Vergesst Mönche: die wirklich beste Klasse in Baldur’s Gate 3 kann einfach alles

Vergesst Mönche: die wirklich beste Klasse in Baldur’s Gate 3 kann einfach alles

MeinMMO-Redakteur Benedict Grothaus freut sich als eingefleischter D&D-Fan tierisch auf Baldur’s Gate 3. Nur in einer Sache ist er ganz anderer Meinung als die Entwickler: die beste Klasse ist mit Sicherheit nicht der Mönch!

Ein paar Wochen vor Release hat Larian Studios in einem neuen Stream rieisge Info-Brocken zu Baldur’s Gate 3 rausgehauen und dabei eine legendäre Sex-Szene gezeigt, die seitdem für Kontroversen sorgt.

Chefredakteurin Leya Jankowski war damals live vor Ort und seitdem unterhalte ich mich häufiger mit ihr über Hintern und Genitalien, als wir der Personal-Abteilung jemals glaubwürdig erklären könnten. Danke dafür, Larian.

Es gab aber eine ganz andere Szene im Stream, die mich nachhaltig schockiert hat:

Der Chef-Autor, Adam Smith, behauptet nämlich, dass Mönche die beste Klasse in Baldur’s Gate 3 seien. Und tatsächlich weiß ich aus meinen über 10 Jahren Erfahrung in D&D, dass Mönche wirklich krass sind:

  • sie können Wände hochlaufen
  • wenn man Pfeile auf sie feuert, werfen sie die einfach zurück
  • Mönche sind immun gegen … alles, oder so
  • sie haben circa 17 Angriffe pro Runde
  • (Angaben entsprechen dem Gedächtnis und können von der Realität abweichen)

Trotzdem hat mich die Aussage maßlos empört. Jeder weiß, dass die beste Klasse auf keinen Fall der Mönch sein kann, sondern eine, die in noch weniger Spielen vertreten ist: der Barde!

Wir Barden haben sogar unseren eigenen Trailer bekommen!

Barden sind echte Alleskönner – Sie haben sogar ein Talent dafür

Um das erst einmal klarzustellen: Barden sind keine langweiligen Minnesänger, die hinten rumstehen und Lieder trällern, während alle anderen kämpfen. Sie sind knallhart, können ordentlich zulangen, beherrschen mächtige Zauber und sehen dabei besser aus als alle anderen.

Was Barden so besonders macht, sind ihre Mechaniken. Eigentlich ist die Rolle eines Barden in der Gruppe, die Mitspieler zu unterstützen. Die berühmte „Bardische Inspiration“ etwa versorgt Gruppen-Mitglieder mit Boni und Barden verhelfen zu besserer Regeneration bei einer Rast.

Das ist aber ein veraltetes Bild von Barden. Der Name ist ein wenig irreführend, denn durch die ganzen Zusatzbände, die Dungeons & Dragons mittlerweile hat, fallen unter die Klasse noch deutlich mehr Archetypen, etwa:

  • kämpferische Skalden
  • manipulative Intriganten
  • gelehrte Historiker
  • esoterische Forscher
  • agile Tänzer

Ihr hoher Wert in Charisma und die enormen Boni, die Barden auf entsprechende Würfe bekommen, machen sie außerdem zu idealen Anführern. Dazu kommt, dass Barden bereits als eingebautes Talent „Alleskönner“ haben.

Damit können sie ein Teil ihrer Bonus-Werte auf alle Talente anwenden, die sie so haben. Wenn ihr also jemanden in der Gruppe braucht, der nicht nur das Tavernen-Zimmer günstiger feilscht, sondern auch noch magische Artefakte identifizieren und Schlösser knacken soll, nehmt einen Barden mit.

Die Kollegen der GameStar weisen übrigens auf starke Skills in BD3 hin, die sich leicht verpassen lassen.

Mehr zum Thema
Ein Feature aus Baldur’s Gate 3 macht euch entweder zum Über-Helden oder zum absoluten Lappen
von Benedict Grothaus

Zaubern? Check. Kämpfen? Check. Verführung? Check.

Selbst im Kampf sind Barden vor allem auf späteren Stufen enorm mächtig. Statt Mitspieler zu verstärken, können sie etwa mehr Wert darauf legen, selbst besser zu werden. Dazu stehen die Schulen oder „Colleges“ zur Auswahl. In Baldur’s Gate 3 gibt es 3 davon:

  • Schule des Wissens: Ihr erlernt Zauber anderer Klassen und könnt damit auf Zauber zugreifen, die Barden eigentlich nicht beherrschen. Das macht euch zu einem starken Heiler oder sogar zum Offensiv-Zauberer.
  • Schule des Wagemutes: Ihr nutzt eure Bewandtnis in Geschichte, um Verbündete zu ermutigen und ihnen stärkere Boni im Kampf zu verleihen. Nur Kleriker können besser buffen.
  • Schule des Schwertes: Statt andere zu inspirieren, habt ihr Kampfkunst studiert und seid selbst zu einem formidablen Fechter geworden. Ihr macht jedem Schurken und Kämpfer im Nahkampf Konkurrenz.

Auch außerhalb von Kämpfen könnt ihr damit glänzen, Situationen besser lösen zu können als alle anderen Klassen. Der Charisma-Wert und die Boni eurer Spezialisierungen sorgen etwa dafür, dass ihr beim Versuch, Leute zu unterhalten, zu überreden oder einzuschüchtern, kaum noch versagen könnt.

Leider dürft ihr in Baldur’s Gate nur bis Stufe 12 leveln, wodurch ein gutes Maß an Stärke verschlossen bleibt. Trotzdem ist die Klasse die Beste, wenn es darum geht, einen echten „Jack of all Trades“ zu spielen. Ihr seid nicht nur jemand, der alles so ein bisschen kann, sondern in allem auch noch echt gut.

Gerüchten zufolge können Barden mit ihrem Charme sogar Drachen verführen. In Baldur’s Gate 3 geht das zumindest mit Bären, auf gewisse Weise:

Barden sind die Anführer – Nur leider nicht die Helden

Das größte Problem an Barden in Videospielen wie Baldur’s Gate 3 ist, dass sie sich als Spieler-Charakter oft langweilig spielen. Vor allem, da solche taktischen RPGs häufig auf interessante Kämpfe bauen, steckt eure Macht-Fantasie gerne mal zurück.

Ich habe in Pathfinder: Kingmaker einen Barden gespielt und war am Ende einfach nur noch der Buffbot für den Hexer der Gruppe, der alles geschreddert hat. Zwar konnte ich in Gesprächen jeden überzeugen, oft waren aber andere Proben wie Stärke oder Aufmerksamkeit wichtig. Dinge, in denen ich nicht spezialisiert war.

Wenn ihr ein echter Held sein wollt, eignet sich die Kämpfer-Klasse besser, vor allem für Anfänger. Kämpfer sind ähnlich vielseitig, nur ohne Magie, aber zeigen durch ihre Aktionen im Kampf mehr Präsenz. Andere, wie Chefin Leya, schwören auf Druiden:

Mehr zum Thema
Innerhalb von Sekunden wurde meine Lieblingsklasse in Baldur’s Gate 3 zerstört
von Leya Jankowski

Vor allem im Koop kann ich mir aber keine bessere Klasse vorstellen als einen Barden. Ich will unbedingt meinen Freunden vorhalten, wie ICH ihnen gerade den Sieg ermöglicht habe und wie sie nur dank MIR so erfolgreich sein können. Und natürlich ist es MEIN Verdienst, wenn die ganze Stadt uns zu Füßen liegt. Das alles wird natürlich begleitet von meiner Laute und mit Lobesliedern über das wichtigste Gruppenmitglied: MICH!

Aber falls ihr euch doch lieber eine Klasse des Pöbels ansehen wollt, findet ihr hier die Übersicht:

Baldur’s Gate 3: Alle 12 Klassen in der Übersicht – Welche passt zu dir?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
JensSigle

Diese Barden mal wieder da komme ich der große Magier verzaubere Personen spreche mit den toten verzaubere schlösser und wenn mich jemand fragt wofür ich die ganzen Knochen brauche sage ich zu Forschungszwecke 😉

David

Vermutlich einer der Gründe, warum es eine breite Fanbase gibt, die ihn sich schon Jahren für Teso wünschen….hach ja die Barden gibt keine bessere Klasse <3

Schnabeltasse

Hilfe! Heute Nachmittag geht’s los und ich bin noch immer unschlüssig. Immer diese schweren, Weichen stellenden Entscheidungen im Leben! 😅
Bin selbst Musikus und tendiere auch zum Barden. Aber das aussehen, also die Klamotten…( Zumindest was ich bisher gesehen habe)
Dieses “tütü” an Armen und Beinen, am Kragen baumelnde Glocken, überall Streifen oder Caros in den Wildesten Farbkombinationen usw. Das wirkt auf mich eher Narrenhafft, kitschig.
Da müsste auf jeden Fall noch “cooleres” kommen im späteren Spielverlauf.😂

Threepwood

Als Mucker ist ein Barde für mich Pflicht. Lotro, Neverwinter, FFXIV…wo auch immer er spielbar ist, her damit! Außer Lost Ark, da hat leider jemand ganz tief in die Synthi-Kiste für 2.99 Rubel gegriffen und kopfrollend Töne kreiert.

Egal, ob gut oder mies in BG3… irgendjemand muss ja die Fettnäpfchen dokumentieren und der Welt musikalisch um die Ohren hauen. Vielleicht werde ich ihn rein als Beobachter spielen und null für den Kampf skillen.

MiwakoSato

der Barde ist Super habe den im EA Schon Zweimal gespielt als Drow und als Wald Elfe und ist neben dem Zauberer mein Favorit

VonGestern

Ich erinnere mich wage an etwas.. Irgend ein NeverwinterNights Addon muss es gewesen sein.. dort konnte die Klasse “Wahrer Wandler” irgendwann gewählt werden. Ist irgendwie hängen geblieben- mehr bzw. genaueres leider nicht. Gibts die Klasse hier auch?

VonGestern

Danke!

K-ax85
K-ax85

😂 Genau so ist es.

Huehuehue

Als ob irgendeine (Unter-)Klasse besser wäre, als ein Druide des Zirkels der Sporen.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Huehuehue
Leya Jankowski

Ooooh, ich bin so versucht den Sporen-Weg zu gehen, weil das eigentlich total mein Ding ist. Aber ich hab auch schon Bock darauf zu gucken, wie man Situationen vielleicht smart als Tier-Formen meistern kann 😅

Lex Ultima Ratio

Vielen Dank für das teils gewollt oder ungewollte(?) Augenzwinkern 😉

Aber mal im Ernst, der Eidbrecher ist doch der wahre Champion:
Weiterhin heilen, Untote Minions befehligen UND Paladin sein nachdem einem die Welt mit seinem halbgaren Kampf für das Gute einfach nur enttäuscht?

Hell yeah!

*Meinung subjektiv – zwinker.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx