Bungie ändert heimlich Destiny 2: „Die wahrscheinlich mieseste Änderung seit langem“

Bungie ändert heimlich Destiny 2: „Die wahrscheinlich mieseste Änderung seit langem“

Gestern Abend, am 13. September, erschien ein Hotfix zum Online-Shooter Destiny 2, Update 6.2.0.3. Doch eine signifikante Änderung verschwieg Bungie in den Patch-Notes: Wer PvP-Matches im Standard-Modus „Kontrolle“ vorzeitig verlässt, der bekommt jetzt Ärger. Es gibt eine wütende Nachricht von Shaxx und es droht eine Spiel-Sperre.

Was war das für ein Hotfix?

  • Die Patch-Notes zu Destiny 2 fielen gestern Abend eher klein aus, wie man es bei einem Hotfix kennt: Es wurden ein paar Bugs repariert.
  • Der Hotfix hatte 201,8 MB auf dem PC.
  • Es war wirklich kein großes Ding – die MeinMMO-Expertin für Destiny 2, Britta, erwähnte es nur im Vorbeigehen im Artikel zum Weekly Reset.

Das waren noch Zeiten:

Shaxx schimpft Spieler aus, die Kontroll-Matches unerlaubt verlassen

Worüber regen sich dann Leute auf? Mit dem Hotfix ging heimliche eine angekündigte Änderung live, die Bungie in den Patch Notes verschwiegen hatte. Wer seit gestern Abend im PvP aktiv war und einen miesen Lauf hatte, der merkte diese Änderung allerdings:

  • Wenn Spieler im PvP-Modus „Kontrolle“ entweder afk gehen oder ein Match vorzeitig verlassen, bekommen sie eine Nachricht von Lord Shaxx: Der ist zwar nicht wütend, aber sehr, sehr enttäuscht.
  • Shaxx ermahnt die Spieler, sie hätten ein „kompetitives Match“ beendet, bevor es abgeschlossen war. Das würde sich auf andere Spieler negativ auswirken. Wer es sich nicht mit Shaxx und dem Schmelztiegel verscherzen wolle, der solle doch bitte Matches zu Ende spielen.
  • Ist das alles? Nicht ganz. Wie die Seite Kotaku berichtet, bekommt man bei einem wiederholten Verstoß gegen diese Regel eine Zwangs-Auszeit von fast 30 Minuten.

Die Meldung ist nicht neu, es ist dieselbe Meldung, die Spieler erhalten, wenn sie eine kompetitive Playlist verlassen. Man sieht das auch daran, dass Shaxx von einem „Kontrolle“-Match als „kompetitives Spiel“ spricht. Das ist es aber gar nicht.

Shaxx treibt Spieler in Destiny 2 zur Höchstleistung, brüllt sie nun auch privat an

Spieler fürchten, Bungie verwandelt Freizeit-Modus heimlich in Ranked Mode

Was stört die Spieler genau? Der Modus, um den es geht, ist der „Kontrolle“-Modus: Das ist sozusagen das „tägliche PvP“, das man halt so nebenbei spielt.

Es ist kein wirklicher „kompetitiver Modus“, wo es um was geht wie etwa die Trials of Osiris. Daher haben einige Spieler das Gefühl, dass es doch in diesem Modus ruhig etwas lockerer zugehen kann:

  • Nutzer sagen: „Ich hab es selbst ausprobiert und leider ist es wahr. Du bekommst eine „kompetitiver Aufgeber“-Strafe für die Control-Playlist. Ich mag aufgeben so wenig wie jeder andere, aber das ist keine Lösung. Wir sehen gerade, wie sich die Casual-Playlist in einen Ranked Modus verwandelt.“
  • Ein zweiter Nutzer sagt: „Control ist nicht kompetitiv! Das ist wahrscheinlich die schlechteste Änderung am PvP in Destiny 2 seit langem.“
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Destiny 2 bannt jetzt wegen Internet-Problemen

Spieler führen aus, es gäbe vernünftige Gründe, ein normales Control-Match frühzeitig zu verlassen:

  • Internet-Probleme – Auf reddit schreibt etwa ein Nutzer, er sei gebannt worden, weil er 2-Mal ein „Weasel“ traf, einen der bekannten Fehler. Er habe daher einen Bann kassiert.
  • Man muss dem Kind rasch mal helfen
  • Oder man hätte einfach das Ziel im Match erreicht, das man ins Auge gefasst hatte

Bislang sei Kontrolle einfach das PvP gewesen, das man so nebenbei macht, und wo es um nichts geht – daher sei es seltsam, dass Bungie ausgerechnet hier, diese neuen Strafen einführe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Update 14.9, 20:55 Uhr: Bungie hat angekündigt, die Quitter-Strafe kurzfristig im Schmelztiegel und Gambit zu deaktivieren, weil man mit vermehrten Verbindungsabbrüchen rechtet.

Ab dem 17. September um 19 Uhr soll die Strafe aber wieder aktiv sein.

Übrigens, auch eine andere Änderung hatte Bungie in den Patch-Notes einfach irgendwie verschwiegen:

Destiny 2 nerft stärkstes Heilungs-Exo des Titanen – Sind nicht mehr länger unbesiegbar

Quelle(n): Bungie Hotfix, Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
62 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Furan

Ich als Freizeitspielerin finde den Quit-Schutz durchaus sinnvoll… allerdings auf differenzierte Weise.
Für Gambit, Dämmerungs-Strikes, Trials, Eisenbanner und Ruhmpunkt-Schmelziegel ist eine Strafe für das Vorzeitige Verlassen der Aktivität durchaus gerechtfertigt und längst überfällig in meinen Augen.
Für alles andere habe ich persönlich kein Problem damit, wenn die Strafe darauf ausgeweitet wird… ich selbst quitte keine Runden, auch wenn es mal extrem miserabel für meine Seite läuft oder ich geschafft habe, weswegen ich reingegangen bin.
Mich regt es allerdings tierisch auf, wenn man bspw eh schon das unterlegene Team ist und dann auch noch einer von den eigenen Leuten aufgrund dieses Umstandes einfach verschwindet und alle anderen im Stich lässt.
Klar ist u.a. das Balancing ein großes Problem. Doch würde gerade bei ner überwiegend aus augenscheinlichen Einzelspielern zusammengestellte Runde einfach mal jeder davon auf das Re-Match warten, statt rauszugehen und neu reinzusuchen, würden die Teams meist auch anders durchgemixt werden.
Mir macht es auch keinen Spaß, von den Gegnern überrollt zu werden und mehr zu sterben als selber jmd zu erwischen. Aber dann spielt man das Match halt vernünftig zu Ende und lässt danach die Aktivität erstmal ne Weile sein. Was is daran so schwer?

Die Zeiten, wie lange eine Runde im Schnitt dauert, ist durchaus in etwa absehbar.
Wenn ich „“dringend““ noch was anderes vorhabe, der Hund demnächst dran is mit Gassi gehen oder ich nen Anflug von Hunger verspüre, dann muss bspw der Schmelztiegel eben mal warten, bis ich das erledigt habe, statt eine Runde anzufangen und mittendrin afk zu gehen. Wer sich da über die Strafe aufregt, ist meiner Meinung nach selbst das Problem.
Anders is es, wenn RL tatsächlich etwas passiert, was absolut nicht warten kann… doch dann is einem die Strafe auch egal, da die Sperrzeit u.U. bereits um is, ehe man wieder am Bediengerät sitzt.

Ich würde es wichtig finden, dass das Game unbeabsichtigtes Verlassen durch Verbindungsabbrüche von Bungie-Seite her erkennt.
Schlechte Verbindungen von Spielerseite her halte ich teilweise für etwas bedenklich, dort eine Erkennung einzubauen. Grund: Es kann ausgenutzt werden, indem man einfach das Verbindungskabel vom Internet kappt und somit einen Verbindungsabbruch provoziert, wenn einem der Rundenablauf nicht passt.
Ab dem 2. bzw spätestens 3. Rausschmiss ne Strafe zu kassieren halte ich daher für legitim. Man merkt ja, wie gut die eigene Verbindung gerade ist und kann sich darauf einstellen, solche Aktivitäten dann lieber erstmal zu meiden. Man hat ja eh nicht viel davon außer Frust.
Was allerdings in jedem Fall absolut toll wäre: wenn man die Möglichkeit hätte, der Runde wieder beizutreten, sofern sie noch nicht komplett rum ist.

Tony Gradius

Die mieseste Änderung seit langem war wohl eher der „stealth nerf“ des SBMM nur wenige Tage, nachdem sie es endlich wieder implementiert hatten. Sorry aber, wenn aktuell in meiner Lobby regelmäßig zwei bis drei Mitspieler eine doppelt so hohe KAD haben wie ich selbst (neben der gleichen Sachlage umgekehrt), dann hat dieses „loosened“ SBMM mit der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs null zu tun, da könnten sie es ebenso gut wieder abschalten. Langweilige, einseitige Matches sind zurück, so wie es ständig während CBMM der Fall war.
Es war eine schöne, viel zu kurze Zeit, mit dem „richtigen“ SBMM, habe währenddessen gleich mal 7000 Kills gemacht und ich bin jetzt grad nicht derjenige, der sonderlich viele per Match macht.
Zur Diskussion um den Quit-Schutz nur soviel: ich selbst entscheide, mit welchem Videospiel ich meine wertvolle Lebenszeit verbringe. Aktuell tut das Matchmaking, die Verbindungsqualität und die Maprotation nicht eben viel dafür, dass dieses Videospiel Destiny 2 PVP bleibt. Scheißt mir Bungie in den vorgenannten Disziplinen auf den Kopf, dann gehe ich raus aus solchen Matches. Die sind meine Zeit nicht Wert. Werde ich dafür gesperrt, dass sie´s nicht hinkriegen… dann spiel ich eben nicht mehr. So wie jetzt: Far Cry 6, Tiny Tinas Wonderlands und der letzte AC- Valhalla DLC bieten grade so viel mehr Spielspass als D2.

Kai "Showtime"

Mieseste Änderung seit langem? Sorry, aber egal welchen Modus abzubrechen und andere Spieler alleine zu lassen ist ein absolutes no GO und daher für mich absolut berechtigt da was zu machen. Dieser Quitter nerven mich maßlos, egal ob im PvP oder PvE. Zugegeben im PvP ganz besonders.
Internetverbindung bricht auf Grund eines Fehlercodes ab, ist der einzig zulässig Grund, weil man nicht raus geht sondern rausfliegt.
Und nur weil man dafür jetzt einen auf den Deckel bekommen (Hinweis und dann 30 Min. Sperre vielleicht sogar zu wenig), macht es Kontrolle noch nicht kompetitiv. Sorry, zieh die paar Minuten noch durch und gut.

Mizzbizz

Jo, so sieht es aus! Wer quitet gehört bestraft.

Monfyre

Wurde jetzt wegen der Beschwerden wohl für ein paar Tage deaktiviert, bis es überarbeitet ist.

BluEsnAk3

Alle die sich drüber aufregen, sind der Grund warum es eingeführt wurde. Denn wer sein Match zuende Spielt, hat überhaupt keinen Nachteil.

Bei mir gab’s die Strafe schon beim ersten ragequit.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von BluEsnAk3
WooDaHoo

Und die Sache mit den Verbindungsabbrüchen? Wenn ich so ein System einführe muss es aber auch so „schlau“ sein zu erkennen, ob man ein Match aktiv verlässt oder mal wieder Besuch aus der Zoohandlung bekommen hat. Solange das nicht gewährleistet werden kann, finde ich so ein System unangebracht. Immerhin denken sie mit und deaktivieren es während der Wartungsarbeiten bis Samstag.

BluEsnAk3

Für diesen Fall hat man ja vorgesorgt, in dem man eben nicht beim ersten Mal bestraft wird.

Und mir kann keiner erzählen dass er von 10 matches aus 5 disconnected wird. Falls es doch zu dem außergewöhnlichen Fall kommen sollte, ist man mit 30 min Strafe ja noch gut bedient.

Ich bin schon so oft in laufende Matches gespawned. Die spielt man dann eben und Fertig. Gerade weil es ja eben mein ranked ist, spielt es auch keine Rolle ob man nun Gewinnt oder verliert. Ich spiele in erster Linie PvP weil’s unberechenbar ist und um die eigenen skills zu verbessern. Die objectives nehme ich natürlich wie es von Spieltyp vorgegeben ist, aber ich Quitte nicht.

In Halo infinite gabs ne Zeit das bin ich oft direkt zum Start eines Matches raus gegangen, weil man keine Möglichkeit hatte die Quest Vernünftig zu beenden. Beim Spielstart ist aber auch noch alles offen

Juzu

In lol gibt es sowas schon seid immer und….

RFLX

Nur weil Bungie es nicht hinbekommt, sein PvP in den Griff zu kriegen oder attraktiver zu gestalten, werden Leute bestraft. Hat zur Folge, dass eben weniger Leute PvP spielen werden. MM

Walez

„Spieler führen aus, es gäbe vernünftige Gründe, ein normales Control-Match frühzeitig zu verlassen:

Oder man hätte einfach das Ziel im Match erreicht, das man ins Auge gefasst hatte“

DAS ist kein vernünftiger Grund, nur selbstsüchtiges Verhalten.

Juzu

This!

WooDaHoo

Sehe ich genauso. Das eine Match noch zu Ende zu spielen ist ja wirklich nicht zu viel verlangt.

KingK

Ist einfach ein zweischneidiges Schwert. Im QP joinen im besten Fall ja auch wieder welche nach. Nicht selten dreht sich dann ein Match sogar noch einmal zugunsten des zuerst benachteiligten Teams. Ich kann aber verstehen, dass es einzelnen echt die Laune verderben kann, wenn an einem Abend mal wieder alles schief lief und dann im nächsten Match auch noch einer aus dem Team raus geht und man noch unglücklich auf die Mütze kriegt. Kann auch in Kontrolle nerven. Trotzdem ist das was ganz anderes als im Comp. Zwar hat man auch manchmal Comp Matches, wo der Leaver auch der Feeder war und die meisten Leben verheizt hat. Und plötzlich zieht man die drei Gegner zu zweit ab. Den Nervenkitzel braucht aber nicht jeder, wenn man auf 5500 Punkte spielt.

Ich kenne aber auch die andere Seite: die Kinder werden plötzlich wach, oder man fliegt einfach aus dem Match. Gerade letzteres ärgert mich dann doch sehr, da hier nicht unbedingt die Schuld bei mir oder meiner Verbindung liegt.

Wo ich komischerweise nie eine Warnung bekomme ist bei dem nervigen PS5 Phänomen „Lankabel nicht verbunden/Lankabel verbunden“. Da wird man nach dem Re-login sogar direkt wieder zu seinen Mates geschickt.

Andreas

Gerade dieses nach joinen ist doch das schlimmste was es gibt. Da wird man in ein Match geworfen wo haushoch zurück liegt, um dann dreimal eine super ins Gesicht zu bekommen und dann wieder im matchmaking zu warten.
Das passiert dann gefühlt jedes 5te Match.
Also ich finde die strafen gut

KingK

Wenn es zu unausgeglichen ist, oder das Match schon zu weit war, dann passiert natürlich auch das. Erlebe ich zum Glück selten, ist aber uncool, wenn es einen trifft.

bungo_kretin

Richtig so, wenn man keine Lust auf PVP hat, dann soll man es lassen und gar nicht anfangen. Ansonsten kann man sich die 15min geben. Oder macht ihr das beim Job auch. Ich komme mal und gehe dann einfach wieder, weil ich keine Lust habe?

Chris

Ja Destiny ist ein Job, super Vergleich. Wenn ich dort negative Erfahrungen mache, habe ich drin zu bleiben. Klingt spweit in jedem Fall logisch.

Aber da du schon den Vergleich machst:
Wenn ich auf meiner Arbeit negative Erfahrungen mach, tu ich selber was dafür oder übe Kritik um Probleme aus dem Weg zu schaffen. Ich steck nicht direkt den Kopf in den Sand und reiche meine Kündigung ein, nur weil es Probleme gibt.

outi

Warum sollte eine Strafe fürs vorzeitige Beenden schlecht sein? Im Gegenteil. Das hier einige meckern und dann gleich das Thema verschieben (der Modus hat andere Probleme etc.) ändert doch nichts daran das diese Funktion dazu führen wird das dieses unsägliche rausgehen – weil es ja so unfair ist und kein Spaß macht und meine KD mimimi- weniger wird. Weil man entweder einfach durchzieht auch wenn man mal auf den Sack bekommt oder einfach kein Bock mehr auf den Modus hat und Ihn gar nicht erst spielt.

Tony Gradius

…oder einfach kein Bock mehr auf den Modus hat und Ihn gar nicht erst spielt.

Genau. Aber ob das so im Sinne des Erfinders ist?

Chris

Also erst SBMM als förderlich empfinden, weil es Fair sei. Dann aber andere nicht verstehen wollen, die auch jetzt noch immer absolut katastrophale Erfahrungen machen weil da ist das ja nur Mimimi. Wenn es nur Mimimi sei, mit absolut ungleichen Matches unzufrieden zu sein, dann kann man ja auch SBMM direkt wieder entfernen. Weil wenn schwache Spieler von deutlich stärkeren überrollt werden und sich über ungleiche Teams/Matches beschweren, ist dann im Umkehrschluss auch bei dir nur Mimimi, oder?
Mach wenig Sinn, wenn man es so betrachtet..

Schaust mal in den englischen Feedback Bereich vom Bungie Forum. Dort beschweren sich immer mehr Leute über sehr schlechte Erfahrungen in ihren Lobbys. Das sind aber keine 2,5er K/Ds, die um ihre Quote fürchten. Da schreiben genug Durchschnittsspieler im 1er Bereich rein und berichten über extrem schlechte Erfahrungen. Wenn schon SBMM kommt, muss sich Teambalance auch verbessern. Ausgewogene Matches zu fordern als Mimi hinzustellen, nur weil du selbst keine so schlechten Erfahrungen machst, ist genau das, was du an SBMM-Kritikern schon angeprangert hast.

Der Quitschutz hat im übrigen nichts geändert. Die Leute quiten trotzdem. 🤷‍♂️
Das wird sich auf dauer nur negativ auf den Playerpool auswirken und das wiederum wird sich auf Dauer negativ auf die Funktion des Matchmakings aufwirken. Aber klar.. alles nur Mimi, solange es einen selber nicht betrifft, ne? ;D

Der_Frek

Ich halte das wie Chris. Wenn man die Ursache nicht an der Wurzel packt, dann bringt diese Sperre einfach mal gar nichts. Die Gründe für’s Match quitten sind auch einfach zu zahlreich. Stand heute sind die Maprotation, die Teamaufteilung und vor allem die Verbindung oft echt für Katz. Nun gehe ich ja selbst selten aus den Matches raus, kann aber jeden verstehen, der das macht.

Am Ende geht es in Kontrolle um eine Hand voll Glimmer, oder die ein oder andere Waffe aus dem Pool… Das bekomme ich auch, wenn ich verliere… Den Pinnacle Loot bekomme ich auch, wenn ich 3 Matches verliere…

Also lass die Leute doch gehen, wenn sie keine Lust auf das 6er Flawless-Team oder die gleiche Karte zum 3. Mal hintereinander haben… Oder weiß Gott die Katze den Kaffee über den Schoss gekippt hat ^^ Wichtiger wäre dann, dass Bungie dafür sorgt, dass da sofort jemand nachrutscht.

Das ist nicht die Comp-Playlist und es gibt auch keine Luna oder NF, für die man immer gewinnen muss….

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Der_Frek
Er_wieder

Finde ich auch eine gute Änderung, könnten Sie auch für Raid, Strikes usw. umsetzen.
Es nervt wirklich und es haben sich doch auch genügend darüber beschwert die letzten Wochen.

Bernhard
Finde ich vollkommen in Ordnung.Es kann nicht sein dass ein einzelner den Rest das Spiel verdirbt , egal in welchem Modus.
Das gleiche sollte auch bei Gambit eingeführt werden.
Und seit den sbmm in Kontrolle sind die Matches deutlich ausgeglichener.
Chris

Das mit den Matches mag für dich zutreffen. Geh aber einfach mal in den Englischen Feedback Bereich und schau dir die Kritik zur Teambalance und SBMM an. Es gibt immer mehr, die sehr negative Erfahrungen machen und eigentlich eher im Mittelfeld sind.
Die Quits sind nicht toll, aber die Ursache spielt ne Rolle.

Mothsog

Wer vorzeitig ein Spiel verlässt, versaut es für die 11 anderen, die sich dafür Zeit genommen haben. Gute Änderung!

Kev

Hach herrlich, das erinnert mich an World of Warships wo man auch Strafen kassiert fürs leaven und von unsportliches Verhalten gelabert wird. Klar, zig Runden unfaire Teams mit Steamroll Niederlagen weil der MM/WG es nicht geschissen bekommt faire Teams zu erstellen, aber Ich bin dann der böse „Unsportliche“ weil ich mir das nicht mehr gefallen lasse? Joar, macht Sinn.

Naja lach ich drüber, bin ich halt ne Handvoll Runden Pink 😂

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Kev
x7SEVEX7x

Wenn du es dir nicht mehr gefallen lassen möchtest, dann spiel das Match zu Ende und lass es für den Abend gut sein. Wo ist das Problem noch 5 min bis zum Ende des Matches durchzuziehen?
kein Durchhaltevermögen falls es mal schlecht läuft???

Kev

Mal? Ok der war gut. Nö werde ich nicht.

Steffen H.

Als es den Ungebrochen Titel noch zu holen gab, hab ich viele Rage Quits in Überleben hingelegt – und dafür Strafe + Punktabzug kassiert. Es ging ja um was und es war unglaublich frustrierend, wenn man nur noch abgezogen wurde.

In Kontrolle gehts um nix, als braucht man diesen Quit-Schutz nicht. Zumal er eh nix bringt, weil die Leute sowieso quitten – Strafe hin oder her. Verstehe die Einführung dieses Schutzes nicht. Kontrolle hätte Lazy-Play bleiben sollen. Jetzt fühlt es sich künstlich „wichtig und kompetitiv gemacht“ an. Das ist nicht das Wahre, wirklich nicht.

Furi

Die sollten PvP wirklich rein optional machen und vorallem auch bei allen PvE Aktivitäten entscheiden lassen ob solo oder Team / Matchmaking.

Mord Fustang

Wenn ich hier Sachen lese wie „man hat auch noch ein richtiges Leben“ oder „man bekommt Hunger oder will joggen gehen“ bekomm ich ja fast zu viel… wir reden hier von nem Modus in dem ne runde ca 10min dauert. Wer nicht garantieren kann mal 10min am Stück zu spielen sollte die Konsole vielleicht einfach aus lassen. Ich starte auch keinen Raid der über ne Stunde dauert und geh dann nach 15min raus, weil ich Hunger bekomme. Die einzig nachvollziehbare Kritik ist meiner Meinung bei Problemen mit dem Internet. Ansonsten einfach mal die Kirche im Dorf lassen.
Es gibt einfach genug Leute die nach nem 0:3 Rückstand direkt das Match verlassen und damit die andern Spieler einfach gegen die Wand fahren lässt^^

Klabauter

Wenn du nen Kind hast das gerade schläft und dann mitten im Game wach wirst dann stehst du auf und schaust nach deinem Kind. Das verstehst du.

Mord Fustang

Unter dem anderen Kommentar hast du vor ner halben Stunde geschrieben du bist Fan von der Entscheidung und kannst mit der Penalty leben, wenn was im Reallife ist^^ Stimmungsschwankungen?

Klabauter

Ne warum ist doch vollkommen im Einklang damit die Aussage. Wenn mein Kind schreit steh ich auf und sehe danach. Ob ich einen Ban bekomme ist mir dann egal.
Und ja. Ich bin Fan der Sache. Ich finde generell auch das man sich die 15 Minuten Zeit nehmen kann. Es gibt aber eben auch Sachen wo man einfach quitten muss. Und dann kann ich mit dem Ban leben.

Meine Stimmung ist perfekt wie immer. Danke.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Klabauter
Antiope

Ich musste wirklich nach dem 0:3 ganz dringend mit meinem HUnd joggen gehen. Wenn du das mir nicht glaubst bist du ein NoLife /s

Gernot Hassknecht

Find ich ok, aber liebt vielleicht daran dass ich keine Matches Quite.

Klabauter

Ich bin Fan von der Entscheidung. Wenn ich quitten muss weil gerade irgendwas im Reallife ist kann ich mit dem Penalty leben.
Könnte mir aber auch vorstellen das sie das erstmal so hart lassen um den Leuten das quitten mal auszutreiben und in ein paar Wochen abmildern.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Klabauter
Antiope

Eben. Wenn es tatsächlich ein grund im RL war dann stört der temporäre Bann meist eh nicht.

RammsiHartmann

Bungie hat vor 20 Minuten getwittert, dass die Penalty während der gesamten Background Maintenance diese Woche deaktiviert wurde. Danach soll sie wieder aktiviert werden.

Edit: jo gern geschehen.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von RammsiHartmann
Chris

Man greift damit einfach nur ein Symptom an und widmet sich nicht dem Kernproblem. Die Quits nehmen zu, weil halt eben für ne Merkbare Gruppe der PvP sehr frustrieren ist.
Ich war grade wieder in ne Lobby, in der wir (nach dem Quit eines Gegners wohlgemerkt) absolut Dominiert und in den Spawn gedrückt wurden. Ich habe keine anderen Matches aktuell. Fühlt sich für mich wie letzte Season an. Es waren 12 Solos in der Lobby. Da kann man mir nicht erz. dass da keine bessere Balance möglich sei. SBMM bringt nix, wenn man die Teams nicht balanced. Bei mir quiten im Dauerlauf Spieler, das nervt.
Zudem kommen viele Connection-Probleme von Destiny bzw. Bungie selber. Dafür Spieler abzustrafen ist halt auch iwo mies.
Sie hätten erstmal den Modus auf nen soliden Stand bringen sollen und dann wäre der Quit-Schutz safe auch garnicht mehr nötig. 🤷‍♂️

Monfyre

Stimme zu, dass dies dazu gedacht ist, die Statistiken von Bungie zu beschönigen, ohne die Gründe für das Verlassen näher zu betrachten.
Das Weglassen der Info aus den Patchnotes mag einiges verzögern, aber ich denke immer noch, dass der Support in den Foren jetzt gut zu tun haben wird. Oder Bungie sitzt es einfach aus.

EsmaraldV

SBMM erkenne ich auch nicht wirklich, mal hat man Matches, die teilweise tatsächlich recht ausgeglichen sind, aber meistens sind’s Matches, wo die meisten in einem Team nicht über ne 0,6er k/d kommen und nur 1, 2 Spieler diese kompensieren – was im Endeffekt nix bringt.

Im kompetitiven Modus hatte ich auch einmal einen Bann, da ich in kurzer Zeit 2, 3 tierangriffe hatte – 30 Minuten Bann 😤

Ich finde es grundsätzlich nicht schlecht, dass sowas eingeführt wird, dann muss bungie aber erkennen, wann es ein quit und wann es ein verbindungsproblem ist. Auch würde ich mir endlich eine map-wahl nach jedem Match wünschen!
Bei savathuns Sanitäreinrichtung kommt mir einfach das 🤐

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von EsmaraldV
Mausermaus

Falsch Chris, du wirst die Quits nie verhindern können. Egal was für ein Modus oder welche Strafen.
Das liegt daran das Destiny ein Videospiel ist und es tatsächlich auch noch andere Gründe im Leben gibt warum man ein Playstation oder PC Spiel verlässt.
Zum Beispiel, man hat ein Termin, trifft Freunde, man hat Hunger, will joggen gehen und und und…

Oder eben, man hat einfach in dem Moment gar kein Bock und nimmt die Strafe in Kauf. Ist leider so… es ist und bleibt ein Videospiel lieber Chris…

So und jetzt dein Text:

RammsiHartmann

Ja genau.
Kurz vorm Termin spiel ich ne Runde um dann mittendrin zu merken, ich muss ja schnell weg.

Oder während dem Match fällt mir ein, dass ich doch mit meinem Hund ne runde Joggen wollte.

Kannst du mir sagen was du willst, aber so ein Quitter Problem in dem Ausmaß gab es vorher nicht. Und das hängt zum Teil an diesem miesen Lobby Balancing und der monoton Map Auswahl zusammen.
Wenn ich 10 Spiele absolviere, in denen ich insgesamt 3 verschiedene Maps bekomme und ständig 0.5er Teammates. Sorry, das macht dann kein Bock mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von RammsiHartmann
Mausermaus

Also wenn man Kinder hat passiert sowas schon mal öfter.
Da passieren spontane Sachen 😀

Klabauter

Klar aber dann kann man mit dem Penalty halt auch leben. Wie du schon sagst gibt es wichtigeres im Leben.

Antiope

Das stimmt, aber ich glaube nicht, dass man spontan mitten im Match joggen geht 🙂

Lionel der Boss

Man kann auch spielen, wenn die pennen oder denen beibringen, sich mal für 10 min selber zu beschäftigen. Auch wenn RL vorgehen sollte, leiden 5 andere Menschen darunter, wenn du das Spiel wegen einer vorhersehbaren Lapalie verlässt.

WooDaHoo

Oha. Hast du Kinder? Vielleicht sogar ein Kleinkind? Ich frag ja nur. Das Gequitte ist nervig und manche Ausreden (spontanes Jogging-Bedürfnis) albern aber glaub mir eins: Wenn dein Kind ruft, plötzlich los weint oder wegen eines Alptraums plötzlich in der Wohnzimmertür steht ist dir das Spiel definitiv sch***egal.

Antiope

Also deine Beispiele waren nicht so ideal. Ich starte doch nicht eine Partie die vieleicht 10 Minuten dauert nur um dann mittendrin zu bemerken, dass ich doch eigentlich joggen wollte und das dann nicht noch die restlichen vier Minuten des Matches warten kann? Klar gibt es auch richtige Gründe, aber dass man spontan joggen gehen will oder sich Essen kochen will, ich bitte dich. Da kann man die paar Minuten warten und dann das Spiel ordnungsgemäß verlassen. Ist ein Zeichen von Höflichkeit.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Antiope
Chris

Die Anzahl an Quits ist bedeutend gestiegen, hat sogar Bungie bereits angemerkt.. Der Quitschutz kam nicht so schnell aus Spaß an der Freude. Die Leute quiten btw. immernoch. Das hat sicher nichts damit zu tun, dass die urplötzlichen Notfälle während Games-Sessions so massiv zunehmen und das auch noch in einem einzigen Game passend nach einem neuen Update von exakt diesem einen Game. Es liegt an den Änderungen, dass die Quits massiv gestiegen sind. Es muss also etwas so stark Leute beeinflussen, dass sie proportional mehr quiten als letzte Season. Ich sage ja nicht, dass die Einführung von SBMM nur jedem geschadet hat oder fordere die Abschaffung. Ich fordere lediglich, dass die Teams fairer aufgeteilt werden. Wo ist das verkehrt? (Les dir gern meine Antwort zu Klabauter durch um etwas mehr Zahlen zu bekommen)

Bezüglich deiner Beispiele für Quitgründe:
Um Himmels Willen. Das soll wohl hoffentlich ein kleiner Prank von dir sein 😅
Es gibt ja echt genug gute Gründe um mitten in nem Match zu quiten. Die von dir waren aber echt schlecht gewählt^^

Klabauter

Bitte nicht pauschalisieren. SBMM bringt bei mir nämlich absolut was. Ich würde niemals wieder ohne spielen wollen, das hat man gerade am Eisenbanner gesehen. Das Matchmaking dort war mal wieder komplett daneben. In Control sind meine Games fordernd aber spaßig. Und ich bin da bei weitem nicht der einzige der das so sieht.

Chris

Bitte richtig lesen. Ich sage nicht prinzipiell etwas gegen SBMM. Ich rede von Teambalance. Außerdem muss „ne merkbare Gruppe“ dich und andere nicht zwangsweise mit einschließen. Ohne dir zu viel zu unterstellen zu wollen, entnehme ich auch vor allem aus einigen deiner früheren Aussagen, dass du nicht der all zu beste PvPler bist.
Dadurch ist der spread in Bungie’s „Skillwertung“ nicht so groß und die Unterschiede in deinen Lobbies fallen nicht so gewaltig aus wie bei mir.
Ich habe noch immer Leute zwischen 0,6er K/D und bis zu 2,7+ K/D (Trials) in der Lobby. Bin selber ne 1,7er. 🤷‍♂️
K/D ist nicht alles aber denke bei den Unterschieden sollte klar sein, was ich damit verdeutlichen wollte.
Die meisten in meinen Lobbys sind aber deutlich schlechter und ein paar sind ähnlich/gleich gut. Das Problem ist die verteilung der Teams. Einige sehen nur wie auf geteilt wurdr und quiten direkt. Das ist dann für beide Seiten absolut mühsam. D.h. egal auf welcher Seite ich da bin, es ist lw.

Was ich fordere ist nur bessere Teambalance. Glaubst du wirklich das würde, sofern richtig umgesetzt, dir und deiner jetzigen Erfahrung in irgendeiner Form schaden? Widerspricht das in irgendeiner Form deiner Erwartung an ausgeglichene Matches?

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Chris
Klabauter

Oh ich bin wirklich nicht der beste PvPler. Komme in den letzten Seasons auf 1.17-1.3 KD etwa. Lifetime ists wirklich auch nur 1.0. Daher bin ich exakt die Zielgruppe die SBMM liebt. Und ich schätze es gibt verdammt viele Leute wie mich.
Wobei auch fraglich ist ob die besseren Spieler die bessere KD verdienen. Denn sie wurden größtenteils mit schlechteren Spielern gematched nachdem sie ein gewisses Skill Level überschritten haben.

Wenn ich dich falsch verstanden habe tut’s mir leid. Ich mag eigentlich deine sachliche Art.

Chris

Ok bin dann sogar überrascht. Hätte bei deinen Schilderungen weniger erwartet. Das ist vollkommen Durchschnitt. Ich bin auch überrascht weil es häufen sich extrem die Beschwerden im Bungieforum von Leuten, die so ca. in deinem Bereich spielen und absolut unausgeglichene Matches haben etc. . Auch in meinem Umfeld haben viele Durchschnittsgamer immer weniger Spaß an Kontrolle.

Ich persönlich hab genug Experimente gemacht und werd ne Weile in Rumble tauchen. Ich will nicht dauernd im Trupp rennen müssen, hüpfe eigentlich gerne auch einfach Solo in Kontrolle. Hab ich die meiste Zeit letzte Season gemacht und ja, das Matchmaking bzw. vor allem die Teambalance war auch da mies. 😂
Sollen sie gern in Rumble SBMM aktivieren, da ist die Teamaufteilung nicht nötig. Rumble ist halt so oder so fast immer anstrengend wegen den Spawns 😂🤷‍♂️
Ich warte einfach bis da noch etwas nachjustiert wurde und die Teambalance noch besser funzt und dann schau ich gerne wiederin Kontrolle rein.

Das mit der K/D verstehe ich nicht ganz. Meinst du, weil Leute mit höherer K/D auch deutlich schwächere trotz SBMM getroffen haben bzw. treffen?

Alles gut, wollte es nur klar stellen. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Chris
Klabauter

Was ich meine ist: Wenn man irgendwann über dem Durchschnitt ist und weiter besser wird kommt man an einen Punkt an dem man immer zu den besten der Lobby gehört. Wenn man sich die Lobbys mal ansieht ist da ein Muster. Da sind immer echt gute, mittelmäßige und schlechte Spieler, rein KD technisch drin. Und wenn man oben ist spielt man immer gegen schlechtere Spieler. Was ganz natürlich zu einer guten KD führt. Aber wieviel ist sie wert im vergleich zu Spielern die ebenso gut sind?

Und das blöde für die schlechten ist halt das man in den Games nie der gute Spieler ist. Man kann nur ewig langsam nach oben wandern wenn man vorher nicht aufgibt. Das ist gut 10 Leuten meiner Raidgruppe passiert. Aber ich bin halt ein sturer Typ der nicht aktzeptieren kann immer zu verlieren. Hab mich insgesamt über die Season von etwa 0.6 hoch gearbeitet. Aber ich bin leider der einzige aus meiner Truppe. Alle anderen haben PvP aufgegeben. Bis jetzt wieder SBMM kam. Auf einmal kommen die mir mit Builds und Ideen um die Ecke das ich echt nur grinsen kann.

Aber sie sagen das durch SBMM der eine krasse Spieler der alles wegräumt verschwunden ist. Da sind immer noch bessere Spieler drin aber in einem machbaren und nicht demotivierenden Rahmen.

Zero Tonin

Im Eisenbanner war kein SBMM aktiv.

Chris

Das hat er glaub ich auch nichts bestritten. Grade weil dort keines Aktiv war wollte er damit zeigen, dass es (u.a. für ihn) schlechter lief als in Kontrolle.

Zero Tonin

Ah okay! Ja, jetzt auch noch einmal gelesen. War ein Fehler meinerseits. Sorry!

Klabauter

Ja genau. Kann man im DT sehen wie seine KD auf einen bestimmten Zeitraum wie letzte Woche war? Würde ich gerne mal vergleichen.

Klabauter

Eigenartig mir selbst zu antworten aber ich kann nicht mehr editieren.

Wenn ich die IB Sessions anschauen liege ich da tatsächlich auf etwa der gleichen KD wie vor SBMM. Also um die 1.1.
Aber die Spiele fühlten sich einfach schlecht an. Das ist wirklich ein Unterschied.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

62
0
Sag uns Deine Meinungx