Update von CoD Warzone streicht heimlich Verträge: „Sehr schlechte Entscheidung“

In Call of Duty: Warzone kam mit dem Update 1.20 ein neuer Vertrag ins Kriegsgebiet. Obwohl er eigentlich ganz cool ist, beschweren sich viele Spieler drüber. Denn ein anderer wichtiger Vertrag wurde dafür gestrichen.

Update 1.5. 10:42 Uhr: In einem Not-Patch am 30.4. wurde die Änderung der Verträge bei Call of Duty: Warzone wieder zurückgenommen. Der Protest war offenbar zu groß.

Original-Meldung:

Was ist das für ein neuer Vertrag? Seit dem riesigen Update 1.20 vom 29. April könnt ihr in Call of Duty: Warzone die starken Belohnungen eines neuen Vertrages erspielen. Aktiviert ihr „Most Wanted“ seid ihr 5 Minuten als kleine, rote Krone auf den Maps sichtbar und dementsprechend einem großen Risiko ausgesetzt.

Überlebt ihr euren Vogelfrei-Timer, spendiert der Vertrag euren erledigten Team-Mitgliedern einen Respawn. Statt also die 4.500 $ in die Kauf-Stationen zu stopfen, holt ihr eure Kumpels wieder zurück aufs Schlachtfeld. Zumindest, wenn alles glattläuft – Nicht so wie beim CoD-Streamer „TimTheTatman“ der sich etwas zu früh gefreut hat.

Im „4er BR“ spart ihr so bei 3 erledigten Team-Mates bis zu 13.500 $. Die höchste Belohnung, die ein Vertrag in der Warzone abwerfen kann und eine starke Möglichkeit für überlebende Spieler, ihrem Team eine neue Chance zu liefern. Doch der Vertrag kam nicht so gut an, wie man auf den ersten Blick denken könnte. Denn ein anderer wichtiger Vertrag verschwand dafür fast komplett aus der Warzone: Die Kopfgeldjagd.

cod mw warzone revive
Mit „Most Wanted“ könnt ihr gefallene Team-Kollegen zurückholen.

„Most Wanted“ verdrängt „Bounty“ – Ändert den Match-Ablauf deutlich

Warum war Kopfgeld so wichtig? In der Warzone laufen die Matches oft nach einem bestimmten Schema:

  • Landung bei einem Hot-Spot mit voller Action
  • Während des Mid-Games irgendwie die Konzentration hochhalten
  • Im Endgame gehts im Sekundentakt ab und Gegner können aus allen Richtungen kommen
    • Zwischendurch der obligatorische Besuch im Gulag

Um das etwas lahme Mid-Game aufzuwerten und den Fokus in dieser Zeit nicht zu verlieren, setzte man oft auf die Kopfgelder. Hier bekamt ihr einen Gegner auf der Karte angezeigt und konntet den Feind dann gezielt jagen. Oft war das Ziel dann noch Teil eines Teams, das quasi als Neben-Quest gleich mit erledigt wurde.

Das brachte mehrere Minuten Action, die man sonst wahrscheinlich mit campen verbracht hätte oder mit den eher ruhigen Verträgen „Aufklärung“ und „Plünderung“. Es konnte zwar auch immer mal schiefgehen, aber die Kopfgeldjagd war der beste Vertrag, um sein Momentum nach einem guten Start aufrecht zu halten. Hier nochmal die Verträge in der Übersicht:

Plünderung, Kopfgeldjagd und Aufklärung – Was bringen die Verträge der Warzone?

Wie beeinflusst das jetzt die Matches? Besonders jetzt zum Start der neuen Verträge laufen die Matches für einige Spieler deutlich anders ab. Statt im Mid-Game mit den Kopfgeld-Verträgen die Action zu fördern, steigt die Neigung zum Campen, da angeschlagene Teams mit den Verträgen ihre Teams zurückholen wollen.

Schon vorher gab es viele Möglichkeiten, um nach dem K.O. wieder am Spiel teilzunehmen:

  • Team-Kameraden können Wiederbeleben
  • Es gibt Selbst-Wiederbelebungs-Token
  • Nach dem kompletten Tod gehts einmal in den Gulag
  • Erledigte Team-Mates können mit 4.500 $ zurückgekauft werden

Nun kommt eine weitere Respawn-Möglichkeit dazu und zum Ende hin dürften sich noch mehr Spieler im Match tummeln. Während einer Runde am Update-Tag waren zwischendurch 7 „Most Wanted“-Verträge gleichzeitig aktiviert. In einem „BR 3er“ also potenziell 14 Gegner, die wieder auf das Schlachtfeld zurückkehren.

Das könnte sich zwar noch etwas einpendeln, wenn eher aggressive Teams anfangen, die campenden „Most-Wanted“-Spieler zu jagen. Doch alles in allem dürfte das Mid-Game unter der heimlichen Änderung leiden und das Endgame noch schwitziger machen. So bleibt uns jetzt allerdings mehr Zeit, um die geheime Story um die Bunker aufzudecken.

Pro sagt „Schlechte Entscheidung“ und Tausende meckern mit

Was halten die Spieler davon? Hier gibts einigen Gegenwind, wobei nicht konkret der neue Vertrag, sondern das Austauschen der Verträge kritisiert wird. Selbst einige prominente Spieler meldeten sich zu Wort, wie der ehemalige Weltmeister aus 2014 Tyler „TeePee“ Polchow.

Er sagt auf Twitter: „Das Entfernen der Kopfgelder aus der Warzone ist eine sehr, sehr schlechte Entscheidung und ich bin darüber überhaupt nicht glücklich.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Der Tweet hat jetzt schon über 13.000 Likes und die Kommentare darunter sprechen eine deutliche Sprache:

  • @Potthoff: „Die meiste Zeit waren Teams auf der Kopfgeldjagd, um dem Spiel bis zu den letzten Kreisen einen Sinn zu geben, seufz.“
  • @OlafFBLV: „Moment… Sie haben diesen [Vertrag] hinzugefügt und dafür Kopfgelder ENTFERNT? Was für ein Mist, man“
  • „@Maven: „Der Spielfluss fühlt sich jetzt ganz komisch an. Ich war es gewohnt von Kopfgeld, zu Kopfgeld, zu Kopfgeld zu jagen, haha“

Vereinzelt gibt es Reaktionen, die über die Änderung ganz froh sind. Spieler, die eher ruhig unterwegs sind, schleichen oder sich Phasen des Matches lieber verstecken, statt zu pushen, brauchen sich nun keine Sorgen mehr darum zu machen, zufällig als Kopfgeld-Ziel ausgewählt zu werden. Diese Spieler können ihre Taktiken nun ungestört durchziehen.

Bleibt das jetzt so? Sollten sich die negativen Meinungen in den nächsten Tagen festigen, ist eine Reaktion der Entwickler durchaus zu erwarten. Gut möglich, dass wir die Kopfgelder bald schon wieder in den großen BR-Spielmodi der Warzone sehen.

In den Einzel-BRs gibt es die Kopfgelder übrigens noch. Außerdem sind die Trucks wieder zurück im Solo-Modus. Nach langem Gemecker verschwanden die unfairen Gefährte, die aus dem Endgame des Battle Royals eher ein Demolition-Derby gemacht haben.

Quelle(n): Dot Esports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Spada

Huhu zusammen,

Spiele Warzone meist im 4er mit Kumpels und wir finden das alle nicht so toll. Wir haben es gestern auch getestet und es war natürlich verbuggt. Die Zeit lief ab und keiner kam rein.

Aber das völlig bescheuerte ist, es fördert die Camper. Wir haben auch versucht diese zu jagen und sind in Fallen von Campern gelandet. Die waren alle am Leben und haben das Spielchen somit umgedreht.

Die sollten dann wenigstens eine Sperre rein machen das nur der letzte Mann den Auftrag aufheben kann.

Also ein Zonk für MW. Bitte wieder raus nehmen.

Jackfu

Vereinzelt gibt es Reaktionen, die über die Änderung ganz froh sind. Spieler, die eher ruhig unterwegs sind, schleichen oder sich Phasen des Matches lieber verstecken, statt zu pushen, brauchen sich nun keine Sorgen mehr darum zu machen, zufällig als Kopfgeld-Ziel ausgewählt zu werden. Diese Spieler können ihre Taktiken nun ungestört durchziehen.

Das zeigt wie sehr die Entwickler auf casuals und camper rücksicht nehmen… es ist echt unfassbar.. Spielen die ihr eigenes Spiel eigentlich? Campen wird mit dem neuen Auftrag nur belohnt und gefördert.
Das entfernen der Bountys hat uns gestern ordentlich den Spaß versaut (abgesehen der RPG und Akimbo Revolver Helden).
Mit einer kleinen Entscheidung/Eingriff in den Spielablauf haben die es ordentlich versaut.

PS: Danke für den Artikel, das will mir einfach nicht in den Kopf rein, was die da anstellen.

René

Uff gestern noch kein WZ gezockt nur MP…. wen die Kopfgeld jagt jetzt weniger zu finden is hoffe ich auf ein fix/patch is mein Lieblings Vertrag. ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x