Battlefield 2042: Spieler sind sauer, weil beliebter Modus entfernt wurde – „Map-Rotation ergibt keinen Sinn“

Battlefield 2042: Spieler sind sauer, weil beliebter Modus entfernt wurde – „Map-Rotation ergibt keinen Sinn“

Battlefield 2042 hat mit vielen negativen Schlagzeilen zu kämpfen. Dennoch gibt es noch einige aktive Spieler, die auch Spaß an bestimmten Modi haben. Besonders beliebt war „Flashback Conquest“, in denen ihr auf alten Map-Klassikern den Modus Eroberung spielen konnte. Dieser ist nun der Rotation zum Opfer gefallen und das kommt bei den Fans gar nicht gut an.

Was ist das für ein Modus? Flashback Conquest ließ Spieler den Modus Eroberung auf alten Maps wie Arica Harbor spielen, aber mit den Spezialisten aus Battlefield 2042.

Der Modus gehört zu Battlefield Portal und ist dementsprechend im Rotationssystem, das regelmäßig verschiedene Modi bringt, während die anderen wieder verschwinden, bis sie das nächste Mal dran sind.

Die Entfernung von Flashback Conquest brachte aber einigen Frust hervor, denn Spieler hatten offenbar richtig viel Spaß damit. Im Subreddit läuft deswegen eine Diskussion darüber.

Einzelne fordern: „DICE, macht Flashback zu einer permanenten Karte im Portal-Bereich.“

Warum wurde der Modus entfernt? Genau genommen ist Flashback Conquest nicht weg, sondern nur auf Eis gelegt. In Battlefield Portal rotieren die verschiedenen Modi nämlich ca. alle 2 bis 3 Wochen einmal durch.

Der Modus wird also zurückkehren, doch die Spieler sind trotzdem enttäuscht.

Warum ist der Modus so beliebt? Die meisten Spieler sind sich vollkommen einig: Es liegt an den Karten und den geringeren Spielerzahlen. Hier einige Kommentare dazu:

  • „Arica Harbor war letzte Nacht der größte Spaß, den ich in BF2042 seit dem Start hatte. Episches Gefühl mit nur 64 Spielern.“ – sepltbadwy
  • „Ich auch. Die Karten sind so viel besser und der Waffen-Fortschritt hat tatsächlich funktioniert. Warum dies kein permanenter Modus ist, ist einfach unverständlich.“ – IceCreamPheonix
  • „Oh man, Flashback Conquest hat mir tatsächlich viel Spaß gemacht. Wie für die meisten waren es die Karten, die einfach mehr Spaß gemacht haben – abgesehen vielleicht von El Alamein, das sich ziemlich ähnlich anfühlte wie die offene Leere von BF2042).“ – cenorexia

Die Kritik an den neuen Maps von Battlefield 2042 ist nicht neu und Entwickler DICE plant deswegen schon länger umfangreiche Überarbeitungen der Karten aus dem All-Out-Warfare-Bereich.

Doch aktuell sind sie bei den meisten Fans sehr unbeliebt, weil sie für viele zu groß und leer sind. Auch die maximale Spielerzahl von 128 Spielern wird von den Fans kritisch gesehen, kleinere Runden mit 64 Spielern kommen besser an.

Das sagten damals auch frühere Battlefield-3-Entwickler, die mittlerweile nicht mehr bei DICE arbeiten.

Der Spieler IceCreamPheonix hat eine klare Forderung: Die aktuelle Map-Rotation ergibt für ihn keinen Sinn.

Angesichts der massiven Verzögerung bei den Inhalten verstehe ich nicht, warum sie sich nicht dafür entschieden haben, alle Karten in eine Rotation zu packen. Das würde die Anzahl der Karten fast verdoppeln. Zumindest hätte Flashback Conquest ein permanenter Spielmodus in Portal sein sollen.

via reddit

Warum ist der Modus nicht einfach permantent dort? DICE hat hier ein Problem, das auch von den Fans anerkannt wird: die niedrigen Spielerzahlen. Die sind mittlerweile so gering, dass es nicht zu viele Modi in Battlefield 2042 geben darf.

Ansonsten besteht nämlich das Risiko, dass sich die verbleibenden Spieler auf zu viele Modi verteilen und so das Matchmaking schwerer oder sogar unmöglich werden könnte. Der Hazard-Zone-Modus hatte dieses Schicksal schon sehr früh nach Release ereilt.

Wie schlecht steht es um Battlefield 2042? Die Spielerzahlen von Battlefield 2042 sind leider verheerend. Gerade auf Steam kommt der Shooter nicht gegen seine Konkurrenz an. Selbst gegen die aus dem eigenen Hause. Hier ein Vergleich der durchschnittlichen Spielerzahlen aus den letzten 30 Tagen, mit einigen anderen Spielen (via SteamCharts):

  • Battlefield 2042 – 2.008
  • Battlefield V – 10.041
  • Squad – 9.643
  • Hell Let Loose – 6.333

Was auch immer die Lösung ist, Entwickler DICE hat nach wie vor einige Baustellen bei Battlefield 2042.

Wie seht ihr die Sache? Spielt ihr Battlefield 2042 überhaupt noch? Welche Modi spielt ihr am liebsten?

Zuletzt gab es Ärger wegen Leaks, in denen von angeblich geplanten XP-Boostern die Rede ist: Battlefield 2042 läuft mies – Doch statt es zu verbessern, bringt EA angeblich XP-Boosts für Echtgeld

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Anona

64 Spieler sind besser 😀 Naja eigentlich nur wenn das Leveldesign dazu zwingt.

In Planetside 2 wären 200 Spieler zu wenig. Daher, kann man getrost sagen, das bei Bf einfach nur Mist gebaut wurde.

Wenn die schon bei sowas einfachem Versagen, dann kann man doch nicht erwarten daß die sowas wie eine Rotation weglassen, die den Eindruck erwecken soll, es gäbe sowas wie Content Updates= Man nimmt den Spieler was weg und gibt es ihnen wieder, wenn sie das gar nicht mehr auf dem Schirm haben= Fake Content.

Das neue Need for Speed bekommt Anime Elemente, vielleicht bauen sie ja diese noch in Battlefield rein. Habe diese Firma zu100% aufgegeben.

BavEagle

Über was sich die Spieler heutzutage nicht Alles beschweren, weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll 💩

Da wird also ein Rotationsmodus gespielt und jeder weiß, der rotiert irgendwann raus und kommt später wieder, aber Nee, sofort wird wieder gemeckert. Wie die Kleinkinder, die heute mal kein Eis für’s Rumheulen bekommen 🙈
Aber klar, in Battlefield wurde schon immer nur Modus X oder Map Y gespielt und nix anderes. In BF3 z.B. Metro und wer andere Maps spielen wollte, schaute da oftmals ebenso in die Wüste. Kein Wunder, wenn dann das Match-Making für andere Maps und Modi nicht funktioniert. Der moderne BF-Spieler ist an allen Maps und Modi, welche ihm das Spiel bietet, gar nicht interessiert.

Ausreden ? Natürlich gerne, denn blind ist der moderne BF-Spieler auch noch. 128 Spieler sind zu viel ? Na dann spiel doch „Eroberung 64“ oder „Durchbruch 64“. Zu große Maps ? Hast Du dann auch nicht.
Zu leere Maps weiß ich aber mittlerweile zu verstehen. Es geht ja in Wirklichkeit gar nicht um zu leere Maps bezogen auf viel zu große Flächen ohne jegliche Deckung. Tatsächlich geht’s um zu leere Maps hinsichtlich pausenlosem direktem Aufeinandertreffen mit Gegnern. Deshalb kämpft das Team auch nie um Flaggen am Ar*** der Map, denn für seine Kill-Orgie läuft der moderne BF-Spieler nicht gern erstmal ein paar Meter.

Folglich ist auch „Hazard Zone“ absolut uninteressant, da müßte man ja wirklich taktisch spielen und ein ganzes Match an Position 0815 campen oder wie wild gewordenes Karnickel rumballern, funktioniert in „Hazard Zone“ nunmal nicht.

Aber Hauptsache über Alles rummeckern bis man BF2042 gar nicht mehr spielen kann. Oder was hat der letzte Patch anhand Community-Feedback gebracht ?
Waffenaufsätze sind jetzt komplett zerstört, man bräuchte eigentlich fast schon ’nen Schießstand a la The Division, um wieder passende Setups zu finden. Die Fehler hinsichtlich Anzeigewerten zu den Aufsätzen sind nämlich nicht gepatcht. Also spielen sich die Aufsätze jetzt mit mehr Unterschied, aber so manche gewohnte Kombi nicht mehr wie angezeigt und dann auch einfach nur schlecht.
Respawn von Fahrzeugen verzögert ? Ja, macht wirklich Sinn, wenn die eigenen Fahrzeuge weiterhin nur am Map-Rand und auf Dächern campen und das einzige noch verfügbare ewig nicht mehr spawnt. Die Heli-Piloten stört’s sowieso nicht, dank Dauer-Flares reicht denen 1 Heli, um das ganze Match zu dominieren.
Voice-Chat ? Wow, endlich. Aber was bringt’s, wenn in BF-Party automatisch auf Squad-Chat umgestellt wird, nicht auf Team zurückgesetzt werden kann und mit dem Team dann keine Kommunikation möglich ist ? Kein Wunder, wenn Einzelspieler weiterhin nix im Team-Chat hören. Spielst Du BF-Party, um mit Freunden auf gleichem Server zu landen, war’s das halt mit Team-Chat.

Und „Hazard Zone“ ? Wäre eine wirklich nette Abwechslung und ein interessanter Modus, klappt nur nicht, weil nicht für faule alteingesessene Gewohnheiten der BF-Spieler gemacht. Klappt aber auch nicht, weil in einigen Belangen von DICE absolut falsch gedacht.
Oder warum kann ein Lvl1-Spieler ohne jegliche BF2042-Erfahrung in „Hazard Zone“ joinen ? Der macht natürlich die Extraktionsserie kaputt und Schwupps, verlässt der nächste Möchtegern-S-Level das Squad. So wird’s mit dem Match-Making natürlich auch nix, denn wird ja sowieso verlassen, wenn die Map nicht passt oder wenn’s mal wieder ’ne Sekunde zu lange dauert. Selber Schwachsinn ja auch im Eroberungs- und Durchbruch-Modus.
Sowieso aber dumm seitens DICE, daß eine Extraktionsserie beim Scheitern direkt auf Null gesetzt anstatt nur um 1 zurückgesetzt wird. Fairness ? Lol, so kann man „Hazard Zone“ eigentlich nur im Squad mit 4 Freunden spielen, auch weil der Vorteil von mehr Perks bei Extraktionsserie öfters entscheidend ist.
Ebenso natürlich die HZ-Credits und absoluter Schwachsinn. So starten nur Squads aus Freunden und erfahrenen HZ-Spielern mit anständiger Ausrüstung, der Rest würde ansonsten nur Minus machen und hat mit Standard-Equipment dann eigentlich null Chance. Aber Nee, wahrscheinlich gab’s dazu auch Gemecker und was macht DICE ? Jetzt kostet bereits ’ne anständige Waffe derart viel, daß man mit Randoms nur noch Eco-Runs für Credits macht und da bleibt der eigentliche Spaß natürlich ganz auf der Strecke.
Kein Wunder, wenn „Hazard Zone“ dann eben auch nicht gespielt wird und das Match-Making dort komplett versagt.

Match-Making ist aber auch so ’ne Sache. Oder kann mir wer erklären, warum bei aktiviertem Crossplay Server mit KI aufgefüllt werden, bei deaktiviertem Crossplay aber nahezu ausnahmslos nicht ??? Wenn dann noch die kleinen Kinder das Match-Making verlassen, weil ihnen Map oder Squad nicht passt, dann gibt’s eben gar kein Match. Für andere Maps würde es den Portal-Modus geben, aber der schmeckt ja auch nicht bzw. sind die Spieler zu blind solange dort nicht ihr einziger Lieblingsmodus gerade läuft.

Fazit:
Ja, DICE macht bei BF2042 sehr Vieles falsch, aber extrem viel liegt einfach auch an den Spielern. Da interessieren mich auch nicht extrem gesunkene Spielerzahlen, denn die Mehrheit werden keine echten BF-Spieler gewesen sein. Auch nicht deren Geschwätz über ältere BF-Titel, denn solche Leute haben Battlefield einfach noch nie anders gespielt und dann ist das Geheule bei BF2042 auch nicht verwunderlich. Im Gegenteil, sollen solche Spieler doch bitte weiterhin anderen in BF1, BF4 oder BFV mit ihrer egoistischen Spielweise auf’n Keks gehen. Ganz einfach…
Wer die Spezialisten nicht mag, hätte BF2042 gar nicht kaufen sollen. Wer so große Maps nicht mag, hätte gar kein Battlefield kaufen sollen. Und wer sich sowieso nicht für andere Modi interessiert, der braucht ebenso kein BF2042. Da nützt es auch nix, sich über Bugs und tatsächliche Unzulänglichkeiten seitens DICE zu beschweren, wenn man an den vielen Möglichkeiten in einem BF2042 gar nicht interessiert ist sondern nur einen Modus spielt, um über das gesamte Game zu meckern.

Sorry an alle echten BF-Spieler, die sich in BF2042 noch für’s Team den Ar*** aufreißen. Hoffentlich patcht DICE bald noch anständig anstatt auf’s Geheule des Kindergartens zu hören.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von BavEagle
Markus

Das man sich noch mit diesem beschissen Spiel beschäftigen kann.

FZ-Rebell-BRD

BF 2042 ohne neuen Content ist langweilig und das Game geht zu Grunde….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x