Verbesserungen für Dorf-Spieler in Pokémon GO geplant

Gute Neuigkeiten für Pokémon GO-Spieler auf dem Dorf. Niantic hat Euch nicht vergessen und plant weiterhin, Euer Spiel-Erlebnis zu verbessern.

Pokémon GO hat ein Problem: Der Unterschied zwischen Dorf- und Stadtspielern.

Wer Items wie PokéBälle oder Tränke sammeln möchte, besucht dafür PokéStops oder Arenen. Diese gibt es in Städten allerdings viel häufiger als auf dem Land. So kommen Trainer in der Stadt leichter zu Arenen und an Items. Ein klarer Standortvorteil für die Stadtspieler.

Doch Niantic hat die Trainer in ländlichen Gegenden nicht vergessen. Das große Ziel ist, das Spiel-Erlebnis in Pokémon GO für Dorf- und Stadtspieler anzugleichen.

Mehr Stops und Arenen auf dem Land in Pokémon GO

Dorf-Spieler in Pokémon GO ärgern sich schon lange darüber, dass sie einen Nachteil im Spiel haben. Auch die Spiele-Entwickler bei Niantic sagen, dass es in diesem Bereich des Spiels Probleme gibt.

Auf Reddit gab NianticGeorge nun Auskunft über die aktuelle Problematik und was in Zukunft verbessert werden soll.

Nutzer Shinigami483 schrieb, dass er sich mehr „Liebe“ von Niantic zu ländlichen Spielern wünscht. Darauf schrieb NianticGeorge:

„Shinigami, wir haben Euch [Dorf-Spieler] nicht vergessen und wir arbeiten daran [die Situation zu verbessern]. Um zu verstehen, an was wir arbeiten, werfen wir einen Blick auf die Vergangenheit von Ingress.“ Ingress ist eine App, die Niantic bereits vor Pokémon GO entwickelte und die mit einer ähnlichen Technik funktioniert. Dort gehen Spieler zu Portalen, statt zu PokéStops und Arenen.

Ingress Screenshots

„Ingress hatte nie so ein Problem mit ländlichen Spielern, wie es Pokémon GO hat. Das liegt zum Teil daran, dass Portal-Vorschläge während einer langen Zeit erlaubt waren und Spieler sich diese einfach in Ihrer Umgebung erstellen konnten, wenn dort noch keins war.

Diese Spiel-Mechanik war zwar mit viel Arbeit verbunden, doch das war für ein Spiel in der Größenordnung von Ingress okay,“ schreibt NianticGeorge.

Pokemon Go Starter Pokemon Bisasam Schiggy und Glumanda

„Pokémon GO installierten Spieler an vielen Orten, an denen Ingress nie gespielt wurde. Die Anzahl der Spieler ist so groß, dass wir nicht einfach Portal-Einreichungen aktivieren und ein Team anstellen konnten, die diese kontrollieren. Stattdessen musste eine Lösung her, die für ein so großes Spiel wie Pokémon GO geeignet ist. „Operation Portal Recon“ wurde entwickelt.

Viele Spieler berichteten über die Vorteile von OPR in ihren Communitys. Ich würde allerdings sagen, dass OPR immer noch in seinen Kinderschuhen steckt und es noch viel mehr Einfluss auf ländliche Spieler haben könnte.“ Hier sehen die Entwickler bei Niantic also noch Potential.

pokemon go turtok

„Das klingt zwar jetzt sehr optimistisch, aber ich würde sagen, dass sich die Spielbedingungen für Land- und Stadttrainer mit der Zeit angleichen werden. An den Problemen auf dem Land ein Raid-Team zu finden, arbeiten wir auch schon. Es ist aber noch zu früh, etwas genaueres in dieser Richtung anzukündigen“, schreibt NianticGeorge auf Reddit.

Das sind positive Aussichten für die Zukunft. Das Spiel-Erlebnis auf dem Dorf soll nicht nur verbessert, sondern fast auf das gleiche Level wie in der Stadt angehoben werden.

Niantic kümmert sich um Dorf-Spieler, machte schon Verbesserungen

In einem anderen Reddit-Thread schreibt Nutzer vidoardes, dass Niantic sich nicht um Dorfspieler kümmert und Pokémon GO sich in diesem Bereich wahrscheinlich nie ändern wird.

Auf diese Aussage antwortete NianticGeorge und verwies zunächst nochmal auf die geplanten Änderungen zum Finden von Raid-Mitspielern hin. Außerdem schreibt er

„Ich teile deine Meinung, dass Niantic sich nicht um die ländlichen Spieler kümmert, nicht. Wir haben bereits große Verbesserungen ins Spiel gebracht:

  • OPR hat den Zugang für ländliche Spieler deutlich verbessert.
  • Die gesponsorten Locations haben das Spiel für Trainer auf dem Land auch verbessert. (Wir wissen, dass wir in diesen Gebieten noch weitere Sponsoren brauchen)
  • Die Funktion, nun auch Gegenstände aus Arenen zu bekommen, half vielen Dorf-Spielern, die über zu wenige PokéBälle klagten.
  • Die Anzahl der Arenen wurde erhöht, damit Ihr an mehr Orten kämpfen könnt.
  • Außerdem wurden Veränderungen in Bezug auf die Verteilung der Pokémon gemacht.

Pokémon GO Jubiläum Titel

„Damit will ich aber nicht sagen, dass unsere Arbeit hier erledigt ist,“ sagt NianticGeorge. „Im Gegenteil. Ich kann es gar nicht deutlich genug machen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben. So frustrierend diese Situation auch ist. Nur weil wir nicht sofort eine Lösung parat haben, heißt das nicht, dass wir nicht daran arbeiten. Alles wird besser.“

Bannwelle – Spoofer werden aus Pokémon GO gekickt!

Autor(in)
Quelle(n): RedditPokémonGOHubReddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.