So verändert der neue Patch 8.2 in WoW bald 5 Klassen

Mit dem nächsten großen Update für World of Warcraft gehen auch einige Klassenänderungen einher. Wir verraten, was sich für euch ändert.

Schon bald kommt der nächste große Patch von World of Warcraft. Das Update 8.2 Azsharas Aufstieg wird vorerst auf dem PTR (Testserver) gründlich ausprobiert und das Feedback der Spieler gesammelt. Blizzard will hier auch einige Änderungen an den Klassen vornehmen, die sich in den letzten Monaten als zu stark oder zu schwach herausgestellt haben. Wir verraten, worauf ihr euch einstellen müsst.

WoW Azshara Patch 82 title

Welche Klassen werden geändert? Insgesamt 5 Klassen sollen in der ersten Version des Patches angepasst werden. Im Laufe der Testphase werden es aber sicher noch weitere.

  • Dämonenjäger-Tanks bekommen mehr passive Rüstung, verlieren dadurch aber aktive Rüstung. Dadurch sollen sie in Situationen stärker sein, in denen ihre Defensiv-Fähigkeiten auf Cooldown sind.
  • Wächter-Druiden können in Bärengestalt nun Verderbnis entfernen. Andere Druidenformen verlieren aber ihr Mondfeuer in verwandelter Gestalt.
  • Jäger bekommen nur einen kleinen Bugfix, weil eine Fähigkeit nicht mit einer anderen stapelbar war. Insgesamt bleibt der Schaden aber ungefähr gleich.
  • Schurken sind in allen Dungeons beliebt und die Könige auf Blizzards Dungeon-Turnier (MDI). Eine ihrer Azerit-Eigenschaften wird deswegen abgeschwächt.
  • Schutz-Krieger müssen ein bisschen Schaden einbüßen, da sie zu viel austeilen konnten.

Alle Klassen bekommen übrigens neue Fähigkeiten durch das Herz von Azeroth in Patch 8.2

Die Klassenänderungen in Patch 8.2 Azsharas Aufstieg

Insgesamt 5 Klassen sollen geändert werden, mit deren Performance die Entwickler aktuell nicht ganz zufrieden sind. Hier sind die Änderungen im Detail.

Dämonenjäger

Rachsucht

  • Dämonischer Schutz: Die Schadensreduktion wird auf 15% erhöht (vorher 10%). Der Rüstungsbonus wird auf 100% erhöht (vorher 80%).
  • Dämonenstachel: Die Rüstung wird auf 60% der Beweglichkeit reduziert (vorher 85%).

Druide

  • Besänftigen, Verderbnis entfernen, Mondfeuer und Wiedergeburt können standardmäßig nicht mehr in Katzen- oder Bärengestalt gezaubert werden.
  • Wildheit-Druiden bekommen einen neuen passiven Effekt auf Stufe 22, mit dem sie Verderbnis entfernen und Besänftigen in Katzengestalt wirken können.
  • Wächter-Druiden bekommen einen neuen passiven Effekt auf Stufe 10, mit dem sie Besänftigen, Verderbnis entfernen, Mondfeuer und Wiedergeburt in Bärengestalt wirken können.

Wächter

  • Eisenfell und Zermalmen kosten nun 40 Wut (vorher 45).
  • Zerfleischen generiert nun 10 Wut (vorher 8).
  • Die Verwandlung in die Bärengestalt gewährt nun 25 Wut (vorher 20).
  • Zerfleischen und Hauen verursachen 15% mehr direkten Schaden.
WoW Legion hunter marksman

Jäger

Tierherrschaft

  • Stachelpfeil wird nun von Zorn des Wildtiers beeinflusst.
  • Stachelpfeil verursacht 10% weniger Schaden.

Schurke

Gesetzlosigkeit

  • Die Azerit-Eigenschaft Klarer Kopf ist nun nur noch einmal stapelbar pro verursachtem Schadensangriff von Klingenwirbel.
WoW Legion warrior defense

Krieger

Schutz

  • Das Talent Unaufhaltbare Macht erhöht den Schaden von Donnerknall um 50% (vorher 100%):

Noch mehr Neuerungen und Infos rund um Patch 8.2 Azsharas Aufstieg gibt es in unserem großen Übersichtsartikel.

Was haltet ihr von diesen Änderungen? Seid ihr von den Verbesserungen betroffen? Oder gehört ihr zu den Gesetzlosigkeitsschurken, die nun ein bisschen weniger austeilen werden?

So bleibt ihr informiert: Die neusten News gibt es immer direkt auf unserer WoW-Facebookseite. Lasst doch einen Like da!

Autor(in)
Quelle(n): wccftech.comwowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.