Alle Lockmodule in Pokémon GO erklärt – Mit Spawns und Entwicklungen

Alle Lockmodule in Pokémon GO erklärt – Mit Spawns und Entwicklungen

In Pokémon GO gibt es inzwischen fünf verschiedene Lockmodule, die ihr an PokéStops aktivieren könnt. Wir zeigen euch alles zu Regen-, Gletscher-, Moos-, Magnet- und dem normalen Lockmodul und welche Pokémon sie anziehen.

Um was geht es? Ihr könnt in Pokémon GO Lockmodule in PokéStops platzieren, um damit bestimmte Pokémon anzulocken oder Entwicklungen durchzuführen. In dieser Übersicht zeigen wir euch alles, was ihr zu den Lockmodulen wissen müsst. Das neuste Lockmodul ist das Regen-Lockmodul, das seit Mai 2021 im Spiel ist.

Wenn ihr Lockmodule einsetzt, könnt ihr für 30 Minuten

  • An dem PokéStop mehr Spawns erwarten
  • Exklusive Pokémon in der Nähe durch den Einsatz des Moduls fangen
  • Bestimmte Weiterentwicklungen durchführen, die nur bei aktivem Modul in der Nähe funktionieren

Wie setzt man Lockmodule ein? Wählt einen PokéStop aus und tippt über dem Symbol der Drehscheibe auf das kleine Symbol für das Lockmodul und sucht euch unten in der Übersicht eins der Module aus, die ihr einsetzen wollt.

Regen-Lockmodul in Pokémon GO – Spawns und Entwicklungen

Pokémon GO Lockmodul Regen

Was locken sie an? Nutzt ihr ein Regen-Lockmodul an einem Stop in Pokémon GO, dann zieht ihr damit Pokémon der Typen Wasser, Käfer und Elektro an. Das sind Pokémon wie:

  • Enton
  • Webarak
  • Lampi
  • Gehweiher
  • Frizelbliz
  • Wattzapf
  • Schallquap
  • Zapplardin
  • Flunschlik
  • Froxy

Welche Pokémon kann man entwickeln? Bei aktivem Regen-Lockmodul könnt ihr Viscargot zu Viscogon entwickeln. Das funktioniert aber auch, wenn es im Spiel regnet.

Gletscher-Lockmodul in Pokémon GO – Spawns und Entwicklungen

Pokémon GO Lockmodul Gletscher

Was locken sie an? Mit dem Gletscher-Lockmodul lockt nur Pokémon mit den Typen Eis oder Wasser an. Das sind Spawns wie

  • Rossana
  • Karnimani
  • Evoli
  • Quiekel
  • Schneppke
  • Mantax
  • Seemops
  • Plinfa
  • Shnebedeck
  • Ottaro

Welche Pokémon kann man entwickeln? Bei aktivem Gletscher-Lockmodul könnt ihr euer Evoli zu Glaziola weiterentwickeln.

Moos-Lockmodul in Pokémon GO – Spawns und Entwicklungen

Pokémon GO Lockmodul Moos

Was locken sie an? Durch das Moos-Lockmodul erhaltet ihr mehr Spawns der Typen Käfer, Pflanze und Gift in der Nähe des PokéStops. Folgende Pokémon gehören zu den häufigeren Spawns:

  • Myrapla
  • Knofensa
  • Bluzuk
  • Tangela
  • Evoli
  • Mogelbaum
  • Hoppspross
  • Kikugi
  • Yanma
  • Roselia

Welche Pokémon kann man entwickeln? Mit aktivem Moos-Lockmodul könnt ihr Evoli zu Folipurba weiterentwickeln. Bedenkt, dass ihr für das Entwickeln von Evoli in Pokémon GO auch Spitznamen nutzen könnt.

Magnet-Lockmodul in Pokémon GO – Spawns und Entwicklungen

Pokémon GO Lockmodul Magnet

Was locken sie an? Durch die Magnet-Lockmodule trefft ihr an den jeweiligen PokéStops mehr Pokémon der Typen Elektro, Stein und Stahl. Das sind Pokémon wie:

  • Pikachu
  • Kleinstein
  • Magnetilo
  • Voltobal
  • Lektrobal
  • Blitza
  • Nasgnet
  • Stollunior
  • Tanhel
  • Wattzapf

Welche Pokémon kann man entwickeln? Habt ihr ein Magnet-Lockmodul aktiv, dann könnt ihr Magneton zu Magnezone weiterentwickeln. Außerdem könnt ihr Nasgnet zu Voluminas weiterentwickeln.

Normales Lockmodul in Pokémon GO – Spawns und Entwicklungen

Pokémon GO Lockmodul Normal

Was locken sie an? Durch das normale Lockmodul können alle Arten von Pokémon angelockt werden. Dabei handelt es sich um die Monster, die sowieso gerade in der Wildnis spawnen.

Welche Pokémon kann man entwickeln? Durch die normalen Lockmodule schaltet ihr keine besonderen Entwicklungen frei.

Lockmodule erhalten und kaufen

Wo kann man Lockmodule kaufen? Im Shop von Pokémon GO findet ihr sie bei der Item-Übersicht.

Pokémon GO Lockmodule Shop Übersicht

Einzelne Module kosten jeweils 180 Münzen. Eine Ausnahme macht das Standard-Lockmodul, das 100 Münzen kostet.

Wie kann man Lockmodule erhalten? Wenn ihr direkt mit Sicherheit in Lockmodul haben wollt, dann findet ihr diese im Shop. Hin und wieder gibt es Lockmodule auch als Belohnung durch Forschungen. Ein Regen-Lockmodul gab es in der Forschung zu Illuminierende Legenden X. Gut möglich, dass es in Zukunft in weiteren Forschungen Lockmodule als Belohnung geben wird.

Bedenkt, dass der Bonus der Lockmodule für alle Spieler zählt. Wenn ihr mit Freunden unterwegs seid und einer an einem Stop ein Lockmodul aktiviert, können alle Spieler in der Nähe von den Spawns und Boni profitieren.

Wie ihr Ditto und Shiny Ditto in Pokémon GO fangen könnt, verraten wir euch auf MeinMMO.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.