja nichtmap im Ansatz so ne Hitbox wie das Teil.

WooDaHoo

Ich stelle mir gerade vor, wie man den nervigen Lorentzo-Rambo zwar einen Flinch gen Zimmerdecke verpasst, er einem aber trotzdem noch nen Crit rein zimmert. Man hätte zumindest die Hitbox an die Arbalest anpassen müssen. Auch die Tatsache, dass man das Teil mit relativ wenig Aufwand zu einem Bodyshot-Killer machen kann, ist in meinen Augen dringend überarbeitungswürdig.

KingK

Meiner Meinung nach Linear Fusis allgemein. Aber Lorentz ist der Anführer, keine Frage. Hoffe der Flinch regelt da ein wenig. An Hitboxen geht Bungie eh zu selten ran. Bögen und Slugs bleiben ja ebenfalls super cheesy. Selbst 120er HCs haben gefühlt eine unnormal große Hitbox.
Ich würde ja gerne mal Destiny mit Hitboxen von älteren Battlefield Ablegern sehen. Ohne so einen Quatsch wie Auto Rotation natürlich. Ich glaube da würden einige ins Schwitzen kommen. Würde aber auch nur Sinn machen, wenn man endlich mal diese grauenvolle Stick Beschleunigung für Konsolen einstellbar machen würde. Verstehe nicht, warum Bungie das nicht bringt. Sie wollen uns näher ans PC Gameplay bringen, aber lassen diese sehr wichtige Einstellung schon immer links liegen…

DoubleYouRandyBe

Du musst schon eher zwischen controller und M+K vergleichen. Es gibt mittlerweile soviele Spieler auf PC die mit der Krücke „Controller“ spielen, weil der Aimassist sowas von OP ist gegenüber M+K. Wenn du nicht ZKMushroom bist siehst du in der Regel kein Land gegen einen guten Controller Spieler.

In meinen Augen wäre es nur fair wenn alle Eingabegeräte den selben assist haben. Oder sollen etwa Joystick Spieler so einen grossen Assist bekommen, das sie nur noch den Abzug drücken müssen nur weil ihr Eingabegerät nicht dazu da ist um Shooter zu spielen? 🤣

KingK

Naja ich habe nicht geschrieben, dass ich für viel Aim Assist bin. Im Gegenteil. Bei Battlefield 1 z.B. (da hatte ich einige Spielstunden) musste man schon mehr den Gegner treffen, als in Destiny. Die Hitboxen waren da kleiner. Das fand ich gut.
An den Konsolen merkt man übrigens schnell, wenn man M+K Spieler gegen sich hat. Die haben 100% Vorteile, egal was manch einer da behaupten mag. Kennen selbst einige, die gewechselt haben und nach einer gewissen Einspielzeit sind die alle besser im PvP geworden, was sich ja an den Stats ablesen lässt. Problem sind u.a. auch das Nutzen von Makros, was eigentlich nicht erlaubt ist. Die kannste dir auch via XIM drauf legen. So, oder so hast du aber hier das Maus Aiming + AA. Es ist Controllern einfach überlegen. Gerade auch wegen der Stick Beschleunigung, die am Controller schnell mal zum Übersteuern führen kann, während man hier mit einer Maus viel präziser ist. Das zeigt sich nämlich auch, wenn man mal keinen Aim Assist hat. Ziele doch mal mit Controller auf deine Teammates und versuche da mal alles zu treffen. Sobald dieses Verlangsamen weg ist, was ja bei eigenen Teammates der Fall ist, hast du mit Sticks ein Problem^^

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von KingK
DoubleYouRandyBe

Ja ist alles richtig was du sagst! 👍🏼 Gerade dieses xim und cronus zeugs geht mir halt tierisch auf den zeiger.

Dieses simulieren, damit man mit m+k den gleichen AA hat wie mit controller machen halt wirklich nur semi bekannte streamer, spieler die zu schlecht sind oder frustriert whatever…

Ich finde einfach das die Balance aktuell nicht perfekt ist. Controller haben aufgrund der aktuellen meta und wieder mehr richtung slow play mehr vorteile gegenüber M+K

KingK

Das kann ich nicht beurteilen, da ich nicht am PC spiele.
Aber egal auf welche Weise man sich versucht Vorteile zu verschaffen: warum? Werde ich nie verstehen.
Auf PC ist immer noch die DMT Meta?

DoubleYouRandyBe

Ja

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x