Im April wechselt das Sandbox-MMORPG Albion Online auf Free2Play

Das deutsche Entwickler-Team Sandbox Interactive hat die Umstellung von Albion Online auf ein Free-to-Play-Modell angekündigt. Das MMORPG wird dann also kostenlos zu spielen sein. Gleichzeitig wurde heute ein großer Patch veröffentlicht, der neue, zufällige Dungeons brachte.

Wann wird Albion Online Free-to-Play? Am 10. April um 12:00 Uhr unserer Zeit soll der Wechsel im Bezahlsystem stattfinden. Von da an können alle Spieler, die Albion Online spielen möchten, kostenlos die Server betreten.

Der Game-Client zum Spiel steht euch auf der offiziellen Webseite zur Verfügung und muss nur heruntergeladen werden. Alternativ lässt sich das Spiel auch über Steam spielen.

Was ändert sich durch den Wechsel? Um das MMORPG Albion Online aktuell spielen zu können, müsst ihr eines der Starter-Kits kaufen. Diese enthalten neben dem Spielzugang auch Gold, einen Premium-Account für eine begrenzte Zeit und besondere Gegenstände.

Diese Starter-Pakete kosteten bisher zwischen 30 und 100 Euro. Aktuell sind sie um 34% reduziert. Sie werden jedoch mit der Umstellung auf Free-to-Play komplett entfernt.

Wer sich im Vorfeld ein solches Paket gekauft hat, erhält bei der Umstellung zusätzlich:

  • Ein Reittier-Skin
  • Gold
  • und Premium-Währung.

Dies gilt auch für alle Veteranen von Albion.

Ansonsten ändert sich am System des Spiels nichts. Alle Free-to-Play-Spieler erhalten den vollen Zugang und auch das Premium-System bleibt bestehen.

Der neue Geisterwolf als Belohnung für Veteranen in Albion Online
Der neue Geisterwolf als Belohnung für Veteranen

Neuer Patch bringt randomisierte Dungeons und neues Tutorial

Zusammen mit der Ankündigung zum Wechsel des Bezahl-Systems hat Sandbox Interactive heute das Oberon-Update veröffentlicht. Dies brachte unter anderem die neuen Dungeons.

Was sind randomisierte Dungeons? Diese Art von Dungeons soll den Spielern Abwechslung bieten. Eingänge dazu erscheinen zufällig in der offenen Welt und werden nicht auf der Karte angezeigt.

Wenn man sie betritt, sollen sie zufällig zusammengewürfelt sein. Die Stärke der Gegner soll von dem Gebiet abhängen, in dem man sich befindet. In sicheren Zonen sollen die Dungeons auch in kleinen Gruppen machbar sein. In den Outlands hingegen nur in Größeren.

Die Belohnungen sollen abhängig von der Schwierigkeit der Dungeons sein. Jeder Besuch soll sich aber laut den Entwicklern lohnen. Das Abschließen eines Dungeons soll zwischen 15 und 40 Minuten dauern.

Was brachte der Patch noch? Das Oberon-Update brachte zudem Überarbeitungen des Tutorials und der Qualität des Spiels mit sich:

  • Ein brandneues Tutorial für einen besseren Einstieg der Free-to-Play-Spieler
  • Verbesserungen an den benötigten Zeiten beim Handwerk und der Transmutation
  • Neue Einstellungen bei den Grafikoptionen
  • Verbesserungen der Client-Performance
  • Schutz vor Spam im Chat
  • Einige Balance-Änderungen

Der Trailer zum Oberon-Patch

Stimmung gut, Spielerzahlen durchwachsen

Wie lief es in letzter Zeit für Albion? Das Update Nimue vom 21. November 2018 kam bei den Spielern sehr gut an. Die Neuerungen am GvG und etliche weitere Änderungen haben auch die Spielerzahlen nach oben gedrückt.

In den Steam-Charts ging es für das MMORPG im November und auch im Januar und Februar diesen Jahres nach oben. Im Peak spielten rund 560 Spieler gleichzeitig Albion Online über Steam.

Sandbox Interactive hat im neusten FAQ die eigenen Spielerzahlen veröffentlicht. Zwischen 9.500 und knapp 11.500 Spieler loggen sich täglich ein.

Die Spielerzahlen von Albion Online.

Aktuell arbeiten 35 Personen an der Entwicklung Albion. Man möchte das Team aber gerne vergrößern, wenn das Spiel dies hergibt. Ursprünglich arbeiteten mal mehr als 50 Personen an dem Spiel. Anfang 2018 wurden jedoch viele davon entlassen.

Albion Online: Was ist mit dem versprochenen Release auf iOS und Android?

Roadmap macht den Spielern Hoffnung: Im Forum wurde zudem eine generelle Roadmap zum Spiel veröffentlicht. Ziel der kommenden Updates ist die Überarbeitung der Outland-Karte und das gezielte Versammeln der Spieler fürs PvP.

Außerdem sind weitere Änderungen am Faction-War und an den Gildenkämpfen geplant.

Was ist Albion Online?

Albion Online ist ein Sandbox MMORPG, welches auf ein mittelalterliches Setting setzt. Der Fokus des Spiels liegt auf der Wirtschaft und auf dem PvP. Zudem gibt es einige interessante Features zur Charaktergestaltung und Player-Housing.

Mehr zum Aufbau des Spiels und eine erste Einschätzung bekommt ihr in unserem Test von August 2017:

Albion Online im Test: Vollkommene Freiheit oder endloser Grind?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.