Nacktheit auf Twitch – Neue Regeln klären ganz genau, was ihr sehen dürft

Die Streaming-Plattform Twitch hat ihre Regeln zur Nacktheit überarbeitet. Damit wollen sie nun eindeutiger werden und den Nutzern mehr Einsicht in ihre Banns wegen anstößiger Kleidung geben.

Das war bisher das Problem: Auf Twitch zeigen sich Leute gerne freizügiger und Twitch hatte bisher eine eher verwirrende Bann-Politik verfolgt. So wurden Streamerinnen gebannt, die dann ihre Brüste als Grund dafür nannten. Hätten sie eine andere Figur, wären sie für das gleiche Verhalten nicht gebannt wurden, sagten die.

Mit solchen Unklarheit über die Regeln möchte Twitch jetzt aufhören und Klarheit schaffen, wofür Streamer gebannt werden können.

Twitch schafft Klarheit beim Thema Nacktheit

Diese Vorschriften gibt es jetzt bei Brüsten: Da es oftmals Beschwerden gab, dass man wegen zu viel gezeigter Brust gebannt wurde, ist Twitch nun genauer geworden.

So beschreiben sie jetzt ganz genau, wie viel Brust erlaubt ist. Sie sagen: „Wir bitten diejenigen, die als Frau auftreten, ihre Brustwarzen zu bedecken. Sichtbare Unterbrüste gestatten wir nicht. Das Zurschaustellen von Dekolletés ist gestattet, solange diese – wie hier dargelegt – ausreichend bedeckt sind.“

Twitch weist daraufhin, dass die Körperbereiche „blickdicht“ bedeckt sein müsse. Transparente oder teilweise durchsichtige Kleidung zählten nicht – solche „transparenten“ Tops waren zuletzt einigen Twitch-Streamerinnen zum Verhängnis geworden.

Was wird noch zur Nacktheit gesagt? Twitch sagt, dass ihre bisherigen Regeln zu diesem Thema eher inhaltsbezogen waren. Das sei für die Community allerdings nicht eindeutig genug gewesen. Deshalb gebe es jetzt die Überarbeitung.

Twitch fordert ein Standardmaß an Bedeckung, doch spricht auch Ausnahmen zu. Sie sagen allerdings ganz klar, dass der Bereich zwischen Taille und dem unteren Ende des Beckens bedeckt sein muss.

Die Streaming-Plattform meint nun, dass es keine Auslegungssache mehr sei und sie diese Regeln konsequent durchsetzen werden. Bislang hatten sie sich auf ein gemeinsames Verständnis zum Thema Nacktheit verlassen, was allerdings nicht ganz geklappt hat.

Hier gibt es Ausnahmen: Twitch weiß, dass es manche Situationen gibt, wo die oben genannten Richtlinien nicht eingehalten werden können. Hier gebe es Ausnahmen. Dazu zähle zum Beispiel:

  • IRL-Streaming
  • Schwimmen und Strandaufenthalte
  • Body-Art
  • Stillen von Säuglingen

Diese Ausnahmen dürften unter anderem die Bodypainterin „forkgirl“ freuen. Sie wurde im Februar von Twitch aufgrund von Nacktheit gesperrt. Sie bekam kurze Zeit später zwar ihren Account zurück, doch die Diskussionen rund um die erlaubte Nacktheit auf Twitch war groß.

Die ganze Liste der Richtlinien könnt ihr auf der Website von Twitch nachlesen.

twitch-bodypaint-e1582381283621-1140x445
Eine Bodypainterin wurde kürzlich wegen „Nacktheit“ gebannt.

Schaffen die Änderungen Klarheit? Im September 2019 gab es noch große Diskussionen um das Thema. Dort erklärte der CEO von Twitch, dass die Banns Auslegungssache seien. Das kann nun nicht mehr der Fall sein.

Bislang hieß es von vielen aus der Community, dass Twitch doch lieber Streamer wie Alinity bannen sollen. Sie sorgte für Aufsehen, weil sie für die Zuschauer zu ruppig mit ihren Haustieren umgegangen sei. Nacktheit bei weitem nicht so schlimm, wie die Aktionen der Streamerin, meinten viele Zuschauer.

Es bleibt abzuwarten, ob die neuen Richtlinien für weniger Gesprächsstoff sorgen. Zuletzt meinte eine Streamerin, dass Twitch doch mal mehr wie Mixer sein solle. Sie wurde nämlich gebannt, weil sie ein zu enges Outfit getragen hat.

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

34
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Klaphood
3 Monate zuvor

Ernstgemeinte Frage: Ist es als Frau wirklich so schwierig, im Alltag die Nippel abzudecken bzw. die Brüste nicht halbnackt zu zeigen?

Also ich hab noch keinen Streamer gesehen, der da ständig im kurzen Tank Top sitzt. Aber vlt. schaue ich auch einfach nur bei den „Falschen“ zu.
Die Heizung hochdrehen, damit man keine Gefahr läuft… Ähm ja. Genau. Man weiß doch genau, wie man (im Stream) aussieht. Egal ob männlich oder weiblich.

Letztendlich ist das deren Arbeitsplatz. Und wenn man da eben (halb) oberkörperfrei sitzt, ist klar wie man sein Geld verdienen möchte.

Natürlich kann es sein, dass es auch mal zu unverständlichen Banns kam. Aber wenn man dicker ist, sind halt auch die Brüste größer und ein stärkerer Reiz. Und dann sitzt die Olle da im durchsichtigen undershirt und fühlt sich diskriminiert. 😂 Einfach nur herrlich. So dumm kann man doch nicht sein.

Ich hab übrigens gar nichts gegen Freizügigkeit. Aber dann soll man auch dazu stehen.

Telltale
3 Monate zuvor

„😂 Einfach nur herrlich. So dumm kann man doch nicht sein.“

Schau mal nur nach Amerika, da gibts soviel Dummheit xD

Albrecht von Aschenfels
3 Monate zuvor

Irgendwie finde ich diese Aufregung um das Thema allgemein und (Twitch-)Streamerinnen im speziellen ziemlich lustig.
Kausalität und Sex sells sind hier die Stichworte. Und gerade im Gaming wird doch sexualisiert wo es nur geht, da ein Kassenschlager. Vielleicht sollten sich, insbesondere die Männer der Gamingcommunity (Achtung, mag für einige sexistisch wirken) Gedanken darüber machen, warum es diese Entwicklungen gibt. Darstellungen von Charakterzügen, weiblichen Körpern, Rüstungen, dauernde Diskussionen ob die und die Spielerin wegen ihrem Aussehen oder Fähigkeiten die Position hat, Verhalten gegenüber Frauen ingame etc. etc.

Und auch hier sieht man durchaus Beiträge die dies sehr gut wiederspiegeln, ich zitiere Weizen vom 08.08.20 16:18: „Ui dann wird Mixer wohl der neue Goldesel für die THOTs werden.“ Frauen kriegen Beleidigungen und abwertende Bezeichnungen verpasst für ein Verhalten was bei Männern akzeptiert wird und/oder von diesen Männern auch zahlungskräftig nachgefragt wird. Merkt ihr noch was?

Über die Themen Prüderie und Offenheit kann man sicherlich lange und kontrovers diskutieren, klare Regeln (auf/für Twitch) sind immerhin ein Startpunkt dafür, aber vorher sollten einige ihre Geschlechterbilder stark überdenken.

lIIIllIIlllIIlII
3 Monate zuvor

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.


Link zum YouTube Inhalt
Chris
3 Monate zuvor

„Über die Themen Prüderie und Offenheit kann man sicherlich lange und kontrovers diskutieren, klare Regeln (auf/für Twitch) sind immerhin ein Startpunkt dafür, aber vorher sollten einige ihre Geschlechterbilder stark überdenken.“

Glaub mir, ich habe zuletzt versucht mit ner gewissen Ernsthaftigkeit an das ganze ran zu gehen. Viele hier haben aber ne ganz klar Festgefahrene Meinung zu dem Thema, Da kannst nicht wirklich sachlich diskutieren, über die Thematik. Mittlerweile nehme ich das nicht mehr so ernst, im Gegenteil, nehme es mittlerweile mit Humor. Manche hier wollen auch gar nicht sachlich über etwas schreiben. Manche sind einfach nur hier um zu sticheln bzw, sich wie ein Internettroll aufzuführen.
Auch hab ich das Gefühl, dass beim Thema Brüste wieder die präpubertären Instinkte bei so manch einem raus kommen und ganz besonders die Männer das durchdrehen anfangen.

Dass es aber einfach bei Twitch keine klaren Regeln bei dem Thema gab und vor allem die Banns gerne mal sehr willkürlich wirken, vergessen die Leute dann schnell. Es werden dann nur permanent genau die von dir aufgezeigten Themen angesprochen: Sex Sells, Infragestellen der Kompetenz von Weiblichen Streamern, ziemlich heuchlerische Aussagen treffen etc. etc. . Da sieht man bei vielen die fehlende Sachlichkeit und auch die Befangenheit sehr klar.

Nthusiast
3 Monate zuvor

Das Zurschaustellen von Dekolletés..

Besser kann man nicht ausdrücken, von was der Kanal vieler Contentcreatorinnen lebt lol

OMWG
3 Monate zuvor

Twitch hatte ne Bodypainterin gesperrt die im Schnitt 75 Viewer hat?
KayPikeFashion hat regelmäßig hunderte an zuschauern und rund 15x so viele Follower wie forkgirl. Die haben sie noch nie gebannt. Kay sieht allerdings auch um einiges besser aus und ihre Bodypaintings sehen meiner Meinung nach auch viel besser aus.

Lola
3 Monate zuvor

Traurig das man das sogenau sagn muss… extra. Twitch tut mir da echt leid….

Weizen
3 Monate zuvor

Ui dann wird Mixer wohl der neue Goldesel für die THOTs werden.

Rubear
3 Monate zuvor

„Bettina Pack deine Brüste ein..“ fettes Brot war seiner Zeit voraus!

Platzhalter
Platzhalter
3 Monate zuvor

Um, ich hoffe auch das diese Regeln auch auf Nackte Brustnippel bezogen sind und „beulen“ in der Badehose

Scherz

Chris
3 Monate zuvor

Gut ok herrscht mal klarheit. Was ich dann aber Fraglich finde: Das gilt nur für Frauen.
Sorry aber ich will auch keinen Kerl Oberkörperfrei rumlaufen sehen grin

Jackfu
3 Monate zuvor

Sagte er, mit seinem Oberkörperfreien Profilbild …

Chris
3 Monate zuvor

Mysteriös… meinte der Chris das Ironisch? Who knows? razz

KingOneDa
3 Monate zuvor

Lul
Komm er will unbedingt sein mini Tattoo zeigen.
Egal wie.
Bei Facebook reagieren schon so wenig drauf, dann einfach in jeden Bilderslot damit.
Und glaub mir ich bin Tätowierer, ich sehe Tattoo Ads jeden Tag…

Und dann solche Aussagen lol.
Er will keine Oberkörper sehen, aber alle sollen seinen sehen 😂

gouly-fouly
3 Monate zuvor

lol

Fave
3 Monate zuvor

lol lol lol da hat er wohl zu hochgepokert

Chris
3 Monate zuvor

Oder vielleicht dachte er sich, er nimmt die ganze Thematik mit Humor, schreibt nen Text, der eigentlich schon durch das eigene Bild und spätestens durch den 2. oder 3. Kommentar als offensichtlich ironisch durch geht.. War aber offensichtlich für manche zu viel.

Ne mal im Ernst, dass z.B. Jackfu das nicht auf Anhieb erkennt, ok. Dass dann aber nach meinem Kommentar „Mysteriös… meinte der Chris das Ironisch? Who knows? razz “ oder „Ok Ok… das nächste Mal schreib ich ein *Kappa*… xD“ Leute nicht in der Lage sind das zu erkennen, schon hart. Vor allem weil sie unweigerlich an dem Kommentar vorbei kommen um unter KingOneDa zu kommentieren, erschließt sich mir nicht ganz.

Chris
3 Monate zuvor

Junge Junge Junge. Ich hoffe einfach, dass du beim Tätowieren nicht genauso blind bist. Weißt ich dachte Menschen sind in der Lage offensichtliche Ironie erkennen. Vor allem wenn darauf sogar schon in 2 Kommentaren drunter nochmal so klar hingewiesen wird.
Aber da gibt es dann die Leute, die den Egopush brauchen und meinen Herablassend zu werden, so wie du. Oder die Fähigkeit haben nur zu lesen was sie wollen. Es reagieren nicht so viele auf Facebook darauf? Oh man… Ich bin ja auch so abhängig von Likes und Klicks, da das ja heute wie ein Ersatz für entzogene Liebe bei manchen zu sein Scheint…
Oder vielleicht geht es mir auch am Arsch vorbei, da ich nur noch sehr selten auf Facebook aktiv bin, gelegentlich mal was Poste oder meine Videos in der Facebookgruppe teile. Aber interessant, da du offensichtlich aber mir (wildfremd wohlgemerkt) genügend Aufmerksamkeit schenkst, dass du sogar mein Profil am stalken bist.
Und ich glaube, ich stelle kein Bild dafür rein, damit ich mir von so einem wie dir Bestätigung abhole.
Aber auch witzig, versteckt sich hinter der Anonymität, hat selber kein Bild drin aber schon vorzeitig die Ostereier im Internet finden.

Ich denke mir auch „Und dann solche Aussagen“. Wenn man direkt unter den Kommentar schreibt, der nochmal die Ironie unterstreicht. Oder wenn jemand selber solche Aussagen raushaut:“Lebt für Euch selbst und nicht für andere.“ und dann hier so tut als hätten Klicks und Likes auf Facebook irgendeinen sentimentalen Wert.

Oldboy
Oldboy
3 Monate zuvor

Ich bitte um Zensur für dein Profilbild🤣

Chris
3 Monate zuvor

Ok Ok… das nächste Mal schreib ich ein *Kappa*… xD

Schuhmann
3 Monate zuvor

Das ist in jedem Schwimmbad so. Das weiß man doch schon als 6-jähriger. Jungs brauchen Badehose, Mädchen mehr.

Die Regeln gelten halt in unserem Kulturkreis. smile

Ist wahrscheinlich auch für Twitch erstaunlich, dss man das so genau definieren muss, was „Rennt nicht nackt rum“ GENAU heißt.

Ich hab das gelesen, was Frauen machen, um „nicht“ aufzufallen mit Nippel abkleben und Heizung hochdrehen … Das ist schon echt eine seltsame Welt.

Zord
3 Monate zuvor

Die Welt, oder besser gesagt die Moral von vielen, ist echt seltsam. Leute virtuell abschießen und gewalt ist kein Problem, aber ein Nippel (auch virtuel) ist Jugendgefährdent. Die Menschenheit ist schon seltsam.

Chris
3 Monate zuvor

Eigentlich war das mehr als Scherz gemeint (wenn man alleine mal mein Bild anschaut..), weil ich die Debatte bei Twitch langsam leid bin und es mehr mit Humor nehme. Iwer wird sich da immer benachteiligt sehen.
Aber im Grunde hast schon recht, eigentlich sind Moralvorstellungen in unserer Gesellschaft schon komisch auch bei einem selber. Fällt mir immer wieder auf wie komisch auch manchmal meine eigenen Moralvorstellungn sind. grin

Oldboy
Oldboy
3 Monate zuvor

Jetzt werden wohl einige ihre Fackel und Mistgabel zücken… Beim stillen von Säuglingen, musste ich schmunzeln, aber warum nicht. Was im öffentlichen Leben erlaubt ist, sollte auch auf Twitch klargehen. Ich war schon kurz davor in Aktien für Rollkragen zu investieren, nun muss ich umdisponieren.

Irina Moritz
3 Monate zuvor

Ja, ich habe auch kurz verwirrt geschaut. Aber hey, zumindest ist das jetzt in den Regeln abgedeckt ^^“

Oldboy
Oldboy
3 Monate zuvor

Wurde auch Zeit , dass Twitch da mal Klarheit schafft. Ich bin kein Freund von Frauen als auch Männern, welche ausschließlich mit ihren sexuellen Reizen überzeugen wollen, aber was Twitch sich da stellenweise abgehalten hat, war schon fast erschreckend prüde!

Schuhmann
3 Monate zuvor

Ich denke das Stillen von Säuglingen ist auch im echten Leben umstritten. Für manche ist das okay, für andere nicht.

Da, wo ich mich aufhalte, ziehen sich Frauen zurück, um das zu machen, und geben dem Kind jetzt nicht am Esstisch die Brust. Aber sicher geht’s da woanders anders zu.

Das finde ich auch echt spannend, wie Twitch solche Sachen löst für, wenn die x Länder beachten müssen und noch die verschiedenen Normen innerhalb dieser Länder. Die Haltung zu „Stillen in der Öffentlichkeit“ ist in einem bürgerlichen Milieu in Deutschland sicher anders als in einem progressiven.

Platzhalter
Platzhalter
3 Monate zuvor

Ich könnte nun spasseshalber mit „Hast du etwa Futterneid?“ kontern. Aber selbst dieser Scherz von mir ist hart in der Grauzone

Also macht es nicht nach

Oldboy
Oldboy
3 Monate zuvor

Ich persönlich brauche das nicht, einer fremden Person beim stillen zusehen, habe aber auch kein Problem damit, wenn es in der Öffentlichkeit getan wird. Finde es grundsätzlich gut, dass Twitch damit klar ein Zeichen setzt und die allgemeine Situation entspannt! Da hast du recht, ist mit Sicherheit ein enormes Regelwerk, welches durch die internationale Präsenz zu Stande kommt, sofern man einen gesunden Kompromiss zwischen „das geht/geht nicht“ finden muss.

Schuhmann
3 Monate zuvor

Wir haben das eben in der Redaktion auch diskutiert. Wird man halt sehen, wie das in der Praxis ist.

Es waren ja konkret Fragen wie: Ist „Ich streame im BH und trage ein durchsichtiges Top drüber“ erlaubt oder nicht. Oder „Ich verkleide mich als Chun-Li und man sieht meine Oberschenkel.“

Wie sie in Zukunft auf solche kniffligen Sachen reagieren wird dann spannend, die vielleicht „formal“ gegen Regeln verstoßen, aber eigentlich nicht anstößig sind. Das waren ja Fälle, die vielleicht den Wortlaut der Regeln verletzt haben, aber nicht den Sinn dahinter.

Oldboy
Oldboy
3 Monate zuvor

So wie es sich für die Zukunft abzeichnet, müssen sich Frauen, nun nicht mehr bis zum Hals zuknöpfen um als „Regelkonform“ zu gelten. Natürlich wird es nach wie vor ein paar geben, welche auch jetzt noch über die Stränge schlagen, nur ist die Grenze bis dahin, nicht so früh gesetzt. Ich vermute auch, dass einige der, in der Vergangenheit diskutierten Fälle, aufgrund unnötiger Beschwerden zustande kamen. Daraufhin sah sich Twitch wohl auch gezwungen etwas zu unternehmen und das Regelwerk zu lockern, oder besser gesagt, der aktuellen Zeit anzupassen. Wenn eine Frau oder auch ein Mann, mit BodyArt sein Geld verdienen kann als auch möchte, dann sollte man dort auch den nötigen Freiraum bieten, sich zu entfalten! Es gibt im Gegensatz zu jenen, welche es stört, auch jene, welche es interessiert also ist es auch im Sinne von Twitch, der Nachfrage das Angebot zur Verfügung zu stellen. Mit zu vielen Einschränkungen wächst man nicht weiter und bietet der Konkurrenz die Möglichkeit es besser zu machen, was langfristig eher schadet als förderlich zu sein.

TapTrix
3 Monate zuvor

Stillen von Säuglingen

What the…

Visterface
3 Monate zuvor

Gottseidank ist das endlich geklärt…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.