Konflikt um deutschen Twitch-Server zu Rust eskaliert – Streamer werden belästigt

Die deutsche Twitch-Community hat einen Server zum Survival-MMO Rust erstellt. Dort kam es am Samstag zu einem Vorfall: Eine Streamerin wurde sexuell belästigt. In der Folge entstand ein Konflikt auf Twitter, der immer weiter eskaliert. Deutschsprachige Streamer und Streamerinnen wie Handofblood, Lara Loft, Tinkerleo, Shurjoka oder fisHC0p sind ins Fadenkreuz eines Trollnetzwerks geraten.

Das war der ursprüngliche Konflikt: Am Samstagabend startete das deutsche Twitch-Event zu Rust. Die Streamerin Tinkerleo wurde von einem Streamer gefragt: „Willst du dich auf mein Gesicht setzen?“

Der Vorfall selbst war schnell geklärt: Der Streamer entschuldigte sich für seinen unangemessenen Spruch. Das sei nicht okay gewesen. Der Streamer wurde für einen Tag vom Rust-Server gebannt.

Aber der Vorfall löste eine scharf geführte Diskussion auf Twitter aus:

Einige meldeten sich: Die Streamerin solle sich nicht so anstellen. Im Gaming rede man eben so. Die würde mit ihrem Verhalten den Spaß kaputt machen – wer sich öffentlich im Netz bewege, der müsse das aushalten.

Die Streamerin wurde in ihrem Twitch-Chat immer wieder auf diesen Vorfall angesprochen und angegangen. Andere Streamer machten sich über den Vorfall lustig, es kursierten Memes und Sprüche.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Der größte deutsche Streamer MontanaBlack nahm den Vorfall als Scherz auf.

Doch viele Spieler auf Twitter standen der Streamerin bei und sagten, das sei ein Verhalten, das einfach nicht gehe. Daran sei überhaupt nichts lustig. Das sei sexuelle Belästigung.

Auch einige große Streamer bezogen Stellung, allen voran der deutsche Influencer Handofblood, obwohl er gar nicht an dem Rust-Event beteiligt war. Handofblood sagte: Man müsse das öffentlich diskutieren und Stellung beziehen.

Sexuelle Belästigung sei im Gaming Alltag, das müsse aufhören: „Wir finden Mädchen echt cool und sehen leider regelmäßig, dass sie belästigt und benachteiligt werden.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

In der Folge bedankten sich einige Frauen bei Handofblood. Viele würden sich bei so einem Thema wegducken, weil sie Ärger fürchten, aber er würde Stellung beziehen.

Handofblood im Konflikt mit rechtspopulistischem Trollnetzwerk

Das geschah in der Folge: Der ursprüngliche Vorfall und die Diskussion darum fanden am Samtagabend, dem 9. Januar, statt.

Bereits am 10. Januar sagte Handofblood, er sei in das Fadenkreuz eines Trollnetzwerks gerückt, die ihn jetzt massiv in Twitter-Kommentaren angreifen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Am 11. Januar sagte Handofblood, er hätte mit einem Tool massenhafte Leute auf Twitter gebannt. Über Twitter Block Chain wurden Leute gebannt, die bestimmten Accounts folgten.

Handofblood erkärte, er wurde seit Samstagabend massiv belästigt und er hatte die Wahl, entweder von Twitch zu verschwinden und den anderen das Feld zu überlassen, oder sich eben mit den Banns zu wehren.

Das ist jetzt die neue Eskalations-Stufe: Gestern Abend, am Mittwoch, dem 13.1., wurden einige Influencer und Influencerinnen nach eigenen Angaben auch im echten Leben belästigt:

  • Mehrere Influencer meldeten, bei ihnen sei angerufen und sie seien von einer Stimme bedroht worden, die per Verzerrer unkenntlich gemacht wurde. Dabei kamen die Anrufe angeblich von anderen deutschen Influencern
  • Zudem wurden über den Lieferdienst Lieferando massenhaft falsche Bestellungen aufgegeben

Betroffen sind unter anderem die Streamer und Streamerinnen: Handofblood, Lara Loft, Shurjoka, Tinkerleo und fisHC0p.

Tinkerleo erklärt , der Vorfall sei ihr deshalb so unangenehm, weil die falschen Bestellungen nun Restaurants träfen, die sich in der Corona-Pandemie über jede Bestellung freuen, nur um dann enttäuscht zu werden. Denn sie waren umsonst rausgefahren, weil irgendein Troll das witzig findet.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Handofblood hat sich offenbar gleich an die Polizei gewandt. Auf den Hinweis, er solle auch die Bundesnetzagentur einschalten, um Spoofer zu erwischen, antwortete er: „Ich bin schon viel weiter.“

Er warnte gestern Abend andere Influencer noch. nichts an Telefon zu gehen, wenn sie von seiner Nummer aus angerufen werden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Shurjoka sagt, es gäbe Leute die Fotos von ihr als Minderjährige verschickten. Das sei eine Schande, was da gerade abgehe. Sie würde sich aber wieder gegen die sexuelle Belästigung positionieren.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Der Streamer fisHCOP sagt, der kleine Troll solle ruhig noch mal bei ihm anrufen und von seiner Gruppe erzählen. Er habe nur „Lego“ und „Bauklötze“ verstanden.

Twitch-Rumathra
Der Betreiber des deutschen Rust-Servers: Rumathra.

Auch der Betreiber des deutschen Rust-Servers hat Konsequenzen gezogen und erstmal eine Pause angeordnet, während man ein neues Regelwerk erstellt. Der Server soll am Freitag oder Samstag wieder starten. In der Zwischenzeit hat der deutsche YouTuber, StandartSkill, einen eigenen Server zu Rust eröffnet:

Server zu Rust ist Riesen-Hit auf Twitch, geht erstmal offline: „Bin sehr enttäuscht“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
29
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
102 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marki Wolle

Holy shit, also was da im Hintergrund abläuft geht gar nicht, trollen ist eine Sache, aber anrufen bedrohen und Sachen veröffentlichten, muss Konsequenzen haben, hoffen wir mal daß sie den oder die erwischen!

Was den Satz mit „auf dem Gesicht setzen“ angeht bin ich allerdings zwiegespalten, aufgrund der Doppelmoral im Netz!

Natürlich ist sowas sexuelle Belästigung, aber es wird sich auch andauernd „aus Spaß“ beleidigt, und mit komischen Sprüchen um sich geworfen, naja es ist ein schmaler Grad, aber ich kann von mir sagen, das ich wegen so einem Satz wohl kein Fass aufgemacht hätte,
aber da man ja im Netz ist, macht das meistens dann der Chat für einen, damit muss man sich als Streamer wohl oder übel abfinden

Ansonsten hoffe ich das das Ganze gut ausgeht

VoodooNimbul

Ich kenne weder die genannten Streamer, noch interessiere ich mich für Rust. Was hier aber abgeht, schockiert mich und gibt mir echt zu Denken. Zumal meine Kinder sehr angetan sind von Twitch und Youtube und in einem Alter, wo es wohl normal ist, die Kanäle zu nutzen. Ich kann sie nur immer wieder eindringlich darauf hinweisen, respektvoll mit Fremden zu sein, aber kann ich sie auch schützen?

Irina Moritz

Zu dem Thema Schutz der Kinder würde ich dir den Cyberkriminologen Thomas-Gabriel Rüdiger empfehlen. Er macht Auftritte und Videos zum Thema Kinderschutz im Internet. Da wird einem auch erst richtig klar, wie gefährlich es für die Kids sein kann. Kannst dich mal auf seinem Twitter-Profil umschauen: https://twitter.com/TGRuediger

Wir haben mit ihm auch schon mal ein Interview geführt: https://mein-mmo.de/wir-sprechen-ueber-gefahren-des-online-gaming-und-wie-ihr-euch-vor-ihnen-schuetzt/

Knut Berg

Eigentlich ist es egal was wer zu Twitch schreibt. Es ist eine Plattform für Menschen zum Hang von Narzismus und Selbstdarstellung in ihrer negativsten Art und Weise. Egal ob Montana Black oder Knossi oder wie sie alle heißen. Es sind alles nur Opfer einer niveaulosen,von Intoleranz und Respektlosigkeit überzogenen Plattform die gesellschaftlich vorrangig von jugendlichen,pubertären Menschen bevölkert werden die auch die Meinung vertreten das Youtubestar ein Beruf ist.Die Medien tun den Rest dazu in Form von Populismus.Sorry das ich das so schreibe.Ich wollte nur das Niveau damit aufzeichnen.

Reflexx

Mein Senf. Wenn ich ehrlich bin, muss man echt die Kirche im Dorf lassen. Wer im Spiel kein Spaß versteht hat in dieser Community nichts zu suchen. „Werbung“ scheint mir hier der Grund zu sein ! Ab einem gewissen Alter kann ich Aussagen unterscheiden ob gut gemeint oder wie hier (bösartige Aufforderungen) Achtung Satire !

Fole

Cool, genauso deswegen hat die Community ja ihren asoziale Ruf.

Moncky

Ehrlich bin ich echt schockiert was daraus geworden. die gaming community ist wirklich schlimm geworden und schäme mich auch etwas das ich ein Teil davon bin. Das inet ist wirklich schrecklich geworden dabei kann so viel positives draus machen…

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Moncky
Fearloc

Solche Probleme bzw Problemfälle gab es schon früher. Durch die wachsende Akzeptanz des Gaming als Medium gab es aber auch mehr Zulauf und somit mehr Idioten. Auch der soziale Wandel der Gesellschaft trägt dazu bei, dass damit heute ganz anders umgegangen wird.

Die Menge an Medien und vor allem das Internet tun dazu ihr übriges.

Ich bin der Meinung, dass du dich nicht schämen solltest, Teil der Gaming Community zu sein. Viel mehr solltest du deinen (vernünftigen) Teil dazu beitragen, dass es besser wird und dich gegen solche Verhalten wie von den Trollen aussprechen und wenn du sowas persönlich mitbekommt auch stark machen und einschreiten.

Es liegt an uns selber, wie wir wahrgenommen werden. Gerade wir Gamer müssen selber dafür sorgen, dass wir unsere Community sauber halten.

Das ist wie beim Fußball. Ich selber bin Dynamo Dresden Fan und ich glaube selbst jemand der Fußball nicht mag, weiß um den Ruf der Fans des Vereins. Doch seitdem wir selber die Leute aus dem Block ziehen und dem Security übergeben wurde es immer besser.

Das hat auch nix mit Verrat oder Vertrauens rich oder so zu tun. Uns sollte allen daran liegen, dass wir eine offene Gesellschaft schaffen. Jeder kann und soll seine Meinung haben. Doch sollte niemandem dabei geschadet werden. Egal ob Leute, die sich für eine Meinung aussprechen, oder noch schlimmer, dritte, die damit garnix zu tun haben (hier Restaurantbesitzer/ Lieferdienste).
Solche Taten sollten wir alle verurteilen und gegebenenfalls dagegen vorgehen, wenn wir von so einem Fall in unserem persönlichen Umfeld mitbekommen.

Ich möchte nicht zur Selbstjustiz aufrufen. Da gibt es Behörden für. Aber wir können Leute von sowas abhalten indem wir versuchen Ihnen ins Gewissen zu reden. Sollte dies von Erfolg gekrönt sein, gibt es immernoch den (ggf auch anonymen) Gang zur Polizei.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Fearloc
Stephan

Wie du schon sagtest, wenn jemand im Station scheiße baut, zerrst du ihn raus und du siehst ihn so schnell nicht wieder.
Und da haben Wir die Stelle wo dein Vergleich hinkt… Du weißt nicht wer der Troll wirklich ist, bist nicht in der Lage ihn aus dem Internet zu zerren und es wird niemand geben der ihm ein Hausverbot verhängt.

TM510.online

Und was hat „Blockchain“ mit der Sache zutun? Das macht soviel Sinn wir eine Leertaste. Oh man. Pakt Nazis und Vergewaltiger auf einen eigenen Server und fertig.

RaMa

Hier hat sich jemand verschrieben. Da sollte stehen: „Twitter Block Chain“ das ist ein Programm, über das man alle Twitter Accounts die einem bestimmten Account folgen – blockieren kann. Also „blockier Kette“ und nicht die „Blockkette“ zur Daten Validierung im Kryptowährungsbereich

TM510.online

Macht Sinn, aber anscheinend dem Autor egal.

Werner

Ist doch eh alles Fake und ausgemacht, damit die Leute die streams schauen und Klicks generiert werden.. als ob’s Beschimpfung in spielen erst seit gestern gibt.. ich werde als deutscher ständig als Nazi und Adolf beschimpft

lIIIllIIlllIIlII

Wo bitte lebst du denn, dass du ständig beschimpft wirst?
Als ich das letzte Mal nachgesehen habe, hatte ich auch noch einen deutschen Personalausweis. Kann mich nicht daran erinnern überhaupt schon jemals als Nazi beschimpft worden zu sein.

Da hab ich wohl irgend was falsch gemacht.

Werner

Dann spielst du wohl nie gegen Amis oder Russen, die machen das ständig in Pubg oder dayz übers voice

Fearloc

Sowas gibt’s immer mal wieder. Aber diese Leute sind IdR nicht besser, als die Trolle aus dem Artikel.

Bodicore

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Auf jeden Fall wäre auch langsam an der Zeit das internet umgangssprachlich auszumisten. Möglich dass es auch Männer gibt die kein Bedarf haben sich mit Beleidigungen gut zu stellen.

Werner

Ist doch eh schon besser geworden. Wie oft hat man sich vor 10 15 Jahren ständig das f oder n Word den anderen beleidigt. Inzwischen beide Wörter gebannt

Bodicore

Naja das es besser geworden ist, dem stimm ich schon auch zu…
Aber es kommt auf stark auf das Spiel an.
Tatsächlich ist es in GW2 oder auch FFXIV sehr gesittet.

Soll ja nicht heissen das man nich auch mal fluchen oder sich nerven darf wenn es nicht läuft.

Reflexx

Ich stehe voll und ganz hinter ihrem Kommentar ! Streamer sind auch nur Menschen, weder besser noch schlechter. Ihr Dissliker kocht auch nur mit Wasser!

Fabian

Sobald dieses Montana Dingenskirchen dort mit seiner asozialen Resterampe aufschlägt, ist es sowieso vorbei mit Anstand und Benehmen. Das diesem kriminellen Einfluss noch kein Ende gesetzt wurde ist ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Es gibt und gab noch nie eine Person, die unsere Jugend so massiv negativ beeinflusst hat, wie diese Fratze. Es widert mich so an, diesen Proletarier zu sehen und leider Gottes kommt man kaum an dem vorbei, wenn man News bezüglich Videospielen/digitalen Medien konsumiert.

TNB

Der hat mit dem Fall überhaupt garnichts zu tun 😀 Und wo soll welche Resterampe aufschlagen? Verstehe deinen Kommentar nicht.

Und mir fallen auf Anhieb schlimmere Sachen ein, die einen größeren Einfluss haben auf die Jugend als ein einzelner Streamer.

Du kannst deine Meinung ja gerne kundtun, aber jemanden auf eine Stufe stellen und ihm Einfluss zusagen, den er garnicht hat, verstehe ich nicht.

Ich mag den Besitzer von dem Restaurant neben mir auch nicht, trotzdem hate ich den nicht im Internet und beleidige seine Gäste, die ich garnicht kenne. Ich bin mir 100%ig sicher du kennst auch nicht jeden Zuschauer, aber naja.

Fabian

Erstens: Macht der Typ garantiert mit, wenn es lukrativ genug erscheint. Zweitens: Direkt unter dem Artikel prangt seine Fratze mit dem Titel: „Sexismus-Diskussion überschattet das deutsche Twitch-Event zu Rust.“ Zufall? Nö. Drittens: Mal draußen gewesen, seit der die Jugend vergiftet? Oder anders: Freund von mir arbeitet mit Jugendlichen und kann ganz klar definierte Bezüge zu diesem Streamer und dem Sozialverhalten Minderjähriger feststellen. Zitat von ihm: „Keiner schnallt, was der Typ unterschwellig für einen negativen Einfluss nimmt, nicht einmal er selbst. Seine gestörten Aussagen und Relativierungen. Aber wir Sozialarbeiter, wir bekommen es jeden Tag ungefiltert mit, es wird einfach immer krasser.“ Der Streamer wurde mittlerweile in der Einrichtung in der er arbeitet (als einziger) verboten. Und ich weiß ungefähr, wie offen die dort arbeiten. Verbote setzt man nur im äußersten Notfall, wenn nichts mehr geht.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Fabian
Patrick

Nein kein Zufall und dennoch auch kein Zusammenhang….

Monte ist erst gestern auf den Zug aufgesprungen. Das Thema ist aber schon4 Tage alt.

Insofern hat er tatsächlich nichts damit zu tun gehabt aber da das Thema so viel Bandbreite hat steigt er natürlich auch gleich mit auf den Zug….

Phil

Du bist auch nich die hellste kerze, was? Der is teil der generation, in der es echt asozial wurde, der hat das nicht verursacht sondern ist allenfalls ein nebenprodukt
Wenn dein freund dir sowas sagt ist er auch nicht intelligenter, wenn ich jez sehe, dass nen Vergewaltiger schnaps trinkt, is schnaps dann die ursache dafür, dass er vergewaltiger is bzw sollen wir schnaps dann verbieten, weil zufällig ein paar kriminelle oder assis das zeug auch trinken?
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, man muss schon dumm und asozial sein, um sich so leute überhaupt erst anzuschauen

Tut mir leid, dass ich das so ungezügelt rüber bringe, aber ich hab echt die schnauze voll von leuten, die jemanden, den sie nicht leiden können, deshalb einfach als ursache unserer versifften jugend portraitieren

Gerade die sexismus-debatte und #MeToo sind außer rand und band momentan. Es is nich abzustreiten, dass das unangemessen is und absolut nich sein muss was da einige sagen, aber nen troll der nen blöden spruch bringt… Das ist keine sexuelle Belästigung, das is einfach nur dumm

Und nur weil aus dem kack so ein drama gemacht und es überall breitgetreten wird kommen jez die ganzen kiddies aus ihren löchern und provozieren es noch extra.
Keiner von euch lernt aus seinen fehlern. Die medien net, die dramaqueens net, keiner. Genau wie auf twitch, simp, incel und virgin wurden durch das gejammer erst wieder belebt und das nur, weil irgendein wannabe-woke spinner dachte, er müsse die loser in schutz nehmen, die mittlerweile twitchs haupteinnahmequelle sind. Durch so drama gehts erst richtig los und auch wenn ich mich da nicht anschließe, kann ich sehr gut nachvollziehen, wieso die danach erst recht auf die kacke hauen wollen

Fabian

Habe nirgendwo behauptet, das er die alleinige Ursache ist. Aber hey, man kann natürlich ganz frei Dinge hineininterpretieren, nicht wahr? Du bist auch nicht die hellste Kerze (das „Was“ am Ende kann ich mir sparen).

Fearloc

Ich bin da teilweise bei Phil. Monte ist allenfalls ein Produkt der Gesellschaft/Jugendentwicklung. Solch ein Verhalten, wie er an den Tag legt gab es schon, bevor er überhaupt über die Bildschirme flimmerte. Er war nur so „schlau“ aus dem, was die Jugend anspricht Kapital zu schlagen.

Ich selber schaue Monte nicht, da es meiner Meinung nach zu niveaulos ist, habe aber in meinem Bekanntenkreis einige, die ihn schauen. Deshalb muss ich aber auch sagen, dass der Junge nicht ganz so asozial und dumm ist, wie es scheint. Gelegentlich tätigt auch ER Aussagen mit einer gewissen Tiefe… Leider nur auf seine etwas unbeholfen und…. Spezielle… Art.

Du kannst nicht einen Typen für das Verhalten einer ganzen Generation verantwortlich machen. Vor allem nicht, wenn das Verhalten schon vor ihm da war.
Er ist allenthalben ein Symptom, mehr nicht.

TNB

Ein Streamer der 20-30K Zuschauer hat, soll also Einfluss auf eine Millionenstarke Generation haben?

Seine Phrasen und Sprüche sind auch nicht Exclusiv MontantBlack, sondern halt einfach die Sprache dieser Generation.

Du verhältst dich gerade und klingst wie die 60+ Generation die sich über meine Generation aufregt. Du beschwerst dich jetzt halt über die jüngere Generation. That’s the circle of life und hat 0,0 mit Montana Black zu tun.

Fabian

PS: „Verstehe deinen Kommentar nicht.“ -Dann antworte nicht. Schlimmer als beim Stammtisch, hier.   :wpds_whew: 

TNB

Nö, du musst einfach nur genau sagen was du meinst. Das ist Teil einer Diskussion, aber du verstehst das anscheinend nicht. Ich weiß ja nicht, wie du sonst Gespräche führst oder Diskussionen. Wenn jemand einen Standpunkt nicht versteht, dann wiederholt man den in anderen Worten. Das ist grundlegendes 1*1 der Gesprächskultur. Bist du damit überfordert?

Wie es bei einem Stammtisch ist, weiß ich nicht, ich war noch nie bei einem.

Fabian

Du hast nicht gefragt, sondern umgehend geantwortet (siehe oben). Auf einen Kommentar, den du laut eigener Aussage im GLEICHEN Satz „nicht verstehst“. Sag mal, ist das eigentlich dein scheiß Ernst?! Und die Krönung: Mir vorwerfen, ich könne nicht diskutieren! Dabei lag mein Interesse, mich verbal mit dir zu befassen sowieso von vornherein bei null. Ich meine, warum sollte ich das? Ich gehe ja auch nicht arbeiten und bezahle noch dafür. Also, was hätte ich davon? Ich verrate es dir: Bestenfalls die Erkenntnis, das du nicht in der Lage bist, zu diskutieren und das dein geistiger Horizont dem entspricht, was ich befürchtete. Wenn du dich selbst im Vorfeld schon widerlegst, benötige ich keine weiteren deiner geistigen Ergüsse. Nein, danke. Und da der Klügere bekanntlich nachgibt (und es mir hier zu peinlich mit dir wird), ist das „Gespräch“ hiermit auch beendet. Falls das überhaupt bei dir ankommt. PS: Dein Hoch-Runter -Gevote lässt dich auch nicht unbedingt besser aussehen, aber mach nur. :‘)

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Fabian
TNB

Ich like oder dislike nicht, da mir Internet Punkte komplett egal sind. Anscheinend triggert es dich aber 😉 Keine Ahnung warum du denkst, das die von mir kommen.

Da du anscheinend mich nicht verstehst und du keine Ahnung hast wie man ein Gespräch führt und mir deine Beleidigungen (soviel zum geistigen Horizont) auf den Sack gehen, ist es okay für mich wenn du mich nicht weiter belästigt. Wenn du denkst du bist cleverer und intelligenter, dann lasse ich dich jetzt mal in dem glauben und alles ist schön. Hauste rein und schönes WE.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von TNB
JennyH

LoL übetreib hier mal nicht. Klar gab es welche, die die Jungend negativer beeinflusst haben oder muss ich dich an die Hitlerjugend erinnern xD.

Ausserdem hat hiermit gar nichts zu tun und was toxisches Verhalten angeht bist du auch kein gutes Beispiel.

Coreleon

Das mit den Belästigungen im Gaming kann ich so unterschreiben, wenn mir mal ansehe wie unsere Mädels da mitunter angemacht werden…puh. Da kommt dann ein Externer ins Discord und merkt das Frauen da sind und lässt da erstmal wilde sprüche los oder whispert die direkt an. Wir haben da nicht nur einen vom Discord bzw. aus der Gruppe geworfen wegen solchen Sachen. Da braucht man sich dann auch nicht wundern warum so wenige Frauen lust haben zu zocken bzw. sich lieber bedeckt halten, das eskaliert da wahnsinnig schnell.

TNB

Kenne sowas kaum und habe sehr viele positive Erfahrungen gemacht. Idioten gibt es immer, aber in allen Bereichen.

Patrick

Kommt halt wie bei allem auch auf das Umfeld an. Gewisse Spiele haben halt auch ein gewisses Durchschnittsalter und damit oft auch unterschiedliche haufungen von sozialem Problemen….

Coreleon

Ich wünscht wirklich ich könnte dir da zustimmen, bei einem 15 Jährigen könnte man da ja noch mit den Augen rollen aber es sind eben häufiger Leute 20+ als minderjährige. Du merkst halt mitunter wie bei den Leuten ein Schalter umgelegt wird wenn die zb. bei uns in den Raid kommen und dann eines unserer Mädels was sagt.
Wir sehen ja die Chatlogs und da frage ich mich schon ob die Leute noch ganz glatt sind.

chack

Mich wundert es nicht das es zu diesem Thema immer neue Entwicklungen gibt, schließlich wird der Blödsinn total gepusht und immer mehr Leute werden drauf aufmerksam. Kommt halt dabei raus wenn man aus ner mücke nen Rhino macht. Eure Berichterstattung ist hierbei aber auch ziemlich Einseitig, die Gegenseite ist mindestens genauso groß. Es ist ja schön das ihr euch gegen Sexismus positioniert, jeder ist hier glaube ich gegen Sexismus, aber hier gabs einfach keinen Sexismus. Klar sind mitlerweile viele Trolle auf den Zug aufgesprungen, aber wie wäre es wenn ihr schon täglich darüber schreibt, wenn ihr auch mal die Gegenseite die das anderst sieht zitiert, das sind halt auch nicht wenige. Vorallem hatte die Streamerin die ja angeblich Sexistisch angegangen wurde ziemlich mühe sich das lachen und grinsen zu verkneifen, war ganz klar zu erkennen in dem twitchclip den ihr vor tagen gezeigt habt zu erkennen. Maßlose übertreibung von allen Seiten hier.

amoxi

Wer immer noch nicht begriffen hat das wir ein Sexismus Problem in der Gaming Szene, sowie in der Gesellschaft, haben, dem ist nicht mehr zu helfen.
Dabei geht es nicht um den Spruch in dem Stream, sondern um die Reaktionen von außen. HandOfBlood positioniert sich stark, das find ich gut.
Wir als Gesellschaft müssen uns mit diesen Themen zwangsläufig auseinandersetzen, ohne Menschen auszugrenzen oder zu beleidigen.

Und wie jeder im Internet weiß ich es am besten und hab jedes relevante Studium dazu gemeistert 🙄

Fearloc

Die Sache ist halt: Ginge man das Sexismusproblem an, gäbe es um solche Kommentare auch nicht so en Aufriss…

Ich sehe halt den Spruch auch nicht als Problem (siehe mein Kommentar). Sexismus, Homophobie, Rassismus sind allgemeingesellschaftliche Probleme, die unbedingt angegangen werden müssen. Würden alle Gruppen gleich anerkannt und akzeptiert gäbe es solche Diskussionen wie dies garnicht.

Es regt sich doch auch keiner auf, wenn ich nen Witz über meinen weißen hetero Nachbarn mache….

Fearloc

Wie ich es schon in dem vorangegangenen Artikel gesagt habe, möchte ich es nochmal hier erwähnen:
Ich selber finde den Spruch nicht zwingend sexistisch. Ich mache Selber Witze über Frauen und Männer jeglicher Herkunft, Religion, Hautfarbe, sexuellen Neigung, whatever…. Auch regelmäßig über mich selbst…
Was aber nicht heißt, dass ich irgendeiner dieser Gruppen bzw Individuen feindlich gesinnt oder abgeneigt bin. Ich respektiere grundsätzlich erstmal jede/n. Meine Absicht bei solchen Witzen/Sprüchen ist nicht, jemanden zu verletzen oder anzugreifen.
Sollte jemand mir sagen, oder ich merken, dass ich ihn/sie damit verletzt habe, entschuldige ich mich auch aufrichtig und vermeide solche Sprüche in Gegenwart dieser Person. Trotzdem werde ich allgemein weiterhin solche Sprüche verwenden. Ich bin der Meinung, dass das Leben viel zu ernst ist. Man sollte über alles und jeden (einschließlich sich selbst) lachen können.
Beigebracht haben mir das ein Dunkelhäutiger und ein asiatischer Kumpel. Beide meinten, dass sie es kacke fänden, wenn man Witze über die sie betreffende(n) Gruppe(n) komplett meidet, da es ja auch irgendwie eine Art von Ausgrenzung ist. Es sollte halt nur nicht verletzend werden.

Ich seh das Problem rein darin, dass irgendwelche Internettrolle der Meinung sind es so, wie im Artikel beschrieben, übertreiben zu müssen. Das grenzt schon an Psychoterror und gewissermaßen (bzgl der Restaurants) an Sachbeschädigung bzw Erschleichung von Dienstleistungen.

Ich finde es sehr schade, dass aus jeder unüberlegten Äußerung mittlerweile eine öffentliche Debatte wird. Auch bin ich der Meinung, entgegen einiger anderer in dieser Kommentarspalte, dass man sowas erstmal in Ruhe klären sollte. Ich möchte damit keinesfalls Leute verteidigen, die solche Äußerungen bewusst provozierend, oder verletzend tätigen. Genausowenig Leute, welche ungefragt Penisbilder verschicken o. Ä. Sowas sollte definitiv öffentlich an den Pranger gestellt werden.
Aber wegen nem dummen Witz jetzt solch eine Debatte loszutreten find Ich total unnötig.
Meiner Meinung nach kann man es mit „political correctnes“ auch wirklich übertreiben.

Aber das schlimmste an alle dem ist einfach, dass es Leute gibt, die ihre Anonymität im Internet nutzen, um andere Leute wegen solcher, in meinen Augen, „Lapalien“ so zu terrorisieren. Dort liegt meiner Meinung nach das eigentliche Problem. Dass es Leute gibt, die vor nix zurückschrecken um ihre Meinung durchzusetzen, andere mundtot zu machen, oder sich dran aufzugeilen wie sie andere bewusst verletzen.

Habe die Ehre.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Fearloc
Frank

Besser hätte ich es selbst nicht schreiben können. Es wird immer Leute geben die nen dummen Spruch auf deb Lippen haben und immer Leute die sich angegriffen fühlen. Vernünftige Leute klären das mit ner Entschuldigung und gut is. Ist hier ja auch passiert. Aber der Nachgang ist nur noch widerlich. Wo sind wir denn? Anrufe und Pizzabestellungen. Was soll denn das?

Alex

Absolut wahre Worte!

F N

Hatte mal nen guten Kumpel in der Schule, nen Schwarzer. Sein „Mein Neger“ zur Begrüßung wurde von so ziemlich allen mit Lachen erwidert. Heute kommste dafür in den Internetknast

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von F N
ZirrkaXenobot

Ich will da sicher nicht wiedersprechen, hast du gut auf den punkt gebracht!

Habe aber auch den Eindruck, dass sich die gefühle wohl auch ändern unzwar massiv in ne quängelnde richtung…
Klar ist das wieder früherblabla aber bei solchen jetzig häufig auftretenden internet sozial problemchen hätte mein vater mir einfach eine watsche gegeben und zurück zu dem problemchen geschickt bis das gejammer vorbei ist…

Ich weiß nicht ob irgendwer nen vorteil daraus ziehen wird, wenn alle zwar killerspiele spielen wollen aber bei einem falschen wort im voicechat sofort nach mutti schreien….

Patrick

Du hast den wichtigsten Aspekt verstanden. Nicht du entscheidest was der andere lustig zu finden hat.

Wenn ein Spaß negativ rüber kommt entschuldigt man sich halt aufrichtig und lässt es bleiben.

Das begreifen viele nicht kommen mit „ich lass mich nicht in meiner Freiheit einschranken“ dabei sind sie doch die die dem anderen mit ihren fördernde und herablassenden Worten verletzen und somit in seiner Entfaltung einschränken.

Ich hab auch schon mit Sarkasmus und Ironie um mich geworfen und damit Leute verletzt. Als ich es gemerkt hatte habe ich sie gezielt darauf angesprochen was los sei, um zu verstehen warum diese so distanziert seien. Mich aufrichtig entschuldigt und versprochen dies zukünftig sein zu lassen und auch erläutert, dass ich das in keinem herablassenden Kontext gemeint hatte.
Und wir wurden Freunde…..

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Patrick
Pheenix

Es hätte schon längst mal in Zentrum der Aufmerksamkeit rücken sollen, wie online allgemein kommuniziert wird. Es wäre ja schön, wenn aus der Gaming-Szene der Anstoß dazu gegeben wird dieses Klima nachhaltig zu verbessern und mehr ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Ohne zu befürchtende rechtliche Konsequenzen wird sich aber leider nicht viel ändern. Deswegen bin ich persönlich ohnehin dafür bei Online-Spielen nur noch teilnehmen zu können, wenn man seine Identität per Personalausweis oder ähnlichem bestätigt. Das kann man auch gleich für Facebook & Co mit übernehmen. Das könnte dann auch das leidige Smurfer-Thema beenden (Zweit-Accounts, um das faire Matchmaking zu umgehen), Minderjährige von Spielen fernhalten, die noch nix für sie sind usw. In sozialen Netzwerken würde es Fake-News erschweren und ein unverfälschteres Meinungsbild generieren.
Ist mir klar, dass da alle Datenschutzfreunde aufschreien würden, ich würde es dennoch begrüßen.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Pheenix
Hauhart

Sexuelle Belästigung sei im Gaming Alltag

Das war früher unter Nerds nicht so. Aber heute kann wohl jeder Assi eine Maus oder einen Kontroller bedienen. Einfach nur eckelhaft, die Masse wird immer dümmer!

N0ma

Nicht ganz, Vollpfosten gabs damals schon, die wurden aber von der noch kleinen Community schlicht rausgekickt, zB aus dem IRC. Allerdings lag damals die Kontrolle über solche Kanäle noch bei den Usern. Achja und man hatte nur eine Emailadresse und war damit auch wiedererkennbar.

Irina Moritz

Kann ich so nicht unterschreiben. Ich wurde auch früher in Gaming-Foren belästigt, sogar von Leuten, die ich bei Community Treffen persönlich kennengelernt hatte. Damals hat man aber halt „mitgelacht“, weil „es is ja alles nicht so gemeint“, wenn jemand eine Minderjährige fragt, ob sie ihre Titten mal zeigen oder sich bei dem Admin „hochschlafen“ will.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Irina Moritz
Hauhart

Ok dann ist das wohl komplett an mir vorbei gegangen.Ich war in vielen Raidcoms/Foren/Chats in unterschiedlichen Spielen und habe auch selber Raid mit ca. 30 Leuten bestritten und nie davon was gespürt. Auch meine Freundin hat nie solche Erlebnisse gehabt und wir zocken schon seit 15 Jahren alles Mögliche.
Das waren aber alles Abo Games. Ich vermute mal es kommt auch auf die Spiele an. In einem Free2Play Titel sieht das bestimmt anders aus, weils sich da einfach mehr Hirnis rumtumeln ^^
Echt traurig aber so ist unsere Welt leider 🙁

Irina Moritz

Ja, es hängt stark davon ab, in welchen „Kreisen“ man unterwegs ist. Ich kriege sowas auch viel seltener ab, als z.B. Mädels, die gerne CoD oder SC:GO zocken.

Manchmal nimmt man das aber auch gar nicht so richtig wahr, weil eben alle einfach nur lachen oder man noch keine Erfahrung hat und die Aussagen nicht wirklich einordnen kann. Mir wurde erst Jahre später bewusst, dass mich mal ein Pädophiler auf ICQ angeschrieben hatte als ich 14 oder 15 war. Damals fand ich den nur total komisch und hab ihn geblockt. Heute wäre ich mit dem Chatlog sofort zur Polizei gegangen.

Aldalindo

na was in dem Spiel abgeht und was hier an anderer Stelle berichtet wurde…wundert mich das überhaupt alles nicht…passt ins Bild…aber es kommt ja weiter hin an und bestimmt auch genug Leute die das obige Verhalten irgendwie anmacht…weiter hin gruselig

Havanna

Die ganzen hochbezahlten Twitchstreamer haben einfach keine anderen Probleme mehr.
Das ist ein Spiel thats it fertig aus.
Die ganze komischen „Twitch Influencer“ mit Ihren Millionen am Konto sollten echt was besseres mit ihrer Zeit anfangen.
Dazu noch die Community die meint weil man mit hohen Donations Best Friend wird mit den Streamern.
Das ist echt eine tolle Kultur die hier herangezüchtet wird.

Stephan

Was soll man da Diskutieren? Einfach ne Anzeige erstatten wegen sexueller Belästigung. Würde mich interessieren wie das ausgehen würde…

Nostro

Eben. Nein es wird lieber „privat geklärt“. Dieses „im Nachhinein entschuldigen“ sollte nirgends ein Freifahrtsschein sein, scheiße zu bauen. Ich wette, der eine Streamer wird sowas in Zukunft öfter mal bringen, ohne dass es wie jetzt, die große Außenwelt des Internets mitbekommt.

Frank

Ja man muss aber auch nicht nur weil jemand mal scheiße baut komplett abdrehen und die Leute anzeigen. Du hast wohl noch nie jemandem mal was dummes gesagt ohne groß nachzudenken und dir danach gedacht. Sollt ich mich lieber mal entschuldigen, war echt scheiße von mir.

Stephan

Warum nicht? Wie will man den Leuten sonst vor Augen führen, dass sie sich in keinem Rechtsfreien Raum bewegen und ihre Anonymität ihnen auch nur begrenzt Schutz bietet. Natürlich ist so ne Anzeige mit ner Menge Aufwand verbunden und vllt ist das etwas wo man ansetzen sollte. Ich bin mir ziemlich sicher wenn man für jede Belästigung, Beleidigung oder Nazi-gelaber nen Fuffi hinlegen muss wäre das Netz ein besserer Ort.
… man kann natürlich auch so Naiv sein und an einen gesellschaftlichen Wandel glauben. Vllt passiert ja was wenn der tröllfte Krisenstab vom Streamverein drüber diskutiert … vielleicht aber auch nicht.

Mich persönlich würde mal interessieren wie Behörden solche Fälle im Netz angehen… Häufigkeit, Vorgehensweisen, Aufklärungsquoten usw.
Wäre doch mal ein Artikel wert oder?

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Stephan
Nostro

Ich finde, das Problem war von Anfang an, diese ganzen Konflikte die dort entstanden sind öffentlich auszutragen bzw. darüber so intensiv diskutieren zu müssen. Da gibt es aber nix zu diskutieren, denn Sexismus, Diskriminierung IST >Scheiße<. Es hätten direkte Konsequenzen folgen müssen, denjenigen direkt perma bannen, nochmal intensiver die Regeln klarmachen müssen seitens Serverbetreiber (er hat nunmal die Leitung) und weitergehts. Doch leider musste man das unbedingt auf social media breitmachen müssen, darüber diskutieren ob Sexismus scheiße ist, usw. war völlig daneben, denn es ist klar dass es irgendwelche Trolle anlockt, es ist das verdammte Internet. Sexismus ist und bleibt scheiße und sollte immer mehr auf anderen Wegen klargemacht werden, aber die Diskussion ist völlig sinnfrei und führt nicht zur angebrachten Lösung. Genauso wie die Streamer sich im Nachhinein entschuldigt haben.. Als wäre es das Allheilmittel. So ein Verhalten ist daneben und sollte direkte Konsequenzen haben und kein „privat klären, tut mir ja so leid dass ich wollte dass du dich auf mein Gesicht setzt“. Als Frau hätte ich das so nicht hingenommen, käme mir verarscht vor. Die perfekte Welt wird es nie geben, auch im Internet nicht. Daher wäre es angebracht, diesen Trollen so gut es geht keine Bühne zu geben, weil sie eben unberechenbar sind und dann passieren solche Aktionen. Es gibt eben Leute die haben auch im Internet Macht. Diese Gutmütigkeit die von den Streamern an den Tag gelegt wurde, von wegen man würde zusammen ja soviel Spaß haben ohne Trolle, Idioten etc., war der völlig falsche Ansatz und nun kickt die Realität rein, dass das Internet finsterer ist, als alle annahmen.

Nostro

Könnte mich noch soviel mehr dazu äußern. Im Übrigen fand ich es sowieso krass, dass Rumathra den Fehler gemacht hat, wahllos irgendwelche Streamer mit ins Boot zu nehmen, ohne sich näher mit ihnen und deren Communities beschäftigt zu haben. Habe als Zuschauer erst am Tag der Servereröffnung davon erfahren. Allgemein kommt mir Rumathra ziemlich planlos vor. Die Idee hinter Rust ist sehr gut und möchte ich nicht bezweifeln, aber man hat es eben schlicht unterschätzt. Ich denke, der Server wird letztendlich nicht mehr so intensiv und das ganze Event wird abgebrochen, so wie es sich ja gerade entwickelt. Einige Streamer fangen ja bereits an, ihre eigenen Server aufzumachen.

Frank

direkt perma bannen

Ich stimme dir zu, dass Sexismus scheiße ist. Aber dieses Permabannen gefordere ist das aller letzte. Es war ein dummer Spruch. Das wars. Er hat ja nicht sein Teil in die Kamera gehalten und gesagt „lutsch mal dran“. Wenns nach dir geht dürfen Comedians dann nich Witze machen über Frauen, Schwarze, Behinderte? Oder ist es da okay weils Comedians sind? Menschen haben unterschiedliche auffassungen von Humor und machen auch mal Fehler. Der Typ ist nicht Harvey Weinstein sondern hat online was dummes gesagt. Ist dir wohl noch nie passiert oder was? Bitte mal wieder in der Realität ankommen.

Nostro

Ich bin in soweit in der Realität angekommen, vorher nachzudenken, bevor ich irgendwas zu irgendjemanden sage. Gehe leider nicht so „bewusstlos“ durchs Leben wie viele andere. Späße kann man auch anders machen, ohne im Nachhinein ne Sexismus-Debatte auszurufen und zu spät zu realisieren, dass man ein Streamer ist und das eigene Wort deutlich mehr auf die Goldwaage gelegt wird.. just saying.

Frank

Ich halte fest. Nostro ist absolut fehlerlos und kann somit auch immer den ersten Stein werfen wenn es ihm beliebt. Hörst du eigentlich wie sich das anhörst was du sagst? Weißt du wie viele Sachen man tagtäglich zu jemandem sagt. Gerade als Streamer in einem Chat. Wenn er das regelmäßig macht ist das was anderes aber wenn das mal passiert ist es eben halb so wild. Klar sollte er als Streamer mehr drauf achten was er sagt. Trotzdem ist dieses „direkt ausgrenzen“ der völlig falsche Weg. Dann traut sich nämlich bald keiner mehr überhaupt irgendwas zu sagen aus Angst man kriegt direkt eins vor den Latz geknallt. Außerdem wird eine Kultur diktiert in der schwarzer Humor praktisch keinen Platz mehr hat weil sich ja irgendwer angegriffen fühlen könnte. Was ist mit Leuten die schwarzen Humor haben. Dürfen die das dann nicht mehr praktizieren deiner Meinung nach?

Fabby

Hut ab, dass ihr fast jeden Tag darüber einen Artikel verfasst und euch die Moderation der Kommentarsektion antut.

Schon heftig was das für Ausmaße angenommen hat.
Es ist erschreckend was es für Idioten gibt und was die alles an Ideen haben.
Aber solange dieses Thema nur/überwiegend in der Gaming-Szene besprochen wird, wird sich glaube ich nicht viel ändern. Es wird groß diskutiert und nach paar Tagen/Wochen/Monaten wieder vergessen bis der nächste Vorfall kommt. Es wird sich erst was ändern wenn es dementsprechende Gesetze gibt.

Und hier eine nicht ernstzunehmende Frage:
Wer wird mehr gedemütigt? Die Frau die sich auf jemanden draufsetzt oder der Typ der ein Hintern im Gesicht hat?

Leya Jankowski

Es hat sich schon ein bisschen was getan, wegen Strafverfolgung im Internet. Unerwünschte Penisbilder kann man mittlerweile zB auch zur Anzeige bringen. Viele sind sich dem aber noch nicht bewusst.

Fabby

Ich glaube auch, dass einige von denen, die die Bilder verschicken es nicht bewusst ist, daher machen sie es und wie du es schon erwähnt hast, viele, die diese Bilder erhalten ist es nicht bewusst, daher unternehmen sie nichts.
Da muss man leider eingestehen, dass das Internet für die Deutschen absolutes Neuland ist.

Unerwünschte Penisbilder kann man mittlerweile zB auch zur Anzeige bringen.

Und unerwünschte Vaginabilder…

Nostro

Es wird groß diskutiert und nach paar Tagen/Wochen/Monaten wieder vergessen bis der nächste Vorfall kommt. Es wird sich erst was ändern wenn es dementsprechende Gesetze gibt.“
Exakt. Es werden bei solchen Aktionen eben nur etwas die Symptome gelindert, in dem man sich öffentlich dazu bekennt gegen Sexismus zu sein und wie scheiße das sei. Alles ja an sich gut, aber oft bleibt es beim „Es muss was getan werden!“ Ja WER soll denn dagegen was machen? Es ist und bleibt immer das selbe Trauerspiel.
Meiner Meinung nach verstehen diese Sexisten nur eine Sprache -> direkte Konsequenzen, entweder Geldbeutel, Freiheitsstrafe oder andere, fiese Limitierungen. Solange man rumdiskutiert, wird sich jedenfalls definitiv nichts ändern.

Alex

Mit dem Rust Server ist es weiterhin schwer, gestern musste der Server offline genommen werden weil irgend welche Trolle im Ingame Voice die N Bombe gedropt haben. Nur noch Irre unterwegs mit langer weile hab ich das Gefühl, genauso wie diese komische Twitter Bubbel, ist doch alles verrückt.

Nico

Ich kann verstehen wieso die sich die Streamer beschweren wenn da so ein Idiot solche aussagen tätigt. Und sie haben ja auch Recht, aber mal im ernst wenn man das im Sozial Media weiter bespricht, dann lockt das natürlich noch mehr solcher Leute sowie noch ganz andere. Und dagegen machen kann man nichts.

Irina Moritz

Man kann schon was dagegen machen. Dazu gehört zum Beispiel sich aktiv dagegen aussprechen und sich nicht einschüchtern lassen. Und wie es oben schon steht, Hand of Blood hat direkt die Polizei verständigt. Es ist definitiv wichtig, dass solche Aktionen ernst genommen werden.

Nico

Ernst genommen wird sie ja von vielen, aber halt nicht von diesen Gruppen.
Da wird die Polizei meiner Meinung nach auch wenig helfen, die Sparte bei denen die sich mit solchen Sozial Media vorfällen etc befasst ist sehr sehr klein.

Einzig alleine den Idioten der die Bestelldienste angerufen hat könnten sie kriegen.

Leya Jankowski

Was die Influencer jetzt machen, ist Aufmerksamkeit drauf lenken. Handofblood gibt ja auch Telefonnummern raus, unter denen man sich melden kann, wenn man betroffen ist. Dadurch erleben die Betroffenen gerade was wirklich Schlimmes, aber es bekommt mediale Aufmerksamkeit von vielen und Rechte/soziale Pflichten im Internet wird diskutiert.

Cah0s

Manchmal sind „Menschen“ einfach so ekelhaft, pfui.
Die haben alle so ein scheiß leben das selbst die Eltern sie hassen und dann wollen sie mit solchen trolls aufmerksamkeit, anonym aber dennoch brauchen sie die aufmerksamkeit, einfach peinlich sowas.

Restaurants usw zu schädigen ist schon eine schweine sache, schon krass welche ideen einige haben und die Restaurants tuen mir voll leid. Einfach nur krank

Dave

Bevor hier wieder Aussagen kommen wie „Das Internet ist nicht die Realität“ usw.: Das Internet ist Teil unserer realen Welt und das sind echte Menschen, die da miteinander agieren. Das Internet ist auch kein rechtsfreier Raum, und nur weil in das private Kinder-/Wohnzimmer gestreamt wird, bedeutet das nicht automatisch, dass Livestreams kein Teil der Öffentlichkeit sind.
Außerdem möchte ich gerne auf ein Statement der Gamestar verweisen, für alle zum Lesen und bestenfalls verstehen https://www.gamestar.de/artikel/sexismus-debatte-rust-meinung,3365932.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Leya Jankowski

Den Eindruck hatte ich auch unter unseren letzten Artikeln, dass einige Leute nicht verstanden haben, wie weitreichend die Probleme sind. Das Ganze ist ja weit über den Vorfall im Stream hinaus gegangen. Heute morgen in unserem Kick-Off hatten wir noch diskutiert, ob wir das als News bringen oder nicht, weil es jetzt nur noch sekundär mit Gaming zu tun hat.
Mir war aber wichtig auch nochmal drauf aufmerksam zu machen, dass es eben sehr wohl sehr reale Auswirkungen hat. Also haben wir es doch als Follow-Up gebracht.

Dave

Von mir ein Danke, dass Ihr am Ball bleibt! Ich bin ständig am hadern, ob ich was dazu sagen soll, aber es ist wichtig, darüber zu sprechen.

Xash

Weiter so!

Duyan

Sexuelle Belästigung geht gar nicht und da gibt es nichts zu relativieren. Wer so Dinge behauptet wie das gehöre im Internet dazu, ist nicht besser als die, die andere sexuell belästigen.

lIIIllIIlllIIlII

Was genau macht diese Trollgruppe zu einer rechtspopulistischen Trollgruppe?

ExeFail23

Weil ohne Propaganda kampfbegriffe nichts mehr geht in dieser kaputten Welt, hast du das noch nicht mitbekommen!? 😉

Sveasy

Gute Frage. Auf die schnelle find ich eher dass die Gruppe zwar ein Haufen asozialer Drecksäcke ist, aber keine politische Agenda erkennbar ist.

Zb hier: https://www.das-nettz.de/glossar/sifftwitter

Duyan

Google ist dein Freund. Neues Konzept, ich weiß, aber kann man ja mal verwenden.

https://medium.com/@trolltwitter/sifftwitter-infos-über-die-schlimmste-hasscommunity-im-netz-dc1f943c0227

lIIIllIIlllIIlII

Und? Was ist daran jetzt populistisch? Vertreten die irgend eine populäres Meinungsbild der Bevölkerung? Und wo ist der Zusammenhang mit rechts? Betreiben die irgend eine Form von Wirtschaftspolitik oder haben eine Agenda diesbezüglich?

Es ist halt schwierig mit Leuten über Politik zu sprechen, wenn sie Begriffe benutzen, die sie nicht verstehen. Und wenn sie rechts mit konservativ, nationalistisch oder faschistisch verwechseln. Oder links mit, kommunistisch, progressiv und grün.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
NeinFalsch

wenn das netzwerk, wie bei medium zu lesen, gezielt transgender, schwule, lesben, leute, die flüchtlinge supporten etc. angreifen, dann ist da durchaus eine politische stoßrichtung zu sehen: weniger vielfalt.

ne rechte schlägertruppe, die eben auf twitter unterwegs ist. richtig eklig.

lIIIllIIlllIIlII

Um genau diese Ungenauigkeit geht es doch. Was hat das bitte mit rechts zutun?
Also erstmal bin ich mir nicht sicher, ob die Leute, die diese Begriffe benutzen überhaupt wissen was sie eigentlich sagen und zum anderen…. um mal in deren Terminologie zu bleiben: die CDU ist rechts. Siehst du irgend eine Schnittmenge zwischen der CDU und „rechten Schlägertruppen“? Die Demokraten in den USA sind weitaus rechter als die CDU. Sind das vielleicht diese Schlägertruppen? Nein? Aha.

Ich weiß wirklich nicht wie es dazu gekommen ist, dass man rechts sagt wenn man eigentlich faschistisch oder nationalistisch meint. Selbst der Begriff Rechtsextremist, obwohl ähnlich irreführend, wird nicht mal mehr bemüht.

Ähnliches gilt übrigens auch für Links. Ich erwähne es nur, damit hier kein falsches Bild entsteht.

Fabby

Es ist einfacher alle als Nazis und Rechte abzustempeln als zu differenzieren.
Zum einen verharmlost das die Nazis und Rechte zum anderen werden völlig falsche Informationen verbreitet.

KenSasaki

Es ist nur noch ekelhaft was hier abgeht. Leider wird man die meisten Idioten nicht finden/erwischen. Mir tun in diesem Falle aktuell 2 Gruppen Leid:
Die Ganzen Streamer
Die ganzen Restaurants
Ehrlich Leute, das geht eindeutig zu weit.
Dieser eine verfluchte Satz hat einen so großen Stein zum rollen gebracht, das ist nicht mehr feierlich.
Man muss ja aktuell angst haben IRGENDWAs zu Posten um da nicht mit reingezogen zu werden.
Es wird wirklich Zeit für ein Internet wo sich JEDER Ausweisen muss der irgendwo Online geht. Das würde diese Trolle so Massiv einschränken. Ganz ehrlich, scheiß auf Datenschutz in DIESEM Punkt. Was haben wir davon wenn von jedem die Daten sicher irgendwo liegen und keiner ran darf wenn diese ganzen Affen nur scheiße bauen. Die brauchen keinen Datenschutz, die brauchen mal ne richtige Standpauke von Mutti!

KenSasaki

Uuuu fängt es schon wieder mit Minuswertungen an weil Leute die Wahrheit nicht verkraften wollen? Werdet erwachsen! Sehe das die letzen Tage das die meisten *normalen* Posts nur ins Minus gezogen werdet! Kommt, gebt es mir mit den – das beweist nur wie wahr es ist!

Snake

Reg dich nicht über die Minusbewertungen auf, das sind meist nur Leute die im echten Leben nichts hinbekommen und im Internet einen auf Rambo machen. Klar es gibt auch Leute die minusbewertung geben und dann einen Kommentar hinterlassen warum, aber wenn das nicht ist weiß man das es einer war der nur einen auf Inetrambo macht. War bei mir auch zu dem Thema mit den überhöhten Preisen für die per auf eBay. Ich habe da eine Lösung präsentiert und nur negative Bewertung erhalten aber mir ist das ehrlich gesagt scheiß egal. Während andere nähmöich nur meckern habe ich eine Lösung präsentiert.

KenSasaki

Direkt aufregen tut es mich nicht 😀 Auch wenn es so rüberkommt, ich nehme das eher gelassen 😀 Ich bleibe dabei, wenn JEDER sich Im netz ausweisen müsste egal wo er was postet hätten wir viele Probleme nicht.

Caliino

Da bin ich anderer Meinung:
Ja, zurück gehen würde es sicher aber niemals ganz aufhören. Dazu ist die Menschheit leider viel zu verdorben…

Und selbst wenn es so wäre, dann „kaufst“ du dir eben eine andere Identität und bist wieder „anonym“.
Habe dazu sogar vor einiger Zeit eine Doku gesehen, dass Darknet Perso’s inkl. Fotos, Adressen und Bankdaten für kleines Geld verkauft werden….

Fabby

Es müsste härter in dem Spiel durchgegriffen werden. Sobald so ein Fall wieder auftaucht, sollte der Entwickler/Betreiber sich das genau angucken und den Spieler bannen. Vom Server oder direkt den kompletten Account (sofern man einen anlegen muss). Allein das würde schon einiges ausmachen. Wer hat schon Lust für einen blöden Spruch 40-80 Euro in den Sand zu setzen?

Caliino

Leider zu viele.

Und da Rust über Steam (34€) läuft, kann maximal der Account auf den Server gebannt werden und eine Meldung an Steam weiter gehen. Dass derjenige dann aber auch noch seinen Account verliert, ist ziemlich unwahrscheinlich…

In MMO’s laufen übrigens oft genug Bot-Horden mit rund 15-20 „Spielern“ rum die nur am Farmen sind und jeder Account das Spiel für 30-50€ kaufen muss…

Fabby

Entweder interpretiere ich dein Kommentar falsch oder du meinen…

Leider zu viele.

???
Wieso „leider“ zu viele?
Genau darum geht es doch. Selbst die, die solche Sprüche bringen, haben keine Lust dafür gebannt zu werden. Es reicht doch, wenn die vom Rust Server gebannt werden. Wenn die so weiter machen werden die dann auch beim nächsten Server gebannt und beim nächsten und beim nächsten. Bis die dann nur noch ihren eigenen Server aufmachen können und alleine spielen.

Das mit den Bot-Horden raff ich gerade garnicht, was du mir damit sagen möchtest. Meinst du damit, dass es keinen Sinn macht die zu bannen, weil die durch das Farmen genug Geld verdienen um sich eine weitere Kopie zu holen?

Caliino

„Leider zu viele“ weil es denen egal ist ob die gebannt werden…

Und zu den Bots:
Die sollten gebannt werden ja, aber das bannen alleine reicht schon lange nicht mehr.

Das beste Beispiel hierfür ist Final Fantasy. Da werden wöchentlich mehrere tausend Accounts wegen RMT-Werbung (Real Money Trade) gebannt obwohl die Testversion keinerlei Kommunikationsmoglichkeit bietet. Ergo die kaufen jedes Mal sehr wahrscheinlich das Spiel bzw. Abo für 12€…

Fearloc

Findest du es nicht ein bisschen over jemanden für solche Sprüche zu bannen, oder solche Strafen zu verhängen?? oO
Ich finde, dass die Sprüche überhaupt nicht das Problem sind… Sondern, dass sowas von vielen missbraucht wird um solchen psychischen Terror, wie im Artikel beschrieben, abzuziehen

Fabby

Er wird ja nicht sofort gebannt. Es wird gemeldet und mehrere Leute schauen sich den Vorfall an.
Findest du den Spruch (es ist nur ein überspitztes Beispiel)
„Ich f*cke deine Mutter tot und hoffe, dass du und deine Familie AIDS bekommen“ sollte man einfach so stehen lassen? Auch wenn mich persönlich sowas nicht juckt, da es für mich nur Wörter sind, würde ich es trotzdem melden einfach aus dem Grund, weil ich kein Bock auf so degenerierte Leute habe.
In der Sache, dass die Social Media Plattformen alles nur verschlimmert haben, gebe ich dir vollkommen recht.

Fearloc

Bezüglich dieses von dir genannten Beispiels sehe ich eine Strafe als angemessen an. Aber da handelt es sich auch explizit um eine Drohung/Beleidigung :), bzw ist es hier sehr deutlich, dass es nicht als Witz/Spaß gemeint ist.
Dahingehend verstehe ich dich vollkommen. Solche Leute können gerne mit der Bannkeule besucht werden xD

Bezüglich des Satzes, auf dem diese aktuelle Situation basiert, finde ich es doch sehr over. (Siehe hierfür meinen Kommentar weiter oben)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

102
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x