Diese 9 Pokémon schlüpfen nicht mehr aus Eiern in Pokémon GO

Änderungen bei den Eiern in Pokémon GO: Neun Spezies schlüpfen nicht mehr – Andere Monster sind nun „Hyper-Selten“! Erfahrt hier, welche Pokémon und Eier von den jüngsten Veränderungen betroffen sind.

Trainer in Pokémon GO fangen sich neue Pokémon nicht nur nach Raid-Kämpfen oder in der Wildnis, sondern finden ihre neuen Begleiter auch in Eiern. Diese müssen sie je nach Kategorie für 2km, 5km oder 10km in Brutmaschinen transportieren, damit aus ihnen ein Monster schlüpft.

Die Entwickler bei Niantic haben kürzlich einige Änderungen an den Inhalten der Eier vorgenommen, die wir Euch hier erklären.

Starter-Pokémon der 1. Generation nicht mehr in Eiern

Wie die Pokémon-Experten von TheSilphRoad berichten, hat sich bei den Eiern einiges getan. Der Zeitpunkt der Veränderungen sei auf das Jubiläums-Event von Pokémon GO zurückzuführen. Seitdem haben die Forscher über 6000 Eier untersucht und stellten fest, dass die folgenden Spezies nicht mehr Inhalt dieser Eier sind:

  • Bisasam
  • Glumanda
  • Schiggy
  • Sterndu
  • Rettan
  • Goldini
  • Magnetilo
  • Vulpix
  • Yanma

Die Community freut sich über ein paar der Änderungen, die eher sinnlose Monster als Belohnung aus Eiern entfernen. Bei anderen wie Magnetilo oder Yanma ist man etwas traurig, denn diese haben coole Entwicklungen in der 4. Generation.

Dadurch hat sich die Eier-Liste wieder verändert. Diese haben wir für Euch geupdatet und halten diese auch in Zukunft aktuell. Ihr findet sie hier: Pokémon GO Eier-Liste der 1. Gen und 2. Gen

Pokemon GO Eier Muster

Neue Seltenheitskategorie

Wenn Ihr Eier ausgebrütet habt, ist Euch bestimmt schon mal aufgefallen, dass manche Pokémon deutlich häufiger schlüpfen als andere. Die Monster wurden bisher in die vier Seltenheitsstufen „Häufig„, „Ungewöhnlich„, „Selten„, „Extrem selten“ eingeteilt.

Wie TheSilphRoad erklärt, ist nun die neue Seltenheitsstufe „Hyper selten“ dazugekommen. Monster in dieser Kategorie sind nur in den seltensten Fällen Beute aus einem Ei. Vier Spezies gehören laut den Experten zu der neuen Kategorie. Das sind:

  • Woingenau
  • Girafarig
  • Dummisel
  • Pottrott

Die neue Seltenheitstabelle sieht also folgendermaßen aus – Geordnet von „Häufig“ zu „Hyper selten“:

Pokémon GO Seltenheitstabelle neu

Warum die neuen Generationen in Pokémon GO zum Problem werden könnten

Autor(in)
Quelle(n): TheSilphRoad
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.