Ein Mitglied im Spielerbeirat will die Bann-Politik von Twitch endlich ändern

Einer der bekanntesten und angesehensten Streamer auf Twitch ist der Veteran Cohh Carnage. Der sitzt im Spieler-Beirat der Plattform. Nach dem Bann-Fiasko um den WoW-Spieler, Mohamed „Ziqo“ Beshir, sagt Cohh Carnage jetzt, dass er im Hintergrund für eine Änderung der Bann-Politik von Twitch eintritt. Denn die ist einfach nicht gut.

Dieser Bann regte die Leute auf:

  • Der WoW-Streamer Ziqo ist seit 10 Jahren auf Twitch und hat sich in der Zeit nie was zu Schulden kommen lassen. Der ist ein angesehenes Mitglied der WoW-Community, ist PvP-Spieler, Caster und Analyst.
  • Sein Kanal wurde jetzt für eine Woche von Twitch gesperrt wegen „hasserfüllter Sprache.“ Niemand bei Twitch hat ihm aber sagen können, was genau er angestellt hat. Der Streamer war verzweifelt, weil er sich keiner Schuld bewusst war, nun aber durch die Strafe wichtige Chancen bei Twitch verspielt hatte.
  • Nach einer öffentlichen Aufregung stellte sich der Bann von Ziqo als Missverständnis heraus. Offenbar hatte bei Twitch jemand die Worte „Fuck it“ als „Faggot“ missverstanden, ein abwertender Begriff für Homosexuelle, der als „hasserfüllte Sprache“ gilt. Der Bann wurde daraufhin als Irrtum aufgehoben, weil das Wort eben keiner gesagt hat und es im Zusammenhang auch völlig sinnlos gewesen wäre. Der Bann wurde aber erst nach 6 Tagen und 6 Stunden aufgehoben, also kurz bevor er ohnehin abgelaufen wäre.
Twitch-wow-Ziqo
Der WoW-Streamer Ziqo war zerknirscht nach einem Bann, den ihm keiner erklären konnte.

Bann hätte in einer Stunde geklärt werden müssen statt in 6 Tagen

Das ist Cohh Carnage: Der Streamer Cohh Carnage ist ein Veteran auf Twitch. Der hat mal 2000 Tage in Folge jeden Tag gestreamt und gilt als sowas wie “der Vorzeige-Gaming”-Streamer. Ein unheimlich solider und positiver Streamer, bei dem die Games im Mittelpunkt stehen.

Cohh Carnage ist zusammen mit einigen anderen Twitch-Streamern und Streamerinnen im „Twitch Safety Advisory Council“, das ist eine Art Spielerbeirat, bei der sich Twitch die Meinung von Streamern zu sensiblen Themen anhört.

Bekannt wurde der Sicherheitsrat im Mai 2020, weil man eine Frau in den Rat berief, die sich wie ein Reh beham.

Dr Disrespect deutet an, warum er wirklich von Twitch gebannt wurde

Das fordert der Streamer: Carnage sagt: Der Bann von Ziqo dauerte 6 Tage, das tut richtig weh. Eigentlich hätte der Bann in einer Stunde geklärt werden können, wenn Twitch auf seinen Vorschlag hört. Carnage ist dafür, dass bei Banns die „Account Manager“ eingespannt werden, die direkten Kontakt zu den Streamern haben.

Ein Account-Manager hätte in dem Fall einfach Ziqo anschreiben, ihm dem Clip zeigen und sagen können: „Unsere Leute glauben, du hast das gesagt, dafür müssen wir dich bannen.“ Dann hätte Ziqo erklären können: „Nein, ich hab nicht das gesagt. Ich hab das andere gesagt.“ Das Problem wäre gelöst und der Bann wäre nach einer Stunde aufgehoben.

In Wirklichkeit konnte der Account-Manager Ziqo überhaupt nicht weiterhelfen, weil er selbst nicht wusste, warum der gebannt wurde. Der sagte zu Ziqo lediglich: “Ich hab schlechte Nachrichten für dich.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Carnage fordert: Twitch müsse unbedingt besser bei „falschen Banns“ werden und den Spielern eine Entschädigung bieten, wenn sie fälschlicherweise gebannt werden.

Carnage sagt, er darf nicht öffentlich über seine Rolle im Twitch-Beirat reden, aber das sei genau einer der Punkte, die dringend besser werden müssten. Dafür trete er ein.

Die Bann-Politik von Twitch ist schon lange umstritten. Im Dezember zog sich eine Streamerin nackt aus und präsentierte alles, was man so zeigen kann, in einer Sex-Show. Sie wurde aber nur 3 Tage gebannt, weil Twitch ihr offenbar glaubte, dass sie nur versehentlich gestrippt hatte:

Twitch-Streamerin zieht nackt Sex-Show ab, wird nur 3 Tage gebannt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Wie funktioniert das mit diesen bösen Worten, wer erschafft diese und woher weiss man, was was bedeutet?

Gibt es da eine weltweite Liste mit allen Wörtern die verboten sind oder wie funktioniert das?

NeinFalsch

welche macht, welche instrumente hat denn dieser beirat? oder ist der ausschließlich “beratend” tätig? weiß man das?

McPhil

Die beraten nur. Die haben keine wirkliche Mitsprache bei Entscheidungen.

vv4k3

Ist in diesem Beirat nicht auch dieses Reh vertreten?

lIIIllIIlllIIlII

Welches Reh?

vv4k3

das ganze Spektrum

Ja das haben sie ja wohl damit geschafft dann 😂

Xash

Nö, Hubschrauber fehlen immer noch, dabei sind die wesentlich weniger menschenscheu als Rehe die beim streicheln einen Orgasmus haben (?). Live. Im Stream.
Aber das ist ja völlig okay, so als Reh!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x