WoW Dragonflight schenkt euch massig Inventarplatz, beendet eure „AH-Vergesslichkeit“

WoW Dragonflight schenkt euch massig Inventarplatz, beendet eure „AH-Vergesslichkeit“

In World of Warcraft: Dragonflight habt ihr viel mehr Platz in den Taschen. Außerdem gibt das Spiel euch eine Denkstütze, wenn das Einkaufen ohne Einkaufzettel nicht mehr klappt …

In World of Warcraft Dragonflight werden die Berufe im MMORPG drastisch überarbeitet. Blizzard will hier langfristig erreichen, dass Berufe über die ganze Erweiterung hinweg relevant sind und wieder zu einem integralen Teil der Spielerfahrung werden – wenn man sich denn für sie interessiert.

Dabei gibt es eine ganze Reihe von coolen Verbesserungen für Handwerker, die etwa euer Inventar schonen.

Das Inventar wird größer

Schon zuvor hatten wir darüber berichtet, dass es wohl einen neuen Taschenplatz geben wird, der das Inventar vergrößert. Inzwischen wissen wir, dass das nur in gewisser Weise korrekt ist. Ihr bekommt zwar einen weiteren Taschenplatz, allerdings kann in diesen lediglich eine Reagenzientasche eingesetzt werden.

Die Reagenzientasche funktioniert ähnlich wie die Reagenzienbank, allerdings im Mini-Format. Sämtliche Handwerksmaterialien können in der Tasche eingelagert werden und verbrauchen so nicht mehr den Platz in eurem normalen Inventar.

Natürlich könnt ihr die normalen Taschen auch weiterhin mit Handwerkszeug füllen, aber es gibt dafür nun eine zusätzliche Tasche, die ausschließlich diesen Job erfüllt.

WoW Profession Equipment Jewelcrafting
Handwerksausrüstung gibt es auch – die sieht ziemlich edel aus.

Wie groß die Reagenzientasche am Ende sein wird, ist noch nicht völlig klar. Aktuell gibt es in der Alpha von Dragonflight zwei Reagenzientaschen unterschiedlicher Qualität, die aber beide ein Fassungsvermögen von 36 Plätzen haben (via wowhead) – es scheint naheliegend, dass Blizzard die Werte hier noch korrigiert, damit sich die beiden Taschen voneinander unterscheiden.

Gleichzeitig hebt Blizzard die Stapel-Größen („Stacks“) für fast alle Handwerksgegenstände deutlich an. Sammelbare Materialien wie Erze, Stoffe oder Kräuter stapeln in Dragonflight bis zu einer Menge von 1.000 (vorher 200). Sie verbrauchen also bei gleicher Menge nur noch ein Fünftel des Platzes. Hergestellte Verbrauchsgegenstände, wie Tränke oder Buff-Food, stapeln hingegen bis zu einer Größe von 200 (vorher 20). Sie verbrauchen also nur noch ein Zehntel des Platzes.

Diese Änderungen sind vor allem wichtig, weil viele Materialien künftig in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen daherkommen, die alle jeweils einen eigenen Stapel benötigen. Letztlich sollten die Spieler nach dieser Änderung dennoch deutlich mehr Platz im Inventar haben als zuvor – vor allem dann, wenn sie bisher viele Tränke und Ressourcen mit sich herumgeschleppt haben.

Beachtet, dass wir kürzlich bereits eine umfassende Vorschau zu den großen Änderungen der Berufe gebracht haben, wenn ihr euch für mehr Details interessiert.

YouTuber findet lang gewünschtes Handwerk-Feature

Auf Twitter teilte der YouTuber MrGM einen kleinen, aber feinen Fund, der Handwerker aller Berufe jubeln lassen dürfte. Denn künftig ist es möglich, sich ein Rezept aus der Liste herauszupicken und oben rechts mit „Rezept verfolgen“ auszuwählen. Dann tauchen die notwendigen Materialien an der rechten Seite des Bildschirms auf – ganz so, als würdet ihr ein Achievement oder eine Quest verfolgen.

Sobald ihr die entsprechenden Materialien besitzt, wird dieser Punkt abgehakt.

Das System funktioniert mit mehreren Rezepten gleichzeitig. Wenn ihr also erst eine edlere Ressource herstellen wollt, die ihr dann wiederum etwa in eine Rüstung stecken möchtet, könnt ihr schlicht beide Rezepte beobachten und habt so eine lange Einkaufsliste.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Damit dürften die Zeiten vorbei sein, in denen man versucht, sich die Materialien eines Rezeptes zu merken, nur um im Auktionshaus dann festzustellen, dass man doch wieder die Hälfte vergessen hat und mehrfach nachschlagen muss. Hier war es bisher notwendig, entweder manuell eine Einkaufsliste zu führen oder immer wieder zwischen Auktionshaus und Berufe-Fenster hin und her zu wechseln.

Ein kleines, aber feines Komfortfeature, dass MrGM – vielleicht nicht ganz ernst – damit kommentiert, dass „Dragonflight die großartigste Erweiterung ist, die jemals gemacht wurde“.

Grundsätzlich scheint Blizzard mit Dragonflight im Hinblick auf die Berufe eine ganze Menge richtig zu machen. Ob die Verbesserungen am Inventar und den Handwerksberufen letztlich die gewünschten Auswirkungen bringen, wird sich wohl erst im Laufe der Beta oder spätestens mit Release zeigen.

Doch bisher kommen die Neuerungen gut an. Bei euch auch? Lasst uns einen Kommentar da und schreibt, was ihr von den Anpassungen haltet.

Vor dem neuen Volk der Dracthyr warnt Blizzard euch übrigens – da müsst ihr erst einen seltsamen Check bestätigen.

Quelle(n): worldofwarcraft.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sarah

Jaaa gebt mir mehr Taschen 😄
Ich fürchte nur das ist die im nu wieder voll hab (Wow-messi) 😅

Misterpanda

Sehr cool!!! Meine Taschen sind seit 2005 kontinuierlich zugemüllt 😂 Jetzt am besten noch accountweit die Handwerkstaschen, das wäre wirklich ein Traum!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx