Die Zukunft der Online-Shooter 2019: Anthem vs. The Division 2

Jahre lang warten Fans von Online-Shootern auf Alternativen zu Destiny 2. 2019 erscheinen zwei der größten Hoffnungsträger nur 21 Tage auseinander: The Division 2 und Anthem. Pech für die zwei Games. Doch für Spieler ist das gut, glaubt unser Autor Schuhmann.

Nach der Dürre kommt der Regen: Seit Jahren herrscht bei Fans von „Online-Shootern“ wie Destiny 2 eine Flaute. Das letzte große, neue Spiel, das für sie erschien, war The Division 1 im Frühjahr 2016. Nachdem Destiny 2 enttäuschte, aber Destiny so viele angefixt hat, sehnen Millionen einen starken Konkurrenten auf PC, PS4 und Xbox One herbei. Die Spieler suchen nach Alternativen zu Destiny.

Zur E3 2017 sollte eigentlich schon was passieren: Wir auf Mein-MMO haben schon vor der E3 2017 gesagt, es könnten jetzt gleich mehrere neue Spiele ähnlich wie Destiny angekündigt werden. Denn die Industrie hat den Trend längst erkannt: Fast alle Publisher arbeiten an ihrer eigenen Antwort auf Destiny. Doch 2017 gab’s lediglich die Ankündigung von Anthem.

Anthem-4-Klassen1

Jetzt kommt alles: Im Vorfeld der E3 2018 hat Ubisoft nun The Division 2 angekündigt und auf der E3 präsentiert. Dort kamen auch weitere Informationen zu Anthem heraus – etwa ein Release-Datum. Es wird also ernst.

Lese-Tipp: Wir haben mittlerweile auch einen umfangreichen Artikel veröffentlicht, der auch erste Spiel-Erfahrungen miteinbezieht:

Anthem vs. The Division 2: Welches Spiel lohnt sich für wen?

Anthem und The Division – Release im gleichen Zeitfenster

Beide schlagen dicht beieinander ein: Beide Spiele sollen jetzt im gleichen Release-Fenster erscheinen, nur drei Wochen trennen die beiden Rivalen:

The Division 2 Release und Infos

Das wird eng: Klar, dass sich beide Spiele gegenseitig auf den Füßen oder den Metall-Prothesen stehen werden. Es wird zu einer Konkurrenz-Situation kommen. Immerhin erscheinen beide Spiele für PC, PS4, Xbox One und werden die „Schwergewichte“ in diesem Release-Zeitfenster sein. Und sie schielen auf eine ähnliche Zielgruppe. Zwar haben The Division 2 und Anthem ein anderes Setting, aber in den Spiel-Mechaniken werden sie einige Gemeinsamkeiten aufweisen:

  • Beide Spiele sind Third-Person-Shooter
  • Beide Spiele werden auf Story und RPG-Elemente setzen
  • Beide sind als „Games as a service“ oder „lebendige Welt“ geplant, wie man gerne sagt: Sie werden also weiterentwickelt
  • Beide Spiele werden eine „Shared World“ haben: Sie werden also MMO-Elemente aufweisen

Zielgruppen überschneiden sich: Viele, die sich für Anthem interessieren, werden auch ein Auge auf The Division 2 haben – umgekehrt gilt das gleiche.

Ändert sich der Release von Anthem nochmal?

Wird noch was verschoben? Tatsächlich spekulieren manche, dass Anthem noch mal einen Rückzieher machen könnte. Das ist zwar nach der Vorstellung auf der E3 eher unüblich, aber Anthem scheint der wackligere Kandidat zu sein, was das Release-Datum anbetrifft.

Vertrauen in The Division: Massive und Ubisoft haben damals zwar The Division 1 mehrfach verschoben. Aber nun traut man ihnen eher zu, das Release-Datum zu halten. Immerhin tüfteln sie schon seit März 2016 mit Volldampf am Spiel und hatten da schon ein fertiges Team, das von The Division 1, zur Verfügung. Über 1000 Entwickler in 6 Studios sollen an The Division 2 arbeiten.

The division 2 kapitolblick

Eher Skepsis bei Anthem: Bei Anthem sind sich die Experten da nicht so sicher – vor allem, da für BioWare so viel von einem Erfolg abhängt. Viele glauben, es könnte das Ende von BioWare bedeuten, wenn Anthem scheitert.

Anthem: Release erst 2019? Angeblich fürchtet man Destiny-2-Schicksal

Battleborn-Schicksal droht nicht

Genug Unterschiede: In der Vergangenheit hatten es Spiele oft schwer, überhaupt Aufmerksamkeit zu generieren, wenn sie zeitgleich mit einem ähnlichen, aber größerem und etabliertem Spiel erschienen:

Paragon, Gigantic, Battleborn tot – Daran müssen wir uns gewöhnen

Zu groß, um zu sinken: Für Anthem und The Division 2 ist das Risiko gegen das jeweils andere Spiel unterzugehen, gering. Die beiden Spiele sind unterschiedlich genug. The Division ist zudem eine etablierte Marke. Und beide Spiele werden wohl stark auf PvE und eine Kampagne setzen. Das garantiert eine unterschiedliche Spielerfahrung.

Genug Platz für beide: Es gibt keinen Grund, nur eins der Spiele zu kaufen, wenn man auf beide Lust hat: außer einen gravierenden Zeit- oder Geldmangel. Aber im Gegensatz zu reinen PvP-Spielen, wo „eins reicht“ wie bei Overwatch, ist bei Online-Shootern mit PvE-Elementen genug Platz für mehrere. Es haben viele Destiny-Veteranen das erste The Division gespielt und umgekehrt.

division-faye

Blechschäden sind aber drin: Dennoch könnte es sein, dass ein Spiel hier Kratzer oder Blechschäden erleidet, wenn es dem anderen Spiel gelingt, in der „Hype-Phase“ deutlich vorbeizuziehen. Vor allem, da die Werbephasen sich für beide Spiele immer wieder überschneiden werden.

Anthem vs. Division

Was spricht für Anthem? Anthem hat als Herausforderer einige Vorteile im Duell.

  • Es ist ein unverbrauchtes SF-Szenario – ohnehin ist Anthem ein unbeschriebenes Blatt und kann daher eher als Projektionsfläche für die Träume der Spieler gelten als die „bekannte Größe“, The Division 2
  • Die Leute haben Bock auf ein neues Spiel und Anthem ist 3 Wochen früher dran – Geduld ist da selten die Stärke der Spieler
  • BioWare bringt seine eigene Zielgruppe mit: Spieler, die auf Story stehen, und bei denen BioWare nach Mass Effect und Dragon Age einen Stein im Brett hat
  • Außerdem kann BioWare „MMO und Story“ verknüpfen – das hat man mit Star Wars: The Old Republic bewiesen.
Anthem-Power-Landung

The Division 2 im Vorteil: Im direkten Vergleich mit Anthem, hat The Division 2 aber einige Vorteile auf seiner Seite.

  • Ein erfahrenes und eingespieltes Team
  • Die Erfahrung, dass die ersten Wochen holprig werden, weil Bugs und Exploits auftreten, an die man vorher nicht gedacht
  • Das Wissen, dass die Leute immer mehr Content wollen, als man vorbereitet hat
  • Dazu eine etablierte Marke, bei der die Leute wissen, was sie erwartet
  • Einen Vertrauensvorschuss, nachdem man The Division 1 in den letzten Jahren deutlich verbessern konnte

Fazit: Es ist verdammt schwer, ein neues Spiel dieser Größe reibungslos auf die Beine zu stellen. Darunter hatten alle großen Online-Shooter zu leiden. Gerade Massive kann da bei The Division 1 ein Klagelied von singen. Die haben aus ihren Fehlern sicher gelernt. Doch die größere Erfahrung garantiert keinen Erfolg für The Division 2. Es ist nicht gegeben, dass man beim zweiten Mal alles besser macht: Destiny 2 kann da als warnendes Beispiel dienen.

Der Vorteil liegt zwar bei The Division 2, aber sicher ist hier nichts.

Red Dead Redemption 2 Gang

Bis Frühjahr 2019 ist es noch verdammt lange hin

Nicht nur ein Zweikampf: Doch selbst, wenn The Division 2 den Konkurrenten Anthem schlägt, heißt das noch lange nicht, dass man den Markt der Online-Spiele beherrscht. Denn der Spiele-Markt bei Online-Shootern könnte sich bis Februar und März 2019 weiter verändern

  • Das angeschlagene Destiny 2 könnte sich bis dahin mit Forsaken erholt haben – wobei sich Destiny traditionell im Frühjahr eine kreative Auszeit nimmt und dort wenig passiert
  • Das Schwergewicht Red Dead Redemption 2 ist da eine größere Gefahr. Der Western könnte ab Oktober 2018 viele Spieler an sich binden und den Markt verändern
  • Dazu kann in 9 Monaten alles Mögliche passieren – dass Fortnite heute den Spiele-Markt so dominiert, hätte vor 9 Monaten auch niemand vorhersagen können
Borderlands

Der lachende Dritte?

Ist das schon alles? Außerdem stehen auch noch die Ankündigung und der Release von Borderlands 3 an. Ursprünglich war auch dieses Spiel wahrscheinlich für den Februar/März 2019 vorgesehen. Jetzt soll Borderlands 3 etwas später kommen – gut möglich, dass Gearbox den Sommer 2019 anpeilt. Sollten The Division 2 und Anthem größere Schwierigkeiten zum Release haben, könnte Gearbox der lachende Dritte sein. Vorausgesetzt, das Team nutzt die Zeit, um Borderlands 3 weiter zu polieren.

The Division 2 Title

Online-Shootern könnte ein Sechskampf bevorstehen: Der aktuell noch so leere Markt der Online-Shooter wird also in den nächsten Monaten relativ voll werden:

  • Platzhirsch Destiny 2, lange Jahre alternativlos
  • Red Dead Redemption 2 – ein Schwergewicht, über das man noch sehr wenig weiß
  • Anthem, ein SF-Shooter, der sich ganz aufs PvE konzentriert mit BioWare im Rücken
  • The Division 2, ein Spiel, das viel aus dem Vorgänger gelernt zu haben scheint
  • Borderlands 3, eigentlich der „Urvater“ des Genres, der jetzt verspätet zur Party kommt und was zu beweisen hat
  • Und Warframe – der Underdog, der sich über die Jahre einen eigenen Markt geschaffen hat und der auch eine stetige Weiterentwicklung im Blick hat
Anthem Titel4

Für uns Spieler eine gute Situation. Konkurrenz belebt das Geschäft. Bislang litten alle Online-Shooter unter Content-Mangel. Vielleicht sind die ersten ja schon mit Anthem durch und rufen nach etwas Neuem, wenn The Division 2 erscheint. Und vielleicht macht die neue Situation allen Beteiligten klar, dass sich das Genre der Online-Shooter entwickeln muss, um die Spieler zu begeistern.

The Division 2, Borderlands 3, Anthem: Es wird eng für Destiny 2
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

41
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Its 2018 people are fu… offended about Everything…

Marcel
Marcel
1 Jahr zuvor

Naja mal sehen wie Anthem es nach einem Jahr geht grin

Matima
Matima
1 Jahr zuvor

Ich finde es krass wie sehr das Speil World War Z, The Division ähnlich sieht. Klar hat es jetzt nicht dieses ganze Skill Syste aber auf en ersten Blick sind sich die Spiele schon sehr ähnlich!

https://www.youtube.com/wat

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Und um hier auch etwas zum Thema des Artikels zu sagen.
Diese Art Artikel/Journalismus zielt einzig und allein darauf ab Klicks auf diesem Artikel zu generieren. Ein Artikel der beide Seiten dazu verführen soll in möglichst vielen Kommentaren Klicks auf der Seite zu generieren. „That’s bait“.

Aus diesem Grund muss ich dir leider auch ein Verwarnung aussprechen. Und ich bin mir sicher das du das ebenso ernst nimmst wie ich deine Verwarnung.

Beppo
Beppo
1 Jahr zuvor

Wieso seht ihr solche Spiele immer als Konkurrenten?
Es sind deutliche Unterschiede zwischen den Titeln erkennbar und viele Spieler werden beide Games bzw. sogar alles, was dann so auf den Markt kommen wird, spielen und viel Zeit dafür investieren.
Am Ende entscheidet die Langzeitmotivation und/oder in welchem Game man mehr Mitspieler aus Freundesliste, Clan & Co. zusammen bekommt, oder ob man solo darin genauso erfolgreich sein kann, wie in der Gruppe, je nachdem was der Einzelne da bevorzugt.

AlBundy2007
AlBundy2007
1 Jahr zuvor

Wenn Anthem vor Division 2 raus kommt, so wird es gekauft. Division wird leider immer langweiliger, weil man bereits (fast) alles Erreicht hat. Es soll ja bis zum Erscheinen von Division 2 auch nichts neues mehr kommen außer die monatlichen Shields.

Andreas F.
Andreas F.
1 Jahr zuvor

Was isn mit dir los? Krieg dich mal wieder ein grin

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ich bin pissed aber lieb. Alles gut.

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Stand jetzt werde ich mir Anthem auf jeden Fall angucken. Am liebsten über eine offene Beta/Demo, denn selber antesten ist immer besser. Falls es das nicht gibt dann zum Release halt über Youtube und co. Blind vorbestellen oder kaufen werd ich es aber nicht, dafür hat EA zuviel Scheiße aufm Buckel.

Division 2.. naja das wird an mir wohl wieder vorüber gehen. Hab damals die Beta von Teil 1 gespielt und es hat mich nicht überzeugt. Mittlerweile liegt es zwar auf der PS Festplatte weil es mal für 15€ im Angebot war, aber angerührt hab ich es bisher nicht.

Ich hoffe ja nicht das Borderlands 3 auch so ein Live-Game wird. Die sollten die Formel so lassen wie sie ist.

Ob man RDR2 jetzt als Konkurrenz zu Destiny oder Anthem oder Division sehen kann.. naja, ich weiß nicht. Der Großteil wird das Spiel wegen dem Singleplayer kaufen.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Hoffe auch, das es eine Demo für beide gibt. Nach dem Fiasko von TD1 habe ich nur sehr wenig Vertrauen in Massive. Allerdings traue ich EA auch net über den Weg^^ Dilemma.

„Ich hoffe ja nicht das Borderlands 3 auch so ein Live-Game wird. Die sollten die Formel so lassen wie sie ist.“

Definitiv. Die sollen einfach die Story vom Ende des Prequel weiter erzählen. Mit den bisherigen Elementen und Chars aus B2 und dem Prequel. Würde feiern wenn ich in B3 wieder Clappi spielen könnte^^ Allein schon die Charerstellung von Clappi war episch.

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Lösung für dein Dilemma: Destiny weiterspielen ????

Ich hätte nix dagegen wenn bekannte Charaktere aus allen Teilen wieder mitmischen. Eim paar sind können ja leider nicht wiederkommen (Jack, Roland, Wilhelm). Aber dann eher so wie in BL2, als NPCs, was ich ziemlich cool fand. Und dann komplett vier neue, spielbare Charaktere + Claptrap. Denn davon gibts ja genug ????

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

ACHTUNG SPOILER

Gibt leider nur noch 1 Clappi …. Jack hat doch die Produktreihe eingestampft -.-

Ich hoffe, das ich dir das Dlc vom Prequel nicht gespoilert habe, sondern du dich nicht erinnern kannst^^

Ich will schon mein Gunzerker wieder haben. Den Psycho fande ich auch mega lustig, genau wie Athena, Clappi und Willi.

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Oh echt? ???? Ich hab Pre-Sequel leider nur einmal durchgespielt und danach.. gab es leider etwas im RL wodurch ich etwas Abstand von der Serie brauchte. Daher hab ich den DLC nicht gespielt. Wobei.. eigentlich muss das ja dann auch in BL2 vorkommen. Ist schon etwas her bei mir, ich kriegs nicht alles zusammen. ????

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Die Erzählung des Prequel beginnt mit einer kurzen Weiterführung der Story vom Ende BL2. Am Ende des Prequel gelangst du wieder in die Zeitlinie von BL2 und ich will einfach das es dort weiter geht.

Falls du meine kryptischen Äußerungen nicht verstehst, guckst du hier(von 14:05 bis 15:15): https://www.youtube.com/wat

ZAG
ZAG
1 Jahr zuvor

Habe ich richtig in Erinnerung?
Für die „Änderungen“ die wir bei TD1 feiern und das Spiel besser gemacht haben ist doch gar nicht mehr Massive zuständig gewesen.
Ich für mich habe daher die Befürchtung, dass sie eben nicht viel aus TD1 gelernt haben, da sie zu dem interessanten Zeitpunkt schon voll mit TD2 beschäftigt waren.

Ich gehe also nicht davon aus, dass sie es gleich hinbekommen.
Gerade was diese Spezialisierungen betrifft. Da sehe ich zuviel Einschränkungen in der Buildvielfalt. Gerade das finde ich macht TD1 aktuell aus. Man muss meist nicht die vollen Gearsets spielen, sondern kann kombinieren und es sind fast alle Kombis „spielbar“. Es wird immer den einen Bulid geben, der etwas herausragt aber die Vielfalt ist hier doch schön.

Balancing kann IMO eh nur Blizzard gescheit. wink
Was die mit Overwatch geschafft haben ist immer noch beeindruckend.
Aus dem Nichts (hatten null Shootererfahrung) so nen Brett an den Start zu bringen, mit der Charvielfalt (auch im Gameplay) und es trotzdem so ausgewogen hinzubekommen verdient Respekt.

Trotzdem freue ich mich auf TD2. Anthem sagt mir nicht so zu. Kommt mir wie Halo daher und das mag ich auch nicht.

fennion
fennion
1 Jahr zuvor

Die Spezialisierungen sind der Ersatz für die Flügel der operationsbasis und die damit einhergehenden skills

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

♥♥♥
eine Frage hätte ich: was sind Meta Kommentare?

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Also bei Division 2 und Anthem bin ich auf alle Fälle dabei. Red Dead Redemption ist bis dahin auch schon durchgespielt.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Löschst du jetzt auch Meinungen wenn sie dir nicht passen?

Wie der nächste Schritt in deiner Karriere aussehen wird weißt du oder?

Plauze
Plauze
1 Jahr zuvor

Anthem? Interessiert mich Null. Habe bisher ausser hübsche Grafik nix gesehen, was mich zum Kauf animieren könnte…

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Sehe ich auch so und finde solche Artikel gut.
Kann auch nicht verstehen warum manche diese Spiele als soooo unterschiedlich darstellen und das man die ja nicht niemals nie vergleichen kann. Klar sind das verschiedene Settings aber trotzdem denke ich dass die gemeinsame Schnittmenge an Spielern die sich für beide Spiele interessieren doch ziemlich groß ist. Ist bei mir auch so und ich hole mir beide.

x Unql
x Unql
1 Jahr zuvor

Mal gucken wie D2 Forsaken wird, aber mit dem release von D2 und den beiden ersten DLC’s gönne ich Bungie es nicht mehr, ich hoffe D2 geht im Schatten von Anthem unter. Versteht mich nicht falsch aber die Investoren haben es einfach nicht anders verdient.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Wow mein Beitrag einfach humorlos und kommentarlos geloescht. Beindruckend.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Hi. Hab meine Woche Ban aus gesessen. War etwas zu gereizt aus diversen Gründen. Hab mein Ego auf den Prüfstand gestellt mit dem Ergebnis das alles okay ist. Da du bereits die ganze Konversation gelöscht hast sehe ich das als GoodWill Aktion und ziehe meine Verwarnung an dich ebenfalls zurück. Freunde!

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Beides kaufen ist Pflicht für mich. Sind aber doch verschiedene Settings.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Das so viele Spiele kurz nacheinander kommen, die alle meine Kragenweite sind, gabs auch noch nicht.

Freue mich zwar riesig, aber Stress mit der Frau ist vorprogrammiert. ????

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Ich find den Trailer gut, man sieht klar das sie sich bei Destiny und woanders bedient haben, ich seh da kein Problem wenn so was gut gemacht ist.
God of War hat alles abgesahnt und neu war da nu auch nicht viel!
Für mich braucht es auf jeden fall ne Beta bei beiden, ohne werd ich auf keinen Fall dayone kaufen.
Da ich Konsolero bin hat Anthem mehr Reiz für mich, da kein PVP :).
So lange der Onkel Cronus Max und Co. auch Themen sind, die die Publisher natürlich nicht gerne ansprechen, sehe ich den PVP Titel mit größeren Probleme aus dem Bereich konfrontiert!

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
1 Jahr zuvor

Um genau zu sein, hat Destiny sich eine Menge bei Warframe abgeschaut wink ich denke letztendlich sind die spielsysteme begrenzt und man wird immer Anleihen bei der Konkurrenz finden.

FeindStaub
FeindStaub
1 Jahr zuvor

Leider nicht die guten Sachen wie Waffenslots, Waffenmods, Skins, Waffenvielfalt eca. wink

Marcel
Marcel
1 Jahr zuvor

während ich bei der EA PK eingeschlafen bin und genau zur Zeit als Anthem vorgestellt wieder aufgewacht war, dachte ich mir „was ist denn das für ein Rotz?“ Sry aber das ganze ist ne Mischung aus Destiny und Gundam. Als ich bei Ubisoft The Division 2 gesehen habe, war ich extrem gehypt und bin es immernoch. The Division war und ist kein schlechtes game nur nach der Story hat es mich nicht mehr fesseln können, da ich sowieso selten DLC’s kaufe (nicht jeder DLC ist Geld wert) sah ich da also auch kein Grund mehr weiter zu zocken. Mit The Division 2 machen die das genau richtig, jetzt schon Raids angekündigt, die ersten 3 DLC Umsonst und auch Sub Klassen wurden angekündigt.

Blizzardhell // Dani
Blizzardhell // Dani
1 Jahr zuvor

Wir haben einen Apfel und eine banane, das is beides Obst, muss natürlich fast gleich sein und man muss deshalb einen genauen Vergleich dazwischen ziehen… Ich mag die Seite wirklich, aber manche Artikel finde ich schon… Etwas fragwürdig

Sally Mirtschink
Sally Mirtschink
1 Jahr zuvor

Als Division 1 Veteranen (werde bis Release von division 2 auf meinem Hauptcharakter 100 tage Spielzeit voll machen) kommt mir nur division 2 ins Haus

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Momentan siehts so aus als ob ich bei Destiny passen werde. Oktober RDR2 und ansonsten Indie-Titel auf der Switch bis zum hoffentlich guten Release von Anthem. Division war nix für mich insofern spielt Division 2 keine Rolle für mich.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Hätte auch nicht gedacht das Ich das mal sage; aber Ich sehe auch The Division 2 klar im Vorteil. Sie haben einfach schon Erfahrung in diesem Sektor, auch weil TD eben diese klassischen Höhen und Tiefen mitmachen musste

Impact
Impact
1 Jahr zuvor

Bungie hatte auch diese Höhen und Tiefen mit Release-Destiny 1 und TTK.
Trotzdem haben sie die Lehren für Destiny 2 nicht gezogen.
Wünsche aber trotzdem allen Division Fans, dass es super wird. Aber ich werde mein Geld wohl eher bei EA lassen, da mir das Setting viel mehr zuspricht, bis Borderlands 3 erscheint.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Da hast Du vollkommen recht. Bungie hat uns zwei mal den gleichen Mist aufgetischt und wir haben mehr oder weniger fröhlich mitgemacht. Hoffe daher einfach das Massive es anders macht

Oberst Moos
Oberst Moos
1 Jahr zuvor

Bungie hat uns nicht 2 mal den gleichen Mist aufgetischt! Beim zweiten Mal war es noch viel beschissener weil es den „neues Genre“ Bonus nicht hatte.

TomRobJonsen
TomRobJonsen
1 Jahr zuvor

Ich habe mich auf beide Spiele gefreut und freue mich immer noch, allerdings finde ich Destiny2 Forsaken bisher am interessantesten. Ich bin mir sicher ich werde sowieso alle drei testen, mal schauen wie die sich voneinander unterscheiden werden.

Andreas F.
Andreas F.
1 Jahr zuvor

Ich halte irgendwie von beidem nicht viel, auch von Cyberpunk. Bin irgendwie richtig traurig wegen dem was da so auf uns zukommt. Klar es ist geschmackssache und andere freuen sich bestimmt darauf, aber ich kann mich damit nicht anfreunden. Ich hasse alles was mit Kampfanzügen und Cyborgs zu tun hat, da meist das Setting dann nicht meins ist. The Division war zwar anfangs ganz ok, aber wenn man dann mal drin war, war es auch sehr langweilig und eintönig. Vor allem die Fights gegen die Bosse. Hoffe das mit der nächsten Konsolen Generation wieder vernünftige Spiele kommen und nicht immer der selbe Schmarn.

masterfarr
masterfarr
1 Jahr zuvor

Ich bleib bei Destiny, jetzt hab ich soviel durch gemacht mit dem Spiel, das wäre alles umsonst gewesen. Ausserdem würde mir hier das gesabbel vieler Kommentierender Spielern und nicht Spielern fehlen xD

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

für mich wird es sich sicher zwischen anthem und destiny entscheiden, oder ich spiele beide.

division war schon teil 1 nicht meins, rdr2 sagt mir absolut null zu, warframe ist zwar immer für ne runde gut aber so richtig fanatisch wurde ich nie, und borderlands 3 kommt halt erst irgendwann

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.