Asmongold erobert Twitch, indem er immer schwerere Dungeons in WoW Classic knackt

Der Twitch-Streamer Asmongold bekommt aktuell einen großen Zulauf an Zuschauern durch seinen Content in WoW Classic. Er stellt sich dabei immer größeren Herausforderungen und die kommen offenbar wirklich gut an.

Das zeigt Asmongold: Asmongold zeigt seinen Zuschauern in letzter Zeit immer häufiger Dungeon-Runs beim Spielen der Beta von WoW Classic. Angefangen hat es mit dem ikonischen Dungeon Todesminen, mit dem er bereits fast 100.000 Zuschauer anlocken konnte.

Er hat sich in der Zeit immer weiter hochgearbeitet und kürzlich die Waffenkammer des Scharlachroten Klosters bezwungen, einen Dungeon, der eigentlich viel zu schwer ist. Denn der Dungeon ist für Stufe 35 und höher ausgelegt. Die Maximalstufe der Beta beträgt aber Stufe 30.

Nun hat Asmongold noch einen draufgesetzt und sich an den schwersten Dungeon gemacht: Die Kathedrale des Klosters mit dem berühmten Boss Hochinquisitorin Sally Whitemane. Für den Durchgang brauchte seine Truppe in seinem Twitch-Video sogar nur etwa anderthalb Stunden. Unten haben wir für Euch ein etwas gekürztes Video eingebunden.

So schafft er die Dungeons

Diese Tricks nutzt Asmongold: Da die Dungeons eigentlich viel zu schwer sind, muss Asmongold mit seiner Truppe auf einige Tricks zurückgreifen. Er selbst spielt dabei einen Krieger als Tank, der jedoch nur den gröbsten Schaden auffängt.

Zusammen mit zwei Jägern, einem heilenden Priester und einem Paladin zieht er die Gegner eigentlich nur hin und her, während sie an dem stetigen Schaden sterben. Er „kitet“ sie.

Den größten Schaden teilen dabei die beiden Jäger aus. Der Paladin füllt eine Rolle aus, die es heute gar nicht mehr gibt: Den Unterstützer. Er sorgt nur dafür, dass alle anderen noch stärker werden durch Buffs und Debuffs und verzichtet dabei selbst auf persönlichen Schaden.

Es läuft dabei so gut, dass Asmongold sogar zu etwas derberen Späßen aufgelegt ist:

Kann ich das auch? Im Prinzip kann solche Runs jeder nachmachen. Im Moment braucht Ihr dazu aber einen Zugang zur Beta von WoW Classic, der jedoch nur noch beschränkt verteilt wird.

In den ebenfalls stattfindenden Stresstests wird das vorerst nicht möglich sein. Der letzte Stresstest beschränkte Spieler auf Stufe 5, sodass sie die Dungeons niemals bestreiten könnten. Dafür gab es andere Highlights.

Mehr zum Thema
So meldet ihr euch für die Beta von World of Warcraft: Classic an

So gut sind seine Zahlen

Von dem Hype von WoW Classic auf Twitch profitiert auch Asmongold. Er bekommt nicht nur durch die Dungeons viele Zuschauer, sondern ist im Moment sogar auf Platz 4 der meistgesehenen Streams auf Twitch nach Stunden in den letzten 14 Tagen – vor Ninja. (Stand: 27. Mai um 15:30 Uhr)

via sullygnome

In diesen zwei Wochen erhielt Asmongold allein fast 90.000 zusätzliche Follower. Das sind starke Zahlen, besonders, wenn man bedenkt, dass er mit WoW eigentlich aufhören wollte:

Mehr zum Thema
Der größte WoW-Streamer verrät, warum ihm das Spiel niemals langweilig wird
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.