Baldur’s Gate 3: Ich wollte ‘mal so richtig böse sein, aber das Spiel reibt’s mir voll rein

Baldur’s Gate 3: Ich wollte ‘mal so richtig böse sein, aber das Spiel reibt’s mir voll rein

Baldur’s Gate 3 bietet viele Möglichkeiten, wie ihr das Spiel angeht. Ob gut oder böse, heimlich oder geradeheraus: jeder geht seinen eigenen Weg. MeinMMO-Redakteur Benedict Grothaus versucht sich gerade an einem hinterhältig-bösen Durchlauf und muss ziemlich häufig heftig schlucken …

Seit weit über 10 Jahren spiele ich Pen & Paper und seit einigen Jahren fast grundsätzlich böse Charaktere. Es passt schlicht besser in eine dreckige, unfaire Welt, wenn man sich selbst dem Mangel an Gesetzen und Kontrolle hingibt.

Ein schneller Stich in die Kehle beendet einen Streit meist schneller und angenehmer als eine Nacht im Gefängnis. Für mich zumindest. Entsprechend habe ich mir nun auch beim ersten Durchspielen von Baldur’s Gate 3 gesagt, dass ich mir den irren Mörder ansehen will, die „Dark Urge.“

Abgesehen von ein paar ziemlich üblen Szenen, die aber durchaus einen grotesken Humor haben, stieß ich dabei selten auf die „Pflicht“, böse zu sein. Wirklich übel wurde es dann aber, als ich mich bewusst zu dunklen Taten habe hinreißen lassen.

Das Spiel wird nicht müde, mich immer wieder daran zu erinnern, dass ich mich moralisch absolut nicht vertretbar verhalte. Und das zu einem Grad, der zeigt: Larian will, dass euch wirklich bewusst ist, wie böse ihr seid. Die Wahl ist nicht einfach nur eine Gesprächsoption, sie ist ein Commitment.

SPOILER-WARNUNG! Ich gehe hier auf Geschehnisse in Akt 1 und Akt 2 sowie die persönliche Entwicklung des Dunklen Verlangens und von Schattenherz ein. Wer davon nichts wissen will, sollte nicht weiterlesen. Stattdessen erfahrt ihr hier, wie ich gerade meinen Schurken spiele. Und noch ein wenig Bären-Sex als Puffer:

Jede Missetat wird mir vorgehalten – und das hart

Das Dunkle Verlangen hat mich dazu gebracht, ein Eichhörnchen so stark gegen einen Baum zu treten, dass es einen blutigen Matsch hinterlässt und Gale seine Hand abzuschneiden. Das hat mich permanent einen Begleiter gekostet, den ich nun nicht mehr bekomme.

Beides sind noch Situationen, in denen ich trotz der makabren Situation lachen musste. Brutal, aber irgendwie auch komisch. Schließlich stand ich dann aber vor einer wichtigen Entscheidung: rette ich die Flüchtlinge im Smaragdhain, oder verrate ich sie und schlachte alle ab?

Mein Plan war es, die Drow Minthara als Begleiter zu rekrutieren. Trotzdem habe ich alles dran gesetzt, die Flüchtlinge zu retten, mit dem Ergebnis, dass es einfach nicht geht. Ich musste alle ermorden. Nicht einmal „nicht-tödliche Angriffe“ haben geholfen.

Eine schwere Entscheidung, vor allem, da am Ende des Gemetzels eine Höhle voller Zivilisten wartet, die nur fliehen, sich nicht wehren. Auch die müssen sterben, damit die Quest beendet wird. Zwei davon kenne ich: ein verliebtes Paar, das sich ein neues Leben aufbauen wollte.

Erst an einem Punkt musste ich kurz das Spiel dann doch pausieren und durchatmen. Eine Bande Kinder versteckt sich im Untergrund. Diebe, deren Gilde ich sogar gesponsert habe. Auch hier hat niemand überlebt: Die Goblins haben alle getötet. Sogar die nette Bardin war dabei, in die ich mich etwas verliebt habe – offenbar als letzter Schutzwall vor den Killern.

Neugier trieb mich zum Looten. Die Kinder hatten allesamt Spielzeug dabei. Allein das sorgte für ein mulmiges Gefühl. Richtig übel wurde es dann aber, als ich einen Brief bei einem der Kinder fand. Den kleinen Kerl habe ich kurz vorher vor Harpyen gerettet. Für ihn war ich ein „Glücksritter“, er wollte werden wie ich. Ich war sein Idol – und dann sein Henker.

„Hey, erinnerst du dich an das Kind, das du getötet hast?“

Das allein war schon harter Tobak. Richtig, richtig harter Tobak. Aber Baldur’s Gate 3 ist erbarmungslos. Ich habe mich mit meiner Entscheidung abgefunden: Es ist ein böser Walkthrough, also bin ich böse.

Kurz darauf bin ich in den Unterreichen und nahe dem Fluss Styx, der die Seelen der Toten durch verschiedene Reiche transportiert. Hier finde ich die Flaschenpost von einem Tieflingsjungen. Der Name blieb mir zufällig im Gedächtnis: auch er war Opfer beim Schlachtfest.

Der Brief ist an seinen Vater gerichtet. Der Junge hofft, ihn in Baldur’s Tor wiederzutreffen, sobald er dort angekommen ist, spricht von seinen Wünschen und Träumen, wenn er erst einmal in der großen Stadt ist. Offenbar erzählt er das alles seinem toten Vater.

Baldurs Gate 3 Donis Brief

Keiner dieser Träume wird je wahr, ich habe sie ihm genommen. Nicht direkt mit meiner Klinge, aber trotzdem war ich es, der den Goblins das Tor geöffnet hat.

Vielleicht ist es besser so, Cortyn:

Mehr zum Thema
Ich wollte in Baldur’s Gate 3 böse sein, aber mein Mitspieler lässt mich nicht
von Cortyn

So viel Gewalt und Tod, und wofür?

Die Entscheidungen nagen immer wieder an mir, aber je weiter ich im Spiel komme, desto besser komme ich damit klar. Denn: es ist, was mein Charakter tun würde. Der ist machthungrig, will sich rächen, Macht um jeden Preis.

Ich gebe mich dem Dunklen Verlangen hin, muss dafür blutrünstig morden. In einer Nacht kommt eine Bardin in mein Lager, die ich ausweide. Die Belohnung kommt ein paar Stunden später: eine neue Kampf-Form, ein bestialischer Dämon, der alles zerfetzt.

Und auch meine Begleiter sind einverstanden. Astarion, Minthara, Schattenherz und Lae’zel folgen mir noch. Alle anderen sind geflohen. Und mein Weg gefällt ihnen so gut, dass sie sogar alle mit mir schlafen wollen. Ich habe eine absolut böse Gruppe erschaffen.

Baldurs Gate 3 Dark Urge finale form
Na, erkennt ihr mich? Tipp: Ich bin nicht die Drow im Hintergrund.

Schattenherz helfe ich sogar, einen wehrlosen, leibhaftigen Engel zu töten, um die Macht ihrer Göttin für sich zu beanspruchen. Ein dunkler Kreuzzug gegen Selûne und die Kirche der Shar beginnt, Schattenherz will ihre eigene Gemeinschaft „reinigen.“ Ein harter Schritt, aber etwas, das perfekt in meine Geschichte passt.

Wann immer ich Feierabend habe, freue ich mich darauf, mehr von der Welt zu erleben, will wissen, wie es weitergeht. Zugleich hadere ich in jeder Sekunde des Spiels mit mir selbst, wie weit ich wirklich bereit bin zu gehen.

Baldur’s Gate 3 ist ab 18 und das aus gutem Grund. Das Spiel erzählt Geschichten für Erwachsene, die weit über: „Haha, die haben Sex ohne Zensur!“ hinausgehen. Selten erlebe ich in einem Spiel ein Storytelling, das dem meiner Lieblings-Autoren gleich kommt. Larian hat es geschafft. Chapeau.

Übrigens ist genau das Dunkle Verlangen eine Rolle, die bei uns in der Redaktion viele Leute begeistert. Was das über uns aussagt … weiß ich nicht. Zumindest Schuhmann gefällt’s:

Ich hab Baldur’s Gate 3 zweimal gestartet und war enttäuscht: Erst, als ich das tat, vor dem viele warnen, gefiel’s mir

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Anne-Jane oder AJ

Das Spiel ist hat keine deutsche Synchronisation oder?

Anne-Jane oder AJ

Das mag sein aber ich komme besser in eine Welt bzw Geschichte wenn es in meiner Muttersprache ist.
Also werde ich es mir nicht kaufen. Unterstützt man so ein Verhalten hat man sonst in 10 Jahren kein einziges Spiel mehr auf deutsch.

lIIIllIIlllIIlII

Ich weiß nicht, ob dir klar ist, dass es noch nie ein Spiel gab, dass ein so umfangreiches RPG ist und voll vertont war. BG3 hat in diesem Bereich neue Maßstäbe gesetzt. Jetzt zu kritisieren, warum dass nicht auch noch in x Sprachen lokalisiert wurde, ist ein bissche so als würde ich mich darüber beschweren, dass mein Porsche nicht fliegen kann.

Anne-Jane oder AJ

Wie ich bereits sagte.. und wenn es besser als die Herr der Ringe Filme wäre, nein.
Unterstützt man sowas sendet man ein falsches Signal an die Entwickler

Solo

Für dich persönlich ja okay. Du wirst dir aber kein Gefallen tun. Meine Schätzung geht eher in Richtung, dass Spiele immer weniger synchronisiert werden.

lIIIllIIlllIIlII

Du meins, dass sie dann wieder nicht mehr vertont werden? Okay 😀

Solo

Zumindest nicht ins Deutsche ja. Mehr Untertitel für aufwendige Produktionen.

lIIIllIIlllIIlII

Das nannte sich Sarkasmus.

Solo

Sarkasmus in Schriftform ist immer etwas bäh. 😉

Neowikinger

Das Argument mag vielleicht bei großen Entwicklern bzw AAA Produktionen zutreffen, jedoch nicht bei einem Indie-Entwickler, der das Spiel zusätzlich noch in Eigenregie publisht, damit sie das komplett nach eigenen Vorstellungen entwickeln konnten und es keinen Releasedruck gibt. Dass das Spiel nun so durch die Decke geht, ist gut für Larian, aber dennoch haben wir es hier nicht mit einem Entwickler zu tun, der sich eine Synchronisation in weitere Sprachen mal so eben leisten kann.

Fearloc

Ich sag dir so klar wie es ist: Es macht keinen Unterschied, ob du, oder eine Handvoll Leute das Spiel nicht kaufen, weil es keine andere Synchron als Englisch hat.
Erstens ist der Zug bei den aktuellen Verkaufszahlen eh schon abgefahren und der Erfolg gibt Larian Recht.
Zweitens sprechen immer mehr Leute Englisch zumindest als Zweitsprache und es ist auch die Hauptsprache im Gaming. Dementsprechend werden sich Entwickler mehrmals überlegen ob und wie viel Geld sie in eine lokalisierte Synchro stecken.
Bei großen Studios, wie Bethesda kann man in der Regel auch bei riesigen Games mit einer lokalisierten Vollvertonung rechnen. Bei einem nicht so riesigen Studio wie Larian sieht das anders aus. Bei der Menge an Dialog wird es vermutlich zu teuer, bzw sich nicht rechnen eine Vollvertonung in anderen Sprachen als Englisch anzubieten. Zumindest nicht zu Release und vor allem nicht, wenn man nicht erwartet, dass das Spiel so durch die Decke geht.
Mit Glück bekommst du (dank der Erfolgs) nachträglich noch eine deutsche Synchro, aber wirklich Hoffnung würd ich mir nicht machen.

alf

ich möchte sehen, das eltern ihre kinder 24/ überwachen und überwachen was sie spielen ….
das spiel ist ab 18 wegen der dark urge kampagne richtig .. andernfalls wäre es ab 16 ….

@Bingolinchen
🤣🤣 Das Spiel ist ab 18. Das hat kein Kind unter 18 zusehen oder zu spielen. Nur weil es Brutal ist gleich auf den Index? Völlig übertrieben

ich rede nicht vom spiel selbst, sondern nur von der dark urge kampagne. aber du scheint ja einer der personen zu sein die konform gehen mit kindermord und tierquälerei.hoffentlich hast du keine kinder …
kinder können grundsätzlich alles zocken, ohne das die eltern es mitbekommen.das hat mit aufsich verletzen oder nicht nachkommen nix zu tun .
ich habe früher auch gezockt was ich nicht durfte wenn meine eltern arbeiten waren, oder nachts gepennt haben, dann habe ich auch mal nen tag blau gemacht in der schule als ein neues game kam …
ich habe damals doom 1+2 nacht gezockt wo meine eltern gepennt haben..
also erzähl mir nix. von wegen übertrieben.

@Schlachtenhorn
der artikel betrifft das ganze mmo team, einer schreibt ihn, einer gibt ihn frei, usw usw, was nciht heißt das ich alle angreife das ist blödsinn, denn das tue ich nicht, wer kritik als angriff sieht sollte direkt aufhöhren zu lesen und zu schreiben.
ja, der artikel verherrlicht die gewalt in der dark urge kampoagne …
evtl soltlest du den artikel nochmal lesen, muß ja nciht sein das ich die passagen auch noch quoten muß für dich oder ?

man kann natürlich auch das ” böse ” zocken logisch , mach ich auch.. aber es ist ein unterschied ob ich diese entscheidung treffen kann, oder sie mir buchstäblich abgenommen und vorgegeben wird wie in der dark urge kampagne.
wenn ich im normalen gameplay böse entscheidungen treffe, mache ich das weil ich das wollte, in der dark urge kampagne gibt es aber viele szenen in denen man das weder kontrollieren, noch abbrechen noch verhindern kann.man wird quasi dazu gedrängt.
das diese kampoagne nun wirklich excessive gewalt verherrlicht sollte jedem klar sein.
das muß man dann aber weder in artikeln,noch sonst wo besonders hypen und herrausheben.auch eine warning für diesen artikel wären zu wenig dann die klicken kidds meistens eh einfach weg.

T4nnenhirsch

Zitat : “ich habe früher auch gezockt was ich nicht durfte wenn meine eltern arbeiten waren, oder nachts gepennt haben, dann habe ich auch mal nen tag blau gemacht in der schule als ein neues game kam …
ich habe damals doom 1+2 nacht gezockt wo meine eltern gepennt haben..
Ist aus Dir ein schlechter Mensch geworden ?

Man muss als Kind auch mal Sand (fr)essen. Schmutzige Hände haben. Konflikte selbst austragen. Spiele oder Filme ab 18 spielen / gucken. Hat (fast) jeder von uns getan… und es hat uns Nichts ausgemacht (bis auf ein paar schlaflose Nächte und ein paar Albträume).
Und genau so lernt man für das Leben. Hört sich total verrückt an, ich weiß.

p.s. : Ich rede hier jetzt nicht von antiautoritärer Erziehung. Vielmehr davon, als daß man die Leine mal etwas locker lässt (im bildlichen Sinne).

lIIIllIIlllIIlII

Ich weiß nicht, ob ich die Kommentare einer Person ernstnehmen kann, wenn die Person noch nicht mal die Kommentarfunktion richtig beherrscht 🤔

Schlachtenhorn

ich möchte sehen, das eltern ihre kinder 24/ überwachen und überwachen was sie spielen ….

Es gibt Optionen sowas zu vermeiden.
Bei Steam kann man einstellen welche Inhalte angezeigt werden und verfügbar stehen.
Zum Beispiel NSFW Content ausblenden zu lassen. (Worunter das Spiel mit expliziten Darstellungen fällt)

aber du scheint ja einer der personen zu sein die konform gehen mit kindermord und tierquälerei.

Richtiges Strohmann Argument.
Bloß weil er sich gegen eine Indizierung eines Spieles ab 18 zurückweist, heißt es nicht das er aktiver Supporter von sowas außerhalb des Spiels ist.
Und Spiele können nun einmal darstellen, was im echten Leben Moralisch verwerflich ist und Spieler können diese nutzen, ohne im echten Leben solch ein Verhalten gut zu heißen.
Dann wird der Pinguin in Super Mario 64 die Klippe runter geworfen um zu sehen was passiert, heißt nicht das man im echten Leben das macht oder dies unterstützt.

hoffentlich hast du keine kinder …

Ad hominem.

kinder können grundsätzlich alles zocken, ohne das die eltern es mitbekommen.das hat mit aufsich verletzen oder nicht nachkommen nix zu tun .

Es gibt sowohl Präventivmaßnahmen, als auch die Tatsache das die Eltern ja einfach mal prüfen können was das Kind so treibt.
Dem Spiel hier die Schuld in die Schuhe zu schieben ist mehr als problematisch.
Die Zeit wo Computer für uns Neuland ist, sind vorbei.

dann habe ich auch mal nen tag blau gemacht in der schule als ein neues game kam …

Spätestens ab hier hätte meine Eltern mich gefragt was ich denn gemacht habe als ich die Schule geschwänzt habe.

der artikel betrifft das ganze mmo team, einer schreibt ihn, einer gibt ihn frei, usw usw, was nciht heißt das ich alle angreife das ist blödsinn,

diese verherrlichung eurer seitens für dieses gemetzel treibt mir echt ein frage zeichen auf den kopf….ich frage mich ernsthaft ob ihr da nicht mehr alle tassen im schrank habt ..

Du hast den Plural ja nur Zufällig genommen.

wer kritik als angriff sieht sollte direkt aufhöhren zu lesen und zu schreiben.

Beleidigung ist keine Kritik.

ja, der artikel verherrlicht die gewalt in der dark urge kampoagne …
evtl soltlest du den artikel nochmal lesen, muß ja nciht sein das ich die passagen auch noch quoten muß für dich oder ?

Moment ich Quote mal die Kernaussagen des Artikels:
versucht sich gerade an einem hinterhältig-bösen Durchlauf und muss ziemlich häufig heftig schlucken …
Wirklich übel wurde es dann aber, als ich mich bewusst zu dunklen Taten habe hinreißen lassen.
Das Spiel wird nicht müde, mich immer wieder daran zu erinnern, dass ich mich moralisch absolut nicht vertretbar verhalte. Und das zu einem Grad, der zeigt: Larian will, dass euch wirklich bewusst ist, wie böse ihr seid. Die Wahl ist nicht einfach nur eine Gesprächsoption, sie ist ein Commitment.
Jede Missetat wird mir vorgehalten – und das hart”
Erst an einem Punkt musste ich kurz das Spiel dann doch pausieren und durchatmen.
Allein das sorgte für ein mulmiges Gefühl. Richtig übel wurde es dann aber, als ich einen Brief bei einem der Kinder fand. Den kleinen Kerl habe ich kurz vorher vor Harpyen gerettet. Für ihn war ich ein „Glücksritter“, er wollte werden wie ich. Ich war sein Idol – und dann sein Henker.
Keiner dieser Träume wird je wahr, ich habe sie ihm genommen. Nicht direkt mit meiner Klinge, aber trotzdem war ich es, der den Goblins das Tor geöffnet hat.
Vielleicht ist es besser so, Cortyn:”
Mit Verlinkung auf einen Link der davon handelt, das man Blockiert wird Böse zu sein.
Alle anderen sind geflohen.
“So viel Gewalt und Tod, und wofür?”
Die Entscheidungen nagen immer wieder an mir,
Zugleich hadere ich in jeder Sekunde des Spiels mit mir selbst, wie weit ich wirklich bereit bin zu gehen.

Fast jeder zweite Satz handelt von den Zweifel des Autoren oder Negative Ergebnisse die ihm widerfahren.
Das Positivste was gesagt wurde ist, das er langsam damit klar kommt, da dies seinen Character (als dark urge) entsprechen würde und ein bitterböser ironischer Kommentar, das die einzigen Begleiter, die noch irgendwas mit dir zu tun haben wollen, dich heiß genug finden.

oder sie mir buchstäblich abgenommen und vorgegeben wird wie in der dark urge kampagne.

Du hast die Entscheidung, Spiel dark urge und sehe das es keine redemption ark für deinen Char gibt, oder du spielst ihn nicht.
Es zwingt dich niemand dazu, dark urge zu spielen.
Wenn du die Kampagne so startest, wirst du dir im klaren sein müssen was dich erwartet.
“Ey ich spiele einen Char der absolutes Böses darstellt, wie kann ich denn Böse sein? Was soll das, ich hatte gehofft ich spiele einen Paladin!”

.auch eine warning für diesen artikel wären zu wenig dann die klicken kidds meistens eh einfach weg.

Man kann Hinweise geben, aber Menschen nicht vor ihrer eigenen Dummheit retten.
Wenn mir jemand sagt “Schau bevor du über die Straße gehst” ich es nicht tue und dann angefahren werde, gebe ich auch nicht den Fahrer die Schuld noch dem der mir den Hinweis gab.

Bingolinchen

👌

Fearloc

Dude… Wir ham’s verstanden. Du magst das Spiel nicht. Warst du es nicht, der in dem Artikel zur 97er Metacritic-Wertung noch rumgejammert hat, dass das Spiel ja nix mit DnD zu tun hat?

Ist fine… Aber hör auf zu heulen und zu versuchen das Spiel schlecht zu machen, bzw anderen madig zu machen. Wenn du es nicht magst, ist doch voll ok. Wenn du nicht willst, dass deine Kids das Game spielen, weil es “nichts mehr mit DnD 3.5 (oder whatever) zu tun hat” oder du Angst hast, dass die “Dark Urge” Kampagne zu viel für sie ist – gut… Dann Sorg dafür dafür, dass sie es nicht spielen. Aber heul doch bitte nicht die Kommentarfunktion mit Beleidigungen, haltlosen Argumentationen und schlechter Grammatik/Rechtschreibung/ schlechtem Denglisch zu.

Spart dir selbst Zeit, die du mit deinen Kids, oder Dingen die du magst verbringen kannst und allen anderen Nerven.

Bitte, Danke, ciao.

alf

also ich für meinen teil, der mit pen und paper angefangen hat und mit RPG´s aufgewachsen ist, seinen kindern erzählt und erklärt was drachen und zauberer sind, und auch malk die ängstige prinzessin die auf dem küchtisch kauert rettet, kann nur eins sagen ;
ich hoffe inständig das das game schnellst möglich auf dem index landet und hier verboten wird.alleine wegen der “dark urge” kampagne.da sollte kein kind unter 18 jahren zugriff drauf haben.kindermord, tierquälerei, haben in einem RPG absolut nix verloren.
es ist eine sache einen bären oder nen wolf zu töten in nem RPG…und es ist ne andere sache nem vogle ger grade verletzt ist und geheilt wird die flügel auszureißen und das auch einfach nur so ….

es ist auch erschreckend und das sage ich als gamer und vater, wie leichtfertig ihr darüber schreibt und darüber berichtet.wo auch kinder zugriff auf solche artikel haben.es gibt genug kinder die weit unter 18 sind die das game zocken,und diese artikel hier lesen.
diese verherrlichung eurer seitens für dieses gemetzel treibt mir echt ein frage zeichen auf den kopf….ich frage mich ernsthaft ob ihr da nicht mehr alle tassen im schrank habt .. sorry für die ausdrucksweise. aber anders kann ich mir den hypoe eurer seits nicht erklären was diese art von gemetzel und krankhafter brutalität angeht.

Bingolinchen

🤣🤣 Das Spiel ist ab 18. Das hat kein Kind unter 18 zusehen oder zu spielen. Nur weil es Brutal ist gleich auf den Index? Völlig übertrieben. Man muss halt aufpassen was die kleinen spielen, da ist man als Eltern in der Pflicht.

Serphiro

Ds mit dem Index find ch ubertrieben, da dies bedeutet das Spiel komplett in DEU zu verbieten auch für leute über 30.

Wo ich dir Zustimme Das Dieser Artikel hier auf mein mmo aber für Kinder einsehbar ist aufgrund des Inhaltes und den im kopf ablaufenden Eindrücken die der Autor hier vermittelt sind wirklich Brutal auf eine Psychoistiche weise ala Patrick Bateman

den Abschnitt im Text

” Die Entscheidungen nagen immer wieder an mir, aber je weiter ich im Spiel komme, desto besser komme ich damit klar. Denn: es ist, was mein Charakter tun würde. Der ist machthungrig, will sich rächen, Macht um jeden Preis.

Ich gebe mich dem Dunklen Verlangen hin, muss dafür blutrünstig morden. In einer Nacht kommt eine Bardin in mein Lager, die ich ausweide. Die Belohnung kommt ein paar Stunden später: eine neue Kampf-Form, ein bestialischer Dämon, der alles zerfetzt.”

Herr Grothaus sollte danach bitte was entspanntes Spielen wie Landwirtschafts simulator oder Fischen.

Den Part das Eltern für das verantwortlich sind was ihre Kinder spielen da sie es ja Kaufen schenk ich mir, da Realität und Wunsch/Gesetz hier zu weit auseinader gehen.

Cortyn Nightshade

Rollenspiel ist das Hineinversetzen in eine andere Rolle. Das muss keine “gute” Rolle sein. Die darf auch böse und brutal sein.

Ich find dieses “Hobbypsychologe, der unserem Autoren in den Kommentaren jetzt erklärt, was er zu tun hat” … extrem übergriffig. Ein Rollenspieler spielt ein Rollenspiel und versetzt sich dabei in seine Rolle hinein.

Natürlich ist Benedict danach kein irrer Mörder, der auch in der Redaktion alle ausweiden will.

Xcoon

Naja ich kämpfe auch noch dass meine PTBS aus meiner Zeit als Soldat in Call of Duty anerkennt wird und ich nicht mehr arbeiten muss, ist alles nicht so einfach.

Peter Nuhn

kopf ablaufenden Eindrücken die der Autor hier vermittelt sind wirklich Brutal auf eine Psychoistiche weise ala Patrick Bateman

Die Idee: “Jemand liest auf einem Computerspiel-Magazin einen Artikel/jemand liest einen Roman” und radikalisiert sich: Wir müssen die Kinder davor schützen, ist geradezu absurd, wenn man weiß, dass es sowas wie TikTok gibt und ganz andere reale Fälle, über die man sich wirklich unterhalten muss.

Der 12-Jährige liest doch nicht American Psycho, der schaut sich TikTok-Videos an.

Erwachsenen, reifen Menschen zu verbieten, sich mit literarisch existentiell relevanten Themen zu beschäftigen, weil ja Kinder vielleicht unreguliert Zugang zum Netz haben, kann nicht die Lösung sein.

Einige der wichtigsten literarischen Werke haben Figuren, die bis ins Mark böse sind und grausame Sachen tun. Grimms Märchen sind voller furchtbarer Figuren und Taten. Ich hab als junger Teenager Gustavs Schwabs “Sagen des klassischen Altertums gelesen”: Im trojanischen Krieg passieren mehr ungerechte Grausamkeiten als in jedem aktuellen Hollywood-Film ab 16.

Das Kino ist heute schon viel weichgespülter als vor 20, 30 Jahren und die Welt wird trotzdem ständig grausamer.

Soll man das alles auf den Index setzen, während die Kinder Zugang zu TikTok haben, wo Folter- und Vergewaltigungsvideos kursieren?

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Schuhmann
Schlachtenhorn

Das Spiel soll auf den Index weil Eltern ihre elterlichen Pflichten nicht nachkommen?
Das Spiel ist ab 18, heißt Eltern die Kinder das Spiel geben ignorieren bewusst das es nicht für diese ist.

Das gesamte MeinMMO Team angreifen für einen Meinungsartikel?
Ein Meinungsartikel wird von einen Autor geschrieben und repräsentiert seine Meinung/Ansicht, nicht die vom Team.

Der Artikel verherrlicht Gewalt?
Ich habe etwas anderes gelesen und zwar, das der Autor mal das Gegenteil vom Blütenreinen Whiteknight spielen möchte, das Spiel dir aber mit voller Wucht ins Gesicht drückt, dass das Negative Konsequenzen hat.

Das einzige wo ich recht gebe ist, das vielleicht eine Warnung am Anfang des Artikel praktisch gewesen wäre, welches auf Sensible Themen hinweist.

lIIIllIIlllIIlII

Ich bin mir nicht sicher ob du weißt, was mit Index in der Regel gemeint ist 😀

Cortyn Nightshade

Dann hast du einfach nicht viele RPGs gespielt. Ich spiel Pen&Paper auch seit der frühen Jugend und wir sind über D&D auch recht schnell zu Vampire gekommen und das ist auf einem ähnlichen Niveau düster.

Das Schöne an Pen&Paper-Rollenspielen ist, dass du die komplette Freiheit hast mit den Einschränkungen, die dein Spielleiter dir auferlegt. Und wenn von vornherein klar ist, dass man keine Heldentruppe spielt, sondern vielleicht eine böse und gnadenlose Gruppe, dann ist auch das Teil des Rollenspiels und hat in einem RPG genau so Platz.

Wer in RPGs immer nur “der Gute” sein will, der allen hilft und nett ist – der kann das gerne tun. Aber dann anderen zu erklären, dass das Ausspielen der bösen Seiten in einem Spiel ab 18 verboten gehört – einfach nein.

Der Reiz von Rollenspiel ist es, in eine Rolle zu schlüpfen und das kann eine ganz andere sein als in der Realität. Wenn man da der axtmordende Psychopath sein will, weil die vom Spiel vorgegebene Hintergrundgeschichte sagt, dass der Charakter genau das in der Vergangenheit war, dann ist das klasse, dass ein Spiel mal diese Freiheit bietet, mit allen Konsequenzen, die dazugehören.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Cortyn
Schlachtenhorn

“Dann hast du einfach nicht viele RPGs gespielt. Ich spiel Pen&Paper auch seit der frühen Jugend und wir sind über D&D auch recht schnell zu Vampire gekommen und das ist auf einem ähnlichen Niveau düster.
Das Schöne an Pen&Paper-Rollenspielen ist, dass du die komplette Freiheit hast mit den Einschränkungen, die dein Spielleiter dir auferlegt. Und wenn von vornherein klar ist, dass man keine Heldentruppe spielt, sondern vielleicht eine böse und gnadenlose Gruppe, dann ist auch das Teil des Rollenspiels und hat in einem RPG genau so Platz.”

Soviel wahre Worte.
Jeder der Pen und Paper spielte und dies auf größeren Servern war, hat sowas schon erlebt, entweder als Teil des ganzen, oder als Teilnehmender des ganzen.
Auf unseren D&D Servers werden zum Beispiel bewusst Triggers genannt bei der Ausschreibung von Kampagnen und Oneshots, jeder der daran Teilnimmt, ist oder muss sich dessen bewusst sein.

Wie auch hier, Dark Urge ist das absolute Böse, weswegen auch das passieren wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx