Das deutsche Streamer-Projekt um Rust hat mich zum Twitch-Suchti gemacht

Das Survival-MMO Rust erlebte einen zweiten Frühling, nachdem unzählige Streamer ihre Erlebnisse auf Twitch geteilt hatten. MeinMMO-Redakteur Noah Struthoff entwickelte sich in der Zeit zu einem echten Twitch-Suchti.

So steht es um Rust: Ende 2020 begannen die großen englischsprachigen Streamer auf Twitch das Survival-MMO Rust zu zocken. Damit katapultierten sie das Spiel aus dem Jahr 2013 plötzlich wieder in die Top-Ränge der Streaming-Plattform.

Wenige Tage später starteten auch die deutschen Streamer ihre Rust-Server. Auch sie lockten tausende Zuschauer an und begeisterten ihre Fans mit den Streams. Das lockte auch mich an und ich war überrascht, wie fantastisch ich die Streams fand, obwohl ich normalerweise gar nichts mit Survival-Spielen am Hut habe.

Mitten in der Nacht mit 3 Bildschirmen gleichzeitig

So stehe ich normalerweise zu Twitch und Rust: Zugegeben, ich kenne fast alle große deutschen Streamer auf Twitch und verfolge viele von ihnen aktiv – aber normalerweise auf YouTube. Ich hatte bisher nicht so recht den Spaß daran verstanden, dass man Streamern stundenlang zuschaut, anstatt sich am Tag darauf die Highlights innerhalb von 10 Minuten auf YouTube reinzuziehen.

Bisher habe ich die richtigen Streams also nur sporadisch verfolgt. Ich habe mal 10 Minuten reingeschaut und dann genervt abgeschaltet.

Auch zu Rust und Survival-MMOs im Generellen habe ich keinen richtigen Draht. Ich habe solche Spiele nie so recht verfolgt und hatte lediglich bei der Arbeit Berührungspunkte mit solchen Games. Meine Freizeit wollte ich damit aber eigentlich nicht verbringen.

Rust Fluggefährt
Rust ist eigentlich überhaupt kein Spiel, was ich interessant finde. Trotzdem begeistert es mich auf Twitch.

So lief das Rust-Projekt für mich: Anfang Januar schrieb ich meinen ersten Rust-Artikel hier auf MeinMMO und habe schnell gemerkt: Dieses Projekt ist eigentlich echt cool. Ich schaute daraufhin immer fleißig die Highlight-Videos auf YouTube und irgendwann reichte mir das auch nicht mehr, sodass ich erste Streams einschaltete.

Nach wenigen Tagen war es dann um mich geschehen. Ich war regelrecht abhängig von den Streams. Ich hatte einige Tage frei und schaute währenddessen gefühlt 20 unterschiedlichen Streamern dabei zu, wie sie ihre Base bauten oder andere Gruppen geraidet hatten. Jedes Mal, als die Rust-Server online gingen, war ich einer der ersten, die eingeschaltet hatten.

Der Höhepunkt war dann das erstaunte Gesicht meiner Freundin, als sie um halb 1 in der Nacht in mein Arbeitszimmer kam und ich auf allen 3 Bildschirmen von mir unterschiedliche Streamer gleichzeitig verfolgte. Meine Freundin ist viel von mir gewöhnt, immerhin renne ich regelmäßig bei Minusgraden durch die Stadt und fange kleine Pokémon auf meinem Handy, doch hier war selbst sie erstaunt.

Was begeistert mich so an dem Projekt? Besonders finde ich, dass man bei Rust auf engstem Raum haufenweise Streamer antreffen kann. Bei anderen Spielen war es so, dass es eher 4er-Gruppen gab, doch bei Rust konnte man haufenweise deutsche Streamer zusammen anschauen. Große Streamer nutzten ihre Reichweite und kleinere Streamer bekamen dadurch etwas mehr Aufmerksamkeit.

Außerdem spielten zwar alle Streamer auf dem gleichen Server, doch jeder ging anders vor und spielte damit quasi sein eigenes Game. Ich klickte mich durch die unterschiedlichen Streams und beobachtete die unterschiedlichen Gruppen. Wenn es zu einem Kampf kam, beobachtete ich beide Seiten und konnte dadurch einen Einblick in beide Strategien sehen.

Ein solches Projekt habe ich zuvor noch nie gesehen und es fesselt mich richtig.

Spannend finde ich aber auch, dass die unterschiedlichen Spielweisen oftmals zum Konflikt führen. Streamer, die aggressiv raiden, stehen oftmals im Konflikt mit den Streamern, die eher passiv spielen. Deshalb kristallisierten sich auch schnell mehrere unterschiedliche Rust-Server in der deutschen Twitch-Szene heraus:

  • Der Server RUSTplatz rund um Dhalucard und den RocketBeans setzt eher auf Rollenspiel
  • Der Server “Twitch Prime ist kostenlos” rund um die Streamer Rumathra, Trymacs und Rewinside zeigt oftmals PvP und es gibt mehr Konflikte zwischen den Teams

Der Server von Rumathra ist mittlerweile allerdings offline, da er dauerhaft geddost wurde und es dadurch immer wieder zu Abstürzen kam. Vor allem dieser Server war es, der mich beim Rust-Projekt so sehr begeistert hat. Ich kann daher nur hoffen, dass der Server bald ein Comeback feiert, damit ich bald den nächsten Abend vor meinen 3 Bildschirmen verbringen kann.

Wenn ihr noch mehr über die deutschen Rust-Server erfahren wollt, dann schaut hier:

Rust: Auf diesen Servern findet ihr eure deutschen Lieblings-Streamer

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Max

ich finde den server um Rumathra auch sehr nice! schade, dass er off ist, es gab gut action. aber ich glaube der server ist sowieso dabei auszusterben, der RUSTplatz wird sich wohl durchsetzen, meines erachtens nach.

mir ging es ähnlich, aber inzwischen habe ich den spaß daran verloren und enjoy einfach den pokemon content, den die trxmacs crew jetzt bringt. vielleicht wäre das auch mal ein artikel wert.
grüße

QWLU

Haha lustig bei mir hat das Rust Projekt gleich das Gegenteil bewirkt.. Ich guck weniger Twitch.. Da ich schlicht zu wenig Zeit habe um alle Streamer und alles was bei Rust, bist tief in die Nacht, passiert zu verfolgen. Den wen man das nicht alles verfolgen kann und nur ab und zu mal so eine Stunde reinschauen kann ist das sehr mühsam und versteht bei den gefühlten 100 Insider einfach Garnichts was gerade vorgeht..

Nora

Geht mir auch so ich hoffe das im Kreissteh Gta Roleplay von 90% der Leuten ist bald wieder vorbei. Dann sieht man auch mal wieder Spiele die nicht so langatmig sind.

Nico

ich finde den rustplatz interessanter, was da für großartige storys gesponnen werden von gruppen und dann sich alles wendet weil jemand anders mit einer anderen storywendung eingreift und sich dann soviele coole aktionen ineinander greifen ist so genial ^^

Eylena

oh ja, besonders die Talentshow oder Hochzeit. Was sich da entwickelt hat, einfach nur genial. Hatte richtig viel Spaß dabei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x