Twitch beruft Streamerin in Sicherheitsbeirat, die sich wie ein Reh benimmt

Der Streaming-Dienst Twitch hat einen Sicherheitsbeirat gegründet und 8 Personen in ihn bestellt. Für Aufmerksamkeit sorgt die Streamerin Steph „FerociouslySteph“ Loehr. Ein Twitch-Clip, in dem sie sich wie ein Reh benimmt, sorgt für viel Aufmerksamkeit – noch krasser reagieren Twitch-Nutzer auf einige ihrer Aussagen.

Das ist die Idee von Twitch: Twitch hat 8 Personen in den neu gegründeten Sicherheitsbeirat berufen. Das Ziel ist es, das Wachstum der Community zu stützen.

Der Beirat soll unter anderem daran arbeiten,:

Gerade für den Schutz von Randgruppen steht die Streamerin FerociouslySteph. Sie gehört dem Sicherheitsbeirat an. Twitch hatte sie im April gefragt und am 14. Mai offiziell vorgestellt. (via blog.twitch.tv)

Sie wird von Twitch als eine der allerersten Transgender-Streamerinnen angeführt, die Twitch-Partner wurden. Sie ist klar für Themen wie Diversität und Inklusivität zuständig.

Eigentlich kommt sie von Heroes of the Storm, hat aber auch viel Apex Legends gespielt. Sie hat etwa 19.000 Follower auf Twitch, ist also eine eher kleine Streamerin, der im Schnitt zuletzt etwa 70 Leute zusahen.

Streamerin wird als „Rehmädchen“ bezeichnet, fühlt sich belästigt

Über diesen Clip wird nun diskutiert: Seit die Streamerin in den Twitch-Sicherheitsbeirat gerufen wurde, sind einige Clips aus ihren Streams zu absurd hohen Zuschauerzahlen gekommen.

In einem Twitch-Clip, der mittlerweile über 800.000 Aufrufe erreicht hat, spielt sie die Rolle eines Rehs. In dem Video sieht man, wie ihre Partnerin ihr den Kopf streichelt.

Das hat ihr auf reddit den Spitznamen „Deer Girl“, Rehmädchen, eingebracht. Auf reddit hält man die Streamerin für „irre“ und vermutet, sie habe eine „geistige Krankheit“. Der Clip dient Kritikern als Beweis dafür, dass Twitch jemanden „eingestellt“ hat, der offenbar nicht richtig im Kopf ist.

Aus vielen Kommentaren wird klar, dass man die Streamerin nun für ein „Mitglied des Stabs von Twitch“ hält – dabei ist der Sicherheitsbeirat eigentlich ein begleitendes Gremium ohne Entscheidungsgewalt, sondern mit beratender Funktion.

„Die Menschen halten mich für geisteskrank, weil ich anders bin“

Das sagt die Streamerin zu den Angriffen: Die Streamerin FerociouslySteph sieht in den Aussagen gegen sich eine Form von Belästigung. Es sei ironisch, dass ausgerechnet ein Mitglied des Sicherheitsbeirat sofort zum Ziel von „Online Harassment“ wird.

Die Streamerin selbst sagt, der Clip sei eine „Demonstration ihrer Sensibilität und, ehrlich gesagt, süß.“ Sie habe das geteilt, damit Leute sie sehen und wissen dass sie nicht alleine sind und sich selbst akzeptieren.

Sie sagt, sie werde belästigt, weil sie vieles repräsentiert, was Menschen an Akzeptanz und Diversität hassen.

Gegenüber der Seite newsweek sagt sie:

Ich bin anders und Twitch hat mich zum Teil der Plattform gemacht. Die Menschen halten mich für geistig krank, weil ich anders bin. Die Leute glauben, ich bin eine Gefahr für ihre Videospiel-Mechaniken. Die Leute mögen mich nicht für meinen Stolz und sie mögen nicht, dass sie so wenig Macht über mich besitzen.

FerociouslySteph

So sieht die Streamerin ihre Rolle: Eine weitere große Diskussion löste ein Clip der Streamerin aus, in der sie ihre Rolle im Sicherheitsbeirat von Twitch beschrieb. Im Stream sagte sie:

Ich verschwinde nicht einfach. Ich habe Macht, die sie mir nicht mehr nehmen können. Und ehrlich gesagt, gibt es einige Leute, die vor mir Angst haben sollten. Und das haben sie auch, denn ich repräsentiere Diversität und werde Leute jagen, die Schaden anrichten. Wenn du eine beschissene Person bist, werde ich gegen dich Stellung beziehen.

FerociouslySteph in einem Clip

Die Streamerin sieht sich offenbar nicht nur als Repräsentation für Randgruppen, sondern will auch offen für diese kämpfen und Missstände auf Twitch angehen.

Später erklärte sie aber in einem weiteren Stream, dass sie, selbst noch nicht weiß, wie viel Macht sie in der neuen Position hat.

Kampf der Kulturen bei Twitch

Das sind die Auswirkungen: Die Streamerin wirkt für einige Twitch-Nutzer offenbar wie ein Fremdkörper. Die kriegen sich gar nicht darüber ein, was die Streamerin sagt und wie sie sich benimmt. Auf reddit und Twitter gibt es viele Äußerungen, aus denen klar wird, wie sehr die Streamerin Widerspruch hervorruft und einigen das Fell gegen den Strich bürstet.

Dabei sorgt’s vor allem für Aufregung, dass Twitch die Meinungen der Streamerin durch die Aufnahme in den Sicherheitsbeirat vermeintlich billigt, wobei diese Äußerungen teilweise krass und provokant formuliert sind.

So sagte FerociouslySteph, „viele Gamer seien White Supremacist“, Angehörige einer rassistischen Hassgruppe.

Später schränkte sie das Statement ein: Sie habe nur von „einer Menge“ gesprochen, nicht von „den meisten.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Bekannte Twitch-Streamer wie xQc oder der Bodybuilder Knut haben bereits klar Stellung gegen die Streamerin bezogen.

Laut Knut seien die Aussagen der Streamerin provokant. Und wenn ein anderer an ihrer Stelle sowas sagen würde, würde der dafür gebannt werden.

Gerade dass Twitch so eine Stimme nun „billigt“ und in den Sicherheitsbeirat beruft, sorgt für heftig Reaktionen (via reddit):

  • Es heißt, das sei eine offenbar Irre auf einem Machttrip
  • Sie würde im Alleingang den Sicherheitsbeirat in einen Witz verwandeln
  • Twitch sei genauso verrückt wie diese „Reh-Zurückgebliebene“

Der Streamerin selbst scheint die neu gewonnene Relevanz aber zu nutzen. Ihre Zuschauerzahlen auf Twitch haben sich seit der Aufnahme in den Sicherheitsbeirat verzehnfacht.

Auf Twitter fühlt sie sich zwar in einigen ihrer Äußerungen missverstanden, hat aber fest vor, ihr Bestes zu geben, um ihre Ziele zu erreichen und Randgruppen ein Gehör auf Twitch zu verschaffen.

WoW-Classic-Asmongold-1140x445
Der WoW-Streamer Asmongold bezog bereits Stellung gegen die Streamerin.

Die Streamerin setzt sich für Menschen mit „marginalisierten Stimmen“ ein und hat sich etwa dafür ausgesprochen, den Einsatz von Voice-Chats in kompetetivien Spielen einzugrenzen oder zumindest über Alternativen nachzudenken.

Der Streamer Asmongold fand einige ihrer Aussagen hier aber sogar diskriminierend gegen weiße CIS-Männer.

Quelle(n): Newsweek, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chucky

Des ist doch ein kerl.

onions4everyone

Twitch braucht keinen Dokumentarstream über Wild. Hoffentlich wird das bald abgesetzt.

Materno

Also….soll sie ja machen, was sie möchte und so sein, wie sie möchte….aber dieses Reh-Ding ist schon hart crazy und die oben geschilderten Aussagen finde ich in der Tat auch fragwürdig. Und das fänd ich auch, wenn diese Aussagen von einem Transgender-Reh (wow, dass ich sowas mal schreiben würde). Kommen würden.

CandyAndyDE

Junge Junge Junge, sind die alle fertig.
Twitch ist mittlerweile ein Zoo für Menschen geworden 😆

Ich denke mal, wenn das so weiter geht, wird Twitch sie aus dem Verkehr ziehen.

Der_Frek

Das ist wohl die schlechteste Interpretation eines Rehs, die ich je gesehen habe 😕

Sveasy

Das war auch mein Gedanke. Wenn das ein Reh sein soll dann sollte die Gute mal raus aus Twitch und rein in den Wald/Zoo. Da lernt man sogar was, ist an der frischen Luft usw
Das hat eher was von „ein Gesunder spielt (ziemlich schlecht) einen geistig Behinderten“ und sowas ist geht mal gar nicht

Exesua

Anders zu sein ist nicht schlimm, aber andere Leute diskriminieren nur weil sie Männer sind oder eine Position zu bekommen nur weil man anders ist, hingegen schon

Phil

„…aber andere Leute diskriminieren nur weil sie Männer sind…“

NUR???

Ich habe keine Ahnung wie das zu verstehen ist aber es klingt so als sei es eine körperliche oder geistige Behinderung!?

Zum Thema
Er/sie? Regt sich über die Kommentare bei reddit und Twitter auf? 😂
Oh man, nur gut das er/sie? nicht auf 4chan gewesen ist, der Thread über das Thema war heftiger und die Kommentare dort um einiges krasser…

Platzhalter

Ich bleibe dabei das sie nicht die Sonne ist um dich alles nun dreht.

Aber jeder muss wohl diese Erfahrung machen, da muss man selbst durch

Scaver

Würde sie sich in einem „echten“ Beirat bei einem Unternehmen befinden, wäre sie für ihre Aussagen schon 100x wieder raus geflogen!
Sie kann sein wie sie will, wenn sie für sich selber ist. Hier repräsentiert sie aber das Produkt eines Unternehmens (nicht mal das Unternehmen selber!). Und ihre Primäre Aufgabe ist es, FÜR und MIT dem Unternehmen, dem Produkt und den Kunden zu arbeiten und nicht gegen die Kunden.
Sicher hat sie eine Aufgabe, wofür sie am Ende mit (und sicher nicht allein) gegen bestimmte Nutzer vorgehen muss. Nach ihrem Verhalten hat sie aber erst mal (vor allem weiße CIS-Männer) schon mal pauschal vorverurteilt und zwar ausnahmslos ALLE!

Ach und Aussagen wie „Ich verschwinde nicht einfach. Ich habe Macht, die sie mir nicht mehr nehmen können.“ beweist eine zumindest grundlegende Persönlichkeitsstörung. Ob und wie tiefgreifend die geht, können nur Spezialisten feststellen.

Abner Fakt ist, eine richtige Macht hat sie nicht, denn sie darf nur beraten und andere treffen die Entscheidungen. Sie selber kann und darf gar nichts machen!
Und jene (Twitch) die ihr den Posten gegen haben, können ihr diesen auch jeder Zeit wieder nehmen und sie könnte nicht mal dagegen Klagen, da es sich nicht um ein Arbeitsverhältnis handelt!

Ach und nebenbei… ich bin aktuell dabei alte Accounts bei Diensten die ich nicht mehr nutze zu löschen (alles Sicherheitsrisiken). Wenn die so weiter macht und Twitch das Verhalten ggf. noch bestätigt, ist mein Twitch Account auch weg (Interessiert mich eh kaum, war nur gut um Zugang zur Valorant Beta zu bekommen und 1x im Jahr Friendly Fire zu schauen).

Psycheater

Heidewitzka, bei Twitch ist ja ganz schön was los 😂😂😂

P

Ich verschwinde nicht einfach. Ich habe Macht, die sie mir nicht mehr nehmen können. Und ehrlich gesagt, gibt es einige Leute, die vor mir Angst haben sollten. Und das haben sie auch, denn ich repräsentiere Diversität und werde Leute jagen, die Schaden anrichten. Wenn du eine beschissene Person bist, werde ich gegen dich Stellung beziehen.

Hier wird es ziemlich gefählich. Mit ein zwei Änderungen kann man das Zitat auch jemandem von 1938 zuordnen.
Alles was sie sagt ist reine Definitionssache. Wer eine „beschissene“ Person ist legt nur sie fest. Was „Schaden“ ist legt auch nur sie fest.
Phu, ich finde es ist ein Alarmsignal solch einer instabilen Person so eine große Bühne zu bieten. Reine Willkür und einnisten in der Opferrolle vertragen sich mEn. sehr schlecht und führen fast immer zum Schaden anderer.

Scaver

Ja, das mit dem „1938“ kam mir auch sofort in den Sinn, hab es mir aber verkniffen.
Da aber Du es auch erwähnst, reih ich mich damit auch mal ein.
Wobei man fairerweise sagen muss, da gab es im Laufe der Geschichte viele solcher Idioten, nicht nur den einen!

Kamualia

ich bin auch „anders“ falls schwul sein noch darunter zählt aber
wenn diese Person ernst genommen werden will … das war der falsche Weg!

Sha

Ich hoffe ich lass jetzt hier keine Bombeplatzen oder so .
Hab mir paar Videos angeschaut von der Dame und irgendwie verschwimmen hier die grenzen zwischen Diversität und Psychischenproblemen.

Ich weiss harte Worte , aber das schon so mein Empfinden . Soll ja jeder sein leben wie er / sie / es mag , aber die Dame ist schon … krass …

Ron

Twitch ist mittlerweile echt nur noch eine Ansammlung von Freaks

alfredo

nicht nur. leider bekommen die grössten freaks aber die grösste aufmerksamkeit. die guten und kreativen leute laufen unter dem radar xD

Sanix

Gab es nicht eine Staffel bei American Horrostory wo es eine „Freakshow“ gab die wie ein Zirkus aufgebaut ist? ❓
Twitch ist der heutige Zirkus und aufgeführt wird eine Freakshow 😀

Kite5662

„Die Menschen halten mich für geisteskrank, weil ich anders bin“ – Du bist nicht anders. Du bist Twitter in a Nutshell.

Nein

Also was ich oben in den Clips gesehen hab, denke ich schon das sie eine Meise hat^^ Normal ist es auf jeden Fall nicht =/

Vallo

Der Beirat soll unter anderem daran arbeiten,:

neue Richtlinien zu erlassendie Sicherheit der Moderation zu erhöheneine gesunde Work-Life-Balance der Streamer zu erreichendie Interessen von Randgruppen zu schützen

Aus dem Grund sollte man für sowas externe ins Boot holen, die als Berater tätig sind und sich damit auskennen und nicht eigene Streamer für nutzen.

Azarashi

Das sehe ich anders. Der Mikrokosmos Twitch ist in seinen bedürfnissen und EIgenschaften schon sehr speziell. Wer diesen Job als Streamer nicht gemacht hat wird sich schwer damit tun sich hineinzuversetzen und aus dieser Position heraus sinnvolle entscheidungen für diese Berufsgruppe zu finden. Das soll nicht heiße, dass ein wneig externer Schub nicht helfen kann und neue Akzente setzt. Bei so einem seozifischen thema aber allein auf externe Perspektiven zu setzen würde zu keiner sinnvollen Lösung führen.

Zielführend wäre es sicher Streamer zu berufen, die es schaffen ihre Marke professionell zu führen und sowohl beim Betreiber als auch bei der Community unumstritten sind. Hiervon benötigt man dann noch für die eine oder andere Subgruppe (IRL Streamer, Künstler, eSports, Casual, Hardcore whatever) entsprechende Vertreter zuzüglich etwas externen input. Dann könnten da wirklich sinnvolle Vorschläge bei rumkommen

Seither

[…] Und das haben sie auch, denn ich repräsentiere Diversität und werde Leute jagen, die Schaden anrichten. Wenn du eine beschissene Person bist, werde ich gegen dich Stellung beziehen.
FerociouslySteph in einem Clip

Dann tu das doch bitte gegen dich selbst.

Leute, die meinen, für eine Gruppe aufschreien zu müssen, insbesondere für Minderheiten, richten immer Schaden an, weil sie glauben, jeder, der zu dieser Minderheit zählt, würde ihre Meinung teilen.

(Nebenbei irritiert es mich etwas, dass auf den Artikel gestern so schnell ein Neuer über dieses Thema folgt … Wenn schon, was sagen denn die anderen Beiräte dazu?)

Domlek

Der Typ hat sie nicht mehr alle..

Bodicore

Die haben sie alle nicht mehr alle…

Sanix

„Der“ Typ? Ich habe das jetzt nur oben gelesen kenne mich also mit der die das Streamer/in nicht aus aber sie sieht für mich recht Weiblich aus 😳

onions4everyone

Nenn mich konservativ, aber wenn du als Mann geboren wurdest und dich zu ner Frau transgenderst, macht es dich in meinen Augen nicht zu ner Frau. Was wenn er/sie [Mod edit] dann draufkommt er ist doch ein Mann, soll man ihn dann wieder männlich betiteln? Was wenn er sich geschlechtslos fühlt, ist er dann als Gegenstand anzusprechen? „Nein du, heute bin ich mehr so Frau. Steht so in meinem Hormonoskop.“

Ich hab rein gar nichts gegen diese Leute, sollen machen was sie wollen solange es mir nicht schadet. Aber es gibt nen Unterschied zwischen Leute die sich mehr als Geschlecht X fühlen und Leute die sich wichtig aufspielen und white-knighten müssen während sie alles nur noch schlimmer machen und als geistig zurückgeblieben wirken.
Das Video was ich da oben gesehen habe musste ich auf halber Strecke ausmachen, das ist doch nicht SFW. Das geht als abstrakte Kunst durch wenn man es so betiteln würde, aber mit der Überschrift „Statement für Menschen die anders sind“? Ne… Außerdem was ist das für ein Charakter wenn nicht mal nen Monat vergeht und der erste flex bezüglich Macht rausgeht.

Ich übertreibe nicht wenn ich sage ich würde lieber meinem Stuhlgang in der Toilette von meinem Tag berichten als mit so einer Person nur 1 Wort zu wechseln.

Wie im letzten Beitrag dazu schon geschrieben:
Was eine riesengroße Shitshow Marke „härter als RTL“ ist das bei Twitch eigentlich atm.

Irina Moritz

Du kannst so konservativ sein, wie du möchtest, aber hier wird keine Person als „es“ bezeichnet.

Sanix

Hat er ja nicht getan =). Es war nur ein Beispiel von Ihm und selbst dort hat er „Gegenstand“ geschrieben anstatt „es“ zu erwähnen. Finde es aber gut das Ihr noch einmal extra darauf hinweißt.

Verstehen kann ich Ihn allerdings gut. Ähnliche gedanken habe ich mir gemacht als mal im raum stand, Neugeborenen kein Geschlecht mehr zu zuweisen so das diese es miteinem bestimmten Alter selbst entscheiden sollten.
Wie nennt man dann sein Kind 😮

Aber das ist ein völlig anderes Thema und möchte darauf garnicht weiter eingehen hat auch nicht allzuviel mit dem Artikel zu tun.

Um auf diesen kurz zurück zu kommen, finde ich es ja gut das eine solche Gruppe mit in den Sicherheitsbeirat genommen wird um auch diese Sichtweisen miteinbringen zu können. Ob die oben bestimmte Streamerin dafür wirklich die richtige ist möchte ich allerdings stark anzweifeln nach dem was ich dort oben gelesen und gesehen habe. Da hätte es bestimmt bessere Kandidaten/innen gegeben

phreeak

Find die Meinung nicht nur konservativ, sondern auch recht dämlich.

Die Entscheidung ein anderes Geschlecht anzunehmen ist keine, wie welche Socken man morgens anzieht. Und der größte wechselt sein Geschlecht nicht nach belieben, so wie es ihm grad beliebt. Und wenn wer als Frau leben will, soll es akzeptieren und nicht abwertend sie weiter als ihn bezeichnen zb.

onions4everyone

Ich referenziere dabei vielleicht zu sehr auf einen Transgender den ich selbst kennen gelernt habe, und er sich nicht als Frau gegeben hat sondern als Transgender.

Nenn mich konservativ, aber wenn du als Mann geboren wurdest und dich zu ner Frau transgenderst, macht es dich in meinen Augen nicht zu ner Frau

Ich zitier ich ungern selbst, aber meine Aussage steht, das Geschlechtsumwandeln ansich reicht für mich nicht. Wenn er sich als Transgender gibt, dann bleibt er für mich nen umoperierter Mann. Wenn er sich selbst nicht als Minderheit sieht weil er Transgender ist, sondern als Frau ist das was anderes!

Der macht sich mMn einfach nur wichtig. Und ich kenne (vielleicht leicht beunruhigenderweise) einige Gay People und mit denen konnte ich offener reden über das Thema als hetero white-knights. (Allgemein, nicht speziell auf dich gerichtet)

dämlich

Ich beschwer mich mal ausnahmsweise nicht über ne Beleidigung mir gegenüber, weil ich doch auch sehr, gewollt, abwertend geschrieben habe. Feuer hilft bei Feuer zwar nicht, aber Menschen machen das gerne mal.

Edit:
Kleiner Nachtrag zu

Und wenn wer als Frau leben will, soll es akzeptieren und nicht abwertend sie weiter als ihn bezeichnen zb.

Mal abgesehen davon das ich das provokanterweise schreibe aber:
Ich soll akzeptieren während andere meine Meinung nicht akzeptieren? Muss ich los bei der Logik.

Holzhaut

Wer sich damit profiliert, anders zu sein, macht es nicht anders, als viele andere auch.

Christian

Bla bla bla bla bla….Nur weil ich anders bin mögen mich die anderen Kinder nicht aber das sie selbst wegen ihrem Benehmen schuld ist, auf diese Einsicht kommt sie natürlich nicht…..oh die arme……bla bla bla

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x