Diese 17 Tipps zu Apex Legends hätte ich gern vorher gewusst

Das Battle-Royale-Game Apex Legends bietet wilde Schlachten bis zum letzten Überlebenden. Wie ihr dort trotz der harten Konkurrenz gewinnt, erfahrt ihr in unseren folgenden Tipps.

In Apex-Legends treten 60 Spieler in 20 Dreier-Teams an und kämpfen so lange, bis nur noch einer übrig ist. Bis auf ein knappes Tutorial wird aber nicht viel über das Gameplay und die Besonderheiten erklärt.

Daher haben wir hier ein paar nützliche Tipps und Ratschläge für euch aufgelistet. Damit solltet ihr in den Gefechten weit besser abschneiden!

Sei kein Loot-Waschbär!

In Apex Legends ist guter Loot grade zu Spielbeginn sehr knapp und nichts ist frustrierender, als komplett blank herumzurennen, weil die Teamkameraden sich wie ein gieriger Waschbär hemmungslos die Taschen vollgestopft haben.

fieser-waschbaer

Gerade bei Munition und Waffen-Upgrades solltet ihr nur das mitnehmen, was ihr wirklich braucht. Solltet ihr aber dennoch ein wertvolles Teil mitnehmen, dann seid so fair und werft es bei der nächsten Loot-Gelegenheit ab und lasst eure Mitspieler wissen, dass dieses Item gerade verfügbar ist.

Nutzt das Ping-System

Laut vielen Fans ist das Ping-System in Apex Legends das Beste, was es je in einem BR-Spiel gab. Ihr könnt mit einem einzigen Klick oder Knopfdruck so ziemlich alles im Spiel anpingen. Euer Held kommentiert dann die Sache situationsbedingt, beispielswiese „Hier gibt’s eine Longbow“, „Schwere Munition hier“ oder „Da ist ein Feind!“apex-legends-screenshots11 – Kopie

Konkretere Infos könnt ihr senden, wenn ihr die Ping-Taste gedrückt haltet und dann aus einem Ring-Menü weitere Sprüche für den Ping auswählen könnt.

Gerade wenn ihr guten Loot findet oder ein Item aus eurem Inventar abwerft, das eure Squad womöglich braucht, solltet ihr es stets anpingen. Dann weiß jeder, dass es da ist und wo es liegt. Außerdem könnt ihr im Inventar ebenfalls Items anpingen und so nach Munition oder Upgrades fragen.

Macht euch mit dem Movement vertraut

In Apex Legends könnt ihr zwar (noch) nicht so akrobatisch herumturnen wie in Titanfall, aber im Vergleich zur Konkurrenz habt ihr ein paar nützliche Movement-Features, die ihr euch früh aneignen solltet:

  • Schlittern: Wenn ihr einen Abhang seht, dann nutzt IMMER die Schlittern-Funktion. So rutscht ihr in Windeseile den Berg hinunter und seid auch noch schwerer zu treffen.
  • Waffe wegstecken: Ihr könnt mit einem Druck auf die Taste 3 die Waffe wegstecken und so schneller rennen. Das ist ideal, wenn ihr der Zone entkommen wollt.
  • Wände hochklettern: Wenn ihr die Sprung-Taste gedrückt haltet und euch einer Wand nähert, könnt ihr dran hochklettern.
  • Es gibt keinen Fallschaden: Springt ruhig überall runter. Die Jetpacks am Hintern eurer Helden verhindern, dass ihr je zu Tode stürzt. Passt nur auf, dass ihr nicht von der Insel fallt, das ist wirklich tödlich!
  • Nutzt Ziplines und Ballons: Wenn ihr schnell den Ort wechseln wollt, solltet ihr die überall im Spiel verteilten Zip-Lines nutzen. Besonders effektiv sind die Lines, die zu den Ballons hochführen. Von dort oben könnt ihr dann im Flug weite Strecken überqueren.

Überlegt euch gut, ob ihr zum Versorgungsschiff geht

Zu Beginn segelt neben eurem Dropship noch ein Versorgungsschiff über die Map. Das bietet auf engstem Raum eine Auswahl an geilem Loot.

Doch bedenkt, dass das Schiff womöglich nicht leicht zu erreichen ist, da es zufällig spawnt. Außerdem werden zig Gegner es ebenfalls auf den Loot abgesehen haben. Seht also zu, dass ihr als erster landet und sofort eine Waffe findet.

apex-legends-screenshots22 – Kopie

Sollet ihr den Gegner nicht gewachsen sein, dann klaut nur den Loot und springt gleich wieder runter.

Auf der Map seht ihr übrigens den Umriss des Schiffs. Das gibt den Ort an, wo es am Ende landen wird. Bis dahin ist es aber womöglich schon komplett geplündert.

Sucht Supply-Drops, die haben die besten Waffen

Es gibt zwei legendäre Waffen, die es regulär nicht im Spiel zu finden gibt: Das massive Scharfschützengewehr Kraber und die Shotgun Mastiff. Beide Wummen sind absurd stark, aber wenn ihr sie wollt, müsst ihr im späteren Spiel eine Vorratslieferung finden und plündern.

Mehr zum Thema
Das sind die besten Waffen und Aufsätze in Apex Legends - Mit Tier-List

Überlegt euch also gut, ob ihr das Risiko auf euch nehmt. Dennoch erhöht der Fund einer solchen Überwaffe eure Chancen auf den finalen Sieg deutlich. Sollte also eine Lieferung in eurer Nähe heruntergehen, dann schaut zu, dass ihr schnell hinkommt und seid auf der Hut vor Campern.

Lernt, wie man die Farbe der Schadenszahlen interpretiert

In Apex Legends bekommt ihr durch Rüstungen Schilde, die ihr wieder aufladen könnt und euch so vor Schaden schützen. Da man die Rüstungen aber nicht sieht, ist es schwer einzuschätzen, ob ein Feind leicht zu töten ist oder mit vollen Schilden einiges wegstecken kann.

Apex Legends Klasse

Doch zum Glück gibt es diesen einfachen Trick, mit dem ihr au feinen Blick feststellt, wie zäh der Gegner noch ist: Die Farbe, der Schadenszahlen.

  • Violett: Hier habt ihr ein Problem, der Gegner hat die optimale Level-3-Rüstung und kann so bis zu 200 Hitpoints, also das Doppelte eines ungeschützten Helden, haben.
  • Blau: Euer Gegner hat maximal 175 Lebenspunkte, da er eine Level-2-Rüstung trägt
  • Weiß: Hier liegt eine Level-1-Rüstung vor. Der Gegner hat also bis zu 150 Leben.
  • Rot: Wenn ihr „Rote Zahlen schreibt“ hat der Gegner keinen Schutz mehr und kann leicht gekillt werden.
  • Gelb: Diese Farbe signalisiert Headshots.

Lasst niedergeschossene Gegner liegen

Wenn ihr einen Gegner umgenietet habt, solltet ihr ihn nicht gleich killen. Denn oft lockt der Wehrlose seine Kameraden an und die könnt ihr dann in eine Falle locken. Außerdem ist es teilweise gar nicht so leicht, einen erledigten Gegner gescheit zu erreichen, da sie manchmal einen Schild haben.

apex-legends-screenshots31 – Kopie

Ihr könnt übrigens Gegner mit einem Finishing-Move killen, was Munition spart und bei der legendären Level-3-Rüstung sogar euren Schild auflädt. Aber bedenkt, dass ihr während der Animation komplett wehrlos seid und womöglich schnell zu Tode kommt, wenn noch Gegner da sind.

Überlegt euch also gut, ob ihr eine Show abziehen wollt.

Überlegt euch gut, ob ihr Freunde rezzt und nutzt den Respawn

Wie in Battle-Royale-Team-Modi üblich, könnt ihr in Apex Legends eure Freunde wiederbeleben wenn sie zu Boden gegangen sind. Doch passt auf, dass ihr nicht blindlings ins Feindfeuer rennt, wenn eure Freunde mitten in der Pampa liegen.

Dann ist es womöglich sinnvoller, erstmal die Gegner zu killen und dann dem Kameraden zu helfen. Sollte der bis dahin krepiert sein, ist das auch noch keine Katastrophe.

Sammelt einfach nach dem Kampf rechtzeitig die Marke des Freundes auf und rezzt ihn am nächsten Respawn-Beacon. Das kann übrigens irgendwer aus dem Team machen, nicht nur der, welcher die Marke aufgesammelt hat.apex-legends-screenshots07 – Kopie

Denkt in diesem Fall aber daran, dass der Respawn komplett ohne Ausrüstung ins Spiel einsteigt. Gebt idealerweise eine eurer Wummen ab.

Bedenkt übrigens, dass die Heldin Lifeline schneller Freunde wiederbelebt und dabei einen Schutzschild erzeugt. Mit ihr könnt ihr womöglich auch im Kugelhagel erfolgreich rezzen.

Trennt euch beim Absprung kurz vor der Landung

Der gemeinsame Absprung ist eine geniale Idee und ihr solltet unbedingt als Team abspringen und einen gemeinsamen Landepunkt ansteuern. Doch kurz vor der Landung solltet ihr euch dennoch abkoppeln und an einem nahen Ort landen.

apex-legends-screenshots21 – Kopie

Im Team mit dem Jumpmaster geht’s gemeinsam zum Landepunkt.

Denn sonst rennt ihr womöglich alle drei in das gleiche Haus und findet nicht genug Loot für alle. Wenn aber jeder aus dem Team einen leicht abweichenden Landeort hat, dann findet ihr sicher genug Loot für alle.

Wie ihr übrigens besonders schnell landet, erfahrt ihr hier. Die besten Landeplätze mit fettem Loot gibt’s hier.

Spart Schild-Zellen mit diesem Trick!

Ihr solltet stets nach einem Kampf eure Schilde wieder auffüllen. Doch lasst erstmal die Finger von den Schild-Zellen in eurem Inventar. Lootet erstmal die Gegner.apex-legends-screenshots50

Wenn diese ebenfalls Schilde hatten, dann holt euch die von den Gegnern, auch wenn sie das gleiche Level haben. Denn die geplünderten Schilde sind wieder voll, wenn ihr sie anlegt!

Es gibt eine Möglichkeit, sich selbst zu rezzen

Die legendären und epischen Items in Apex Legends haben oft besondere Features, die man sonst nicht hat. Bei dem legendären Knockdown-Schild ist dies ein extrem cooler Selbst-Rezz! Ihr könnt euch einmal mit einer Adrenalinspritze selbst wiederbeleben.apex-legends-screenshots38 – Kopie

Das dauert ein wenig und ihr seid dabei schutzlos. Doch da viele Gegner dies noch nicht wissen, könnt ihr ihnen eine böse Überraschung bereiten. Stellt euch nur vor, die Feinde campen vor eurer Leiche, um euren Freunden aufzulauern und plötzlich steht ihr in ihrem Rücken wieder auf und killt sie alle.

Bunkert nicht eure Fähigkeiten, haut sie raus!

Eure Helden haben eine aktive Fähigkeit, die ihr nach kurzer Cooldown-Zeit gleich wieder einsetzen könnt. Bunkert sie also nicht, sondern nutzt sie wann immer es euch in den Sinn kommt. Wer weiß, ob ihr nochmal die Gelegenheit bekommt.

Und nützlich sind die Skill fast immer. Jedes Team freut sich über Lifelines Heal oder den großen Schutzschild von Gibraltar. Und oft rettet euch die Rauchgranate von Bangalore vor dem sicheren Tod.Apex Legends Screenshot

Bei euren Ultimates solltet ihr aber bedachter vorgehen. Denn die brauchen ohne Beschleuniger recht lang, bis sie voll sind. Ihr Einsatz wiederum kann im rechten Moment spielentscheidend sein.

Beispielsweise, wenn Lifeline optimalen Loot per Airdrop anfordert, Wraith ein super nützliches Portal schafft oder Bangalore mit ihrem Artillerieschlag ganze Teams wegknallt.

Testet alle Helden

Da jeder Held jeweils nur einmal im Team sein kann, könnt ihr euch nicht darauf verlassen, das euer Liebling immer verfügbar ist. Daher solltet ihr jeden Helden einmal ausprobiert haben, damit ihr in solchen Situationen nicht total doof dasteht.

Mehr zum Thema
Apex Legends: Das sind alle Legenden und ihre Fähigkeiten

Außerdem schadet es nicht, wenn ihr die Stärken und Skills eurer Gegner kennt, wenn sie diesen Helden gerade spielen.

Achtet auf ein komplettes Loadout

Gerade zu Spielbeginn solltet ihr die folgenden Items schnell finden:

  • Helm: Headshots sind weniger schlimm, wenn ihr einen Helm habt
  • Panzerung: Nur damit gibt es Schilde und die sind lebenswichtig!
  • Mindestens eine Waffe: Ohne Waffe seid ihr nur wenig nützlich und könnt euch kaum wehren. Holt euch also schnell irgend einen Schießprügel. Selbst die Mozambique ist besser als nix.
  • Passende Munition: Munition ist in Apex oft knapp. Seht also zu, dass ihr an passenden Kugeln mitnehmt, was ihr kriegen könnt

apex-wingman

Helft auch euren Freunden im Team, indem ihr überzählige Items anpingt. So stellt ihr sicher, dass jeder schnell sein volles Loadout hat und weiter agieren kann.

Eine gute Waffe für den Start ist übrigens die Pistole Wingman. Die richtet dick Schaden an, ist präzise und kann bis ins Mid- oder sogar End-Game noch gute Dienste leisten.

Seht zu, dass ihr eine ausgewogene Mischung an Waffen habt

So früh wie möglich solltet ihr euer Loadout ausbauen. Idealerweise habt ihr eine Waffe für mittlere oder hohe Distanz sowie eine für den Nahkampf. Für die erste Kategorie eignen sich Sturmgewehre und Sniper gut.Apex Legends Klassen Titel

Für nahe Distanz sind Schrotflinten ideal. SMGs wiederum sind ebenfalls gute Nahkämpfer, taugen aber auch teilweise auf mittlere Distanz noch recht gut. Doch egal, was ihr mitnehmt, achtet darauf, dass ihr nicht zweimal eine ähnliche Waffe tragt und genug Munition vorhanden ist.

Flankiert eure Gegner, bleibt in Bewegung!

Apex Legends ist ein flottes Spiel, das aktives Gameplay belohnt. Wenn ihr auf Gegner trefft, dann ballert nicht gleich drauf los, sondern versucht, sie zu flankieren und in die Zange zu nehmen. So könnt ihr euch einen taktischen Vorteil verschaffen und den Gegner womöglich schnell und effektiv eliminieren.

apex-legends-screenshots24 – Kopie

Viele Skills von Helden unterstützen dies:

  • Pathfinder und Wraith können schnell alternative Wege erschließen
  • Gibraltar kann mit seinem Schutzschild Feuer auf sich ziehen
  • Bangalore ist unter Beschuss sehr schnell und kann das Team mit Rauchgranaten schützen
  • Bloodhound verhindert mit seinem Scan, dass ihr selbst flankiert werdet
  • Wer die Illusionen von Mirage richtig nutzt, kann den Gegner übel verwirren

Die Zone muss nicht euer Tod sein

Die Map von Apex ist recht groß und die Zone kann euch womöglich stark auf Trab halten. Doch gerade in der ersten Phase ist der Schaden, den ihr im Kraftfeld erleidet, noch recht harmlos. Ihr könnt euch locker unterwegs hochheilen und so selbst große Strecken noch irgendwie überleben.

Bedenkt aber, dass ihr womöglich beim Erreichen des sicheren Rings von Gegnern überfallen werdet.

apex-legends-gibraltar

Wenn ihr übrigens die Sanitäterin Lifeline im Team habt, ist das Hochheilen nach der Zone kein Problem, denn die Drohne flickt euch in Sekunden wieder zusammen. Eure Schilde werden von der Zone übrigens nicht angekratzt.

Soviel zu unseren Tipps und Tricks. Habt ihr noch weitere Ratschläge? Dann lasst es uns wissen!

Mehr zum Thema
Apex Legends ist das erste Battle Royale, in dem ich nicht ausraste
Autor(in)
Quelle(n): DexertoPCGamer
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (44)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.